Warum das Muttermal wächst: sichere und gefährliche Zeichen

Auf dem Körper eines Erwachsenen gibt es mehrere Stücke bis zu einigen Dutzend Molen. Nevi unterscheiden sich in Form (hängend, flach oder konvex), Größe und Anfälligkeit für äußere Reizstoffe. Sie unterscheiden sich auch in der Farbe: von hellrot bis schwarz. Mit zunehmendem Alter nimmt ihre Zahl am Körper zu. Anfangs sind sie sicher und stören die Person nicht. Unter dem Einfluss verschiedener Bedingungen können die Muttermale jedoch geändert werden. Was tun, wenn ein Maulwurf wächst und welche Maßnahmen ergriffen werden, wird jede Person, die ein solches Phänomen beobachtet, nachfragen.

Warum das Muttermal anfängt zu wachsen

Ein Maulwurf wächst, was bedeutet, dass ein Dermatologe oder Onkologe nach eingehender Untersuchung antworten kann. Der schnell wachsende Nävus weist jedoch nicht immer darauf hin, dass die Entwicklung eines malignen Tumors oder Melanoms begonnen hat. Dies ist eine gefährliche Krankheit, die durch die schnelle Verbreitung von Metastasen gekennzeichnet ist. Es gibt andere Faktoren, die dazu beitragen, dass der Maulwurf wächst. Ursachen des Wachstums:

  • Behandlung mit Hormonpräparaten. Frauen, die hormonelle Medikamente einnehmen, können Wucherungen auslösen, die sich auf Gesicht, Hals oder Kopf befinden. Wenn das Gesicht einer Frau viele Nägel hat, können sie unter dem Einfluss hormoneller Erreger wachsen.
  • Drücken und Kämmen. Formationen können sich in Bereichen befinden, die ständig mechanischer Belastung ausgesetzt sind (Rücken, Handflächen, Bauch, Beine, Schultern). Nevus an den Füßen kann durch enge Schuhe verletzt werden. Wenn Sie anfangen, Ihren Rücken zu jucken, können Sie beim Kardieren versehentlich einen Nävus reißen. Eine Frau kann einen Maulwurf mit einem Riemen von der Tasche abreißen. Die Beinbildung kann während der Enthaarung rasiert werden.
  • Erblicher Faktor. Ein Kind wird ohne Körperbildung geboren, kann aber mit dem Alter in dieser Menge und an den Orten erscheinen, an denen es sich bei den Eltern befindet.
  • Die Wirkung von ultraviolett. Wenn die Formation zu wachsen begonnen hat, kann dies an direkter Sonneneinstrahlung liegen. Im Sommer sollten Sie weniger unter der Sonne stehen, Schutzausrüstung verwenden und auch den Besuch des Solariums einschränken.
  • Regelmäßige Verletzungen. Ein Mann kann einen Nävus in seinem Gesicht beim Rasieren beschädigen. Ein erfolgloser Standort erfordert deren Entfernung, damit keine Gefahr einer Umwandlung in Krebs entsteht.
  • Schilddrüsenfunktion beeinträchtigt. Sie ist für die Produktion von Hormonen verantwortlich, und ein Misserfolg in ihrer Arbeit führt zum Wachstum eines Nävus.
  • Hormonelle Störungen. Ändern Sie die Höhe und Breite des Wachstums in der Zeit des hormonellen Ungleichgewichts. Dies geschieht während der Schwangerschaft, während der Pubertät von Jugendlichen, mit Beginn der Menopause sowie bei häufigem Stress, Schwangerschaftsabbruch und Menstruation.

Sind wachsende Muttermale gefährlich?

Wenn ein Maulwurf gewachsen ist, bedeutet dies nicht, dass sich eine onkologische Erkrankung entwickelt. Das Wachstum eines Nävus hängt von vielen Faktoren ab. Es wird jedoch nicht empfohlen, Änderungen zu ignorieren. Sie müssen den Arzt besuchen, der die Untersuchung durchführt, eine Untersuchung bestellen, in der Sie feststellen können, warum die Muttermale wachsen. Es sollte auf die Formationen geachtet werden, die sich an offenen Körperstellen befinden, die ständig ultravioletter Strahlung ausgesetzt sind.

Wenn der Maulwurf einen Durchmesser von 0,7 Zentimetern aufweist, sehr dunkel und krank geworden ist, wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren. Er führt eine Umfrage mit einem Dermatoskop durch und sagt Ihnen anhand der Inspektion, wann der Maulwurf wächst, was er bedeutet und welche Maßnahmen zu ergreifen sind. Der Grund für einen Besuch beim Dermatologen ist die Umwandlung der Oberfläche des Nävus. Mit Kies kann es glatt und glänzend werden.

Besonderes Augenmerk sollte auf Anzeichen einer Degeneration der Bildung bei einem malignen Tumor gerichtet werden. Mit Hilfe der Hilfe können Sie die Krankheit frühzeitig erkennen, wenn sie behandelbar ist. In einer solchen Situation stellt sich die Frage der Entfernung eines Nävus.

Symptome des Transformationswachstums:

  • die Oberfläche des Nävus war rissig;
  • der Nävus war mit kleinen schwarzen oder weißen Punkten bedeckt;
  • die Haare des Maulwurfs fielen ab;
  • der Nävus hat seine Farbe verändert: Eine starke Aufhellung oder Verdunkelung des Wachstums zeigt an, dass der pathologische Prozess begonnen hat;
  • Juckreiz erschien;
  • die klar abgegrenzten Grenzen der Bildung sind verschwunden;
  • Es gab ein brennendes Gefühl im Bereich der Stelle;
  • die Oberfläche des Wachstums zieht sich ab;
  • aufgrund des Entzündungsprozesses erscheint Rötung um das Muttermal herum;
  • Abgabe von Blut oder klarer Flüssigkeit;
  • das Auftreten von Schmerzen beim Drücken oder Berühren von Kleidung, Schuhen usw.;
  • Palpationsfilz versiegelt sich im Fleck.

Was tun, wenn der Maulwurf wächst?

Oft gibt es keine dramatische Zunahme der Bildung, daher ist es für eine Person schwierig, einer solchen Veränderung zu folgen. Dies gilt insbesondere für jene Nävi, die sich an Orten befinden, die für das Auge nicht zugänglich sind. Wenn neben der Vergrößerung weitere Symptome auftreten, müssen Sie sich an einen Dermatologen oder einen Onkodermatologen wenden. Der Arzt beurteilt den Zustand des Nävus visuell und analysiert dann mithilfe eines manuellen oder digitalen Dermatoskops die Struktur der Formation. Wenn ein digitales Dermatoskop verwendet wird, zeichnet das Programm ein Bild des Punktes auf, das der Arzt sorgfältig prüfen und mit weiteren Empfehlungen diagnostizieren kann.

In Abwesenheit gefährlicher Symptome muss zusätzlich zum Wachstum das Wachstum überwacht werden. Unter dem Einfluss einer längeren Sonneneinstrahlung können Hormonpräparate während der Schwangerschaft den Maulwurf ansteigen lassen, aber in diesem Stadium wird die Umwandlung beendet. Die Bedingung ist das Fehlen irritierender Faktoren, die die Melaninaktivierung verursachen.

Bei der geringsten Veränderung wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Die Selbstbehandlung und vor allem die Entfernung sind mit Folgen für das Leben verbunden. Bei dem verletzten Wachstum kann es zu einer Infektion kommen.

Muss ich wachsende Molen entfernen?

Nach bestandener Untersuchung kann der Arzt die Entfernung eines Nävus vorschreiben. Ein weiterer Grund, den eine Person für die chirurgische Entfernung beantragt, ist das ästhetische Unbehagen. Wenn sich der große Maulwurf im Gesicht befindet, wird dadurch das Erscheinungsbild der Person beeinträchtigt. Ärzte empfehlen, Maulwürfe zu entfernen, die sich an Orten befinden, die ständig mechanischer Beschädigung ausgesetzt sind. Bei ständiger Verletzung des Wachstums kann der Prozess der Umwandlung in einen bösartigen Tumor beginnen.

Die moderne Medizin bietet verschiedene Möglichkeiten, um das Muttermal schnell, schmerzlos und ohne Folgen für den Körper zu entfernen. Entfernungsmethoden:

  • Elektrokoagulation. Für den Betriebsstrom wird Strom verwendet. Das Verfahren verursacht ein wenig Schmerzen, daher wird vor der Exzision ein Anästhetikum injiziert.
  • Chirurgische Entfernung. Mit Hilfe eines Skalpells kann der Arzt nicht nur einen kleinen Nägeln entfernen, der groß geworden ist. Es wird nicht empfohlen, eine solche Entfernungsmethode zu wählen, wenn das Muttermal in einem markanten Teil des Körpers lokalisiert ist, da an der Exzisionsstelle eine Narbe verbleibt.
  • Kryodestruktion Der Aufbau wird mit flüssigem Stickstoff eingefroren. Nach dem Einfrieren verschwindet es. Diese Methode ist nicht beliebt, da an dieser Stelle ein hohes Risiko besteht, dass sich ein Mol bildet. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass es keine Möglichkeit gibt, die Einfriertiefe zu kontrollieren, und die Fleckenschicht, die tief in der Dermis liegt, kann nicht entfernt werden.
  • Laserchirurgie Der vom Laser ausgehende Strahl entfernt den Fleck von allen Geweben. Daher ist es nicht möglich, eine Schulung zur histologischen Untersuchung zu senden. Die beliebteste Methode, trotz der höheren Kosten, da keine Narben hinterher liegen, gibt es keine Ausblutungen im Prozess der Exzision.
  • Entfernung von Funkwellen. Mit hochfrequenten Wellen entfernt der Arzt das Muttermal. Der Vorteil der Methode ist das Fehlen von Narben nach der Operation, der Eingriff und die Wundheilungszeit nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Zeigt die Entfernung kleiner Wucherungen.

Nach der Entfernung muss der Arzt erklären, wie die Wunde zu behandeln ist, und dabei die Besonderheiten der Ausbildung berücksichtigen. Zwei Tage später bildet sich an der Entnahmestelle eine Kruste. Achten Sie darauf, es nicht zu beschädigen. Nach fünf bis sieben Tagen verschwindet es spontan. Wenn es abgerissen wird, kann es zu Blutungen kommen, die schwer zu stoppen sind und die Infektion tragen können.

Es wird empfohlen, dass direktes Sonnenlicht nicht auf die Wunde fällt, um den Besuch des Solariums zu begrenzen. Wunde unter der Woche mit Kaliumpermanganatlösung schmieren. Das Verfahren wird dreimal täglich durchgeführt. Wasserstoffperoxid kann verwendet werden. Die Wunde heilt zwar nicht, es wird jedoch nicht empfohlen, im Pool zu schwimmen und Kosmetika darauf aufzutragen.

Einige Gründe zur Sorge

Wenn eine Person Veränderungen an ihrem Maulwurf beobachtet, dient dies als Vorwand für einen Arztbesuch. Es wird nicht empfohlen, traditionelle Methoden zur Behandlung oder Entfernung zu verwenden. Dies kann die Entwicklung eines Melanoms verursachen, das lebensgefährlich ist. Wenn das Muttermal anfing zu jucken, zu schmerzen, sich abzuziehen oder zu bluten, nicht rascuchivat und nicht mit Drogen schmieren. Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, der eine Untersuchung durchführt, die nicht lange dauert und schmerzlos ist. Die rechtzeitige Erkennung von sich entwickelnden Krebszellen kann eine Person vor gefährlichen Folgen bewahren.

Warum wachsen Muttermale? Wie alarmierend ist das?

Im menschlichen Körper gibt es Zellen, die für die Hautfarbe verantwortlich sind. Sie werden Melanozyten genannt. Geburtsmal (Nävus) - die Ansammlung solcher Zellen in einem Bereich. Diese Formationen gibt es in verschiedenen Farben, Formen und Reliefs. Erscheint sowohl bei der Geburt als auch während des gesamten Lebens. Meistens verursachen Maulwürfe keine Beschwerden und Gesundheitsprobleme. In jüngster Zeit gibt es jedoch häufig Newi, die onkologischer Natur sind. Sogar angeborene gutartige Tumoren können zu Krebs entarten. Dafür gibt es viele Gründe. Für einen Maulwurf oder einen Nävus müssen Sie regelmäßig überwachen. Wenn sich die Farbe oder Form ändert, ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren. Wenn der Körper eine ähnliche Formation hat, kann er nicht verletzt werden. Wenn Sie ein Bad nehmen, ist es besser, einen Schwamm nicht dort zu verwenden, wo Maulwürfe wachsen. Oft sind die Menschen mit dem Vorhandensein eines solchen Schönheitsfehlers unzufrieden und versuchen in jeder Hinsicht, ihn zu beseitigen. Es ist völlig inakzeptabel, solche Verfahren zu Hause durchzuführen. Wenn der Maulwurf wirklich schlecht aussieht, ist es besser, eine medizinische Einrichtung aufzusuchen. Dort helfen erfahrene Ärzte, das Problem ohne Schaden zu lösen.

Arten von Molen

Die wichtigsten Arten von Molen:

  • Pigment - kann hell oder schwarz, klein oder sehr groß sein. Der Hauptunterschied zum Rest der Haut ist die Farbe.
  • Vaskuläres (Hämangiom) - rosafarbene oder rote Formation mit bläulichen Reflexen. Erhellen Sie, wenn Sie auf die Oberfläche drücken.
  • Warty - erhaben, klumpig. Meistens Burgunder oder Rosa. Manchmal haben sie Fleischfarbe.

Unabhängig von der Gruppe können sie alle gutartig sein oder umgekehrt.
Es gibt viele Nävi, von denen jedes einen eigenen medizinischen Namen hat:

  • blaue Muttermale;
  • Suttons Maulwürfe;
  • schwierige Maulwürfe;
  • intradermale Muttermale;
  • riesige pigmentierte Mole;
  • dysplastische Nävi.

Manchmal kommt es vor, dass Haare aus Maulwürfen wachsen. Dies ist kein alarmierendes Symptom. Das Wichtigste ist, sie nicht herauszuziehen, um die Bildung selbst nicht zu beeinträchtigen.

Ursachen der Naevus-Degeneration in Krebs

Die meisten Maulwürfe stellen oft keine Gefahr dar. Dies erfordert einen gewissen Schub. Die häufigsten Ursachen für die Wiedergeburt eines Maulwurfs:

  • Hormonelles Ungleichgewicht - Bei hormonellen Veränderungen verändern sich Hautzellen. Sie müssen die Nävi während der Pubertät, der Schwangerschaft und der Wechseljahre sorgfältig beobachten. Wenn das Muttermal zu wachsen begann, muss ein Arzt konsultiert werden.
  • Übermäßige Sonneneinstrahlung ist ein wesentlicher Faktor für die Entstehung von Hautkrebs. Die Bestrahlung mit ultravioletter Strahlung fördert die Zelldegeneration. Es ist sehr wichtig, sich in der Sonne aufzuhalten, um die Wahrscheinlichkeit von Verbrennungen zu minimieren, sie schwächen die Immunität der Haut stark und verursachen irreversible Veränderungen in der Haut. Besonders sorgfältig ist es notwendig, die Stellen, an denen Molen wachsen, vor der Sonne zu verbergen.
  • Trauma - viele Menschen sind frivol über die auf dem Körper vorhandenen Maulwürfe. Nur wenige wissen, dass das Trauma einer solchen gutartigen Bildung schnell zu Krebs werden kann. Orte, an denen Molen wachsen, können nicht mit einem Waschlappen gerieben werden. Sie können nicht zusammengedrückt oder zu fest angezogen werden. Wenn der Maulwurf immer noch sehr besorgt ist, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen.

Gefährliche Maulwürfe

Warum Muttermale wachsen und wie sicher sie sind, macht vielen Sorgen. Sie müssen sehr aufmerksam auf sie sein. Alle Änderungen im Erscheinungsbild sollten benachrichtigt werden. In regelmäßigen Abständen können angeborene Muttermale unter dem Einfluss einiger Faktoren zu Krebs werden. Die Hauptsache ist, die ersten Symptome nicht zu verpassen. In den frühen Stadien sind diese Krankheiten leicht zu behandeln. Die Anzahl der wiederhergestellten beträgt fast 100%. In späteren Stadien ist die Prognose weniger optimistisch und die Krankheit kann tödlich sein. Wenn das Muttermal sehr schnell wächst, ist es notwendig, ins Krankenhaus zu gehen. Was in diesem Fall zu tun ist, wird der Arzt sagen.

Symptome der Wiedergeburt des Muttermales:

  • Änderungen in Größe, Farbe;
  • Entzündung um das Muttermal herum;
  • seine Erhebung über der Hautoberfläche;
  • Strukturänderung, Lackmole;
  • Unbehagen im Zusammenhang mit Juckreiz;
  • Knoten, Härten;
  • Konturen verwischen.

In Bezug auf neue Molen sollten sie noch vorsichtiger sein. Alle neuen Formationen auf der Haut, die größer als 0,5 cm sind, müssen medizinisch überwacht werden. Ein dringendes Bedürfnis, das Krankenhaus zu kontaktieren, wenn das Muttermal schnell wächst. Zu welchem ​​Arzt gehen, wissen nicht viele Leute. Onkologen beschäftigen sich mit der Behandlung dieser Krankheiten.

Sichere Maulwürfe

Die meisten Maulwürfe am menschlichen Körper stellen keine Gesundheitsgefährdung dar. Kleine angeborene Gebilde, die nicht verdichtet sind und klare Kanten haben, sind völlig ungefährlich. Sie können in der Onkologie nur unter dem Einfluss bestimmter Faktoren wiedergeboren werden. Es gibt eine bestimmte Art von gutartigen Nävi, die an Größe zunehmen können. Warum Muttermale wachsen, ist es für viele interessant. Diese Sorten umfassen Hämangiome. Dies ist ein gutartiger Tumor, ausgelöst durch die Ansammlung einer großen Anzahl von Zellen in den Blutgefäßen. Wenn die Formation schnell ansteigt, wird sie chirurgisch entfernt. In den meisten Fällen handelt es sich bei der Behandlung um Hormonpräparate.

Welche Molen sollen behandelt werden und wie

Alle verdächtigen Hautläsionen erfordern ärztliche Hilfe. Selbstbehandlung oder Entfernung zu Hause ist strengstens untersagt. Wenn der Maulwurf gutartig ist und ein kosmetischer Defekt ist, wird er einfach chirurgisch entfernt. In diesem Bereich ist auch die Lasertherapie beliebt. Bei malignen Tumoren umso schwieriger. Zunächst wird viel geforscht, um eine genaue Diagnose zu treffen und die Phase zu bestimmen. Dann wird die Behandlung durchgeführt. In den frühen Stadien ist die Entfernung der Mole und weitere Beobachtung ausreichend. Eingeführte Krankheiten sind extrem schwer zu behandeln. Es wird eine allgemeine chemische und Bestrahlungstherapie verwendet. Die Prognose kann ungünstig sein.

Komplikationen nach dem Entfernen von Molen

Um Komplikationen nach dem Eingriff zu vermeiden, müssen Sie alle Anweisungen des Arztes befolgen:

  • Behandeln Sie die Wunde täglich mit einer antiseptischen Lösung.
  • Antibiotika-Salbe auftragen;
  • Entfernen Sie die Kruste nicht unabhängig von der Oberfläche der Wunde.
  • Innerhalb von 7-10 Tagen nicht auf die Haut eine Vielzahl von Kosmetika anwenden.

Eine vollständige Wundheilung erfolgt in der Regel innerhalb von 3 Wochen.
Wenn ein bösartiger Maulwurf entfernt wurde, muss der Patient seinen Körper lange auf neue Formationen aufmerksam beobachten. Wenn ein Rückfall auftritt, wird der Patient zur Onkologie geschickt, um die Behandlung fortzusetzen.
Nach dem Entfernen der üblichen Muttermale und nach Befolgung aller Anweisungen des Arztes ist das Risiko von Komplikationen bei dieser Operation minimal. Wenn die Formation groß war, können Narben und Narben zurückbleiben, die dann mit einem Laser entfernt werden können.

Was nicht mit Molen zu tun

Alle Hautveränderungen sollten überwacht werden. Wenn sich ein Nävus lange Zeit nicht zeigt, machen Sie sich keine Sorgen. Bei Auftreten neuer verdächtiger Maulwürfe sollte ein Arzt aufgesucht werden. Wenn sich die Bestehenden zu ändern begannen, ist auch ein dringender medizinischer Rat erforderlich. Wenn Haare aus einem Maulwurf wachsen, sollten Sie sie niemals herausziehen oder rasieren. Dies führt zu Verletzungen, die den Prozess der Umwandlung der Ausbildung in die Onkologie einleiten können. Damit ein Maulwurf keine Probleme verursacht, müssen Sie einige einfache Regeln beachten:

  • längere Sonneneinstrahlung vermeiden;
  • Verwenden Sie den Waschlappen nicht an Orten, an denen die Molen überfüllt sind.
  • Ziehen Sie keine Haare aus ihnen heraus.
  • Sie können die Muttermale nicht zusammendrücken, kämmen.

Wenn der Maulwurf jedoch verletzt wurde, muss ein Arzt konsultiert werden.

Muttermale bei Kindern

Wenn Muttermale auf dem Körper von Kindern wachsen, gibt es den Eltern viel Aufregung. Die größte Anzahl von Nävi bei Babys tritt von Geburt an bis zu einem Jahr auf. Auf fast jedem Kind befinden sich kleine flache Maulwürfe. Sie erfordern mehr Aufmerksamkeit:

  • Nävi mit einem Durchmesser von mehr als 0,5 cm;
  • über die Oberfläche angehoben;
  • mit unscharfen Kanten;
  • schnell wachsend;
  • Farbwechsel;
  • juckende und wund

Wenn Sie verdächtige Muttermale feststellen, müssen Sie einen Onkologen aufsuchen.

Folklore über Maulwürfe

Seit der Antike gibt es den Glauben, dass eine große Anzahl von Maulwürfen einem Menschen ein glückliches Leben vorwegnimmt. An dem Ort, an dem Maulwürfe wachsen, können Sie den Charakter bestimmen:

  • auf der Stirn ist Weisheit;
  • auf den Wangen und unter den Augen - Freundlichkeit und Zärtlichkeit;
  • auf den Wangenknochen - Mut, Entschlossenheit;
  • auf der Kopfhaut - eine philosophische Wende;
  • rechts im Tempel - subtile Intuition;
  • an den Ohren - prahlend;
  • in der Sprache - solche Leute sind zu gesprächig;
  • am Hals - hohe Intelligenz;
  • auf den Schultern - ein karmisches Zeichen von starken Menschen, die die Behörden nicht anerkennen;
  • auf dem Bauch - Hysterie;
  • seit Jahrhunderten - Sinnlichkeit;
  • auf der Oberlippe - Betrug;
  • in der Nase - ein Sinn für Humor, Frivolität;
  • am Fuß - Lebensenergie;
  • Am Schienbein - Leichtes Heben;
  • auf den Knien - Ungeduld;
  • auf den Handflächen - ein zurückgezogener Lebensstil;
  • Ellbogen - ungeeignet;
  • auf der Rückseite - fordern von sich und anderen.

Erhöhung der Muttermal

Viele Menschen sind mit der Tatsache konfrontiert, dass das Muttermal wächst, und wissen nicht, was sie dagegen tun sollen. Eine potenzielle Bedrohung für einen solchen Zustand ist die Entartung in einen malignen Tumor. Natürlich deutet das Fleckenwachstum nicht immer darauf hin, aber es wird nicht überflüssig sein, untersucht zu werden.

Beobachtung von Ärzten

Die Frage, warum das Muttermal zunimmt, beunruhigt viele Ärzte. Studien werden bis heute durchgeführt. Folgende Fakten sind mit Sicherheit bekannt:

  1. Grundsätzlich beginnt das erworbene Muttermal zu wachsen: Je später es erscheint, desto höher ist das Risiko, dass es sich ändert. Angeborene Formationen, insbesondere solche, die unmittelbar nach der Geburt auftraten, verwandeln sich selten in die Onkologie.
  2. Es ist ein Fehler, die Meinung zu vertreten, dass Wölbungen am gefährlichsten sind. Tatsächlich besteht immer das Risiko einer Umwandlung in ein Melanom, unabhängig von der Form und Farbe des Flecks.
  3. Jede Formation kann sich zu einer malignen Form entwickeln, unabhängig davon, wo sie sich befindet.

Wenn das Muttermal juckt oder Sie feststellen, dass das Muttermal an Größe zugenommen hat, müssen Sie so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen, da diese Änderungen in keinem Fall die Norm sind.

Warum wächst das Muttermal?

Wenn das Muttermal zugenommen hat, gibt es hierfür in der Regel entsprechende Gründe und bezieht sich auf diese:

  1. Reibung oder Druck auf den Fleck. Es gibt bestimmte Orte der Lokalisation von Muttermalen, die meistens zu Melanomen führen - Hals, Taille, Sohle und so weiter. Es kann auch festgestellt werden, dass Muttermale gewachsen sind, nachdem auf sie Druck oder Reibung aufgetreten ist. Es ist egal, was für ein Nävus, flach oder konvex, es gibt immer noch Reibung, was sich negativ auswirkt.
  2. Verletzungen Natürlich verletzt niemand besonders Muttermale, wenn dies geschieht, ist es normalerweise unbeabsichtigt. Wenn Sie zum Beispiel beim Rasieren pokryabali lernen, können Sie nach einer Weile sehen, dass es anfängt zu wachsen.
  3. Sonneneinstrahlung Das Muttermal kann sich ändern, nachdem die Sonne einen sehr langen Einfluss darauf hat. Dies gilt insbesondere für die Flecken, die auf dem Gesicht oder anderen offenen Körperbereichen lokalisiert sind. Wenn Sie nach draußen gehen, müssen Sie die Molen abdecken, um sie mit speziellen Cremes zu schützen.
  4. Verhütungsmittel Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Muttermale nach Einnahme hormoneller Kontrazeptiva stark anwachsen können. Die Sache ist, dass die Haut an diesem Ort für verschiedene Faktoren empfindlich ist, weshalb solche Formationen hier in erster Linie auf Hormone reagieren.
  5. Veränderungen im hormonellen Hintergrund. Es kann bemerkt werden, dass in der Zeit, in der die Pubertät beobachtet wird oder die Frau ein Baby trägt, die Flecken wachsen und jucken. Es geht um Hormone. Nachdem sich alles wieder normalisiert hat, sollten diese Symptome verschwinden.

Dies ist nicht alle Gründe, aus denen Muttermale an Größe zunehmen können. Der genaue Grund für diesen Zustand kann nur nach einer körperlichen Untersuchung als Arzt bezeichnet werden.

Was tun, wenn die Flecken wachsen?

Nachdem festgestellt wurde, warum das Muttermal zunimmt, sollte der Arzt sagen, was er mit dieser Erkrankung tun soll. Außerdem ist es nicht immer leicht festzustellen, ob die Bildung wirklich gewachsen ist: Flecken nehmen nicht immer stark zu. Änderungen können nur wenige Zentimeter betragen, weshalb sie nicht immer sichtbar sind. Wenn Sie dennoch ein schnelles Wachstum feststellen, müssen Sie alle Angelegenheiten bis später verschieben und so schnell wie möglich zum Arzt gehen, da dies ein alarmierendes Signal ist.

Befindet sich die Formation an einem Ort, an dem Körperteile offen sind (Gesicht, Hände), kann Wachstum beobachtet werden. In Bezug auf den schlecht betrachteten Bereich ist es natürlich nicht leicht, solche Änderungen zu erkennen.

Wenn Sie derzeit keine Gelegenheit haben, einen Arzt aufzusuchen, und Sie bezweifeln, dass der Fleck wirklich wächst, können Sie versuchen, die folgenden Fragen zu beantworten:

  1. Juckt es?
  2. Auf der Oberfläche des Flecks erscheint ein Riss.
  3. Ist der Fleck symmetrisch?
  4. Vielleicht ist der Fleck geschwollen.
  5. Gibt es einen entzündlichen Prozess?

Wenn es keine oben beschriebenen Änderungen gibt, genügt es, nur die Formationen zu beobachten. Wenn Sie jedoch immer noch die alarmierenden Symptome bemerken, nämlich Entzündung, Wachstum, Juckreiz usw., müssen Sie nur so bald wie möglich zum Arzt gehen.

Ich möchte darauf hinweisen, dass selbst solche scheinbar gefährlichen Symptome nicht immer bedeuten, dass das Muttermal in die Onkologie hineingeboren wird. Vielleicht ist es nur eine Reaktion auf die Verletzung oder etwas anderes. Die Hauptsache ist, nicht zu versuchen, sich selbst zu behandeln und die Markierung mit irgendeiner Art von Medikamenten zu verschmieren, da dies zu viel gefährlicheren Konsequenzen führen kann.

In welchen Fällen kann sich das Muttermal vergrößern

Ein Muttermal oder ein Nävus ist eine pigmentierte Hautformation, die aus speziellen Zellen besteht - Melanozyten, durch die die Formationen eine bestimmte Farbe haben. Das Muttermal wächst aus verschiedenen Gründen. Sie müssen wissen, was in solchen Fällen zu tun ist.

Ursachen des Muttermalwachstums

Die Anzahl der Molen kann unterschiedlich sein: jemand hat ein paar und jemand hat ein paar Dutzend. Manchmal werden Sie feststellen, dass der Fleck wächst. Um die Ursache zu verstehen, müssen Sie wissen, was sie sind und welche Gefahr sie darstellen.

Die Internationale Klassifikation der Krankheiten definiert die Arten:

  1. Nevus nevus - ein Geburtsmal von BDU, das feurig, portfarben, blutrot, kavernös, vaskulär, warzig ist.
  2. Angeborener Nicht-Tumor
  3. Melanoform-Nävus verschiedener Körperteile, einschließlich der NOS, blau oder blau, Haare, Pigmente.

Unterschiedliche Größen und Formen haben Die Oberfläche ist glatt oder uneben, manchmal mit Haaren bedeckt. Nicht jeder ist gefährlich, aber es gibt Typen, die zur Wiedergeburt in Melanome neigen. Das Wachstum von Muttermalen hängt von äußeren und internen Faktoren ab.

Äußere Faktoren

Diese Faktoren sind in zwei Gruppen unterteilt:

  1. Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung.
  2. Mechanische, chemische und strahlungsbedingte Verletzungen.

Sonneneinstrahlung führt zu einer unkontrollierten Freisetzung von Melanin.

Dies geschieht normalerweise, wenn Menschen sich sonnen, lange Zeit ultravioletten Strahlen ausgesetzt sind.

Gefahr, Pigmentflecken im Freien während der größten Sonnenaktivität zu erwerben.

Kopf, Hals, Hände - Körperteile, die direktem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

Zu mechanischen Beschädigungen gehören Mole:

  • Kratzer;
  • Insektenstiche;
  • ständige Berührung der Kleidung;
  • Schäden während der Rasur.

Verletzungen betreffen verschiedene Hautschichten. Gewebe entflammen, starten die Prozesse im Körper, die das Zellwachstum anregen. Melanozyten, die die Basis eines Nävus bilden, haben embryonalen Ursprung direkt aus der äußeren Keimschicht - dem Ektoderm. Zellen haben einen starken Regenerationsmechanismus, sie haben eine direkte Verbindung mit dem Gefäß- und Nervensystem.

In der Arbeit "Diagnose und Prävention von Hautmelanomen", veröffentlicht vom Oncology Research Institute. prof. N. N. Petrova beschreibt das Trauma von Nävi mit nachfolgender Degeneration in den Tumor. Untersucht wurden 563 Personen mit dem Anfangsstadium von Krebs, von denen 57% mechanische Verletzungen hatten.

Interne Faktoren

Es gibt mehrere interne Gründe für die Bildung von Nävi- und Pigmentflecken:

  1. Erbliche Veranlagung Durch das DNA-Molekül werden Informationen von Generation zu Generation weitergegeben. Muttermale können bei Kindern an denselben Orten wie ihre Eltern gefunden werden.
  2. Pigmentspuren treten in der Pubertät auf. Es kommt zu einer Umstrukturierung des endokrinen Systems, der Körper produziert eine große Menge Hormone. Teenager haben oft Hautprobleme.
  3. Während der Schwangerschaft ändern sich auch die Hormonspiegel bei Frauen. Dies führt zur Verdunkelung alter Maulwürfe, zur Entstehung neuer. Frauen müssen in den Wechseljahren und Wechseljahren vorsichtig sein und hormonelle Kontrazeptiva einnehmen.

Ist es gefährlich zu erhöhen?

Wenn eine Person wächst, werden die Nävi proportional erhöht. Wenn das Muttermal stark zunimmt, wirkt es unnatürlich. Sie müssen vorsichtig sein. Gutartige Wucherungen können zu bösartigen verkommen.

Melanom ist ein aggressiver Hautkrebs. Ein bösartiger Tumor entsteht unmerklich auf der Hautoberfläche und ist einige Zeit nicht aktiv, wächst dann in die Tiefe und vergrößert das Volumen. Anstelle von Muttermal sind Tumorzellen schwach miteinander verbunden. Sie sind gebrochen, im ganzen Körper in Form von Metastasen auf verschiedene Organe verteilt.

Aus diesem Grund werden jedes Jahr mehr als 200.000 Melanomfälle und 65.000 Todesfälle registriert. In den letzten Jahren wurde eine Zunahme der Melanominzidenz beobachtet. Das Bulletin 2009 der WHO betont, dass mehr als 90% der Erkrankungen bei Menschen mit heller Haut und brauner Haut auftreten. Menschen mit dunkler Haut bekommen seltener ein Melanom, sind aber auch sonnenempfindlich - besonders die Augen und das Immunsystem. Der Atlas der modernen Onkologie besagt, dass ultraviolette Strahlung ein wesentlicher Faktor bei der Bildung von Melanomen ist. Tragen Sie zur Verschmutzung der Krankheit, Karzinogene, Infektionen bei.

Im Anfangsstadium ist das Melanom geheilt. Die Krankheit entwickelt sich lange Zeit. Die Hauptsache ist, die ersten Symptome und das Wachstum der Bildung nicht zu versäumen.

Verwandte Symptome

Muttermale sind leicht zu erkennen - symmetrisch, regelmäßig, konvex oder flach. Sie tun nicht weh, jucken nicht. Alarmierende Zeichen, vor allem wenn der Maulwurf kürzlich erschien:

  • Farbänderung, Form - dunkler werden, glatt, glänzend;
  • ungleichmäßige Farbe;
  • Die Bildung wächst rasch oder nimmt aus unbekannten Gründen, Änderungen der Umrisse, Verdichtung ab;
  • Schmerzen, Brennen, Nägel juckten;
  • Oberfläche in Rissen, Flüssigkeit wird freigesetzt, blutet;
  • Hautmuster ist gebrochen, schält sich ab;
  • Haut ist um die Formation herum entzündet;
  • an der Basis bilden sich kleine Papillome.

Nicht immer sind pigmentierte Stellen stellenweise sichtbar. Es ist unmöglich, eine Zunahme der Muttermale auf dem Rücken von Ihnen selbst zu sehen, es kann sich ein Tumor im Körper bilden. Zur Überprüfung mit einem einfachen System ACCORD. Es wurde von Dermatologen auf der ganzen Welt entwickelt. Es hilft bei der Diagnose von Melanomen.

Erhöhte Molen am Körper: Ursachen und Merkmale des Wachstums

Muttermale wachsen - Dies ist eine Zunahme der Größe von Formationen, die zuvor ein flaches Aussehen oder einen geringen Durchmesser hatten. Der Zustand wird durch entzündliche Prozesse, verschiedene innere Gesundheitsprobleme ausgelöst. Formationen treten bei einer Person mehrere Monate nach der Geburt auf und nehmen an Quantität zu. Der Prozess wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst, von denen die meisten die Haut negativ beeinflussen.

Der Mechanismus der Erscheinung von Molen

Geburtszeichen - Bereich der Ansammlung von Melanozyten. Nevus besteht aus Hautzellen, die übermäßig viel Pigment enthalten. Das erste Muttermal erscheint bei einem Kind im Alter von 6 Monaten bis 1 Jahr.

Die Maulwurfbildung erfolgt vor dem 24. Lebensjahr. Im Alter ist die Entstehung neuer Elemente mit verschiedenen äußeren, internen Faktoren verbunden. Nach 70-80 Jahren verschwinden alle Neoplasmen, die durch senile Pigmentierung ersetzt werden.

Nevi sind verschiedene Typen. Die Bewertungskriterien sind Form, Größe und Farbton. Die Palette ist groß, Sie können Rot, Blau, Rosa, Braun finden. Der Ton kann nach dem Bräunen dunkler oder nach kosmetischen Eingriffen heller werden.

Die wichtigsten Arten von Molen:

  • flach, in der oberen Hautschicht, sicher;
  • Hämangiom - ein kleiner roter Knoten, leicht hängend;
  • blau, gekennzeichnet durch eine glatte Oberfläche, die Form einer Halbkugel;
  • prall, wachsen aus den tiefen Schichten der Dermis, haben einen kleinen Durchmesser, oft wachsen Haare durch sie hindurch;
  • große Pigmentflecken - Formationen angeborener Natur, die mit einer Person wachsen.

Ursachen

Bei der Bildung neuer Maulwürfe gibt es nichts Gefährliches, Erschreckendes. Bei manchen Menschen ist es schwierig, die Ursache der Pigmentierung zu bestimmen.

Der Ort und die Art der Flecken wurden auf genetischer Ebene festgelegt und von den Eltern an die Kinder übertragen. Oft finden Sie die gleichen Nävi bei nahen Verwandten. Wachsamkeit sollte mit einer unzumutbaren Zunahme der Anzahl der Flecken und ihrer ungewöhnlichen Form gezeigt werden.

Erworbene Wucherungen verlaufen tendenziell zu bösartigem Krebs. Es ist wichtig, den Grund für ihr Wachstum zu kennen, um sich rechtzeitig vor den Folgen zu schützen.

Interne Faktoren

Wenn nach 25 Jahren Pigmentneoplasmen aktiv auf dem Körper auftraten, muss auf den Gesundheitszustand geachtet werden. Oft liegt der Grund darin, um sie zu finden, müssen Sie ärztliche Hilfe suchen, um Tests zu bestehen.

  1. Ändern Sie die Hormonspiegel. Wenn ein Ungleichgewicht im Körper beobachtet wird, produziert die Hypophyse aktiv ein Hormon, das die Melaninmenge in den Hautzellen erhöht. Der Körper ist mit Pigmentflecken bedeckt, die Größe der vorhandenen Elemente ändert sich. Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, Menopause, Adoleszenz, Störungen des Hypothalamus-Hypophysen-Systems können einen Anstieg auslösen.
  2. Stress, länger anhaltende Depression.
  3. Mangel an Ascorbinsäure, Vitamin K oder Eisen.
  4. Pathologie der Bauchspeicheldrüse, die zu Komplikationen wie Diabetes und anderen schweren Erkrankungen führt.
  5. Probleme bei der Leberfunktion.
  6. Verschlimmerungen von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.
  7. Schlechte Gewohnheiten.
  8. Dermatologische Probleme.

In den meisten Fällen verschwinden erworbene Naevi, nachdem sie das hormonelle Gleichgewicht wiederhergestellt und Krankheiten behandelt haben, oder verschwimmen sich.

Äußere Faktoren

Die Haut schützt den Körper vor Umwelteinflüssen. Neue Spots - ein mögliches Signal für die Entstehung gefährlicher innerer Prozesse. Durch rechtzeitiges Erkennen des Problems können Sie viele unangenehme Folgen, einschließlich kosmetischer Defekte und Melanome, verhindern.

Die Hauptursachen für Molen:

  • ultraviolette Strahlung. Unter dem Einfluss von Sonne oder Strahlen in einem Solarium wird die Produktion des Farbstoffs Melanin verbessert. Der Hauptfaktor, der die Entstehung neuer Nävi auslöst. Melanin sammelt sich im Übermaß und kommt heraus. Eine Streuung von Sommersprossen und großen Elementen kann nach intensiver Bräunung beobachtet werden. Flecken sind eine Bedrohung, können Hautkrebs verursachen. Ein Übermaß an Sonne kann zur Wiedergeburt einer gutartigen Erziehung führen.
  • Änderung des radioaktiven Hintergrunds. Häufig weisen Dermatologen auf eine Zunahme der Zahl der Muttermale nach einer Röntgenuntersuchung des Patienten oder anderen strahlungsbezogenen Untersuchungen hin.
  • Verletzungen. Nach Verbrennungen, Schnittwunden und chirurgischen Eingriffen ist der verletzte Bereich mit junger Haut bedeckt, die scharf auf direktes Sonnenlicht und andere negative Faktoren reagiert.
  • schlechte Umweltbedingungen. Giftstoffe, Strahlung beeinträchtigen den Zustand der Haut. Akut reagiert auf einen schwangeren Körper mit einer geschwächten Immunabwehr.

Es ist wichtig, den gefährlichen Faktor zu beseitigen, dessen längere Exposition eine Änderung der Informationen in den Zellen und den Beginn eines Krebses hervorruft.

An welchen Orten wachsen Maulwürfe?

Das Erscheinen der Nävi trägt zu verschiedenen inneren und äußeren Faktoren bei, sie bestimmen den Ort ihrer Lokalisierung.

Hals, Gesicht, Kopf, Ohr sind in der Regel mit roten Molen bedeckt, die durch die Ausdehnung von Blutgefäßen, kleinen Pigmenten und Papillomen (hängende Auswölbungen mit einem dünnen Bein) verursacht werden. Diese Manifestationen werden aufgrund von Verletzungen oder übermäßiger Sonneneinwirkung bösartig, können dauerhaft bestehen bleiben oder von selbst verschwinden. Papillome neigen dazu, sich zu vermehren. Es ist notwendig, sie rechtzeitig loszuwerden, bis eine Infektion der gesunden Haut aufgetreten ist oder eine Entzündung begonnen hat.

Mongolische Flecken sind charakteristisch für Menschen mit dunkler Haut. Lage - Gesäß oder Lende. Oft in der Kindheit diagnostiziert und dauert bis zu 15 Jahre.

Flache konvexe Hämangiome werden in der Wartezeit des Kindes oder nach der Geburt mit hormonellen Störungen gebildet. Wenn Wachstum und Formänderung beobachtet werden, wird die Entfernung empfohlen. Je älter das Alter ist, desto größer ist die Ausbildung.

Helle Molen in der Hautfarbe können an verschiedenen Stellen auftreten: Bauch, Rücken, Gesicht. Wenn die Menge deutlich steigt, konsultieren Sie einen Dermatologen.

Die größte Anzahl von Nävi ist bei Besitzern von heller Haut, hellem oder rotem Haar zu beobachten. Oft sind die Flecken auf den offenen Körperteilen zu finden - Gesicht, Schultern, Hände. So ist die Haut vor ultravioletter Strahlung geschützt.

Warum Molen zunehmen

Nevus hat die Eigenschaft, die Größe, Farbe und Form zu ändern. In einigen Fällen bleibt der Prozess unbemerkt und dauert mehrere Jahre, in anderen Situationen treten Änderungen in nur wenigen Monaten auf.

Ursachen für erhöhte Mole:

  1. Erkrankungen der Schilddrüse. Aufgrund ungeeigneter Hormonproduktion, Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen nimmt das Wachstum von Pigmentneoplasmen zu.
  2. Hormonelle Veränderungen. Wachstum und Verdichtung eines Maulwurfs ist ein schwerwiegender pathologischer Prozess, der auf Probleme im Körper hinweist. Ein Ungleichgewicht der Hormone tritt plötzlich und abrupt auf, die inneren Organe, Gewebe und Systeme reagieren auf das Auftreten von Molen.
  3. Trauma Regelmäßige oder einmalige Reibung, Verletzung der Integrität des Nävus führt zur Zellteilung und deren Wachstum.
  4. UV-Belichtung Das Solarium und die Sonne wirken sich negativ auf die Muttermale aus und bewirken Veränderungen.
  5. Papillomavirus. Das Viruselement kann zwar lange Zeit wie ein Mol aussehen, aber mit abnehmender Immunität beginnt es sich zu verdunkeln und nimmt im Durchmesser zu.

Ist schnelles Wachstum und Wachstum in Nevi sicher?

Schnelles Wachstum wird als eine Zunahme von 1-2 mm pro Jahr betrachtet. Wenn die Geschwindigkeit geringer ist, gibt es keine anderen Symptome der Wiedergeburt, dann wird der Prozess durch physiologische Faktoren verursacht und ist nicht gefährlich für Gesundheit und Leben.

Eine genaue Bestimmung der Größenänderung hilft auf einfache Weise. Befestigen Sie eine Linie mit millimetrischen Markierungen am Wachstum und machen Sie ein klares Foto. Wiederholen Sie nach einiger Zeit die Aktion und vergleichen Sie die Ergebnisse.

Wenn das Wachstum schnell ist, sollten Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren. Ein Onkologe wird zur Rettung kommen, der mit modernen Geräten und einem Mikroskop diagnostiziert.

Wenn Sie einen Arzt aufsuchen müssen

Muttermale schaden der Gesundheit nicht, wenn sie keine anormale Umwandlung bewirken. Melanome oder Hautkrebs sind eine gefährliche Folge von Verletzungen und dem Einfluss negativer Faktoren. Die Entwicklung der Krankheit verläuft nicht unbemerkt, sie wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • Nävus verdichtet;
  • die Form ändert sich in asymmetrisch;
  • pochender oder heftiger Schmerz erscheint;
  • es gibt eine scharfe Pigmentierung;
  • Peeling;
  • Risse;
  • kann schwellen und jucken Halo;
  • Blut oder Sauger wird ausgeschieden;
  • hartes Haar wird dünner oder fällt aus;
  • gebrochenes Oberflächenmuster.

Wenn ein Pigmentpunkt auf dem Körper erscheint, wird er von vielen Menschen als neuer Schlüssel zu ihrem Schicksal wahrgenommen. Die Medizin ist alles andere als esoterisch und glaubt, dass ein bestimmtes Ereignis oder ein ungünstiger Zustand diesem Phänomen vorausgeht. Ein Maulwurf erscheint oder wächst aufgrund einer Reaktion auf eine Verletzung, Verbrennung oder andere Auswirkungen an Größe. Gefährlich und kann die Gesundheit schädigen.

Was tun, wenn ein Maulwurf wächst und eine Gefahr besteht?

Maulwürfe (Nevi) - für viele Menschen recht häufig. Bei manchen Menschen treten diese Pigmentbildungen von Geburt an auf. Die große Mehrheit der Muttermarken des Trägers kann im Laufe des Lebens erscheinen und verschwinden. Grundsätzlich verursachen sie keine Beschwerden. Es ist notwendig, sich Sorgen zu machen, wenn das Muttermal zu wachsen begann, dh an Größe zunimmt: im Durchmesser oder in der Höhe.

Sorten von Muttermalen

Muttermale in jeder Person sind in ihrer Form, Struktur, Farbe und Lage streng individuell. Ein Maulwurf kann sowohl konvex als auch flach sein. Die Oberfläche des pigmentierten Flecks kann rau sein, einen leichten Haaransatz haben oder völlig glatt sein. Die Farben der Mole unterscheiden sich (von helleren, körperlicheren bis zu radikal gesättigten dunklen Tönen). Kann sich in einem beliebigen Teil des Körpers befinden.

Angeborene Pigmentflecken

Die Größe des Flecks kann von sehr klein (bis zu 1,4 cm), groß (mehr als 9 cm) und bis zu Riesen (die einen Teil des Körpers ausfüllen) variieren. Die gefährlichsten (durch ihre Umwandlung in bösartige Tumore) sind Nägel von beeindruckender Größe, die eine regelmäßige Überwachung ihres Zustands und die Konsultation eines Dermatologen erfordern.

Erworbene Maulwürfe

Flecken dieser Art werden meistens auf Empfehlung eines Spezialisten entfernt. Sie können aufgeteilt werden:

  • Nevi (Borderline), wo die Epidermis und Dermis an der Grenze Melanozyten (Zellen, die Hautpigmente - Melanin produzieren) ansammeln.
  • Nevi (Epidermis), wenn sich Melanozyten in der Epidermis (obere Hautschicht) befinden.
  • Intradermale Nävi, wenn Melanozyten in der Dermis (tiefe Hautschichten) vorkommen.
Fotoangiom an der Lippe

Charakteristische Merkmale erworbener Muttermale:

  • Muttermal vaskulär (Hämangiom). Sie sind vielfältig und hängen von den Gefäßen ab, die sie bilden (rosa, rötlich, bläulich). Sie können unterschiedlich groß sein. Kavernöse Nävi sind knotig, kapillär - eine flache Oberfläche.
  • Muttermal ist nicht vaskulär. Ein solcher Nävus ist ein pigmentierter Tumor der Haut in verschiedenen Farben und kann in Form von Tumoren in Form eines Stiels vorliegen oder sich leicht über die Hautoberfläche erheben. Manchmal unterscheiden sie sich von Geilheit und etwas Haar.

Klassifizierung von Naevi

  • Lentigo Das Auftreten einer großen Anzahl von Pigmentflecken (braun), die sich schnell ausbreiten (hauptsächlich bei Jugendlichen und Personen der älteren Altersgruppe). Mögliche Manifestation der Lentiginose.
  • Muttermal ist flach. Die Kategorie solcher Molen unterliegt in der Regel keiner Änderung der quantitativen und volumetrischen Form über die Zeit.
  • Nevus konvex. Die häufigste Stelle ist die Fußsohle, der Bereich auf der Handfläche, der Intimbereich. Bildung ist in der Tiefe der Haut. Es kann als kleiner Tumor erscheinen (weniger als 9 mm) und verschiedene Farbnuancen haben (von hellbraun bis dunkel).
  • Muttermal blau (Naevusblau). Mögliche Manifestationsorte dieses Neoplasmas sind der Bereich des Gesichts, des Gesäßes und der Gliedmaßen (obere und untere).
  • Nevus dysplastic. Die Ansammlung von Neoplasmen verschiedener Formen und Größen, deren Manifestation auf der genetischen Ebene liegt.
  • Geburtsmal Riese. Ein Merkmal dieses Nävus ist in der Regel sein erblicher Charakter und seine Größe, wenn der Körper wächst.

Der Gefährdungsgrad verschiedener Maulwürfe

Eine sehr wichtige Einteilung der Altersflecken ist ihre Fähigkeit, zu einem malignen Neoplasma (Melanom) zu degenerieren.

Melanomonema-Mol. Dazu gehören: „mongolischer Fleck“, intradermaler Nävus, verruköser Maulwurf, papillomatöse Formation, das übliche flache Muttermal.

Melanomabous Muttermale. Solche Tumore können zu einer Krebserkrankung der Haut (Melanom) wiedergeboren werden. Derartige Transformationen können durch äußere Einflüsse mechanischer, chemischer Strahlungscharakteristik hervorgerufen werden. Diese Maulwürfe umfassen: einen blauen Maulwurf, einen Grenznävus, einen Riesenmaul, Ota-Naevus und Dubreuil-Melanose (begrenzt präkanzerös).

Was tun, wenn ein Maulwurf anfing zu wachsen

Es gilt als Norm, wenn das Pigment langsam und proportional zum Körperwachstum wächst, ohne dass es zu Beschwerden und Beschwerden kommt. Im Falle eines stetigen Wachstums des Muttermales, um sich vor negativen Auswirkungen zu schützen, wäre es ratsam, einen Spezialisten zu konsultieren. Eine korrekte Diagnose und rechtzeitige Behandlung (wenn die Diagnose eines Melanoms bestätigt ist) wird sicherlich dazu beitragen, eine schwere Krankheit zu beseitigen. Daher ist es wichtig zu verstehen, dass mit dem beobachteten Wachstum der Pigmentbildung auf zellulärer Ebene der epidermalen Schicht der Haut Veränderungen auftreten. Solche Umwandlungen führen nicht notwendigerweise zu Krebs, aber es besteht ein wahrscheinliches Risiko. Positive Ergebnisse können von einer Behandlung erwartet werden, die in einem frühen Stadium eingeleitet wird.

Warum wächst das Muttermal?

Klein kann ein Mol sein, dessen Durchmesser in der Nähe von fünf Millimetern liegt. Normale Pigmentflecken sollten ihre Symmetrie beibehalten, glatte Kanten und eine glatte (vorzugsweise ohne Einschlüsse) Oberfläche aufweisen. Das Wachstum eines Mols kann nicht nur durch die Wahrscheinlichkeit seiner Entartung, sondern auch durch andere Faktoren verursacht werden.

Die Gründe für die Zunahme der Pigmentbildung können unterschiedlich sein:

  • Äußere Einflüsse, oftmals mechanisch, können die Hauptursache für das Wachstum von Nävuszellen bei häufigem Kontakt sein: mit Kleidung, Rasierern und diversem Zubehör. Der zarte Körper des Maulwurfs, insbesondere konvex oder "hängend", ist ständigen Irritationen und Schäden ausgesetzt, die zu seiner weiteren Vergrößerung und damit zu weiteren Verletzungen führen. Eine unerwünschte Folge in dieser Situation kann eine Infektion des Neoplasmas und die Umwandlung in einen malignen Tumor sein.
  • Änderungen im hormonellen Hintergrund können das Wachstum von Nävi beeinflussen. Hormonelle Ausbrüche (Schwangerschaft, Pubertät, Menopause) haben einen signifikanten Einfluss auf die Struktur der Muttermale. Veränderungen des Geschlechtshormonspiegels (Abnahme oder Zunahme) bei der Verwendung hormoneller Kontrazeptiva tragen ebenfalls zum Wachstum von Nävi bei. Trotzdem wäre es nützlich, durch einen Besuch bei einem Dermatologen oder Onkologen sicherzustellen, dass die Tumoren gut sind. Die Konsultation mit einem Endokrinologen wird dazu beitragen, mögliche Schilddrüsenerkrankungen zu beseitigen, die die Größe der Mole erhöhen.
  • Übermäßige ultraviolette Strahlung wirkt sich auf die Nävi extrem schädlich aus und führt zu deren Umwandlung. Besonders schädlich bei der Exposition gegenüber ultraviolettem Licht ist eine Gefahr für hellhäutige, rote, braunhaarige, da sie eine geringe Beständigkeit gegen "schädliche" Anteile ultravioletter Strahlung aufweisen.

Wie kann man die Entwicklung eines Melanoms verhindern?

Melanome sind gefährliche Krebsarten, die sich sehr schnell entwickeln. Daher ist es wichtig, regelmäßig „problematische“ Molen zu untersuchen und bei den geringsten Veränderungen einen Arzt zu konsultieren. Worauf Sie zuerst achten sollten:

  • Um die Symmetrie (in mittleren und großen Dimensionen) aufrechtzuerhalten.
  • Um die Farbeigenschaften (Aufhellen oder Abdunkeln) zu ändern, das Vorhandensein von Flecken.
  • Auf die Richtigkeit der Konturen, die sich in einem pathologischen Maulwurf in der Rauhigkeit unterscheiden können, wird gezackt.
  • Zur Veränderung der Größe und Struktur des Tumors.
  • In Fällen, in denen ein Nävus seine Farbe und Form dramatisch verändert, Brennen und Schmerzen verursacht, ist ein dringender Besuch eines Spezialisten erforderlich.

Gründe, warum ein Arzt die Entfernung von Molen empfehlen kann

Die Entfernung von Nävi kann unter solchen Umständen erfolgen:

  • Mit offensichtlichen psychischen Beschwerden.
  • Um Krebs zu verhindern.
  • Mit offensichtlichen pathologischen Transformationen.

Methoden zum Entfernen von Molen umfassen:

  • Kryodestruktion Das Neoplasma wird mit flüssigem Stickstoff bei niedriger Temperatur "ausgebrannt".
  • Elektrokoagulation. Der Tumor ist anfällig für hochfrequenten elektrischen Strom.
  • Laserbelichtung Nevus schmerzlos von einem Laserstrahl entfernt.
  • Chirurgische Exzision. Der Maulwurf wird mit einem Skalpell entfernt.

Die Ermittlung der korrekten Diagnose und die Wahl der optimalen Behandlungsmethode in jedem Einzelfall kann nur ein erfahrener Fachmann sein, der sich bei eventuell auftretenden Molenveränderungen in Verbindung setzen sollte.

Genug aufmerksame Haltung gegenüber Ihrem Körper, um ein gesundes und erfüllendes Leben zu erhalten.

Muttermal wächst: 9 Anzeichen von Krebs

Kleine Muttermale (Nevi) treten normalerweise in der Kindheit oder im Jugendalter auf, obwohl sie manchmal bei der Geburt vorhanden sind. Sie bestehen aus pigmentierten Zellen - Melanozyten. Die Formationen sind meist flach, aber sie sind erhaben. In der Regel runde oder ovale Form.

In der Regel ändern sich die Naevi im Laufe ihres Lebens nicht. Nach 40 Jahren kommt es sehr selten zu einer neuen Pigmentierung. Aber manchmal liest eine Person im Erwachsenenalter, dass ein Maulwurf wächst. Diese Situation sollte nicht übersehen werden, da das Auftreten eines neuen oder raschen Wachstums eines alten Nävus das Hauptzeichen für die Entstehung von Hautkrebs (Melanom) sein kann.

Führende Kliniken im Ausland

Zeichen von guter Qualität

Anzeichen für gute Maulwürfe:

Nicht alle Molen sind gleich. Sie unterscheiden sich in Farbe, Form und Aussehen. Um den Zustand der entstandenen Formation genau zu bestimmen, sollte man die Hauptmerkmale einer konventionellen nicht krebsartigen Formation berücksichtigen:

  • Gleichmäßige Pigmentierung: fest, gelb, gelbbraun oder dunkelbraun.
  • Die Form ist flach oder konvex.
  • Die Oberfläche ist behaart oder warzig.
  • Das Fehlen unangenehmer Empfindungen wie Juckreiz, Blutungen, ein Zustand, in dem ein Maulwurf weh tut, usw.

Abnormale nicht krebsartige Maulwürfe

Es gibt eine spezielle Gruppe pigmentierter Hautläsionen mit Symptomen, die dem Melanom sehr ähnlich sind, aber immer noch nicht krebserregend sind. Dies sind dysplastische Nävi. Sie sind anfälliger für bösartige Transformationen, dies geschieht jedoch sehr selten.

Es gibt auch Fälle der Umwandlung des üblichen Lieblingspunktes in atypische. Daher ist es wünschenswert, die Bedingungen zu berücksichtigen, unter denen das Muttermal zu wachsen begann. Zuerst müssen Sie die gefährliche Bildung des dysplastischen Nävus unterscheiden. Es zeichnet sich durch solche Merkmale aus:

  • Größe im Bereich von 6 mm bis 12 mm Durchmesser.
  • Das Vorhandensein von mehr als einer Farbe Braun oder Schwarz, manchmal auch rosa und bläulich.
  • Die Oberfläche ist rau und ungleichmäßig.
  • Die Grenzen der Bildung sind verschwommen und verschwinden in der umgebenden Haut.
  • Die Fähigkeit, sich auch nach 35 Jahren zu entwickeln.

Unabhängig davon ist es äußerst schwierig zu bestimmen, welcher bestimmte Nävus zu maligner Degeneration neigt. Daher ist es besser, einen Dermatologen zu Rate zu ziehen.

Warum wächst ein entfernter Maulwurf?

Der Grund für diese Bedingung liegt meistens in der vorherigen Verwendung einer der Methoden der partiellen Biopsie. In diesem Fall wird die Formation nicht vollständig entfernt, sondern lediglich tangential von der Hautoberfläche rasiert. So bleiben in der Dermis und in den subkutanen Schichten "Wurzeln" des Nävus und können das Wachstum wieder aufnehmen.

Wenn bei der ersten Entnahme von Gewebe Malignitätsuntersuchungen durchgeführt wurden, besteht keine Notwendigkeit für wiederholte Analysen. Aber um Ruhe zu bewahren, ist es besser, eine erneute Analyse durchzuführen.

Führende Experten von Kliniken im Ausland

Professor Moshe Inbar

Dr. Justus Deister

Professor Jacob Schechter

Dr. Michael Friedrich

Maulwürfe, die zu Krebs werden: charakteristische Anzeichen

Eine seltene, aber möglicherweise gefährliche Krebsart, das Melanom, entwickelt sich normalerweise aus Molen. Eine klare Abgrenzung des Erscheinungsbildes fehlt. Man sollte jedoch auf solche wichtigen Merkmale achten, die auf eine Krebstransformation hinweisen und das Wachstum der Formation begleiten:

  • Im Melanom-Maulwurf gibt es immer eine Ulkusoberfläche, die ständig Flüssigkeit abgibt oder blutet.
  • Maligne Läsionen enthalten mehrere Farben. In der Regel ist es blau, dunkelviolett, knallrot oder gebacken, tiefschwarz, orange.
  • Selektion in der Struktur der zuvor nicht vorhandenen Naevuspunkte einer anderen Farbe.
  • Jede Entwicklung und Veränderung des üblichen Muttermales ist ein Warnzeichen, das nicht vernachlässigt werden sollte. Eine Situation, in der ein Maulwurf wächst und schmerzt, sollte Besorgnis hervorrufen. Melanome neigen dazu, schnell an Größe zuzunehmen, insbesondere an Höhe. Manchmal gibt es einen Zustand, in dem ein Teil des Maulwurfs angeblich angehoben wird.
  • Morbidität ist eine weitere Bedingung für eine potentiell onkologische Degeneration. Häufig tritt dies zusammen mit Rauheit, Änderung des Aussehens, Vergrößerung usw. auf.
  • Ein Maulwurf kratzt und wächst - kein sehr günstiges Symptom. Manchmal weist Juckreiz allein auf eine Zellmutation hin. Das Wachstum unterstreicht gleichzeitig die Ernsthaftigkeit des Zustands. Dies ist nicht unbedingt eine Reinkarnation des Krebses, aber es lohnt sich.
  • Verdächtig, wenn die Pigmentierung 6 mm zu überschreiten beginnt und verzweigen.
  • Die Grenzen der Bildung verloren die vorherige Form. Insbesondere werden sie unscharf, unregelmäßig und verschwommen.
  • Beim Vergleich der Hälften des Muttermales kann man erkennen, dass sie nicht zueinander passen. Für das Vertrauen können Sie eine imaginäre Linie durch die Mitte ziehen.

Was tun, wenn ein Maulwurf wächst?

Wenn Veränderungen am Muttermal festgestellt werden, wird empfohlen, sofort einen Dermatologen zu konsultieren und die Bedingungen für die Umstellung festzulegen.

Es ist in keinem Fall wichtig, zu versuchen, einen Maulwurf selbst loszuwerden, der ohne zusätzliche Untersuchung wächst, da Rasieren, Verätzungen, Zerstörung durch elektrischen Strom oder Chemikalien eine schnelle Ausbreitung des onkologischen Prozesses bewirken können.

Endgültige Diagnose

Die Diagnose eines Melanoms kann für Spezialisten eine schwierige Aufgabe sein. Daher werden sie eine Reihe von Studien durchführen, um die Ursache für aggressives Wachstum festzustellen:

  1. Vollständige Inspektion des Muttermales und der Umgebung.
  2. Anamnese sammeln. Der Arzt fragt möglicherweise, wie lange ein bestimmter Nävus am Körper war, wann genau sich dieser entwickelt hat, wie lange diese Periode anhält, ob Hautkrebs in der Familie oder bei nahen Verwandten aufgetreten ist usw.
  3. Eine Biopsie sieht die Gewebeentnahme aus einem störenden Bereich vor. Außerdem wird eine kleine Anzahl von Elementen aus dem unveränderten Bereich entfernt, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Entfernte Partikel werden im Labor behandelt.
  4. Verdächtige Pigmentierung lässt sich am besten mit einer Exzisionsbiopsie untersuchen. Bei Lokalanästhesie mit einem Skalpell entfernt der Chirurg den gesamten Nävus einschließlich seines subkutanen Teils sowie das umgebende Gewebe. So können Sie den Zustand des pigmentierten Flecks am genauesten verfolgen.

Wenn eine Person entdeckt, dass ein Maulwurf wächst, muss der Besuch eines Onkologen nicht verschoben werden. Es ist besser, die neue Formation so schnell wie möglich zu untersuchen, damit Sie die verlorene Zeit nicht bereuen.