ALLES ÜBER MEDIZIN

Die Milz spielt die Rolle eines Filters bei der Bekämpfung des Organismus mit Mikroorganismen und Fremdkörpern, die in den Körper fallen und im Körper schützende Antikörper bilden. Menschen, deren Milz aus irgendeinem Grund entfernt wurde, sind anfällig für einen vielfältigen Plan von Infektionen und Bakterien.

Die Milz ist an der Blutproduktion beteiligt und enthält rote Blutkörperchen, die, wenn eine Krisensituation im Körper auftritt, in den allgemeinen Blutfluss einbezogen werden und bei Bedarf einen normalen Zustand aufrechterhalten können. Wie jedes menschliche Organ kann es mit seinen möglichen Krankheiten sehr ernste Probleme verursachen.

Warum die Milz entfernen?

Dieses Organ befindet sich ziemlich tief im menschlichen Körper - in der Bauchhöhle. Der menschliche Körper schützt somit seine Oberfläche, weich und empfindlich, sehr empfindlich gegen körperliche Schäden. Eine Vielzahl von Verletzungen, die durch Autounfälle, unerwartete Stürze und Streiks oder in einem Kampf im wahrsten Sinne des Wortes verursacht werden, kann die Milz in Stücke reißen, danach gibt es keine Möglichkeit, sie wiederherzustellen oder zu verstärken, und Sie müssen zu ihrer Entfernung zurückkehren, was die menschliche Gesundheit stark schädigt.

Wie lange kannst du ohne Milz leben?

Natürlich kann ein Mensch in Abwesenheit der Milz irgendwie leben, dank der enormen Möglichkeiten, unseren Körper zu kompensieren, aber sein Verlust verursacht als Organ, das den Körper vor Infektionen schützt, größtenteils großen Schaden. Deshalb wird der Patient vor der Operation gegen die gefährlichsten Viren geimpft.

Nach Entfernung der Milz übernehmen die menschliche Leber und ihr Knochenmark die Funktionen der Milz. Die Reinigung von Blut aus toten Blutplättchen wird jedoch nicht durchgeführt, und sie zirkulieren im menschlichen Körper und bedrohen das Auftreten von Thrombosen. Aus diesem Grund erhalten Patienten, bei denen die Milz entfernt wurde, Antikoagulanzien zugewiesen - spezielle Medikamente, die das Blut verdünnen und die Adhäsion von Blutplättchen verhindern. Personen, die sich einer Operation zur Entfernung der Milz unterzogen haben, sollten immer unter der Aufsicht von Hämatologen stehen.

Warum vergrößerte sich die Milz?

Die Volumenzunahme der Milz erfolgt gerade aufgrund der Erfüllung ihrer direkten Funktionen zum Schutz des Körpers, da sie eine große Anzahl von weißen Blutkörperchen produziert. Die Lautstärke kann um mehr als das Dreifache erhöht werden. Und wenn die Infektion besiegt ist, kehrt er wieder zur Normalität zurück und wiegt etwa 150 Gramm.

Eine unerwartete Zunahme des Milzvolumens (Milzpathologie) tritt manchmal auf, wenn sich eine Zyste darin befindet oder bei Lebererkrankungen wie Zirrhose oder Hepatitis. Es gibt Fälle seiner Zunahme aufgrund des Auftretens eines Blutgerinnsels der Milzvene. In solchen Fällen besteht die Gefahr einer direkten Beschädigung des Organs.

Eine solche Erkrankung wie ein Infarkt der Milz ist auf den Tod des umgebenden Gewebes zurückzuführen, auf den der Bauchraum einer Person mit Schmerzen reagiert.

Wie viele leben ohne Milz?

Leben nach Milzentfernung. Wie vermeide ich die Konsequenzen?

Was passiert im Körper ohne Milz?

Es ist möglich, ohne Milz zu leben, da jedoch eine Person alle Organe für die volle Vitalaktivität benötigt, wird eine Operation nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Die Folgen der Splenektomie hängen weitgehend vom Grad der Organschädigung sowie von den Gründen ab, die zur Operation und dem Verhalten des Patienten während der Rehabilitationsphase führten.

Zweck der Milz

Dieser kleine Körper befindet sich in der Bauchhöhle hinter der linken Seite des Magens. Es ist eng von Pankreas, Darm und Niere begrenzt. Aufgrund dieser engen Platzierung ist es manchmal nicht leicht, ihre Krankheit zu diagnostizieren.

Die Milz galt viele Jahre als zusätzliches Organ, das die Arbeit des gesamten Organismus nicht sonderlich beeinflusst. Die moderne Medizin hat mehrere wichtige Funktionen offenbart, an denen sie direkt beteiligt ist:

  • die Zerstörung beschädigter, unpassender Blutplättchen und roter Blutkörperchen;
  • Schutz gegen Viren und pathogene Bakterien;
  • Immunoglobulinsynthese;
  • Kontrolle des Stoffwechselprozesses im Körper und der Eisenproduktion.

Darüber hinaus hat der Körper eine hämatopoetische Funktion bei der Gebärmutterbildung des Fötus. Derzeit sind alle Funktionen noch nicht untersucht worden.

Hauptursachen für die Organentnahme

Beim Menschen ist jedes Organ auf eine bestimmte Funktion ausgelegt. Die Operation der Milz wird von einem Arzt nur bei irreparablen pathologischen Erkrankungen verschrieben.

Die Gründe für den chirurgischen Eingriff bei einer Person können unterschiedlich sein:

Manchmal ist die Indikation für die Organentnahme das Auftreten einer abszessbedingten Entzündung im Gewebe des Organs.

Splenektomie

Was ist Splenektomie? Bei der Diagnose schwerwiegender und irreparabler Anomalien bei der Arbeit der Milz wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt, um das erkrankte Organ zu entfernen. Dieser chirurgische Eingriff wird Splenektomie genannt.

Dennoch gibt es eine Reihe von Kontraindikationen, bei denen nur die Splenektomie mit vollem Zugang zum betroffenen Bereich durchgeführt werden sollte:

  • hohe Fettleibigkeit des Patienten;
  • eine signifikante Zunahme der Milzgröße.

Nach der operativen Entfernung wird das Organ zur histologischen Untersuchung überführt. Eine Operation ist für Menschen mit Herzerkrankungen, Atemwegserkrankungen sowie Frauen während der Schwangerschaft kontraindiziert.

Folgen der Splenektomie

Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen können sofort oder während der Erholungsphase auftreten. Die Entfernung der Milz kann zu folgenden Konsequenzen führen:

Solche Effekte können sich als Folge einer Abnahme der Abwehrreaktionen des Körpers nach Entfernung der Milz entwickeln. Patienten sind in den ersten zwei Jahren nach der Operation besonders anfällig für Komplikationen. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Menschen nach der Splenektomie mehr auf ihre Gesundheit achten. Und mit dem Auftreten solcher Symptome sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren:

Das Auftreten solcher Anzeichen nach einer Operation erfordert eine dringende Untersuchung, da lebensbedrohlich nicht die Abwesenheit der Milz ist, sondern Komplikationen, die nach ihrer Entfernung auftreten.

Rehabilitation

Die Dauer der Rehabilitationsphase nach der Splenektomie beträgt eineinhalb Monate und hängt von der Art der Indikationen ab, die zum chirurgischen Eingriff führten. Bei der Wiederherstellung der Körperarbeit empfehlen die Ärzte:

Menschen, die nach einer Operation zur Entfernung der Milz nicht in Länder reisen, in denen die Gefahr besteht, Malaria zu bekommen. Auch für zwei Jahre, um regelmäßige klinische Untersuchungen durchzuführen und bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein Hilfe vom medizinischen Zentrum zu suchen.

Ernährung nach Milzentfernung

Da viele der von der Milz ausgeführten Funktionen von der Leber übernommen werden, ist es äußerst wichtig, sich an eine richtige Diät zu halten. Die Ernährung des Patienten sollte die Leber und die Organe des Verdauungssystems nicht belasten.

  • unbegrenzt frisches Obst;
  • verschiedene gemüse;
  • Getreide aus verschiedenen Getreidesorten;
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • trinken Sie mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag;
  • fettarme Milchprodukte.

Um den Gallenfluss zu verbessern und die Leberfunktion zu verbessern, müssen regelmäßig cholagogische Kräuter eingenommen werden. Die Kräutermedizin wird nur nach Rücksprache mit einem Arzt durchgeführt.

Um Probleme mit der Arbeit des Verdauungstraktes zu vermeiden und die Arbeit der Leber in Abwesenheit der Milz zu erleichtern, kann es sein, wenn wir die tägliche Ernährung ausschließen:

  • schwere fetthaltige Lebensmittel;
  • würzige Gerichte und Gewürze;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Alkohol und starker Kaffee;
  • süße Bäckerei und süßes Gebäck;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Fischkonserven;
  • Speiseöle;
  • Schmalz;
  • Milchprodukte mit einem hohen Fettgehalt.

Live-Feldentfernung der Milz ist möglich. Die Splenektomie ist nicht besonders gesundheitsgefährdend. Um jedoch die Qualität und Langlebigkeit der Menschen in Abwesenheit der Milz zu verbessern, ist es notwendig, alle während der Rehabilitationsphase vom Arzt verordneten Vorschriften zu befolgen und ständig gegen Infektionskrankheiten zu schützen.

Und ein bisschen über die Geheimnisse.

Haben Sie jemals versucht, geschwollene Lymphknoten loszuwerden? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen, war der Sieg nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich wissen Sie nicht aus erster Hand, was es ist:

  • das Auftreten von Entzündungen im Nacken, in den Achselhöhlen. in der leiste
  • Schmerzen beim Druck auf den Lymphknoten
  • Unbehagen beim Berühren von Kleidung
  • Angst vor der Onkologie

Beantworten Sie jetzt die Frage: Passt es zu Ihnen? Können entzündete Lymphknoten toleriert werden? Und wie viel Geld haben Sie bereits für eine unwirksame Behandlung durchgesickert? Das ist richtig - es ist Zeit, mit ihnen aufzuhören! Stimmen Sie zu?

Deshalb haben wir uns entschlossen, die exklusive Methodologie von Elena Malysheva zu veröffentlichen, in der sie das Geheimnis enthüllte, schnell geschwollene Lymphknoten zu beseitigen und die Immunität zu verbessern. Lesen Sie den Artikel.

Verwandte Artikel:

1 Glas dieses Getränks pro Tag
und keine Probleme mit dem Lymphsystem

Kopieren von Materialien ohne Angabe von aktiv,

offen für Suchmaschinen-Links zur Website

streng verboten und strafbar.

In keinem Fall kann die Konsultation des behandelnden Arztes nicht abgebrochen werden.

Wenn Sie Symptome bemerken, konsultieren Sie einen Hausarzt.

Leben nach Milzentfernung. Wie vermeide ich die Konsequenzen?

Was passiert im Körper ohne Milz?

Es ist möglich, ohne Milz zu leben, da jedoch eine Person alle Organe für die volle Vitalaktivität benötigt, wird eine Operation nur in Ausnahmefällen durchgeführt. Die Folgen der Splenektomie hängen weitgehend vom Grad der Organschädigung sowie von den Gründen ab, die zur Operation und dem Verhalten des Patienten während der Rehabilitationsphase führten.

Zweck der Milz

Dieser kleine Körper befindet sich in der Bauchhöhle hinter der linken Seite des Magens. Es ist eng von Pankreas, Darm und Niere begrenzt. Aufgrund dieser engen Platzierung ist es manchmal nicht leicht, ihre Krankheit zu diagnostizieren.

Die Milz galt viele Jahre als zusätzliches Organ, das die Arbeit des gesamten Organismus nicht sonderlich beeinflusst. Die moderne Medizin hat mehrere wichtige Funktionen offenbart, an denen sie direkt beteiligt ist:

  • die Zerstörung beschädigter, unpassender Blutplättchen und roter Blutkörperchen;
  • Schutz gegen Viren und pathogene Bakterien;
  • Immunoglobulinsynthese;
  • Kontrolle des Stoffwechselprozesses im Körper und der Eisenproduktion.

Darüber hinaus hat der Körper eine hämatopoetische Funktion bei der Gebärmutterbildung des Fötus. Derzeit sind alle Funktionen noch nicht untersucht worden.

Hauptursachen für die Organentnahme

Beim Menschen ist jedes Organ auf eine bestimmte Funktion ausgelegt. Die Operation der Milz wird von einem Arzt nur bei irreparablen pathologischen Erkrankungen verschrieben.

Die Gründe für den chirurgischen Eingriff bei einer Person können unterschiedlich sein:

Manchmal ist die Indikation für die Organentnahme das Auftreten einer abszessbedingten Entzündung im Gewebe des Organs.

Splenektomie

Was ist Splenektomie? Bei der Diagnose schwerwiegender und irreparabler Anomalien bei der Arbeit der Milz wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt, um das erkrankte Organ zu entfernen. Dieser chirurgische Eingriff wird Splenektomie genannt.

Dennoch gibt es eine Reihe von Kontraindikationen, bei denen nur die Splenektomie mit vollem Zugang zum betroffenen Bereich durchgeführt werden sollte:

  • hohe Fettleibigkeit des Patienten;
  • eine signifikante Zunahme der Milzgröße.

Nach der operativen Entfernung wird das Organ zur histologischen Untersuchung überführt. Eine Operation ist für Menschen mit Herzerkrankungen, Atemwegserkrankungen sowie Frauen während der Schwangerschaft kontraindiziert.

Folgen der Splenektomie

Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen können sofort oder während der Erholungsphase auftreten. Die Entfernung der Milz kann zu folgenden Konsequenzen führen:

Solche Effekte können sich als Folge einer Abnahme der Abwehrreaktionen des Körpers nach Entfernung der Milz entwickeln. Patienten sind in den ersten zwei Jahren nach der Operation besonders anfällig für Komplikationen. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Menschen nach der Splenektomie mehr auf ihre Gesundheit achten. Und mit dem Auftreten solcher Symptome sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren:

Das Auftreten solcher Anzeichen nach einer Operation erfordert eine dringende Untersuchung, da lebensbedrohlich nicht die Abwesenheit der Milz ist, sondern Komplikationen, die nach ihrer Entfernung auftreten.

Rehabilitation

Die Dauer der Rehabilitationsphase nach der Splenektomie beträgt eineinhalb Monate und hängt von der Art der Indikationen ab, die zum chirurgischen Eingriff führten. Bei der Wiederherstellung der Körperarbeit empfehlen die Ärzte:

Menschen, die nach einer Operation zur Entfernung der Milz nicht in Länder reisen, in denen die Gefahr besteht, Malaria zu bekommen. Auch für zwei Jahre, um regelmäßige klinische Untersuchungen durchzuführen und bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein Hilfe vom medizinischen Zentrum zu suchen.

Ernährung nach Milzentfernung

Da viele der von der Milz ausgeführten Funktionen von der Leber übernommen werden, ist es äußerst wichtig, sich an eine richtige Diät zu halten. Die Ernährung des Patienten sollte die Leber und die Organe des Verdauungssystems nicht belasten.

  • unbegrenzt frisches Obst;
  • verschiedene gemüse;
  • Getreide aus verschiedenen Getreidesorten;
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • trinken Sie mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag;
  • fettarme Milchprodukte.

Um den Gallenfluss zu verbessern und die Leberfunktion zu verbessern, müssen regelmäßig cholagogische Kräuter eingenommen werden. Die Kräutermedizin wird nur nach Rücksprache mit einem Arzt durchgeführt.

Um Probleme mit der Arbeit des Verdauungstraktes zu vermeiden und die Arbeit der Leber in Abwesenheit der Milz zu erleichtern, kann es sein, wenn wir die tägliche Ernährung ausschließen:

  • schwere fetthaltige Lebensmittel;
  • würzige Gerichte und Gewürze;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Alkohol und starker Kaffee;
  • süße Bäckerei und süßes Gebäck;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Fischkonserven;
  • Speiseöle;
  • Schmalz;
  • Milchprodukte mit einem hohen Fettgehalt.

Live-Feldentfernung der Milz ist möglich. Die Splenektomie ist nicht besonders gesundheitsgefährdend. Um jedoch die Qualität und Langlebigkeit der Menschen in Abwesenheit der Milz zu verbessern, ist es notwendig, alle während der Rehabilitationsphase vom Arzt verordneten Vorschriften zu befolgen und ständig gegen Infektionskrankheiten zu schützen.

Und ein bisschen über die Geheimnisse.

Haben Sie jemals versucht, geschwollene Lymphknoten loszuwerden? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen, war der Sieg nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich wissen Sie nicht aus erster Hand, was es ist:

  • das Auftreten von Entzündungen im Nacken, in den Achselhöhlen. in der leiste
  • Schmerzen beim Druck auf den Lymphknoten
  • Unbehagen beim Berühren von Kleidung
  • Angst vor der Onkologie

Beantworten Sie jetzt die Frage: Passt es zu Ihnen? Können entzündete Lymphknoten toleriert werden? Und wie viel Geld haben Sie bereits für eine unwirksame Behandlung durchgesickert? Das ist richtig - es ist Zeit, mit ihnen aufzuhören! Stimmen Sie zu?

Deshalb haben wir uns entschlossen, die exklusive Methodologie von Elena Malysheva zu veröffentlichen, in der sie das Geheimnis enthüllte, schnell geschwollene Lymphknoten zu beseitigen und die Immunität zu verbessern. Lesen Sie den Artikel.

Verwandte Artikel:

1 Glas dieses Getränks pro Tag
und keine Probleme mit dem Lymphsystem

Kopieren von Materialien ohne Angabe von aktiv,

offen für Suchmaschinen-Links zur Website

streng verboten und strafbar.

In keinem Fall kann die Konsultation des behandelnden Arztes nicht abgebrochen werden.

Wenn Sie Symptome bemerken, konsultieren Sie einen Hausarzt.

Menschen ohne Milz leben weniger

Wir sind es gewohnt, die Milz als unnötiges Ersatzorgan zu betrachten. Es stellt sich heraus, dass alles falsch ist

Teilen:

„Wir wissen seit langem, dass Monozyten nach einem Herzinfarkt die Hauptaufgabe der Herzreparatur übernehmen“, sagt Dr. Narendorf. - Sie entfernen abgestorbene Muskelzellen, starten den Heilungsprozess von Narben, stimulieren das Wachstum neuer Blutgefäße.

"Innerhalb eines Tages nach einem Herzinfarkt werden Millionen von Monozyten an den beschädigten Herzmuskel abgegeben."

"Es stellte sich heraus, dass die Anzahl der Zellen zehnmal höher war als im gesamten Kreislaufsystem", sagt Dr. Narendorf.

Unter dem Schnitt - der vollständige Text der Notiz und an Sie, liebe Mitglieder des Clubs und Abonnenten, schlage ich Folgendes vor: Stellen Sie hier Ihre Fragen zur Milz und zu dieser Arbeit -, und ich werde mich mit den Autoren der Entdeckung in Verbindung setzen und Antworten für Sie erhalten.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Milz, die lange Zeit einen würdigen Platz in der ehrenvollen Liste der extra Bauchorgane einnahm und in der Öffentlichkeit eher als ein Gefäß der schwarzen Galle, das Depressionen und Melancholie verursacht, bekannt ist, eine Schlüsselrolle bei der Wiederherstellung des Körpers nach Verletzungen und Wunden spielt.

"Wenn Sie möchten, können Sie die Analogie aus militärischen Angelegenheiten verwenden", sagt Mattias Narendorf, der Autor des Artikels. - In diesem Fall dient die Milz als Kaserne, in der die reguläre Armee stationiert ist. Eine reguläre Armee ist sehr nützlich - sie kann viel schneller in den Kampf gegen den Feind geschickt werden als die Armee der Miliz, die jedes Mal rekrutiert werden muss.

- Das passiert in unserer Praxis oft. Sie entdecken etwas sehr Wichtiges im menschlichen Körper und fragen sich: Wie ist es passiert, dass das vor mir niemand bemerkt hat? - sagt Dr. Narendorf. „Aber je mehr Sie in der Wissenschaft arbeiten, desto klarer wird es, dass wir bis heute nur die oberflächlichsten Dinge entdeckt haben. Durchdringung in die wahre Struktur der Mechanismen des menschlichen Körpers und des gesamten Universums - auf diesem Weg müssen noch viele Schritte unternommen werden.

Dr. Narendorf, seine Kollegen Philip Svirsky, Michael Pittet und ein Dutzend anderer Forscher experimentierten mit Mäusen, aber man nimmt an, dass sie ihre Ergebnisse auf den Menschen ausdehnen können.

Ulrich von Adrian, ein Immunologe an der Harvard Medical School, nahm an der Studie nicht teil, war jedoch überzeugt, dass sich seine Kollegen nicht geirrt hatten.

"Wenn mir angeboten würde zu raten, woher diese Zellen kommen, würde ich das natürlich aus dem Knochenmark und nicht aus der Milz sagen", sagt er. - Die Entdeckung zeigt also, dass mit der Milz nicht alles so einfach ist, wie wir bisher gedacht haben.

Tatsächlich bricht oft die Milz ab - infolge von Sport oder anderen Verletzungen, in denen der Arzt keine Wahl hat.

Die Ergebnisse der neuesten Forschung widerlegen diese traurige Wahrheit in keiner Weise. Die Forscher stimmen darin überein, dass die platzende Milz entfernt werden muss, aber sie stellen fest, dass es aus Gewohnheit unmöglich ist, ihren Verlust einfach als eine geringfügige Unannehmlichkeit zu bezeichnen. Sie ist es, die, wie Forscher glauben, das erhöhte Risiko eines vorzeitigen Todes erhöht, das bei Menschen mit einer entfernten Milz beobachtet wird.

Die Studie weist auch auf andere Organe hin, die nach Ansicht der Ärzte für nutzlos gehalten wurden, um sie aus präventiven Gründen zu entfernen - manchmal mit verheerenden Folgen. In den letzten Jahren ist es üblich geworden, älteren Frauen, die sich einer Operation zur Entfernung des Uterus unterziehen, zu raten, gleichzeitig der Entfernung der Eierstöcke zuzustimmen, selbst wenn diese völlig gesund sind. Die Logik lautet: Wenn das gebärfähige Alter beendet ist, warum haben Sie dann in Ihrem Körper Fortpflanzungsorgane, in denen sich Krebs entwickeln kann? Nachfolgende Studien zeigten, dass bei Frauen, die der Entfernung gesunder Eierstöcke zugestimmt haben, das Sterberisiko höher ist, sie auch stärker an Herzkrankheiten und Lungenkrebs leiden und zweimal häufiger die Parkinson-Krankheit im Vergleich zu Frauen entwickeln, die nicht der Entfernung zugestimmt haben.

"Evolution, wie soll ich sagen, ist schlauer als wir und hat einen breiteren Horizont", sagt Dr. Narendorf. - Wenn Sie also erfahren, warum Sie diesen Körper brauchen, können Sie ihn entfernen. Sie sollten dreimal darüber nachdenken, ob dies der Fall ist.

Heutzutage haben Wissenschaftler herausgefunden, dass die Milz eher wie ein riesiger Sumpf aussieht, eine Art Mississippi-Delta, in dem Blut aktualisiert und gefiltert wird. In anderen Organen fließt Blut durch ein komplexes Netzwerk von Arterien, Venen und Kapillaren, die etwas kleiner sind. Die Milz ist nicht so - es tritt die sogenannte nicht-kapillare Zirkulation auf: Das Blut, das in die Milz gelangt, sammelt sich in den ursprünglichen Pools, und um wieder in den Blutkreislauf zu gelangen, muss es durch den engen Interzellularraum entweichen. Dadurch wird das Blut besonders gut gefiltert - Parasiten, alte Blutzellen und oxidierte Plaques, die oft mit roten Blutkörperchen verziert werden, werden aus der Strömung entfernt. Die Milz wird oft als Friedhof für rote Blutkörperchen bezeichnet, in Wirklichkeit dient sie jedoch eher als Verarbeitungsfabrik - Eisen und andere nützliche Elemente werden aus alten Zellen geschrubbt und zum Bau neuer Zellen geschickt.

So fügten die Wissenschaftler der Filterung die Fähigkeit hinzu, Monozyten, die größten weißen Blutkörperchen, anzureichern.

„Wir wissen seit langem, dass diese Zellen nach einem Herzinfarkt das Herz reparieren,“ sagt Dr. Narendorf. - Sie entfernen abgestorbene Muskelzellen, starten den Heilungsprozess von Narben, stimulieren das Wachstum neuer Blutgefäße.

"Innerhalb eines Tages nach einem Herzinfarkt werden Millionen von Monozyten an den beschädigten Herzmuskel abgegeben."

"Es stellte sich heraus, dass die Anzahl der Zellen zehnmal höher war als im gesamten Kreislaufsystem", sagt Dr. Narendorf.

Wie kann ich ohne Milz leben?

Der Wert der Milz für den Körper kann nicht unterschätzt werden, da er der wichtigste Teil seines Immunsystems ist. Die Milz enthält weiße Blutkörperchen, die dem Körper helfen, bakterielle Infektionen zu bewältigen. Es ist jedoch nicht nur ein Filter für Bakterien, sondern auch ein Organ, das die Funktion der Blutbildung reguliert - Blutgerinnung, Zerstörung verbrauchter roter Blutkörperchen und das Vorhandensein roter Blutkörperchen in einer kritischen Situation kann den Körper unterstützen und sich dem allgemeinen Blutkreislauf anschließen.

Milzkrankheiten

Erkrankungen der Milz sind relativ selten, aber da ihre Funktionen mit der Blutbildung zusammenhängen, ändert sich dies bei Erkrankungen der Leber, des Bluts und der Blutgefäße, die die inneren Organe versorgen. Die Milz nimmt mit Zirrhose, Hepatitis, Thrombose der Milzvene und im Kampf gegen Infektionen zu, während sie sehr empfindlich auf Rupturen reagiert.

Es ist ein zerbrechliches Organ. Verletzungen durch Unfälle, Quetschungen bei Stürzen, Streiks während des Sports oder bei Kämpfen können es zerreißen und die Blutung stoppen oder die Milz nähen. Sie müssen es entfernen.

Die Gründe für die Entfernung der Milz sind große Zysten und Abszesse, benigne und bösartige Tumore, schwere Blutkrankheiten, Gefäßthrombosen der Milz und Aneurysma ihrer Arterie.

Am häufigsten wird die Milz durch thrombozytopenische Purpura entfernt, eine Autoimmunerkrankung mit einem hohen Blutungsrisiko aufgrund der Zerstörung von Blutplättchen durch Antikörper. Die Milz ist an der Bildung von Antikörpern beteiligt und ihre Entfernung erleichtert den Zustand des Patienten.

Leben ohne Milz: Empfehlungen

Eine Person kann ohne Milz leben, weil die kompensatorischen Fähigkeiten ihres Körpers sehr groß sind. Da dieses Organ vor Infektionen schützt, verringert sein Verlust die Immunität drastisch und erhöht das Risiko von Infektionskrankheiten, die durch die pathogene Bakterienflora verursacht werden - schwere Lungenentzündung, Meningitis und schwere entzündliche Prozesse mit Eiter, die schnell und häufig mit der Entwicklung einer Sepsis auftreten.

Nach Entfernung der Milz entwickeln sich alle Infektionen schnell und mit einem schweren Verlauf. Sie sind durch den Namen vereint - eine generalisierte Infektion nach der Splenektomie, die in 50% der Fälle tödlich ist und Kinder unter 5 Jahren am stärksten gefährdet sind. Es ist kein Zufall, dass der Patient bereits vor der Operation gegen die gefährlichsten Infektionen geimpft ist.

In Abwesenheit der Milz übernehmen Leber und Knochenmark ihre Hauptfunktionen. Sie können jedoch nicht das Blut von im Blut zirkulierenden veralteten Blutplättchen reinigen, was eine zusätzliche Thrombose droht. Um dies zu vermeiden, verschreiben Sie Antikoagulanzien, die das Blut verdünnen und die Thrombozytenaggregation reduzieren.

Bei Menschen ohne Milz sind Hypothermie, entzündliche und Erkältungskrankheiten nicht akzeptabel. Kinder brauchen täglich Antibiotika, um die Entwicklung bakterieller Infektionen zu verhindern. Erwachsene brauchen solche Antibiotika nicht, nur mit hohem Krankheitsrisiko. Außerdem werden Medikamente benötigt, die das Immunsystem stärken.

Jedes Jahr sollte gegen Influenza und andere Krankheiten, insbesondere gegen Lungenentzündung, geimpft werden.

Empfohlener gesunder Lebensstil, Verhärtung, Bewegung.

Die Patienten werden von Hämatologen beobachtet und überwachen regelmäßig die wichtigsten Blutparameter.

Leben nach Milzentfernung. Wie vermeide ich die Konsequenzen?

Jedes Organ im menschlichen Körper spielt seine bedeutende Rolle. Und viele sind besorgt über die Frage, wie sich die Entfernung der Milz und die Folgen einer solchen Operation auf die Gesundheit auswirken werden. Schließlich ist dieses kleine Organ ein riesiger Blutspeicher, der es Ihnen ermöglicht, Störungen des Blutgleichgewichts wiederherzustellen und eine Reihe von lebensnotwendigen Funktionen zu erfüllen.

Was passiert im Körper ohne Milz?

Angesichts der Bedeutung dieses Organs für den Körper sind die Folgen nach Entfernung der Milz sehr unterschiedlich. Dies bedeutet jedoch nicht, dass eine solche Operation zum Tod oder zu schweren Krankheiten führen wird. Es gibt Fälle, in denen eine Person seit der Geburt keinen Körper hat.

Die meisten Funktionen der Milz nach ihrer Entfernung sind auf andere Organe verteilt. Alle seine Hauptaktivitäten sind auf die Leber, das Knochenmark und die Lymphknoten verteilt. Aber kein anderes Organ kann die veralteten Blutplättchen vollständig aus dem Blut entfernen. Daher werden den Menschen nach der Operation spezielle Medikamente verschrieben, die vor der Bildung von Blutgerinnseln schützen.

Zweck der Milz

Dieser kleine Körper befindet sich in der Bauchhöhle hinter der linken Seite des Magens. Es ist eng von Pankreas, Darm und Niere begrenzt. Aufgrund dieser engen Platzierung ist es manchmal nicht leicht, ihre Krankheit zu diagnostizieren.

Die Milz galt viele Jahre als zusätzliches Organ, das die Arbeit des gesamten Organismus nicht sonderlich beeinflusst. Die moderne Medizin hat mehrere wichtige Funktionen offenbart, an denen sie direkt beteiligt ist:

  • die Zerstörung beschädigter, unpassender Blutplättchen und roter Blutkörperchen;
  • Schutz gegen Viren und pathogene Bakterien;
  • Immunoglobulinsynthese;
  • Kontrolle des Stoffwechselprozesses im Körper und der Eisenproduktion.

Darüber hinaus hat der Körper eine hämatopoetische Funktion bei der Gebärmutterbildung des Fötus. Derzeit sind alle Funktionen noch nicht untersucht worden.

Hauptursachen für die Organentnahme

Beim Menschen ist jedes Organ auf eine bestimmte Funktion ausgelegt. Die Operation der Milz wird von einem Arzt nur bei irreparablen pathologischen Erkrankungen verschrieben.

Die Gründe für den chirurgischen Eingriff bei einer Person können unterschiedlich sein:

  • Körperverletzung durch Verletzungen (Milzruptur);
  • Blutkrankheit onkologischer Natur;
  • Zerstörung der roten Blutkörperchen;
  • Infektion mit dem humanen Immundefizienzvirus;
  • vergrößerte Milz mit sekundärem Hypersplenismus;
  • parasitäre Läsionen;
  • akute Ischämie.

Manchmal ist die Indikation für die Organentnahme das Auftreten einer abszessbedingten Entzündung im Gewebe des Organs.

Splenektomie

Was ist Splenektomie? Bei der Diagnose schwerwiegender und irreparabler Anomalien bei der Arbeit der Milz wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt, um das erkrankte Organ zu entfernen. Dieser chirurgische Eingriff wird Splenektomie genannt.

Moderne Operationsmethoden ermöglichen die Entfernung des Körpers ohne große Einschnitte am Körper. Das Verfahren wird mit einem Laparoskop durchgeführt - einem Werkzeug, das die visuelle Beobachtung der Bauchhöhle während Operationen ermöglicht.

Dennoch gibt es eine Reihe von Kontraindikationen, bei denen nur die Splenektomie mit vollem Zugang zum betroffenen Bereich durchgeführt werden sollte:

  • hohe Fettleibigkeit des Patienten;
  • eine signifikante Zunahme der Milzgröße.

Folgen der Splenektomie

Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen können sofort oder während der Erholungsphase auftreten. Die Entfernung der Milz kann zu folgenden Konsequenzen führen:

  • Blutformeln ändern;
  • Störungen des Verdauungssystems und Probleme mit
  • die Leber;
  • Entzündungsreaktionen im Körper;
  • Blutung;
  • Bauchhernie;
  • reduzierte Immunabwehr;
  • Funktionsstörungen des Phagozytsystems;
  • Anfälligkeit für Infektionsinfektionen;
  • signifikante Erhöhung der Blutgerinnung.

Solche Effekte können sich als Folge einer Abnahme der Abwehrreaktionen des Körpers nach Entfernung der Milz entwickeln. Patienten sind in den ersten zwei Jahren nach der Operation besonders anfällig für Komplikationen. Zu diesem Zeitpunkt müssen die Menschen nach der Splenektomie mehr auf ihre Gesundheit achten. Und mit dem Auftreten solcher Symptome sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren:

  • starke Schmerzen im Unterleib;
  • hohe Körpertemperatur;
  • Kurzatmigkeit;
  • ständiges Schwitzen;
  • Erbrechen, Schwindel und Übelkeit;
  • anhaltender Durchfall;
  • Blut, eitriger Ausfluss oder Entzündung der Haut an Stellen, an denen während der Operation Einschnitte gemacht wurden;
  • anhaltender Husten;
  • beschleunigter Herzschlag

Das Auftreten solcher Anzeichen nach einer Operation erfordert eine dringende Untersuchung, da lebensbedrohlich nicht die Abwesenheit der Milz ist, sondern Komplikationen, die nach ihrer Entfernung auftreten.

Rehabilitation

Die Dauer der Rehabilitationsphase nach der Splenektomie beträgt eineinhalb Monate und hängt von der Art der Indikationen ab, die zum chirurgischen Eingriff führten. Bei der Wiederherstellung der Körperarbeit empfehlen die Ärzte:

  • starke körperliche Anstrengung beseitigen;
  • Nur in der Dusche waschen;
  • nehmen Sie keine alkoholischen und kohlensäurehaltigen Getränke;
  • laufe ständig an der frischen Luft;
  • Junk Food verweigern - essen Sie Obst und Gemüse mit hohem Eisengehalt;
  • Halte deinen Körper sauber.
  • nicht selbstmedizinisch behandeln;
  • Impfpflicht gegen Influenza im Frühjahr und Herbst;
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit infektiösen Patienten, besuchen Sie während Epidemien keine überfüllten Orte.

Menschen, die nach einer Operation zur Entfernung der Milz nicht in Länder reisen, in denen die Gefahr besteht, Malaria zu bekommen. Auch für zwei Jahre, um regelmäßige klinische Untersuchungen durchzuführen und bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein Hilfe vom medizinischen Zentrum zu suchen.

Ernährung nach Milzentfernung

Da viele der von der Milz ausgeführten Funktionen von der Leber übernommen werden, ist es äußerst wichtig, sich an eine richtige Diät zu halten. Die Ernährung des Patienten sollte die Leber und die Organe des Verdauungssystems nicht belasten.

Lebensmittel, um die Auswirkungen nach Entfernung der Milz zu lindern, müssen ausgewogen und sanft sein. Ärzte raten den Patienten, nur gesunde Lebensmittel zu sich zu nehmen. Was können Sie nach Entfernung der Milz essen:

  • unbegrenzt frisches Obst;
  • verschiedene gemüse;
  • Getreide aus verschiedenen Getreidesorten;
  • mageres Fleisch und Fisch;
  • trinken Sie mindestens eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag;
  • fettarme Milchprodukte.

Um den Gallenfluss zu verbessern und die Leberfunktion zu verbessern, müssen regelmäßig cholagogische Kräuter eingenommen werden. Die Kräutermedizin wird nur nach Rücksprache mit einem Arzt durchgeführt.

Um Probleme mit der Arbeit des Verdauungstraktes zu vermeiden und die Arbeit der Leber in Abwesenheit der Milz zu erleichtern, kann es sein, wenn wir die tägliche Ernährung ausschließen:

  • schwere fetthaltige Lebensmittel;
  • würzige Gerichte und Gewürze;
  • fetthaltiges Fleisch;
  • Alkohol und starker Kaffee;
  • süße Bäckerei und süßes Gebäck;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Fischkonserven;
  • Speiseöle;
  • Schmalz;
  • Milchprodukte mit einem hohen Fettgehalt.

Nach der Milzentfernung sollte die Nahrung mit Proteinen und Kohlenhydraten angereicherte Nahrungsmittel enthalten. Der Körper muss Produkte herstellen, zu denen auch Eisen gehört. Die Gerichte sollten gekocht oder gedämpft sein. Essen sollte ohne Cholesterin, Aromen und ungesunde Fette gegessen werden.

Live-Feldentfernung der Milz ist möglich. Die Splenektomie ist nicht besonders gesundheitsgefährdend. Um jedoch die Qualität und Langlebigkeit der Menschen in Abwesenheit der Milz zu verbessern, ist es notwendig, alle während der Rehabilitationsphase vom Arzt verordneten Vorschriften zu befolgen und ständig gegen Infektionskrankheiten zu schützen.

Fehlen einer Milz: Leben nach der Entfernung des Körpers

Die Milz ist mit einer großen Anzahl von Blutgefäßen durchsetzt. Nach der Einnahme ist das Blut mit jungen weißen Blutkörperchen gesättigt, die für die Immunabwehr des Körpers verantwortlich sind. Außerdem werden die alten Blutzellen, Viren und andere Fremdsubstanzen des Kreislaufsystems im Organ endgültig zerstört.

Was passiert im Körper nach der Milzentfernung?

Nach der Splenektomie (Milzentfernung) treten im Körper eine Reihe von Veränderungen auf:

  • Immunschwächung.
  • Die Entwicklung von Entzündungsreaktionen.
  • Änderungen in der Blutformel - die Konzentration von Proteinen im Plasma nimmt ab, wodurch die Phagozytenfunktion leidet. Eine Person wird anfälliger für verschiedene bakterielle Infektionen. Deshalb steigt in den ersten zwei Jahren das Risiko, an Sepsis, Meningitis, Lungenentzündung und anderen gefährlichen Zuständen zu erkranken.
  • Mit zunehmendem Thrombozytenvolumen steigt die Möglichkeit von Thromboembolien. Zur Vorbeugung solcher Zustände verschreiben Patienten nach Splenektomie Arzneimittel, die das Blut verdünnen.
  • Die Anzahl der Leukozyten nimmt zu.

Alle diese Änderungen können mit Hilfe von Medikamenten korrigiert werden. Im Laufe der Zeit werden am Ende der Rehabilitation alle Indikatoren normalisiert.

Merkmale des Lebens ohne Milz

Nach der Entfernung der Milz beginnt eine Rehabilitationsphase, die durchschnittlich anderthalb bis zwei Monate dauert. Um negative Folgen für den Organismus zu minimieren, müssen bestimmte Empfehlungen befolgt werden:

  • Verbot schwierige und anstrengende Übung.
  • Es wird nicht empfohlen, heiße Bäder zu nehmen.
  • Beseitigen Sie schädliche Nahrungsmittel, kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Patienten mit viralen und bakteriellen Infektionen. Es ist nicht ratsam, sich an überfüllten Orten aufhalten.
  • Bei den ersten Symptomen einer Krankheit sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Die Selbstbehandlung ist verboten.
  • Während der Zeit der saisonalen Erkrankungen wird empfohlen, Immunstimulanzien einzunehmen, die die Widerstandsfähigkeit des Körpers erhöhen.

Die Ernährung einer Person, bei der die Milz entfernt wurde, umfasst folgende Produkte:

  • Frisches Gemüse und Obst in großen Mengen.
  • Verschiedene Müsli.
  • Fettarmes gekochtes Fleisch - Hühnerbrust, Truthahn, Rindfleisch.
  • Meeresfrüchte
  • Fettarme Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte.

An dem Tag müssen Sie mindestens anderthalb Liter Flüssigkeit trinken. Um die normale Bewegung der Galle aufrechtzuerhalten, können Sie choleretische Medikamente oder Kräuter verwenden. Ich nehme sie mehrmals im Jahr nach Rücksprache mit einem Spezialisten.

Von der Diät völlig ausgeschlossen:

  • Fetthaltige, würzige und salzige Speisen.
  • Gerichte mit vielen Gewürzen.
  • Alkoholische Getränke.
  • Kaffee
  • Süßigkeiten, Gebäck, Kuchen, Torten.
  • Geräucherte Produkte.
  • Fischkonserven
  • Fetthaltige Milchprodukte.
  • Salo.

Eine ausreichende Menge an Protein und Kohlenhydraten sollte täglich eingenommen werden. Es ist unerlässlich, mehr Lebensmittel zu konsumieren, die Eisen enthalten. Die empfohlene Garmethode ist Dämpfen, Schmoren oder Backen. Aromastoffe, Transfette und schädliche Konservierungsmittel sollten vermieden werden.

Lebensdauer

Wie lange können Sie nach der Entfernung der Milz leben? Tatsächlich ist die Splenektomie keine kritische Operation. In der Regel ist die Prognose für das weitere Leben günstig, sofern alle Empfehlungen und Einschränkungen beachtet werden. Qualität und Langlebigkeit hängen direkt vom Lebensstil einer Person ab.

Der Patient sollte sehr auf seine Gesundheit achten. Es ist wichtig zu wissen, dass es wichtig ist, nach der Operation die Immunität aufrechtzuerhalten, den Kontakt mit Patienten mit Infektionskrankheiten zu vermeiden, sich nicht selbst zu behandeln und rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren.

Kann man ohne Milz leben?

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Die Milz ist eines der wichtigen Organe im Immunsystem und im hämatopoetischen System unseres Körpers. Jede Pathologie wirkt sich unweigerlich auf den allgemeinen Gesundheitszustand aus. Oft kann die Gesundheit nur durch Entfernung des „rebellierten“ Organs verbessert werden. Welches Risiko besteht für den Patienten und wie verändert sich sein Lebensstil nach Entfernung der Milz?

Kann man ohne Milz leben?

Milz als inneres Organ, seine Funktionen

  1. Die Hauptfunktion dieses inneren, ungepaarten Parenchym-Organs besteht darin, den Körper durch die Spezialisierung von weißen Blutkörperchen - weißen Blutkörperchen - vor Keimen und Fremdpartikeln zu schützen.
  2. Es ist ein Depot für Blutzellen, auch für Thrombozyten, die in kritischen Situationen (Unfälle, schwerer Blutverlust) in den allgemeinen Blutkreislauf einbezogen werden und den Normalzustand des Körpers unterstützen.
  3. Die gebildeten Blutelemente fallen wieder in die Milz und zerfallen in ihre Bestandteile, die wiederum mit der Blutbahn in die Leber gelangen oder herausgeführt werden.

Achtung! Die Entfernung der Milz ermöglicht den Zugang zu Infektionen und Bakterien, da die Immunbarrieren geschwächt werden.

Ursachen der Milzentfernung

Die Oberfläche der Milz ist weich, zart und empfindlich gegen mechanische Beschädigung. Sie befindet sich in der Bauchhöhle und wird durch andere innere Organe im linken Hypochondrium hinter dem Magen geschützt. Autounfälle, unvorhergesehene Stürze beim Sport und Schläge während eines Kampfes können zu Rupturen dieses Organs führen, was zu einer weiteren Entfernung unter dem Skalpell des Chirurgen führt.

Allgemeine Informationen zur Milz

Ein Bruch der Milzkapsel ist jedoch nicht der einzige Grund für die Ernennung der Splenektomie (dies ist der Name der Operation zur Entfernung dieses inneren Organs). In der Gefahrenzone der Person mit folgenden Erkrankungen:

  • bösartige Tumoren der Milz;
  • einige Arten von Blutkrebs;
  • idiopathische Blutplättchen-Purpura;
  • hämolytische Anämie;
  • aplastische Anämie;
  • Aneurysma der Milzarterie;
  • eitriger oder tuberkulöser Organschaden;
  • Zystenbildung.

Seine Auswirkungen auf den Körper

Zerstörung der Blutplättchen, Verletzung der Blutgerinnung, innere Blutung

Zerstörung der roten Blutkörperchen, Sauerstoffmangel an Zellen und Geweben, Herzinfarkte und Schlaganfälle der inneren Organe

Splenektomie: Risiken und Folgen

Achtung! Die Entscheidung zur Durchführung der Operation wird von einem Hämatologen und einem Chirurgen im akuten Zustand, dem Fehlen von Kontraindikationen und dem positiven Effekt der Hormontherapie gemeinsam getroffen.

Indikationen zur Splenektomie bei Milzverletzung

Die chirurgische Entfernung der Milz wird unter Vollnarkose durchgeführt, dann steht der Patient einige Zeit unter strenger Aufsicht von Ärzten. Die Wiedergutmachung dauert 4 bis 6 Wochen. Danach wird die Person zu einem regelmäßigen Patienten von Ärzten in engen Fachgebieten - einem Hämatologen, einem Immunologen usw.

Achtung! Nach der Operation steigt das Risiko einer raschen Entwicklung von Meningitis, Lungenentzündung und anderen Infektionskrankheiten.

Stadien der Milzoperation

Jeder zweite Infektionsfall endet in den ersten zwei Jahren nach der Operation und bei Kindern unter fünf Jahren tödlich. Andere Probleme machen sich bemerkbar:

  • Pankreatitis;
  • Lebervenenthrombose;
  • Hernie an Gewebssezierstellen;
  • Atelektase der Lunge;
  • Nahtinfektion usw.

Operation zur Entfernung der Milz

Leben ohne Milz: Empfehlungen

Achtung! Es ist möglich, ohne Milz zu leben, es ist jedoch notwendig, die Empfehlungen des behandelnden Arztes strikt zu befolgen.

Die größte Gefahr besteht im schnellen Verlauf entzündlicher und eitriger Infektionen: Meningitis, Lungenentzündung, Abszesse, Sepsis. Daher ist es notwendig, Immunmodulatoren (Antibiotika) zur rechtzeitigen Impfung einzunehmen, wenn Sie den Verdacht haben, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten.

Die Hauptlast liegt in der Leber (Zerstörung der roten Blutkörperchen) und im Knochenmark (Immunfunktion), jedoch beschäftigt sich niemand mit der Zerstörung der Blutplättchen. Daher ist eine der Hauptempfehlungen die Verabreichung von Antikoagulanzien (z. B. Fraxiparin, Warfarin), die die Bildung von Thrombosen im Blutkreislauf verhindern.

Hypothermie und Erkältungen reduzieren die Immunbarrieren des Körpers. Für Menschen ohne Milz ist dies gleichbedeutend mit einer Todesstrafe. Daher müssen vorbeugende Arbeiten durchgeführt werden: Temperiervorgänge, frische Luft, ausgewogene Einnahme von Vitaminen und Mikroelementen usw.

Eines der permanenten Diagnosewerkzeuge wird zu einem regelmäßigen Bluttest zur Aufrechterhaltung einheitlicher Elemente und zur Bestimmung ihrer Funktionsparameter. Nach den Ergebnissen der Studie entscheidet der Hämatologe über die Aufnahme bestimmter Medikamente in die Verschreibungsliste oder weist zusätzliches Fachwissen zu.

Achtung! Die Einnahme von Drogen, eine gesunde Lebensweise, Verhärtung, moderate körperliche Anstrengung und regelmäßige Beobachtungen durch Spezialisten sind unverzichtbare Bestandteile der Behandlung von Personen, die sich einer Splenektomie unterzogen haben.

Sie und ihre Angehörigen sollten sofort einen Arzt anrufen, wenn mindestens eines der folgenden Symptome deutlich auftritt:

  • Husten;
  • Kurzatmigkeit;
  • Temperaturanstieg über 38 Grad;
  • Blutung;
  • fieberhafter Zustand;
  • Rötung, Eiter oder Schmerz im Nahtbereich, die auch nach Einnahme von Schmerzmitteln nicht verschwinden;
  • Schweregefühl, aufgeblähter Bauch;
  • Schwierigkeiten beim Schlucken oder Trinken;
  • anhaltendes Erbrechen und Übelkeit.

Video - Alles über Milz

Wie lange kannst du ohne Milz leben?

Die ersten Operationen waren tödlich wegen der Schwächung der Immunität und des Wohlstands von Krankheitserregern. Nun muss der Patient vor der Operation gegen die gefährlichsten Infektionen (Meningitis, Lungenentzündung usw.) geimpft werden, um dies zu verhindern.

Die kompensatorischen Fähigkeiten unseres Körpers ermöglichen es uns, die Funktionalität der fehlenden Milz zwischen benachbarten inneren Organen umzuverteilen, wodurch wir lange Zeit leben können, während wir die Empfehlungen des behandelnden Arztes beachten.

Menschen ohne Milz leben weniger

Wir sind es gewohnt, die Milz als unnötiges Ersatzorgan zu betrachten. Es stellt sich heraus, dass alles falsch ist

Teilen:

„Wir wissen seit langem, dass Monozyten nach einem Herzinfarkt die Hauptaufgabe der Herzreparatur übernehmen“, sagt Dr. Narendorf. - Sie entfernen abgestorbene Muskelzellen, starten den Heilungsprozess von Narben, stimulieren das Wachstum neuer Blutgefäße.

"Innerhalb eines Tages nach einem Herzinfarkt werden Millionen von Monozyten an den beschädigten Herzmuskel abgegeben."

Dies ist natürlich gut, vernünftig und nützlich, aber Dr. Narendorf und seine Kollegen waren besorgt über die folgende Frage: Woher kommen all diese unzähligen Zellen und sogar so schnell? Es gibt einfach nicht genug Monozyten im Blut, um eine so starke Antwort zu geben. Und die Forscher begannen, ein Organ nach dem anderen zu untersuchen und nach der "Goldader" der Monozyten zu suchen - und sie fanden sie in der Milz.

"Es stellte sich heraus, dass die Anzahl der Zellen zehnmal höher war als im gesamten Kreislaufsystem", sagt Dr. Narendorf.

Die Forscher glauben, dass diese Monozyten wie alle anderen Blutzellen im Knochenmark geboren werden, aber zu einem späteren Zeitpunkt wandern sie in Reaktion auf einige noch zu bestimmende chemische Signale in die Milz. Sobald sie sich in der Milz befinden, sitzen sie wie Piraten in einem Hinterhalt, doch sobald sie den Zugschrei hören - etwa Angiotensin wird im Blut entdeckt, ein chemisches Signal, das auf eine Verletzung hinweist - Monozyten werden ohne weiteres zur Ursache geschickt. Die Wissenschaftler hoffen, eines Tages lernen zu können, die Bedingungen zu erkennen, wenn dies geschieht, und sie imitieren, wenn nötig.

Unter dem Schnitt - der vollständige Text der Notiz und an Sie, liebe Mitglieder des Clubs und Abonnenten, schlage ich Folgendes vor: Stellen Sie hier Ihre Fragen zur Milz und zu dieser Arbeit -, und ich werde mich mit den Autoren der Entdeckung in Verbindung setzen und Antworten für Sie erhalten.

Gepostet von: Natalie Ange

Wir lesen alle Bücher über Piraten. Die Autoren dieser Bücher, Freunde, glaube ich, mit einer Piratenrede, die nicht vom Hörensagen gesprochen wurde, glaubten, dass der Lieblingspirat das Wort schwöre - „meine Milz zerplatzen“. In dieser Hinsicht bin ich ein echter Pirat, meine Freunde nennen mich einfach so und kichern: Die, die einen Milzausbruch haben, werden zu einem Notfallgespräch mit dem Chirurgen geschickt. Es stellt sich jedoch heraus, dass manchmal der Inhalt der Milz über seine Grenzen hinausgeht, was äußerst positive Auswirkungen auf den Körper hat und buchstäblich Leben rettet.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Milz, die lange Zeit einen würdigen Platz in der Ehrenliste der "zusätzlichen" Bauchorgane einnahm und in der Öffentlichkeit eher als "schwarze Galle", die Depression und Melancholie verursacht, bekannt ist, eine Schlüsselrolle bei der Wiederherstellung des Körpers nach Verletzungen und Wunden spielt.

In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift Science präsentiert eine Gruppe von Forschern des Massachusetts General Hospital und der Harvard Medical Faculty einen Überblick über die Arbeiten, die die einzigartige Eigenschaft der Milz demonstrieren: Sie stellt sich als Reservoir für wichtige Zellen des Immunsystems, die sogenannten Monozyten, heraus. Sie reichern sich in der Milz in großer Menge an, und bei schweren Verletzungen wie Herzinfarkten, Wunden oder mikrobiellen Angriffen gibt die Milz akkumulierte Monozyten in den Blutkreislauf ab, wodurch der Körper die negativen Auswirkungen derartiger Ereignisse abstellen kann.

"Wenn Sie möchten, können Sie die Analogie aus militärischen Angelegenheiten verwenden", sagt Mattias Narendorf, der Autor des Artikels. - In diesem Fall dient die Milz als Kaserne, in der die reguläre Armee stationiert ist. Eine reguläre Armee ist sehr nützlich - sie kann viel schneller in den Kampf gegen den Feind geschickt werden als die Armee der Miliz, die jedes Mal rekrutiert werden muss.

Die Tatsache, dass Forscher gerade eine so wichtige Funktion in einem so großen Organ des menschlichen Körpers etabliert haben, die seit mehr als zweitausend Jahren untersucht wird, zeigt, dass die größten Geheimnisse des Universums manchmal in den vertrautesten und gewöhnlichen Dingen verborgen sind.

- Das passiert in unserer Praxis oft. Sie entdecken etwas sehr Wichtiges im menschlichen Körper und fragen sich: "Wie kam es, dass das vor mir niemand bemerkt hat?", Sagt Dr. Narendorf. „Aber je mehr Sie in der Wissenschaft arbeiten, desto klarer wird es, dass wir bis heute nur die oberflächlichsten Dinge entdeckt haben. Durchdringung in die wahre Struktur der Mechanismen des menschlichen Körpers und des gesamten Universums - auf diesem Weg müssen noch viele Schritte unternommen werden.

Dr. Narendorf, seine Kollegen Philip Svirsky, Michael Pittet und ein Dutzend anderer Forscher experimentierten mit Mäusen, aber man nimmt an, dass sie ihre Ergebnisse auf den Menschen ausdehnen können.

Ulrich von Adrian, ein Immunologe an der Harvard Medical School, nahm an der Studie nicht teil, war jedoch überzeugt, dass sich seine Kollegen nicht geirrt hatten.

"Wenn mir angeboten würde zu raten, woher diese Zellen kommen, würde ich das natürlich aus dem Knochenmark und nicht aus der Milz sagen", sagt er. - Die Entdeckung zeigt also, dass mit der Milz nicht alles so einfach ist, wie wir bisher gedacht haben.

Diese Arbeit stellt unter anderem die allgemein akzeptierte Ansicht der Milz als Atavismus in Frage, einen Teil des Körpers, der im Leben eines Menschen keine bedeutende Rolle spielt, und fordert eine Überarbeitung der Idee des Atavismus. Der Artikel wird durch eine Notiz von Tina Jah und Erik Peymer vom Cancer Center des Memorial Hospitals ergänzt, die nach Sloan und Kettering benannt wurde. Die Autoren stellen fest, dass "die Milz für eine Person natürlich nicht so kritisch ist wie ihre Nachbarn, der Magen oder die Leber, weil letztlich eine Person ohne Milz leben kann".

Tatsächlich bricht oft die Milz ab - infolge von Sport oder anderen Verletzungen, in denen der Arzt keine Wahl hat.

- Es sind so viele Schiffe drin! Das Blutungsrisiko ist zu groß. Wenn also eine Milzruptur diagnostiziert wird, wird die Person sofort in den Operationssaal geschickt “, sagt James George, ein Hämatologe vom Center for Health Sciences der University of Oklahoma. - Es muss nur entfernt werden.

Die Ergebnisse der neuesten Forschung widerlegen diese traurige Wahrheit in keiner Weise. Die Forscher sind sich darin einig, dass die Milz aus den Eruptionen entfernt werden muss, aber sie stellen fest, dass es aus Gewohnheit unmöglich ist, ihren Verlust einfach als "unbedeutende Unannehmlichkeit" zu bezeichnen. Sie ist es, die, wie Forscher glauben, das erhöhte Risiko eines vorzeitigen Todes erhöht, das bei Menschen mit einer entfernten Milz beobachtet wird.

1977 veröffentlichte die Zeitschrift Lancet eine Studie, in der eine Gruppe von 740 amerikanischen Veteranen des Zweiten Weltkriegs untersucht wurde, die aus medizinischen Gründen die Milz aufgrund einer Verletzung der Bauchhöhle entfernte. Diese Gruppe wurde mit der Kontrollgruppe verglichen - von anderen Veteranen, die ebenfalls auf dem Schlachtfeld verletzt wurden, aber die Milz aufhielten. Es stellte sich heraus, dass Personen der ersten Gruppe doppelt so häufig an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung starben als Personen der zweiten Gruppe. Diese Daten zeigen, dass die Milz, insbesondere diejenigen, die an Sport und anderen Aktivitäten beteiligt sind, geschützt werden muss, wodurch sie platzen kann, und es ist wahrscheinlich, dass geeignete Schutzausrüstung getragen werden muss.

Die Studie weist auch auf andere Organe hin, die von den Ärzten als "nutzlos" angesehen wurden, dass sie "zu prophylaktischen Zwecken" entfernt wurden, was manchmal zu katastrophalen Folgen führte. In den letzten Jahren ist es üblich geworden, älteren Frauen, die sich einer Operation zur Entfernung des Uterus unterziehen, zu raten, gleichzeitig der Entfernung der Eierstöcke zuzustimmen, selbst wenn diese völlig gesund sind. Die Logik lautet: Wenn das gebärfähige Alter beendet ist, warum haben Sie dann in Ihrem Körper Fortpflanzungsorgane, in denen sich Krebs entwickeln kann? Nachfolgende Studien zeigten, dass bei Frauen, die der Entfernung gesunder Eierstöcke zugestimmt haben, das Sterberisiko höher ist, sie auch stärker an Herzkrankheiten und Lungenkrebs leiden und zweimal häufiger die Parkinson-Krankheit im Vergleich zu Frauen entwickeln, die nicht der Entfernung zugestimmt haben.

"Evolution, wie soll ich sagen, ist schlauer als wir und hat einen breiteren Horizont", sagt Dr. Narendorf. - Wenn Sie also gefragt werden: "Warum brauchen Sie diesen Körper, können Sie ihn löschen?", Sollten Sie dreimal darüber nachdenken, ob dies der Fall ist.

Die Milz verdient natürlich Respekt, da sie eine bedeutende Rolle in der Geschichte der Medizin und der Literatur spielt. Der römische Arzt Galen glaubte, dass dieses Organ - rötlich, faustgroß, das sich im oberen linken Viertel der Bauchhöhle, unter dem Zwerchfell und hinter dem Magen befindet - die Quelle einer der vier Körperflüssigkeiten ist, nämlich der schwarzen Galle, deren Überreizung Reizbarkeit, Milz und Melancholie verursacht. Charles Baudelaire widmete diesem Organ ein Gedicht, das einen bestimmten jungen Mann beschreibt, der so satt und düster ist, dass selbst witzige Witze und schöne Frauen nicht den geringsten Eindruck auf ihn erwecken können - und das alles nur, weil die schwarze Galle, die aus der Milz ausgestoßen wird, in seinen Adern fließt "Grünes Wasser Lety".

Heutzutage haben Wissenschaftler herausgefunden, dass die Milz eher wie ein riesiger Sumpf aussieht, eine Art Mississippi-Delta, in dem Blut aktualisiert und gefiltert wird. In anderen Organen fließt Blut durch ein komplexes Netzwerk von Arterien, Venen und Kapillaren, die etwas kleiner sind. Die Milz ist nicht so - es tritt die sogenannte nicht-kapillare Zirkulation auf: Das Blut, das in die Milz gelangt, sammelt sich in den ursprünglichen Pools, und um wieder in den Blutkreislauf zu gelangen, muss es durch den engen Interzellularraum entweichen. Dadurch wird das Blut besonders gut gefiltert - Parasiten, alte Blutzellen und oxidierte Plaques, die oft mit roten Blutkörperchen verziert werden, werden aus der Strömung entfernt. Die Milz wird oft als „Friedhof der roten Blutkörperchen“ bezeichnet, in Wirklichkeit dient sie jedoch eher als Verarbeitungsfabrik - Eisen und andere nützliche Elemente werden aus alten Zellen geschrubbt und zum Bau neuer Zellen geschickt.

So fügten die Wissenschaftler der Filterung die Fähigkeit hinzu, Monozyten, die größten weißen Blutkörperchen, anzureichern.

„Wir wissen seit langem, dass diese Zellen nach einem Herzinfarkt das Herz reparieren,“ sagt Dr. Narendorf. - Sie entfernen abgestorbene Muskelzellen, starten den Heilungsprozess von Narben, stimulieren das Wachstum neuer Blutgefäße.

"Innerhalb eines Tages nach einem Herzinfarkt werden Millionen von Monozyten an den beschädigten Herzmuskel abgegeben."

Dies ist natürlich gut, vernünftig und nützlich, aber Dr. Narendorf und seine Kollegen waren besorgt über die folgende Frage: Woher kommen all diese unzähligen Zellen und sogar so schnell? Es gibt einfach nicht genug Monozyten im Blut, um eine so starke Antwort zu geben. Und die Forscher begannen, ein Organ nach dem anderen zu untersuchen und nach der "Goldader" der Monozyten zu suchen - und sie fanden sie in der Milz.

"Es stellte sich heraus, dass die Anzahl der Zellen zehnmal höher war als im gesamten Kreislaufsystem", sagt Dr. Narendorf.

Die Forscher glauben, dass diese Monozyten wie alle anderen Blutzellen im Knochenmark geboren werden, aber zu einem späteren Zeitpunkt wandern sie in Reaktion auf einige noch zu bestimmende chemische Signale in die Milz. Sobald sie sich in der Milz befinden, sitzen sie wie Piraten in einem Hinterhalt, doch sobald sie den Zugschrei hören - etwa Angiotensin wird im Blut entdeckt, ein chemisches Signal, das auf eine Verletzung hinweist - Monozyten werden ohne weiteres zur Ursache geschickt. Die Wissenschaftler hoffen, eines Tages lernen zu können, die Bedingungen zu erkennen, wenn dies geschieht, und sie imitieren, wenn nötig. Was sind die glänzenden Aussichten für unsere Medizin, platzen Sie meine Milz!