Updates abonnieren

Melden Sie sich direkt vor Ort bei einem Spezialisten. Wir rufen Sie in 2 Minuten zurück.

Rufen Sie innerhalb von 1 Minute zurück

Moskau, Balaklavsky Avenue, 5

diagnostisches Verfahren zur Untersuchung der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms

Ärztliche Untersuchung der inneren Organe mit einem Endoskop

Die histologische Untersuchung hilft, das Vorhandensein gefährlicher Zellen und Neoplasmen mit hoher Genauigkeit festzustellen

Die Gastroskopie ist eine der objektivsten und genauesten Methoden zur Untersuchung der Magenschleimhaut.

STD-Tests sind ein Komplex von Labortests, mit denen Erreger von sexuell übertragbaren Krankheiten nachgewiesen werden können.

Gastroskopie (Ösophagogastroduodenoskopie, Endoskopie) ist eine Untersuchung der Schleimhaut der Speiseröhre, des Magens

Punktion Wie viel es kostet?

Punktion oder Biopsie ist eine diagnostische Manipulation, die mit einer Weichteilpunktion durchgeführt wird. Die Punktion wird für verschiedene Organe durchgeführt und dient dazu, Material für die weitere zytologische (zelluläre) Forschung zu erhalten. Eine solche Diagnostik wird bei den unterschiedlichsten Arten von Krankheiten durchgeführt. Die Diagnostik mittels Biopsie liefert dem Arzt umfassende Informationen über die Vorgänge in den Geweben und Organen und stellt somit die genaueste Diagnose bereit. Je nach Art der Erkrankung und des Testorgans gibt es verschiedene Arten von Punktionen, deren Preis durch den Komplexitätsgrad des Eingriffs bestimmt wird. Das Prinzip einer solchen Diagnose ist dasselbe, aber für jedes Organ gibt es eine eigene spezielle Punktionsmethode. Wie viel diese oder jene Art von Verfahren kostet, müssen Sie sie beim behandelnden Arzt oder in der Verwaltung des medizinischen Zentrums separat angeben.

Methoden zur Punktion verschiedener Organe

Nach Lokalisation und Typ des untersuchten Organs wird eine Biopsie in folgende Arten von Diagnoseverfahren unterteilt:

• Pleurapunktur ist ein diagnostisches oder therapeutisches Verfahren, das die oberflächliche Lungenmembran punktiert. Bei der Diagnose Punktion wird durchgeführt, um Exsudat zu sammeln, mit dem Zweck der Behandlung Pleurapunktion (Aspiration) ermöglicht es Ihnen, die Lunge aus angesammeltem Eiter und Flüssigkeit zu befreien, sowie für die Einführung von Luft und Stickstoff.

• Bei bestimmten gynäkologischen Erkrankungen (z. B. wenn eine Zyste zerbricht) sammelt sich in der Bauchhöhle oder im Beckenbereich eine Bauchpunktion an.

• Lumbalpunktion - Dies ist eine Punktion zwischen den Beckenwirbeln, um Liquor cerebrospinalis (Liquor cerebrospinalis) zu sammeln. Wird eingesetzt, wenn Sie eine Entzündung der Meningeen vermuten. Zu therapeutischen Zwecken wird es bei erhöhtem Druck auf die Wirbelsäule verwendet, um den Druck durch partielle Entfernung von Liquor cerebrospinalis zu normalisieren.

• Sternalpunktion ist ein Verfahren zum Sammeln von Knochenmark durch eine Punktion des Brustbeins. Es wird verschrieben bei verschiedenen Erkrankungen der Blutbildung und bei Verdacht auf Metastasen im Knochenmark.

• Punktion der Hoden - diagnostische Manipulation, um Flüssigkeit für die Hodenprobe zu erhalten.

• Eine Venenpunktion oder Venenpunktion wird für Blutungen, Bluttransfusionen und Blutersatzlösungen, für die direkte Abgabe von Medikamenten an das Blut oder für die Blutentnahme zu Forschungszwecken durchgeführt.

• Punktion der inneren Organe - Für jedes Organ (Nieren, Leber, Eierstöcke, Gebärmutter, Prostata usw.) gibt es eine gut entwickelte Biopsietechnik, die für eine Reihe von Erkrankungen und Störungen der Struktur und Funktion eines bestimmten Organs oder Systems vorgeschrieben ist.

• Brustpunktion - eine der informativsten Methoden für die Untersuchung der weiblichen Brust auf entzündliche Erkrankungen oder Tumoren.

• Punktion der Kieferhöhle - wird durchgeführt, um zusätzliche Informationen bei chronischer und akuter Antrumitis zu erhalten, wenn traditionelle Behandlungsmethoden keine greifbaren Ergebnisse erbracht haben oder ein schwerer Zustand eines Patienten vorliegt, bei dem Flüssigkeitsansammlung und akute Schmerzen diagnostiziert wurden.

• Perikardpunktion - wird für Erkrankungen verschrieben, die Exsudat in der Herzhöhle erzeugen (Perikarderguss, Hydroperikard usw.), kann geplant oder in Notfällen (mit Herztamponade) durchgeführt werden.


Zusätzlich zu den obigen Beispielen wird Punktion (Flüssigkeitsaufnahme) oder Biopsie (Gewebeentnahme) in der Neurochirurgie für Erkrankungen des Gehirns (Ventrikelpunktion) zu diagnostischen und therapeutischen Zwecken durchgeführt. In einigen Fällen wird zur Linderung des ernsten Zustands des Patienten eine Notpunktion durchgeführt, um zu ermitteln, wie viel ein solches Verfahren kostet, nachdem der Arzt sein Leben gerettet hat. Es ist unmöglich, den diagnostischen und therapeutischen Wert dieses Verfahrens zu überschätzen. Um sie führen zu können, muss der Arzt die höchsten Qualifikationen, umfassende Erfahrung und einschlägige Fähigkeiten besitzen. Wenn Sie einen solchen Spezialisten suchen, wenden Sie sich bitte an unser medizinisches Zentrum. Wir beschäftigen die besten Spezialisten aller Richtungen und verfügen über moderne Geräte und Werkzeuge für alle Arten von Diagnose- und Therapieverfahren.

Brustpunktion

Alternative Namen: Brustpunktionsbiopsie, diagnostische Punktion der Brustdrüse, Punktion der Brustdrüse unter Ultraschallnavigation, Englisch: Brustbiopsie.

Brustpunktion - ein diagnostisches Verfahren, das aus der Punktion (Punktion) der pathologischen Formation in der Brust mit der Entnahme von biologischem Material für die Forschung besteht. Der Vorteil dieser Methode liegt in ihrer minimalen Invasivität. Das Ergebnis einer histologischen oder zytologischen Untersuchung der erhaltenen Biopsie erlaubt es, gutartige Tumore von Brustkrebs zu unterscheiden.

Die Biopsie, die Krebs frühzeitig erkennen lässt, hat bereits etliche Frauen vor verstümmelnden Operationen und sogar vor dem Tod gerettet.

Hinweise

Diese Manipulation wird durchgeführt, wenn eine Frau während einer Brustuntersuchung eine Volumenbildung in der Brustdrüse hat. Die Punktion dieser Formation ermöglicht es Ihnen, ihren Charakter zu verdeutlichen - ob es gutartig oder bösartig ist.

Beschwerden, bei denen die Wahrscheinlichkeit einer Punktion hoch ist (wenn sie auftreten, ist eine sofortige Rücksprache mit einem Brustarzt erforderlich):

  • Nippelausfluss, der nicht mit der Schwangerschaft oder Stillzeit zusammenhängt;
  • Feststellung eines Klumpens in der Dicke der Brustdrüse;
  • pathologische Veränderungen in der Okolososkovoi-Region - Spannung der Brustwarzen, Abschälen der Areola oder Farbveränderung;
  • Geschwüre der Haut der Brust.

Gegenanzeigen

Punktion wird nicht gezeigt, wenn Brustkrebs erneut auftritt und wenn Metastasen vorhanden sind. Bei Patienten mit schweren Begleiterkrankungen wird die Punktionsbiopsie mit Vorsicht durchgeführt.

Vorbereitung

Ein spezielles Training ist nicht erforderlich. Einige Tage vor dem Eingriff wird empfohlen, die auf das Blutgerinnungssystem (Aspirin, Warfarin) wirkenden Arzneimittel abzusetzen, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Arzt.

Wie punktiert die Brust?

Die Punktion kann ambulant durchgeführt werden - unmittelbar nachdem der Patient nach Hause geht. Die Brust wird mit einem Antiseptikum behandelt, der Tumor wird von Hand fixiert, die Nadel wird mit der anderen Hand mit einer daran angeschlossenen Spritze eingeführt. Wenn eine Tumorbildung erreicht ist, wird entweder ein Widerstandsgefühl (wenn es sich um einen Tumor handelt) oder ein Versagengefühl (wenn es sich um eine zystische Formation handelt) gefühlt.

Die Nadel wird mehrmals um die Achse gedreht, um den Stoff in der Nähe seiner Spitze zu lösen. Dann den Inhalt mit einer Spritze absaugen. Dann, ohne die Nadel zu entfernen, ändern sie ihre Position und Richtung - wiederholen Sie die Aspiration, um Material aus verschiedenen Teilen des Tumors zu erhalten.

Kleine Formationen (bis zu 4 cm) werden einmal durchstochen, aber wenn die Formation groß ist (mehr als 4 cm) oder in ihrer Struktur nicht einheitlich ist, wird eine Punktion von 2-3 Punkten durchgeführt.

Ein genaueres Verfahren ist die Punktion der Brust unter Ultraschallführung. Die Punktion kleiner Formationen (weniger als 1 cm) sollte nur unter Ultraschallkontrolle durchgeführt werden.

Eine andere Methode der Biopsie wird unter Röntgenkontrolle kontrolliert. Es werden stereotaktische Befestigungen an Röntgengeräten und Pistolen-Nadelgeräten verwendet, die es ermöglichen, Biopsieabschnitte von Verkalkungen mit einer Größe von 2-3 mm aufzunehmen. Hierbei werden dicke Biopsienadeln verwendet, mit denen eine Gewebesäule zur histologischen Untersuchung erhalten wird.

Die Punktion kann auch therapeutischer Natur sein - der Inhalt der zystischen Formationen wird durch eine Nadel herausgepumpt, was in einigen Fällen die Brustzystenbehandlung ohne Operation ermöglicht (nach Absaugen des Inhalts wird ein Sklerosierungsmittel in die Zystenhöhle injiziert). So kann ein Abszess der Brust geheilt werden.

Komplikationen

Blutungen an der Punktionsstelle sind äußerst selten. Sie sind nicht gefährlich und in den meisten Fällen passieren sie von selbst.

Weitere Informationen

Durch Punktion gewonnenes biologisches Material wird zur zytologischen (bei einer Feinnadel-Aspirationsbiopsie) oder zur histologischen Untersuchung (bei einer Dicknadelbiopsie) geschickt.

Die Punktion der Brustdrüse ist eine minimal-invasive Forschungsmethode, die es einer Frau ermöglicht, eine Differenzialdiagnose verschiedener Brustdrüsentumoren relativ schmerzlos für eine Frau vorzunehmen. Seine Genauigkeit liegt bei 90% und ist nur an zweiter Stelle nach einer Biopsie.

Literatur:

  1. Mammologie: nationale Führung / Hrsg. V.P. Kharchenko, N.I. Rozhkova - M.: GEOTAR-Media, 2009. - 328 p.
  2. Medizinische Labortechnologien: Richtlinien für die klinische Labordiagnostik in 2 Tonnen Band 2 Ed. A.I. Karpischenko

Wie viel kostet die Reifenpanne?

PREISLISTE FÜR 2019

medizinische Dienstleistungen für Bürger ohne CMI-Richtlinie, für nicht ansässige Staatsbürger und ausländische Staatsbürger (mit Ausnahme von Notfällen), für Bürger im Rahmen der VHI-Politik in der staatlichen autonomen Einrichtung für Gesundheitswesen und Verwaltung des nach Nummer 1 benannten städtischen Krankenhauses G.I. Drobysheva Magnitogorsk "

Dienstname

Preis reiben.

Beratungsdienste

Beratung von Ärzten der höchsten Qualifikationskategorie

Beratung von Ärzten der höchsten Qualifikationskategorie, Abteilungsleiter

Beratung von Ärzten der höchsten Qualifikationskategorie, Abteilungsleiter, Ehrendoktor der Russischen Föderation

Beratung von Ärzten der Kategorien I, II

Beratung von Ärzten der Kategorien I, II, Abteilungsleiter

Diagnosetests

Punktion des Rückenmarks: Was benötigt wird, die Kosten, wo das Verfahren in Moskau durchgeführt wird

Rückenmarkpunktion (Subarachnoidalpunktion, Lumbalpunktion) - Einführen einer Nadel in den Subarachnoidalraum des Spinalkanals, um eine Probe der Liquor cerebrospinalis zu entnehmen, Medikamente einzuspritzen und Anästhesie bereitzustellen. Es sollte sofort gesagt werden, dass das Konzept der "Punktion des Rückenmarks" oder der "Rückenmarkpunktion" grundsätzlich falsch ist: Das Ziel der Punktion ist der Raum zwischen den Schutzmembranen, und das Eindringen der Nadel direkt in die Hirnsubstanz kann zu schweren Komplikationen bis zum Tod des Patienten führen.

Um zu verhindern, dass ein Werkzeug in die Medulla eintritt, wird die Punktion des Subarachnoidalraums in Ebenen unterhalb des zweiten Lendenwirbels durchgeführt, wo das Rückenmark endet und sich in den sogenannten „Pferdeschwanz“ - ein Bündel von Rückenwurzeln - bewegt. Schäden an der Wirbelsäule sind ebenfalls mit Komplikationen verbunden, jedoch nicht so tödlich. Daher hat eine solche Punktion einen anderen - häufigeren (und korrekten) - Namen: Lumbalpunktion (Lumbalpunktion).

Rückenmark-Schutzmembranen

Das Rückenmark befindet sich in dem durch die Wirbelbögen gebildeten Wirbelkanal, füllt aber nicht sein gesamtes Volumen aus. Zusätzlich zum Gehirn durchziehen drei Wirbelsäulenschichten den Wirbelkanal über die gesamte Länge, um seinen Schutz zu gewährleisten:

  • fest (Dural);
  • Arachnoid (Arachnoid);
  • weich (vaskulär).

Die Durahülle besteht aus zwei festen Platten, von denen eine mit dem Periost des Spinalkanals verbunden ist und die andere das Rückenmark umgibt. Der Raum zwischen der äußeren und inneren Schicht der Dura mater, dem Epiduralraum, ist mit Bindegewebe gefüllt, das reich an Blutgefäßen ist.

Näher am Gehirn befindet sich die Arachnoidemembran, die durch ein festes Lumen vom inneren Blatt getrennt ist - ein Subduralraum, der mit Bündeln von Bindegewebsfasern gefüllt ist.

Denn das Netz folgt einer weichen Hülle, die mit Gefäßen durchsetzt ist, die das Rückenmark versorgen. Zwischen diesen Schalen befindet sich der Subarachnoidal oder Subarachnoidalraum, der mit Liquor cerebrospinalis gefüllt ist.

Es ist der Subarachnoidalraum, der das Ziel einer "spinalen" Punktion ist. Die Subarachnoidapunktur sollte nicht mit einer anderen Art der Spinalpunktion verwechselt werden - einer Epiduralpunktion, bei der die Nadel in den Raum zwischen den Platten der Dura mater eingeführt wird. Diese Pannen haben unterschiedliche Ziele.

Was ist eine Subarachnoidapunktur?

Die Lumbalpunktion kann folgende Ziele haben:

  • diagnostisch;
  • therapeutisch;
  • Anästhetikum

In den meisten Fällen wird eine Rückenmarkpunktion zu diagnostischen Zwecken durchgeführt.

Diagnosepunkte

Eine diagnostische Punktion des Subarachnoidalraums wird durchgeführt, um eine Probe der Liquor cerebrospinalis zu entnehmen, um Erkrankungen und Verletzungen des Rückenmarks und des Gehirns zu erkennen:

  • Enzephalitis (Entzündung des Gehirns);
  • Meningitis (Entzündung der Aderhaut und der Arachnoidal-Meningen);
  • Syphilis des Nervensystems;
  • Poliomyelitis;
  • Multiple Sklerose;
  • hämorrhagischer Schlaganfall;
  • Gehirnabszess;
  • Gehirntumore;
  • Tumoren des Rückenmarks, seiner Membranen, Wurzeln;

Während der Studie wird der Druck der Zerebrospinalflüssigkeit gemessen und eine kleine Menge davon für Labortests entnommen.

Laboruntersuchungen ermöglichen die Bestimmung der Art der Entzündung (nicht infektiöses, infektiöses, infektiöses Agens), um Blutungen zu identifizieren, wobei mit hoher Wahrscheinlichkeit der Verdacht auf einen Tumor, Abszess und Multiple Sklerose besteht.

Die Messung des Drucks der Liquor cerebrospinalis mittels liquorodynamischer Tests zeigt den Grad, bei dem sich die teilweise oder vollständige Obstruktion des Subarachnoidalraums entwickelt, verursacht durch einen Tumor, eine Bandscheibenhernie, eine Verschiebung eines Wirbels.

Die Punktion des Rückenmarks mit der Einführung einer Kontrastsubstanz in den Subarachnoidalraum ist eine Vorbereitungsphase für die Myelographie - eine Röntgenuntersuchung des Rückenmarks und seiner Strukturen.

Punktion für therapeutische Zwecke

Therapeutische Punktion des Rückenmarks wird durchgeführt:

  • zur Behandlung von Hydrocephalus;
  • zur Behandlung von Infektionen.

Bei Hydrozephalus wird eine gewisse Menge an Liquor cerebrospinalis evakuiert, wodurch der intrakraniale Druck verringert und der Zustand des Patienten verbessert wird.

Bei Infektionen des Gehirns und seiner Membranen werden Antibiotika in die Zerebrospinalflüssigkeit injiziert. Eine solche Behandlung wird in extremen Fällen aufgrund der Toxizität für das Nervensystem vieler antibakterieller Arzneimittel selten vorgeschrieben.

Spinalanästhesie

Spinalanästhesie ist eine Art von Lokalanästhesie. Ein Lokalanästhetikum wird in den Subarachnoidalraum injiziert, der anästhetische Effekt wird durch den Verlust der Empfindlichkeit des Rückenmarks erzielt. Der Bereich "Gefroren" für die Dauer der Narkose unterbricht die Aufnahme von Schmerzimpulsen, die von den Organen und Geweben unterhalb des Nabels stammen, und die Person fühlt keine Schmerzen. Das Bewusstsein kann jedoch klar bleiben oder einer teilweisen Unterdrückung unterliegen.

Eine solche Anästhesie ist eine Alternative zur Vollnarkose und wird für Operationen an den Beckenorganen, dem Perineum und den unteren Extremitäten vorgeschrieben und wird häufig in der Geburtshilfe eingesetzt.

Gegenanzeigen

Absolute Kontraindikationen für eine Lumbalpunktion des Rückenmarks:

  • Tumor, Abszess, Hämatom - jede Volumenbildung in der hinteren Schädelgrube und im Schläfenlappen;
  • Verschiebung (Versetzung) von Gehirnstrukturen;

Relative Kontraindikationen sind ausgeprägte Arteriosklerose des Gehirns, begleitet von einem deutlichen Blutdruckanstieg.

Darüber hinaus kann das erhöhte Risiko einer Wirbelsäulenpunktion mit den folgenden Zuständen zusammenhängen:

  • Hautentzündung in der Punktionszone;
  • Krümmung der Wirbelsäule in der Punktionszone;
  • reduzierte Blutgerinnung;
  • Epilepsie;
  • Verschlimmerung einer Infektionskrankheit;
  • kardiovaskuläres und respiratorisches Versagen;
  • Schwangerschaft

Wie ist der Ablauf?

Eine besondere Vorbereitung für das Verfahren ist nicht erforderlich.

Die Punktion wird von einem qualifizierten Arzt in einem Krankenhaus durchgeführt, eine ambulante Behandlung wird nicht empfohlen. Die Manipulation kann unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden, häufiger kann jedoch darauf verzichtet werden.

  1. Der Patient sitzt auf der Stuhlkante oder liegt auf einer Couch. Der Rücken sollte so weit wie möglich gebogen sein, so dass sich zwischen den Wirbelkörpern ein Spalt für den Zugang zum Spinalkanal bildet. Der Arzt desinfiziert sorgfältig den Bereich, in dem die Manipulation durchgeführt wird, und bestimmt den Punktionspunkt.
  2. Die Nadel wird unter Umgehung der Haut, des Bänder der Wirbelsäule und der harten Hülle des Rückenmarks in den Subarachnoidalraum eingeführt. Ein Zeichen dafür, dass die Nadel das Ziel erreicht hat, ist die Freisetzung von Rückenmarksflüssigkeit.
  3. Je nach Zweck des Verfahrens können liquorodynamische Tests durchgeführt werden, wobei Zerebrospinalflüssigkeit zur Analyse entnommen wird (die Flüssigkeit wird nicht mit einer Spritze abgesaugt, Flüssigkeit fließt unabhängig), und es wird ein Medikament verabreicht.
  4. Die Nadel wird entfernt, das Punktionsloch wird mit einem trockenen sterilen Tupfer verschlossen, der mit einem Pflaster befestigt wird.

Nach dem Eingriff wird der Patient in horizontaler Position auf einer starren Liege transportiert, wo er zwei oder drei Stunden auf dem Bauch liegt - dies verhindert die Entwicklung von Verschiebungen von Gehirnstrukturen. Nach der Punktion wird eine strikte Bettruhe für drei Tage empfohlen.

Nach Ansicht der meisten Patienten ist eine Lumbalpunktion nicht schmerzhafter als ein Schuss in das Gesäß. Manchmal, wenn eine Nadel eingeführt wird, können akute kurzfristige Schmerzen auftreten - ein Signal, dass ein Nerv verletzt ist. In diesem Fall verzögert der Arzt die Nadel und ändert geringfügig ihre Richtung. Ein solcher Schaden hat in der Regel keine negativen Folgen.

Mögliche Komplikationen und Folgen

Komplikationen der Lumbalpunktion sind:

  • postfunktionelles Syndrom;
  • traumatische Nervenschädigung mit beeinträchtigter Empfindlichkeit oder Funktionsstörung der Beckenorgane, der Beine;
  • Epiduralhämatom - in der Wirbelsäule oder im Schädel;
  • Verschiebung von Gehirnstrukturen.

Die häufigste Komplikation der Lumbalpunktion, die bei mehreren von hundert Patienten beobachtet wurde, ist ein postfunktionelles Syndrom, das mit einer Abnahme des Volumens der zirkulierenden Liquor cerebrospinalis und einer Reizung der Hirnhaut verbunden ist. Symptome dieser Komplikation:

  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Schwindel

Komplikationen können sofort oder mehrere Tage nach der Punktion auftreten. Die Symptome werden deutlicher, wenn sich die Körperposition ändert und 7-10 Tage andauern kann. In diesem Fall benötigt der Patient eine Bettruhe (bis zu zwei Wochen), reichlich Getränke, Koffein, Schmerzmittel und Beruhigungsmittel, intravenöse Infusionen. Die Symptome sind äußerst unangenehm, verlaufen jedoch spurlos, ohne nachteilige Auswirkungen zu hinterlassen. Bei einigen Patienten wird die Punktion nur durch Muskelverspannungen im Rücken und Nacken kompliziert. Dieser Zustand ist nicht behandlungsbedürftig und geht innerhalb einer Woche von selbst aus.

Andere Komplikationen der Lumbalpunktion sind extrem selten. Bei einer Verschlechterung des Allgemeinzustands nach dem Eingriff sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Wo kann ich das Verfahren in Moskau durchführen?

Komplikationen können auch nach einer Punktion auftreten, die nach allen Regeln ausgeführt wird. Durch die Durchführung eines Eingriffs durch einen erfahrenen, qualifizierten Spezialisten wird jedoch das Risiko minimiert. Daher ist eine Lumbalpunktion in spezialisierten Zentren, in denen viele solcher Operationen durchgeführt werden, sinnvoller.

Beispiele für solche Zentren in Moskau:

  1. Institut für Chirurgie sie. A.V. Vishnevsky Str. Bolshaya Serpukhovskaya, D. 27. Vorteile - niedriger Preis (976 Rubel), erfahrenes, hochqualifiziertes Personal.
  2. FSBE "Wissenschaftliches Zentrum für Neurologie", Wolokolamsk Highway, 80. Hier wird der Preis des Verfahrens 1300 Rubel betragen. Vorteile - die neurologische Spezialisierung der medizinischen Einrichtung, hochqualifiziertes Personal.

Die Kosten für eine Lumbalpunktion in Moskau liegen zwischen 950 und 12.000 Rubel.

Biopsie in Magnitogorsk

Regionales Tuberkulosekrankenhaus №3

Magnitogorsk, Burdenko, 2

Regionales psychoneurologisches Krankenhaus №5

Magnitogorsk, Arbeiten, 53

Gesundheitszentrum PREMIUM

Magnitogorsk, Leningradskaya Straße, 8

Tageskrankenhaus Regionales Psycho-Neurologisches Krankenhaus №5

Magnitogorsk, Arbeiten, 24

Kinderkrankenhaus № 3

Magnitogorsk, Rubinstein, 4

Stadtkrankenhaus № 3 (Chirurgische Abteilung)

Magnitogorsk, Sowjetskaja-Straße 88

Stadtkrankenhaus № 3 (Therapeutische Abteilung)

Magnitogorsk, Sowjetskaja-Straße, 88k1

Stadtkrankenhaus № 3 (Pathoanatomische Abteilung)

Magnitogorsk, Sowjetskaja-Straße 88

Stadtkrankenhaus №2

Magnitogorsk, Uralskaya Straße, 48

Stadtkrankenhaus №1 ihnen. G.I. Drobysheva

Magnitogorsk, Chkalov, 44

ANO Medizinisch-sanitärer Teil

Magnitogorsk, Naberezhnaya Straße, 18

ANO Medizinisch-medizinischer Teil (Chirurgische Abteilung)

Magnitogorsk, Naberezhnaya Straße, 18/1

ANO Medizinisch-sanitärer Teil (Therapeutische Abteilung)

Magnitogorsk, Naberezhnaya Straße, 18/2

ANO Medizinisch-sanitärer Teil (Pathoanatomische Abteilung)

Magnitogorsk, Naberezhnaya Straße, 18/7

  • Zuerst
  • "
  • 1
  • 2
  • "
  • Letzte

Beliebt

Stadtkrankenhaus № 3 (Chirurgische Abteilung)

Gesundheitszentrum PREMIUM

Stadtkrankenhaus №2

Stadtkrankenhaus №1 ihnen. G.I. Drobysheva

Das beste

Stadtkrankenhaus № 3 (Pathoanatomische Abteilung)

Regionales Tuberkulosekrankenhaus №3

Regionales psychoneurologisches Krankenhaus №5

Regionales Kindertuberkulose-Krankenhaus №2

Das "Diagnostic Center Directory" - MosMedicOrg ist vorhanden, so dass Sie eine Klinik oder ein medizinisches Zentrum für eine umfassende oder eng begrenzte Diagnose auswählen können. Unsere Aufgabe ist es, Ihnen eine bequeme Bewertung und die Möglichkeit zu geben, Dienstleistungen zu bewerten.

Preise für den Service "Brustpunktion"

Brustpunktion - diagnostische Manipulation, mit der die Art von gutartigen oder bösartigen Tumoren mit hoher Genauigkeit bestimmt werden kann.

Ist die Punktion der Brust gefährlich?

Die Punktion der Brustdrüse ist für die Frau nicht gefährlich, da der Arzt während der Manipulation den gesamten Eingriff mit Hilfe von Ultraschall kontrolliert.

  1. Das Auftreten von Robben und Knoten in der Brustdrüse, die schmerzlos verlaufen können.
  2. Hautfarbe auf der Brust ändern.
  3. Das Auftreten von Geschwüren, "Zitronenschale" auf der Brust.
  4. Ausscheidungen (Eiter, Blut usw.).

Häufig wird die Punktion verwendet, um beispielsweise das Pumpen von Flüssigkeit aus der Zystenhöhle zu behandeln.

  • Schwangerschaft
  • Stillen;
  • die ersten fünf Tage der Menstruation;
  • schlechte Blutgerinnung

Sie müssen Ihren Arzt informieren, wenn Sie blutverdünnende Medikamente einnehmen.

Wie viel kostet eine Punktion der Schilddrüse

Symptome von Schilddrüsenkrebs

Für die Behandlung der Schilddrüse setzen unsere Leser erfolgreich monastischen Tee ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

Maligne Knotentumoren der Schilddrüse werden in einem Fall von 100 Patienten diagnostiziert, die sich im Krankenhaus beworben haben. Die Krankheit ist wie alle Krebserkrankungen schwerwiegend. Krebstumoren treten häufig bei älteren Frauen und solchen auf, die eine starke Bestrahlung erhalten haben.

Symptome von Schilddrüsenkrebs

Wenn eine Person Schilddrüsenkrebs entwickelt, treten die Symptome sofort auf. Im ersten Stadium sind sie jedoch mild und ziehen nicht immer die Aufmerksamkeit auf sich:

  • Schwierigkeiten beim Schlucken und Atmen;
  • Stimmveränderungen (Heiserkeit, Depression);
  • Nackenschmerzen im Bereich der Schilddrüse;
  • chronischer Husten, der nicht mit einer Erkältung einhergeht und einer therapeutischen Behandlung nicht zugänglich ist;
  • sichtbare Vergrößerung der Drüse;
  • schlechte Schilddrüsenhormontests usw.

Die Intensität der Symptome hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Die Prognose ist umso besser, je jünger der Patient ist und je früher die Krankheit erkannt wird. Bei Menschen, die älter als 40 Jahre sind, metastasiert der Tumor schnell in die umgebenden Gewebe und ist schwieriger zu behandeln.

Ursachen für die Entwicklung von Krebszellen in der Schilddrüse

Die Onkologie der Schilddrüse, deren Symptome die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigen, ist meistens das Ergebnis unbehandelter endokriner Erkrankungen. Krebs tritt nach der Regeneration von benignen Knoten oder Drüsenadenomen auf, wenn eine Person lange Zeit nicht angemessen behandelt wird.

Die zweithäufigste Ursache ist eine genetische Prädisposition für die Onkologie. Wer bei nahen Angehörigen an Krebs erkrankt ist, sollte wissen, wo und wie er einen Ultraschall der Schilddrüse durchführt, und sich mindestens einmal im Jahr einem solchen Eingriff unterziehen. Mit Hilfe dieser Untersuchung ist es möglich, die kleinsten Knoten im Drüsenkörper zu identifizieren, noch bevor die ersten Symptome des Tumors auftreten.

Onkologie manifestiert sich bei Menschen, die einer Strahlenexposition ausgesetzt waren. Zahlreiche Fälle wurden nach Unfällen in Kernkraftwerken registriert. Manche Menschen erhalten aufgrund ihrer Aktivitäten regelmäßig kleine Strahlungsdosen. All dies verursacht intrazelluläre Mutationen und stimuliert das aktive Wachstum von Krebszellen.

Was passiert mit Schilddrüsenkrebs?

Je nach histologischer Form gibt es verschiedene Krebsarten:

  1. Papillare In jedem zweiten Fall diagnostiziert. Krebs entwickelt sich in Form zahlreicher Knoten an der Oberfläche der Drüse, häufig in einem der Lappen. Die Krankheit schreitet langsam voran, metastasiert jedoch in die Lymphknoten im Hals.
  2. Medullar Eine schwerere Form von Krebs, die schwer zu behandeln ist. Fotos von einem Ultraschallgerät oder einem Röntgenbild zeigen fast immer Metastasen in der Luftröhre, Lunge und allen umgebenden Geweben, und zwar bereits in den frühen Stadien der Entwicklung der Pathologie.
  3. Anaplastisch Anaplastischer Schilddrüsenkrebs entwickelt sich schnell. Die Symptomatologie manifestiert sich bereits zu Beginn der Erkrankung und nimmt in kurzer Zeit zu. Eine solche Krebsform führt bereits bei frühzeitiger Diagnose zu Komplikationen.
  4. Follikular Der Tumor wird durch Jodmangel provoziert und entwickelt sich aus funktionellen Follikeln. Follikulärer Krebs wird in etwa 7% der Fälle nicht häufig erkannt.
  5. Lymphom Der Tumor neigt dazu, schnell zu wachsen. Patienten gehen oft mit bereits sichtbaren Veränderungen der Schilddrüse zum Arzt. Das Lymphom kann mit Strahlung behandelt werden.

In jedem Fall erfordert Schilddrüsenkrebs, dessen Symptome sich mit unterschiedlicher Intensität manifestieren können, eine individuelle Behandlung. Der Arzt beurteilt den Allgemeinzustand des Patienten, sein Alter, den Krankheitsgrad der Erkrankung, Begleiterkrankungen und vieles mehr.

Methoden zur Behandlung von Schilddrüsenkrebs

Wenn Schilddrüsenkrebs diagnostiziert wird, schreibt der Endokrinologe die Behandlung vor. Moderne Ärzte bieten an:

  • chirurgischer Eingriff. Entfernen Sie die Läsionen, einen der Lappen der Drüse oder das gesamte Organ. Bei Verdacht auf Metastasen können angrenzende Lymphknoten entfernt werden;
  • äußere Einwirkung;
  • Chemotherapie. Diese Methode wird in nicht operierbaren Fällen oder wenn die Krankheit erneut auftritt;
  • Hormontherapie. Nach der Entfernung beider Drüsenlappen wird dem Patienten Schilddrüsenhormone vorgeschrieben, um den Stoffwechsel des Körpers zu normalisieren und die restlichen Krebszellen zu unterdrücken.
  • radioaktives Jod. Es wird als Ergänzung zur gewählten Behandlungsmethode verwendet.

Für den besten Effekt werden diese Methoden miteinander kombiniert. In den meisten Fällen kann der Patient geheilt werden. Wenn der Tumor nicht auf die ergriffenen Maßnahmen anspricht, besteht die Aufgabe des Arztes darin, das bösartige Gewebe zu entfernen, das Wachstum des Tumors zu stoppen und ein erneutes Auftreten zu verhindern. Parallel dazu wird eine symptomatische Behandlung durchgeführt, um den Zustand des Patienten zu lindern.

Wenn Symptome einer Schilddrüsenerkrankung auftreten, ist eine vollständige ärztliche Untersuchung erforderlich. Der Endokrinologe wird die erforderlichen Tests vorschreiben und mögliche Risikofaktoren identifizieren. Im Anfangsstadium können fast alle Krebstumore beseitigt werden, und die Person kehrt zu einem vollen Leben zurück.

Schilddrüsenoperation: Typen, Indikationen und Kontraindikationen, Folgen

Arten von Operationen

Bei gefährlichen pathologischen Veränderungen der Schilddrüse werden den Patienten chirurgische Behandlungsmethoden verschrieben. Es gibt eine große Anzahl von Techniken, die auf der Entfernung von Teil, Lappen oder Gesamtvolumen der Drüse basieren.

In der modernen Chirurgie gibt es mehrere weit verbreitete Verfahren:

  • Thyreoidektomie;
  • endoskopische Entfernung;
  • Zwischensumme Resektion;
  • Laserzerstörung;
  • Hemithyreoidektomie;
  • Resektion des Isthmus.

Bei der Wahl einer Behandlungsmethode werden Indikationen und Kontraindikationen für das Verfahren bewertet.

Thyreoidektomie

Diese Methode der chirurgischen Behandlung basiert auf der vollständigen Entfernung der Schilddrüse. Das Verfahren ist ziemlich kompliziert, da die Operation von hochqualifizierten endokrinologischen Chirurgen durchgeführt wird.

Zugewiesen, um die Schilddrüse in geplanter Weise zu entfernen. Für die Operation wird eine Vollnarkose verwendet.

  1. 1. Endotrachealnarkose wird verabreicht;
  2. 2. In der Jugularnut wird ein horizontaler Einschnitt gemacht.
  3. 3. die Lappen und Isthmus der Schilddrüse werden entfernt;
  4. 4. chirurgische Korrekturen vorgenommen werden;
  5. 5. Das Präparat wird genäht.

Das Verfahren kann unterschiedliche Zeiten dauern. Nach Entfernung des Organs werden dem Patienten Schilddrüsenhormonpräparate zur unterdrückenden Therapie, dh zur Vorbeugung, verschrieben.

Endoskopische Entfernung

Bei dieser Methode der Entfernung der Schilddrüse wird die Endovideoschirurgie angewendet. Es ist minimal invasiv und dies ist der Hauptvorteil. Die gesamte Prozedur zur Exzision des Körpers wird von einem speziellen Monitor kontrolliert.

  1. 1. Anästhesie wird dem Patienten verabreicht;
  2. 2. im Bereich unterhalb der Schilddrüse wird ein bogenförmiger Schnitt von 2-3 cm durchgeführt;
  3. 3. ein spezielles Endoskop wird in den Hohlraum eingeführt;
  4. 4. mit Hilfe einer Ultraschallschere die Organgefäße durchqueren;
  5. 5. Kontrolle der Hämostase auf dem Monitor;
  6. 6. Die Ektomie der Drüse wird durchgeführt.
  7. 7. kosmetische Nähte auferlegen.

Durch die minimalinvasive Methode der Exzision der Schilddrüse können Sie ein starkes Schmerzsyndrom vermeiden.

Zwischensumme Drüsenentfernung

Zwischensumme Resektion wird auch als invasive Verfahren bezeichnet. Die Essenz besteht darin, den größten Teil der Schilddrüse zu entfernen, und auf den Seitenflächen der Nebenschilddrüsen, der Trachea und des Kehlkopfnervs befinden sich nur noch 4-7 Gramm Schilddrüsengewebe. Bei teilweiser Entfernung des gebildeten Narbengewebes sind Komplikationen möglich.

Die negativsten Folgen der Zwischensumme der Drüsenentfernung sind:

  • Schilddrüsenkrebs;
  • giftiger diffuser Kropf.

Laut Statistik beträgt die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls der Erkrankung beim Durchführen einer Zwischensummenresektion aufgrund des Vorhandenseins eines großen Knotens 6-8%. Wenn die Indikationen für die Operation mehrere Knoten sind, aber nur ein Teil der Schilddrüse entfernt wurde, steigt dieser Wert auf 20-22%. Wiederholte Operationen sind schwierig, da die vorherige Resektion Narben aufweist und das Risiko von Komplikationen nur steigt.

Die Operation läuft wie folgt ab:

  1. 1. Anästhesie wird dem Patienten verabreicht;
  2. 2. im Hals wird ein bogenförmiger Einschnitt gemacht;
  3. 3. ein Teil der Drüse entfernt wird;
  4. 4. kontrollierte Hämostase
  5. 5. Kosmetische Nähte werden angewendet.

Nach einer subtotalen Resektion wird dem Patienten eine Ersatztherapie mit dem Hormon L-Thyroxin verordnet.

Hemithyreoidektomie

Wenn die rechte oder linke Hälfte der Schilddrüse entfernt wird, wird eine solche Operation als Hemithyreoidektomie bezeichnet. Diese Behandlungsmethode wird bei chronischer Thyreoiditis, follikulären Zysten, gutartigen Tumoren und Verkalkung des Knotens vorgeschrieben.

Die Operation wird wie folgt ausgeführt:

  1. 1. Anästhesie wird dem Patienten verabreicht;
  2. 2. In der Jugularnut wird ein Einschnitt gemacht.
  3. 3. Beurteilung der geschädigten Gewebeteile und Bestimmung des genauen Ortes der Läsionen mit dem pathologischen Prozess;
  4. 4. Mobilisierung des wiederkehrenden Nervs;
  5. 5. Entfernen Sie den Anteil der Schilddrüse durch Überqueren des Isthmus;
  6. 6. Nähte genäht.

Isthmus-Resektion

Diese Art der Operation ist vorgeschrieben, wenn ein kleiner Knoten im Isthmus der Drüse gefunden wird. Und aus jedem Lappen wurden nicht mehr als 5 g entnommen.

Die Operation ist wie folgt:

  1. 1. Anästhesie wird dem Patienten verabreicht;
  2. 2. im Bereich unterhalb der Schilddrüse einen bogenförmigen Schnitt durchführen;
  3. 3. Entfernen Sie den Isthmus mit Kropf und einem kleinen Teil der Lappen.
  4. 4. genäht

Laser Zerstörung

Um die betroffenen Gewebe der Schilddrüse zu entfernen, kann eine Laser-Zerstörungsmethode verwendet werden. Diese Technik wird bei der Diagnose gutartiger Knoten verwendet. Der Hauptvorteil des Verfahrens ist, dass es unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann, da es schmerzfrei ist.

Die Essenz der Laserzerstörung besteht darin, das gewichtete Gewebe (nicht mehr als 400 mm) der Schilddrüse einem Wärmestrahl geringer Leistung auszusetzen. Nach dem Eingriff bleiben Narben und sogar kosmetische Defekte der Haut nicht zurück. Wenn die Neoplasmen 400 mm überschreiten, wird der Vorgang wiederholt.

Die Zerstörung des Lasers ist nur bei gutartigen knotigen Neoplasmen möglich. Daher wird vor dem Eingriff die Analyse des belasteten Gewebes durch Biopsie durchgeführt.

Die Zerstörung des Lasers erfolgt in mehreren Schritten:

  1. 1. Dem Patienten wird ein Lokalanästhetikum verabreicht.
  2. 2. Punktionsnadel wird eingeführt;
  3. 3. Unter Ultraschallführung wird eine Quarz-LED eingeführt.
  4. 4. betroffenes Gewebe wird durch Laserstrahlen beeinflusst;
  5. 5. Entfernen Sie die Nadel.
  6. 6. Die Punktionsstelle wird behandelt und verbunden.

Die Besonderheit des Verfahrens besteht darin, dass der Patient danach keine Rehabilitation benötigt. Nach einer Woche ab dem Zeitpunkt der Operation muss jedoch eine Kontrolldiagnostik durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass das Neoplasma vollständig zerstört wird.

Indikationen und Kontraindikationen

Der chirurgische Eingriff wird basierend auf der Einschätzung des Gefährdungsgrades der Pathologie zugeordnet. Die absoluten Indikationen für eine Operation sind folgende Krankheiten:

  • Schilddrüsenkrebs;
  • Knoten mit starker Neigung zur Malignität;
  • Knoten größer als 30 mm;
  • übermäßig schnelles Wachstum von Neoplasmen (2-fache Zunahme in 6 Monaten);
  • Knoten auf dem Hintergrund eines autoimmunen Thyreoiditis-Charakters;
  • progressive Thyreotoxikose, die nicht durch konservative Methoden geheilt werden kann;
  • thyrotoxisches Adenom mit übermäßiger Hormonproduktion;
  • Atemstillstand und Schluckvorgang aufgrund der Entwicklung von Knoten.

Kontraindikationen für die Operation sind:

  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten;
  • schwere Infektionen;
  • fortgeschrittenes Alter;
  • einige gutartige Geschwülste.

Untersuchung vor der Operation

Vor der Operation der Schilddrüse wird der Patient sorgfältig untersucht. Die Operation erfolgt nach einer Reihe eng fokussierter Hardware- und Laborstudien:

  • Analyse des Gehalts an Hormonen und Antikörpern im Körper;
  • Biopsieprobenahme;
  • Ultraschall der Lymphknoten und der Schilddrüse;
  • Sichtprüfung des Kehlkopfes und der Stimmbänder;
  • Schilddrüsenszintigraphie;
  • CT-Scan zum Nachweis morphologischer Veränderungen im Gewebe;
  • Protoonkogenforschung (bei der Diagnose eines medullären Karzinoms).

Danach entscheidet der Spezialist über die Zweckmäßigkeit der Operation und wählt die zu verwendende Methode aus. In der Regel dauert jede Art von Operation die gleiche Zeit - von 40 bis 70 Minuten.

Folgen

Die Entfernung der Schilddrüse bei Frauen führt nicht zum Verlust der Fortpflanzungsfunktion. Nach der Resektion dieses Hormons kann sie schwanger werden und das Baby tragen. Das Tragen eines Fötus muss jedoch mit einer strengeren Befolgung der ärztlichen Vorschriften erfolgen. Es ist notwendig, bestimmte Diät- und Kontrollhormone einzuhalten.

Vor und während der Schwangerschaft werden Frauen Hormonarzneimittel aus folgenden Gründen verschrieben:

  1. 1. Die Resektion der Schilddrüse führt zu Veränderungen des Hormonspiegels, weshalb der Menstruationszyklus gestört ist. Infolgedessen können die Eier nicht reifen.
  2. 2. Der Mangel an Kalzium und anderen Mineralien, der zuvor von der Schilddrüse kontrolliert wurde, führt zu einer unvollständigen Entwicklung des Fötus, sodass eine strikte Diät festgelegt wird.
  3. 3. Bei Krebstumoren radioaktives Jod anwenden, das toxisch wirken kann. Katalysatoren werden verwendet, um es zu neutralisieren.

Jeder Patient, sowohl männlich als auch weiblich, kann nach der Operation tendenziell an Gewicht zunehmen. Dies liegt an der Tatsache, dass die Schilddrüse den Stoffwechsel steuert. Nach seiner Entfernung von Hormonen ist nicht genug, was Fettleibigkeit manifestiert.

Postoperative Periode

Nach einer Operation an der Schilddrüse wird den Patienten eine medikamentöse Therapie verschrieben. Es wird individuell festgelegt. In den meisten Fällen werden hormonelle Präparate eingenommen, die den Hormonspiegel des Körpers aufrechterhalten. Wenn die Drüse teilweise entfernt wird, werden Routinebeobachtungen beim Endokrinologen durchgeführt. Es ist notwendig, den Zustand des Organs und des umgebenden Gewebes zu kontrollieren.

Die Zustandsüberwachung besteht aus den folgenden Verfahren:

  • Ultraschall des Halses;
  • Bluttest auf Hormonspiegel;
  • Szintigraphie

Basierend auf den durchgeführten Untersuchungen wird das Behandlungsschema angepasst. In der Regel wird es während der Rehabilitationsphase empfohlen:

  • von schwerer körperlicher Anstrengung Abstand nehmen;
  • Verwenden Sie keine Saunen, Bäder;
  • mindestens 7 Stunden pro Tag schlafen;
  • richtig essen;
  • Gib schlechte Gewohnheiten auf.

Während der Rehabilitationsphase können die Patienten die folgenden Auswirkungen haben:

Für die Behandlung der Schilddrüse setzen unsere Leser erfolgreich monastischen Tee ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

  • Hypothyreose;
  • postoperative Blutung;
  • Tonsillitis;
  • Stimmbeeinträchtigung im Zusammenhang mit einer Schädigung des Stimmnervs;
  • Entzündung der Muskulatur der Halswirbelsäule.

Punktionsbiopsie der Schilddrüse: wie es gemacht wird, Folgen, Folgen

Merkmale des Verfahrens

Bei einer Schilddrüsenbiopsie wird eine Gewebeprobe zur Analyse entnommen, um die Art des Tumors (gutartig oder bösartig) zu bestimmen. Es ist notwendig, direkt an der Stelle eine Biopsie-Probenahme vorzunehmen, die den Verdacht des Arztes verursacht. Weitere histologische und ggf. zytologische Untersuchungen werden durchgeführt. Durch Analyseergebnisse ist es möglich, die Herkunft des Neoplasmas zu bestimmen. Dies ist die Antwort auf eine Umfrage, warum eine Schilddrüsenbiopsie durchgeführt wird.

In der Regel werden verdächtige Knoten und Siegel durch Ultraschalluntersuchung erkannt. In einigen Fällen können sie unabhängig getestet werden, sogar visuell. Es ist besonders wichtig, sich einer solchen Diagnose bei der Bildung großer Knoten und deren schnellem Wachstum zu unterziehen.

Denk dran Eine rechtzeitige Punktion der Schilddrüse hilft, unerwünschte Folgen zu vermeiden, einschließlich Tod durch spät entdeckten Krebs.

Hinweise für

Die folgenden Umstände können Anzeichen für eine Schilddrüsenbiopsie sein:

  • große Neoplasmen (mehr als 10 mm);
  • verdächtige Siegel;
  • Erkennung von Verkalkungen;
  • intensives Wachstum des Knotens;
  • mangelnde Wirkung der konservativen Behandlung über mehrere Monate;
  • Abnormalitäten der Gefäßstruktur des Körpers;
  • erbliche Krebsrisiken;
  • spezifischer Ort der Pathologie, zum Beispiel auf dem Isthmus;
  • jeden Verdacht, der auf die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer Onkologie hindeutet.

Das Verfahren selbst ist ziemlich sicher und wird auch für kleine Kinder durchgeführt.

Es ist wichtig Eine Biopsie kann keine Entartung von Krebszellen provozieren, daher sind solche Ängste absolut grundlos.

Es ist jedoch zu beachten, dass eine Punktion der Schilddrüse in einigen Fällen kontraindiziert sein kann, beispielsweise bei kardiovaskulären Erkrankungen, Problemen des Nervensystems sowie an der falschen Stelle des Organs, was den Zugang zu diesem erschwert.

Methodik

In der Medizin gibt es zwei Methoden zur Entnahme von Biopsien.

  1. Das erste ist offen, das ist invasiv. Es wird äußerst selten angewendet, beispielsweise wenn Kontraindikationen für die regelmäßige Punktion vorliegen. Der Zugang zur Schilddrüse erfolgt durch einen kleinen Schnitt im Nacken.
  2. Die zweite Methode ist TAB der Schilddrüse. Was ist das? Die Knotengewebeprobe wird durch Punktion des Halses und der Schilddrüse mit einer Nadel entnommen, in die das Biomaterial unter dem Einfluss eines Vakuums eingesaugt wird. Der volle Name des Verfahrens ist eine Feinnadel-Aspirationsbiopsie der Schilddrüse.

Vorbereitung

Hinweis Um verlässliche Ergebnisse zu erhalten, wird vor jeder Studie eine Vorbereitung durchgeführt. In diesem Fall sind keine besonderen Maßnahmen vorgesehen.

Es ist ausreichend, um die folgenden Bedingungen zu erfüllen:

  • Wenn eine Person Medikamente einnimmt, sollten Sie sich vorher mit Ihrem Arzt über die vorübergehende Absage oder Dosisänderung informieren.
  • Um die Situation mit dem Tumor zu klären, müssen zuvor alle erforderlichen Tests bestanden werden.
  • Die Ultraschalldiagnostik wird durchgeführt, und aufgrund der Schlussfolgerung wird entschieden, ob das Biomaterial aus bestimmten Teilen der Schilddrüse entnommen werden muss.
  • Da die Punktion der Schilddrüse vorgenommen wird, ist es besser, mit leerem Magen in die Klinik zu kommen, so dass die Verwendung eines Ultraschallgeräts oder die Punktion selbst keinen Erbrechenreflex auslöst.

Bei starker Anspannung und Angst vor dem Eingriff kann der Patient sediert werden. Die Verwendung von Anästhesie wird individuell besprochen. Bei niedrigen Schmerzschwellen, Kindern und einigen gesundheitlichen Problemen ist eine Anästhesie erforderlich. In anderen Fällen wird keine Anästhesie verwendet, da der Eingriff fast schmerzlos durchgeführt wird und alle Arzneimittel das Ergebnis der Studie beeinflussen können.

Wie wird eine Biopsie durchgeführt?

Das Verfahren ist sehr einfach und minimiert die Risiken, insbesondere im Vergleich zur offenen Methode. Der Patient wird auf eine Couch gestellt, der Hals wird mit einem Antiseptikum behandelt, gegebenenfalls wird ein Gel aufgetragen, um die Übertragung des Ultraschallsignals zu verbessern.

In den meisten Fällen wird eine Schilddrüse unter Ultraschallführung durchgeführt.

Hinweis Die Ultraschallbegleitung ist eine Voraussetzung für die Entnahme von Biopsien an kleinen Knoten sowie für die unbequeme Lage des pathologisch veränderten Organs. Wenn es sich um einen Kropf mit großem Durchmesser handelt, können Sie ohne Hardwareunterstützung auskommen.

Als nächstes findet der Arzt den optimalen Punkt für das Einführen der Nadel und macht eine Punktion. Eine Gewebeprobe wird mit einer Nadel entnommen. An diesem Punkt verspürt der Patient nur ein leichtes schmerzhaftes Unbehagen, wie bei einer Standardinjektion. Alle Manipulationen dauern durchschnittlich 5-15 Minuten.

Es ist wichtig Um eine genauere Diagnose zu erhalten, sollten Sie 2-3 Gewebeproben entnehmen, sodass der Patient keine zweite Biopsie durchführen muss.

Da eine Punktion der Schilddrüse mit einer dünnen Nadel vorgenommen wird, reicht es aus, die Punktionsstelle mit einem Antiseptikum zu behandeln. Bei Blutungen wird ein Patch verwendet. Die Wunde heilt innerhalb weniger Tage. Bei Verwendung einer dicken Nadel wird die Einstichstelle für 3-4 Tage mit einem sterilen Verband verschlossen.

Mögliche Folgen

Vorausgesetzt, dass die Punktion der Schilddrüse unter Ultraschallkontrolle ordnungsgemäß durchgeführt wird, wird das Risiko von Komplikationen minimiert. Da eine kleine Wunde an der Nadeleinführstelle verbleibt, können solche Phänomene beobachtet werden:

  • Quetschung
  • leichte Ausscheidung von Blut und Ichor;
  • Hautrötung;
  • Juckreiz

Denk dran Es ist wichtig, die Regeln für die Behandlung der Punktionsstelle mit Antiseptika zu befolgen. Es wird empfohlen, sie einige Tage nicht zu benetzen. Andernfalls kann es zu einer Entzündung durch Bakterien in der Wunde kommen.

In seltenen Fällen treten folgende Wirkungen einer Schilddrüsenpunktion auf:

  • Husten;
  • Schmerzen beim Schlucken;
  • Schwindel;
  • geschwollene Lymphknoten.

Schwierigkeiten treten auf, wenn der Arzt das benachbarte Gewebe berührt (z. B. bei fehlendem Ultraschall), die Trachea oder das Blutgefäß durchstochen hat. Bei einer Erhöhung der Körpertemperatur, einer Tachykardie und einer allgemeinen Verschlechterung des Zustands sollten Sie sofort Hilfe von der Klinik suchen.

Biomaterialanalyse

Genommenes Biomaterial zur mikroskopischen Untersuchung geschickt. Die Basis ist die histologische Analyse. Dank ihm werden strukturelle Veränderungen im Gewebe festgestellt. Darüber hinaus kann eine zytologische Studie durchgeführt werden, die aufgrund einer gründlichen Analyse der Biopsie auf der Ebene der Zellstruktur ein detaillierteres Bild der aktuellen Situation liefert.

Es ist wichtig! Veränderungen in der Zellstruktur zeigen das Vorhandensein eines pathologischen Prozesses bösartiger Natur an.

Durch die Punktionsbiopsie der Schilddrüse können wir die Struktur solcher Biomaterialproben aus dem Organ betrachten, wie zum Beispiel:

Hinweis Es ist wichtig, Gewebe aus dem Bereich zu entnehmen, der den größten Verdacht des Arztes verursacht. Schon geringfügige Abweichungen von der pathologischen Zone können zu einer Verfälschung der Endergebnisse führen. In Ausnahmefällen wird diesbezüglich eine Biopsie für kleine Formationen vorgenommen.

Ergebnisse entschlüsseln

Die genaue Diagnose kann der Arzt erst stellen, wenn die Ergebnisse einer Schilddrüsenbiopsie vorliegen, deren Interpretation die Art des Tumors anzeigt.

Glücklicherweise hängt die überwiegende Mehrheit der Fälle (mehr als 90%) mit der Entwicklung gutartiger Tumoren zusammen. In diesem Fall beschränkt sich die weitere Behandlung hauptsächlich auf die Beobachtung und Verwendung von Arzneimitteln.

Die Ergebnisse eines unsicheren Plans oder bei Verdacht auf Onkologie (Neoplasie) sind viel gefährlicher. In diesem Fall wird empfohlen, einen zweiten Test in einem anderen Labor mit einer vorhandenen Biopsie durchzuführen oder neue Gewebeproben zu entnehmen.

Hinweis Maligne Tumoren werden durch die charakteristischen Merkmale in der Struktur des modifizierten Gewebes bestimmt. So können Adenome, Karzinome, Sarkome oder epidermoide Karzinome und Metastasen nachgewiesen werden. Die Onkologie wird auch in papilläre, follikuläre, medulläre und anaplastische Typen eingeteilt.

Eine Biopsie hilft dabei herauszufinden, zu welcher Art der Tumor gehört und in welchem ​​Entwicklungsstadium er sich befindet. Je früher das Problem erkannt wird, desto größer sind die Chancen eines Patienten für ein positives Ergebnis.

Biopsie - der Preis. Wie viel kostet eine Biopsie heute?

Eine Biopsie ist ein medizinisches Verfahren zum Sammeln einer Stelle von Krebsgewebe für die anschließende histologische oder zytologische Untersuchung. Diese Untersuchung gilt als universelles Mittel zur Bestimmung der endgültigen Diagnose bei Krebs. Die Studie kann praktisch in allen Organen und Systemen des Körpers durchgeführt werden.

In allen onkologischen Kliniken wird eine Biopsie durchgeführt, deren Preis je nach Art der Untersuchung und Lokalisation des Testorgans variiert. Die Durchführung dieser Manipulation ist auch ambulant zulässig, wenn der Patient zu Hause behandelt wird.

Führende Kliniken im Ausland

Gebärmutterbiopsie - Preis

Die Notwendigkeit einer Biopsie des Uterus wird vom Gynäkologen bestimmt, der während der Untersuchung einen verdächtigen Bereich der Schleimhaut identifizieren kann. Kontraindikationen für das Verfahren gelten als entzündliche Prozesse des weiblichen Fortpflanzungssystems und die Beeinträchtigung der Blutgerinnung. Diese Manipulation erfordert keine Anästhesie.

Die Biopsie des Uterus wird mit den folgenden Methoden durchgeführt:

  1. Punktion - Biopsieprobenahme mit einer speziellen Biopsienadel.
  2. Endozervikale Kürettage ist das Abkratzen der Oberflächenschicht eines malignen Neoplasmas mit einem chirurgischen Instrument.
  3. Elektrochirurgische Schleifenbiopsie - Die Entfernung eines Teils des pathologischen Gewebes wird mit einer speziellen Schleife durchgeführt, durch die eine elektrische Entladung geleitet wird.
  4. Konisation - ein charakteristisches Merkmal dieser Art von Forschung ist das Sammeln von biologischem Material in Form eines Keils.

Die durchschnittlichen Kosten einer Biopsie des Uterus betragen 3500 bis 4000 Rubel.

Zervikale Biopsie - Kosten

Die histologische Untersuchung von pathologisch verändertem Zervixgewebe ermöglicht die Bestimmung der morphologischen und strukturellen Störungen der zellulären Zusammensetzung der Schleimhaut. Biologisches Material wird gesammelt, indem ein kleiner Bereich des Krebsgewebes abgequetscht wird, um das Stadium und das Ausmaß der Ausbreitung des malignen Tumors festzustellen.

Dieses Verfahren ist absolut schmerzlos, da in diesem Bereich keine Nervenenden vorhanden sind. Die negativen Auswirkungen der Zervixbiopsie können in Form von Blutungen oder Entzündungen der Biopsiestelle liegen.

Die Kosten der Zervixbiopsie - 2600-2900 Rubel.

Schilddrüsenbiopsie - wie viel kostet das?

Die Sammlung pathologisch veränderter Schilddrüsengewebe erfolgt mit Hilfe eines Injektionsnadeltests. Diese Studie bietet die Möglichkeit, zwischen malignen und gutartigen Prozessen in der Drüse zu unterscheiden. Die Anästhesie wird nicht durchgeführt, da der Schmerz während der Biopsie und der Injektion einer Narkoselösung auftritt. Diese Manipulation wird unter der Kontrolle der Ultraschalldiagnostik durchgeführt.

Der Preis der Schilddrüsenbiopsie beträgt 3000-6000 Rubel.

Führende Experten von Kliniken im Ausland

Professor Moshe Inbar

Dr. Justus Deister

Professor Jacob Schechter

Dr. Michael Friedrich

Prostata-Biopsie - Preis

Bei Verdacht auf Prostatakrebs wird die zytologische Untersuchung der Prostata vorgeschrieben. Die häufigste Methode für eine solche Studie ist die transrektale Biopsie. Vor der Manipulation der Schleimhaut des Rektums wird ein spezielles Anästhetikum-Gel aufgetragen. Mit einer dünnwandigen Nadel wird ein kleiner Teil der Prostatadrüse entfernt, die anschließend einer detaillierten histologischen Analyse unterzogen wird.

Die Kosten einer transrektalen Biopsie, die mit der Ultraschalldiagnostik kombiniert wird, betragen etwa 4.500 bis 6.000 Rubel.

Endometriumbiopsie - Preis

Die meisten Gebärmutterkrankheiten gehen mit hormonellen Veränderungen der Endometriumstruktur einher, die den Hohlraum dieses Organs auskleidet. Mit einer Biopsie wird die zelluläre und morphologische Zusammensetzung des Epithelepithels untersucht. Dabei werden ein Teil des pathologischen Gewebes ausgeschnitten und die Biopsie mikroskopisch untersucht. Dieses Ereignis beinhaltet notwendigerweise eine Lokalanästhesie.

Die Kosten für die Endometriumbiopsie betragen 3800-4500 Rubel.

Hodenbiopsie - Preis

Die zytologische Untersuchung der Hoden erfolgt, wenn im Samen eine unzureichende Anzahl von Spermatozoen nachgewiesen wird oder die Durchgängigkeit des Samenstrangs beeinträchtigt ist. Das Verfahren wird als direkte Biopsie durchgeführt, bei der das Organ unter örtlicher Betäubung punktiert wird.

Die Kosten dieser Manipulation betragen 20.000 Rubel.

Wie viel kostet eine Prostatabiopsie?

Mögliche Prostatakarzinome erfordern eine histologische Analyse der Gewebe des Organs, die das Stadium und das Ausmaß der Läsion bestimmt. Die Studie wird unter der Kontrolle von Radiologie oder Ultraschalldiagnostik durchgeführt. Die Punktion der Prostata beinhaltet das Durchstechen der Innenwand des Rektums und die anschließende Bewegung der Nadel zur Stelle eines anormalen Wachstums. Vor der Manipulation empfehlen die Ärzte eine Prämedikation und eine Lokalanästhesie.

Die durchschnittlichen Kosten der Prostatabiopsie betragen 4000 Rubel.

Leberbiopsie - Preis

Die Leberonkologie ist sehr schwer zu diagnostizieren. Daher ist eine Biopsie eine unabdingbare Methode, um eine endgültige Diagnose zu stellen. Während des Eingriffs wird der Patient mit einer speziellen Biopsienadel in die Haut gestochen und eine Probe von Lebergewebe wird entnommen. Der effektivste Weg, Krebsgewebe zu sammeln, ist die Verwaltung der Computertomographie für den Verlauf eines chirurgischen Eingriffs. Diese Studie ist auch bei Verdacht auf Zirrhose, Hepatitis und Leberfibrose angezeigt.

Die Kosten des Verfahrens betragen 7.500 Rubel.

Paypel-Biopsie - Preis

Die Peipel-Technologie wird in der Endometriumbiopsie-Aspirationstechnik eingesetzt. Die Vorrichtung für diese Manipulation hat die Form eines Gummischlauchs, an dessen einem Ende ein Kolben angeordnet ist, um im Arbeitsbereich einen Unterdruck zu erzeugen. Biologisches Material wird gesammelt, indem die Zellen der Oberflächenschicht des weiblichen Fortpflanzungssystems absorbiert werden. Durch diese Entfernung von pathologischem Gewebe können die Ergebnisse der Laboruntersuchung innerhalb von 7 Tagen erhalten werden.

Preis Pipe Biopsie - 5500-6500 Rubel.

Brustbiopsie - Preis

Die moderne Technik der minimal-invasiven Biopsie der Brustdrüse umfasst die gezielte Punktion der Punktion durch Feinnadel. Vor der Manipulation wird der Patient mittels Magnetresonanz und Computertomographie untersucht, um die genaue Position des Tumors zu bestimmen und die erforderliche Länge der Nadel zu bestimmen. Das Biopsieverfahren selbst wird von einer speziellen Vorrichtung durchgeführt, und die Konstruktionsmerkmale eines chirurgischen Instruments ermöglichen die Entfernung von biologischem Material in einer Menge, die für die Histologie und Zytologie ausreichend ist.

Der Preis einer gezielten Biopsie der Brustdrüse beträgt 5000-8000 Rubel.

Hautbiopsie - Preis

Der Prozess der Biopsieentnahme der Haut kann durch Abkratzen, Punktion oder chirurgisches Schneiden durchgeführt werden. Je nach Ort und Ausmaß des pathologischen Prozesses ist manchmal eine Lokalanästhesie erforderlich. Dieses Verfahren ist bei einem präkanzerösen Hautzustand und einer malignen Läsion der Haut angezeigt. Mögliche Komplikationen der Hautbiopsie können in Form einer Infektion der Wundoberfläche oder einer diffusen Blutung aus einem verletzten Krebsgefäß bestehen.

Die Manipulationskosten hängen von der Art der histologischen Untersuchung ab, aber im Durchschnitt kostet eine Hautbiopsie 4000-7000 Rubel.

Lungenbiopsie - Preis

Die Entnahme des pathologischen Bereichs des Lungengewebes kann während einer bronchoskopischen Untersuchung, mit einer Biopsienadelpunktion, während einer Operation oder endoskopisch durchgeführt werden.

Nach dem Punktionsentzug von biologischem Material kehrt der Patient am nächsten Tag zu seinem üblichen Tagesablauf zurück. Die übrigen Methoden der Lungenbiopsie erfordern einen mehrtägigen Aufenthalt im Krankenhaus.

Die histologische Untersuchung des Lungengewebes bestimmt das Vorhandensein eines malignen Tumors, das Stadium des Krebses und die Prävalenz des Krebsprozesses.

Je nach Komplexität des Verfahrens liegen die Kosten für die Lungenbiopsie zwischen 3.000 und 17.000 Rubel.