Lipom: Warum erscheinen Arten, wenn gefährlich, wie sie zu behandeln sind

Lipome sind eine der gutartigsten Tumoren, deren Quelle Fettgewebe ist. Lipome befinden sich normalerweise im subkutanen Fettgewebe von Rücken, Nacken und Extremitäten, ihre Bildung ist jedoch in den inneren Organen, Gehirnmembranen, Herzhöhlen und im retroperitonealen Raum möglich. Eine solche Lokalisierung kann aufgrund der Gefahr einer Kompression benachbarter Organe und Gewebe ziemlich gefährlich sein. Lipome im Körper sind anfälliger für Malignome.

Lipome sind weit verbreitet und ziemlich weit verbreitet und bei Männern und Frauen gleichermaßen verbreitet. Die Bildung tritt nach 30 Jahren häufiger auf, und ältere Menschen sind besonders anfällig dafür, bei denen der Tumor mehrfach sein kann.

Äußerlich ist das Lipom ein schmerzloses Knotenneoplasma, das bei Palpation gut verschoben ist, nicht mit dem umgebenden Gewebe verbunden ist und es nicht zum Keimen bringt. Lipome sind normalerweise weich, aber mit zunehmendem Bindegewebsgehalt wird es dichter (Fibrolipom). In der Regel wird der Tumor reichlich mit Blut versorgt, und eine Vielzahl neu gebildeter Gefäße ermöglicht die Unterscheidung der Varianz Angiolipoma. Dimensionen überschreiten selten 3-5 cm, aber asymptomatisches Wachstum kann zur Bildung eines Knotens bis zu 10 cm oder mehr führen. In der Regel ist es ein kosmetischer Defekt bei schmerzlosen Lipomen, der dazu führt, dass der Patient einen Arzt aufsucht.

Der Tumor wächst knotenförmig, hat eine gelappte Struktur und eine gut definierte Kapsel, die sich besonders in der subkutanen Lokalisation zeigt. Manchmal entfernt das Lipom das umgebende Gewebe oder wächst zwischen den Gefäßen oder Nerven, dann gibt es Symptome von Durchblutungsstörungen oder Schmerzen. Das sogenannte infiltrierende Lipom wächst in der Dicke der Muskeln, bildet keine klare Grenze und ähnelt sehr einer bösartigen Neoplasie, die in das umgebende Gewebe hineinwächst. Das langsame Wachstum und die absolut gute Qualität eines Neoplasmas erlauben es in vielen Fällen, auf die Beobachtung beschränkt zu sein, und kleine Lipome können minimalinvasiv ohne Einschnitte und Stiche entfernt werden.

Oft werden Lipome mit Wen identifiziert, bei denen es sich nicht um Tumore handelt. Zhirovik (Atherom) wird in Verletzung des Abflusses des Talgdrüseninhalts gebildet, der sich ausdehnt und sich mit kühlem Sekret füllt. Wenn das Atherom an Größe zunimmt, bildet sich in ihm eine dichte Faserkapsel, und nach außen kann dieser Vorgang einem Tumor sehr ähnlich sein. Im Lumen der zystisch erweiterten Talgdrüse gibt es keine proliferierenden Fettzellen, und die Bildung wächst allein aufgrund der Ansammlung von Sebum. In einigen Quellen wird der Begriff "wen" im Zusammenhang mit Tumoren verwendet.

Lipome sind in der Regel einzeln, das Mehrfachwachstum ist charakteristischer für Frauen, insbesondere wenn eine begleitende Pathologie vorliegt (Diabetes und andere endokrine Störungen). Die meisten Tumore befinden sich subkutan, andere Wachstumsoptionen sind jedoch möglich. Beispielsweise wird das sogenannte ringförmige Lipom, das sich am Hals befindet, ringförmig verdeckt und kann mit dem Wachstum Atemstillstand, Erstickung, Schluckbeschwerden verursachen.

Da das Lipom asymptomatisch ist, kann es zu einem erheblichen kosmetischen Defekt kommen, insbesondere wenn es auf Gesicht, Kopf und Hals platziert wird. Daher kann die Lokalisation selbst die Hilfe eines Chirurgen erfordern, selbst wenn der Tumor relativ klein ist und keine Gefahr für das Leben des Patienten darstellt.

histologisches Bild im Winterschlaf

Im Körper von Erwachsenen findet man manchmal braunes Fett, das in Form von Inseln auf dem Rücken, im Nacken und in den Nebennieren deponiert ist. Ein solches braunes Fett ist im Fötus immer vorhanden, kann aber in manchen Fällen als besondere Form des Fettgewebes im Erwachsenenalter verbleiben. Ein Tumor, der aus braunem Fett besteht, wird als Hibernom bezeichnet. Es gibt keine signifikanten Unterschiede im Verlauf des Hibernoms, es wird häufiger bei Kindern festgestellt und tritt nicht wieder auf.

Spezielle Arten von Lipomen sind Myelolipome, bei denen neben Fettgewebe Blutinseln gefunden werden, die die Knochenmarkfunktion nicht beeinträchtigen. Häufig wächst Mieolipoma im Körper (retroperitoneal, in der Beckenhöhle).

Einige Autoren beziehen sich im Allgemeinen nicht auf das halsförmige Lipom des Tumors selbst, aber es wird in der Regel bei Personen diagnostiziert, die an Alkoholismus mit schwerer Leberfunktionsstörung leiden.

Subkutanes Angiolipom tritt bei jungen Menschen auf, meistens bei Männern, und stellt zahlreiche subkutane schmerzhafte Knoten in der vorderen Bauchwand oder im Unterarm dar. Chondrolipoma und Osteolipoma unterscheiden sich durch ihre Inseln aus Knorpel und Knochengewebe.

Bei langfristigem Vorhandensein können im Tumor dystrophische Veränderungen auftreten - Schleim, die Ablagerung von Calciumsalzen, die dessen Verlauf oder Prognose nicht beeinflusst.

Ursachen von Lipomen

Es gibt keinen Konsens über die Ursachen von Lipomen, jedoch wird die Rolle einiger Faktoren angenommen:

  • Vererbung;
  • Veränderungen im Fettstoffwechsel;
  • Trauma;
  • Begleitende Pathologie - Diabetes mellitus, Funktionsstörung der Schilddrüse und des Pankreas, Lebererkrankungen, Alkoholismus usw.;
  • Älteres Alter und verringerte natürliche Immunität.

Die erbliche Veranlagung für Fettgewebstumoren kann mit Lipomatose verfolgt werden, wenn sich bei Familienmitgliedern im ganzen Körper mehrere Knoten bilden. Die Ursache für dieses Phänomen ist höchstwahrscheinlich ein genetischer Defekt, der unabhängig von ihrem Geschlecht von den Eltern auf die Nachkommen übertragen wird.

Lipidstoffwechselstörungen können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch zum Wachstum von Lipomen beitragen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Tumor notwendigerweise bei adipösen Menschen auftritt, die an übermäßigem Fettgewebe leiden. Bei dünnen Individuen kommt das Lipom auch häufig vor und kann beträchtliche Größen erreichen.

Im menschlichen Körper gibt es Mechanismen, die die Ablagerung von subkutanem Fett in einer bestimmten Menge in verschiedenen Teilen davon regulieren. Unter Stress sind nachteilige äußere Einflüsse, Fehlfunktionen einer solchen Regulation möglich, dann kommt es lokal zu einer vermehrten Bildung von Fettgewebe und Tumorwachstum.

Verletzungen im Stadium der Regeneration können von einer erhöhten Zellproliferation begleitet sein, die wahrscheinlich die Ursache für das Auftreten eines Lipoms am Ort der Schädigung des Unterhautfetts ist.

Anzeichen und Symptome von Fettgewebe Tumoren

In der Anfangsphase ist der Tumor für den Patienten nicht gefährlich und gibt keinen Anlass zur Besorgnis, Hautveränderungen sind nicht charakteristisch und der Patient hält es meist nicht für erforderlich, einen Arzt aufzusuchen. Wenn sich das Lipom im Rücken oder im Nacken befindet, ist bei der Massage Vorsicht geboten, da ein solcher Effekt die Durchblutung erhöht und zum Wachstum des Tumors beitragen kann.

Einzelne Lipome haben das Aussehen von Knötchen mit weicher oder dichter Textur, schmerzlos, durch Palpation leicht verdrängt. Am häufigsten sind sie auf dem Rücken, im Nacken, in der Brust, den Oberschenkeln oder Unterarmen zu finden. Wenn das Lipom subkutan lokalisiert ist, ist es selbst bei der Untersuchung leicht zu erkennen - der Tumor erscheint in Form einer abgerundeten Formation, dessen Haut nicht verändert wird. An der Stelle der Lipome entlang der Nervenfasern tritt die Kompression der letzteren mit großen Tumorknoten auf, Schmerz. Bei einigen erblichen Formen der Lipomatose treten außerdem mehrere schmerzhafte Knötchen in verschiedenen Körperbereichen auf.

Im Körper befindliche Lipome können nicht untersucht oder palpiert werden, aber Anzeichen einer Kompression der inneren Organe, Gefäße oder Nerven deuten in der Regel auf das Vorhandensein eines Tumors hin, der mit modernen Forschungsmethoden leicht nachgewiesen werden kann.

Bei Vorliegen eines ausgeprägten kosmetischen Defekts sind Symptome einer psychoemotionalen Störung möglich, da solche Tumore für andere sichtbar sind und das Erscheinungsbild beeinträchtigen, was Frauen besonders beunruhigt.

Selbst ein kleines Lipom im Gesicht kann zu ernsthaften psychischen Beschwerden führen, die die Entfernung eines Neoplasmas erfordern, das an einem anderen Ort einfach überwacht werden könnte.

Ein charakteristisches Merkmal des Tumorcharakters der Knoten des Körpers ist das Fehlen ihrer Reduktion bei gleichzeitiger Verringerung des Gewichts des Patienten. Darüber hinaus kann der Tumor aufgrund der Anhäufung von Zellmasse und aufgrund einer Änderung des Verhältnisses der Tumorgröße zur Körpergröße des Patienten zunehmen.

Lipome, die sich am Arm (Unterarm, Hand) oder Oberschenkel befinden, verursachen mit zunehmender Größe aufgrund der Nähe der Gefäße, Nerven und Sehnen Schmerzen. Bei der Kompression der Gefäße erscheinen schmerzende Schmerzen, die durch körperliche Anstrengung an der Extremität verstärkt werden. Wenn ein Lipom aus einem der Unterarme stammt, ist sein Auftreten auf der anderen Seite sehr wahrscheinlich.

Tumoren, die sich in parenchymatösen Organen befinden, können mit dem Auge nicht gesehen werden. Schmerzhafte unbeständige Schmerzen und Funktionsstörungen des Organs, in dem sie entstanden sind, können zu einem charakteristischen Symptom ihrer Anwesenheit werden. Die charakteristischsten Schäden an der Leber, den Nieren und manchmal auch den Eierstöcken, der Milz, der Magenwand oder dem Darm.

Lipom auf dem Kopf

Lipome am Kopf werden in der Regel bei Frauen diagnostiziert, was wahrscheinlich auf die häufigere Unterkühlung der Gewebe zurückzuführen ist, während die warme Kopfbedeckung vernachlässigt wird. Solche Tumore erreichen keine großen Größen, da sie bereits in den frühen Entwicklungsstadien für das bloße Auge sichtbar sind und die Patienten sicherlich zum Arzt gehen, um den äußeren Defekt zu korrigieren. Die Wangen, die Stirn, der Rand des Haarwuchses und die Kopfhaut, das Kinn sind die bevorzugten Stellen für die Lokalisation des Tumors.

Lipom des Gehirns - ein seltenes Phänomen, aber wenn es auftritt, werden die Symptome ziemlich ernst sein: Halluzinationen, Kopfschmerzen, motorische Funktionsstörungen, Sehstörungen, Störungen der Liquordynamik. Das Lipom der Hirnventrikel bei Neugeborenen kann zu Hydrozephalus und schweren Entwicklungsverzögerungen führen. Neben der Kompression bestimmter Teile des Gehirns bewirkt der Tumor einen Anstieg des intrakraniellen Drucks, der sich in heftigen Angstzuständen bei Kindern, starken Kopfschmerzen und Erbrechen äußert.

Lipome der Vorderfläche des Halses können Stimmstörungen verursachen, den Durchgang von Nahrung durch die Speiseröhre beeinträchtigen, schmerzhafte Schluckaufe. Wenn die Jugularvenen gequetscht werden, ist der Abfluss von venösem Blut aus dem Gehirn gestört, und die Patienten klagen über Kopfschmerzen, Schwindel und verminderte geistige Aktivität. Wenn sich der Tumor im Nacken befindet, sind diese Symptome nicht vorhanden, die Wirbelsäulenwurzeln können jedoch komprimiert werden und das Schmerzsyndrom ist möglich.

Das Lipom der Brust entwickelt sich normalerweise aus dem Fettgewebe dieser Gegend. Die äußeren Anzeichen und die Klinik unterscheiden sich nicht von anderen Tumorstellen - der Knoten ist schmerzlos, er kann leicht verschoben werden, die Haut darüber ändert sich nicht. Bei einer erheblichen Menge an Fettgewebe um die Brust kann ein Tumor nicht sofort erkannt werden. Sobald jedoch eine Frau einen weichen, beweglichen Knoten spürt, sollte sie sofort einen Brustarzt aufsuchen.

Besonders gefährdet sind Lipome in den Hohlräumen des Herzens, die aufgrund einer gestörten kontraktilen Funktion des Myokards die Entwicklung von Arrhythmien und Herzversagen auslösen. Der Tumor, der ein erhebliches Volumen des Atriums oder Ventrikels einnimmt, stört die Blutbewegung und kann zu Lungenödem, akuter venöser Verstopfung im Lungenkreislauf und sogar Herzstillstand führen. Das Leben des Patienten kann in solchen Fällen nur in der Herzklinik operiert werden.

Diagnose von Lipomen

An der subkutanen Lokalisation verursacht die Diagnose eines Lipoms auch bei der Untersuchung und Palpation der Formation durch einen Arzt keine Schwierigkeiten. Die Diagnose kann durch Ultraschall verfeinert werden.

Das Vorhandensein eines Lipoms im parenchymalen Organ oder in der Körperhöhle, der retroperitoneale Raum erfordert einen ernsthafteren Ansatz und die Verwendung zusätzlicher Untersuchungsmethoden, die es ermöglichen, die Lokalisation, die Größe des Tumors und seine Beziehung zu den umgebenden Geweben zu klären. Patienten werden festgehalten:

  • Ultraschall;
  • MRI;
  • CT, die mit vaskulärem Kontrast kombiniert werden kann;

Nach eingehender Untersuchung des Patienten wird nicht nur die Spezifikation der Lipomeigenschaften festgelegt, sondern auch der Ausschluss gefährlicherer pathologischer Prozesse (vaskuläres Aneurysma, parasitäre Invasion), einschließlich maligner Tumoren. Manchmal wird die Diagnose eines Lipoms gestellt, indem andere Krankheiten und Veränderungen im tumorähnlichen Charakter ausgeschlossen werden.

Die biochemische Analyse von Blut weist häufig keine Merkmale auf, bei einigen Patienten sind jedoch Veränderungen der Cholesterin- und Lipidfraktionen möglich.

Die genaueste diagnostische Methode ist die morphologische Untersuchung des Tumors, die üblicherweise nach Entfernung des gesamten Lipoms durchgeführt wird. Eine Punktion oder eine intraoperative Studie ist aufgrund der Komplexität solcher Studien für Fettgewebe unwirksam. Eine genaue Diagnose durch den behandelnden Arzt und den Patienten wird nach der Operation zur Entfernung des Lipoms erhalten, wenn nicht minimalinvasive Verfahren angewendet wurden, bei denen der Tumor sofort zerstört wird, ohne seine Fragmente zu verlassen.

Behandlung

Bei der Lipomabehandlung wird das gesamte Neoplasma zusammen mit der Kapsel entfernt. Da dies ein Tumorprozess ist, ist die Selbstmedikation in keiner Form inakzeptabel. Erstens kann ein Patient ohne besondere Kenntnisse nicht genau bestimmen, was ein neues Wachstum im Körper ist. Zweitens sind noch keine nichtoperativen Methoden zur Bekämpfung dieses Tumors erfunden worden. Wenn also eine verdächtige Formation in sich selbst gefunden wird, ist es besser, sofort einen Arzt aufzusuchen.

Wenn das Lipom klein ist und weder subjektive noch ästhetische Bedenken hervorruft, ist die Wartetaktik natürlich berechtigt, da das Risiko der Operation höher sein kann als der beabsichtigte Nutzen. Der Tumor wächst sehr langsam und neigt nicht zur Malignität, daher kann die Beobachtung mit einem Arzt eingeschränkt sein. Natürlich sollte der Arzt diese Option anbieten, daher sollte ein Besuch bei ihm nicht verschoben werden. Auf Wunsch des Patienten kann es auch von einem kleinen, asymptomatischen Lipom befreit werden, wenn der Patient aus irgendeinem Grund unbedingt dieses entfernen möchte.

Indikationen für die Entfernung von Lipomen können sein:

  • Schmerz, Druck von Gefäßen und Nerven am Ort des Tumors;
  • Das Auftreten von Anzeichen einer Entzündung im Bereich des Wachstums von Neoplasien;
  • Schnelles Wachstum;
  • Kosmetischer Defekt;
  • Funktionsstörung umgebender Gewebe oder Organe;
  • Der Wunsch des Patienten.

Intrakranielle, intrakardiale Lipome sowie ein in der Bauchhöhle oder im retroperitonealen Raum lokalisierten, ruptionsgefährdeten Tumor sind absolute Indikationen für eine Operation, die aufgrund möglicher gefährlicher Komplikationen nicht verschoben werden sollte.

Die Wahl der Anästhesiemethode und der Entfernung des Lipoms wird durch Ort, Größe und Zustand des Patienten bestimmt. Bei kleinen oberflächlichen Formationen wird eine Lokalanästhesie bevorzugt, aber wenn sich der Tumor im Körper befindet, kann eine Vollnarkose nicht vermieden werden.

Es ist wichtig, das Lipom radikal zu entfernen, d. H. Nicht nur das Wachstumszentrum des Fettgewebes, sondern auch die umgebende Kapsel. Andernfalls ist ein Rückfall fast unvermeidlich, und der Patient muss erneut zum Arzt gehen und unangenehme Behandlungsverfahren ertragen. Es ist wichtig, die Behandlung einem kompetenten Spezialisten zu überlassen und jegliche Manipulationen mit dem Tumor in Schönheitssalons zu vermeiden. In diesem Fall sollten Heiler und traditionelle Heiler ignoriert werden.

Bis heute sind die gebräuchlichsten Methoden zur Behandlung von Limetten:

  1. Chirurgische Entfernung.
  2. Radiowellentherapie.
  3. Laserbehandlung.
  4. Punktions-Aspirationsmethode.

Bei der chirurgischen Behandlung wird der Tumor mit einem Skalpell entfernt. Ein solcher Ansatz ist gerechtfertigt, wenn große Neoplasmen lokalisiert werden, die sich in Geweben befinden, die für physikalische Methoden der Beeinflussung der Zellen nicht zugänglich sind. Der Arzt wählt eine geeignete Anästhesiemethode entsprechend dem Ort des Tumors und dem Zustand des Patienten. In den meisten Fällen kann die Entfernung eines Lipoms ambulant durchgeführt werden, aber bei großen Tumoren und insbesondere bei Tumoren, die im Körper wachsen, wird dem Patienten ein Krankenhausaufenthalt angeboten.

Eine Operation zur Entfernung eines Lipoms besteht normalerweise aus einem Peeling des Knotens, das heißt, der Arzt schneidet das Fettgewebe zusammen mit der Kapsel aus, woraufhin er das Gewebe vernäht. Die postoperative Periode ist in der Regel günstig, und die Nähte werden nach 7-10 Tagen entfernt. Es ist klar, dass Lipome, die sich in der Schädelhöhle oder im Herzen befinden, nur unter Beteiligung hochqualifizierter Kardio- und Neurochirurgen entfernt werden können, da eine solche Lokalisierung nicht nur eine angemessene Vorbereitung des Patienten für die Operation erfordert, sondern auch Komplikationen (Blutungen, Infektionen usw.) verursachen kann. d.).

Wenn der Tumor eine ausgeprägte lobuläre Struktur aufweist, um Gefäße, Nerven oder Sehnen zu „umwickeln“, kann das Entfernen des Tumors sehr schwierig sein, und der Chirurg benötigt präzise und präzise Bewegungen, da das durch Vernachlässigung des Nervens oder Gefäßes zu schwerwiegenden Komplikationen führen kann.

Bei einer „offenen“ Operation zur Entfernung eines Lipoms besteht das Risiko eines erneuten Auftretens um ein Vielfaches geringer als bei einigen gutartigeren Techniken, da der Chirurg die Möglichkeit hat, die Formation zu inspizieren und sie vollständig in gesundem Gewebe zu entfernen.

Unter den sparsamen Behandlungsmethoden für Lipome hat sich der Einsatz eines Lasers bewährt. Ohne diese Methode der Beeinflussung pathologisch veränderter Gewebe ist die moderne Medizin schwer vorstellbar, und die Onkologie ist keine Ausnahme. Durch die gezielte Einwirkung des Laserstrahls auf das Tumorgewebe wird dieses entfernt, während die umgebenden Zellen nicht beeinflusst werden. Nach der Laserentfernung bleiben keine Narben zurück, die Heilung ist schnell und Rückfälle sind äußerst selten. Die Lasertherapie gilt als Methode der Wahl bei kleinen oberflächlichen Lipomen.

Die Behandlung mit Radiowellen ist wenig traumatisch, hinterlässt keine Spuren im Körper und Tumorzellen sterben durch Hitze ab. Die Methode erfordert eine Lokalanästhesie, die vollständige Heilung dauert mehrere Tage. Da das Gewebe nicht geschnitten wird, sind keine Nähte erforderlich, und daher gibt es keine Narbe. Radionozh entfernt den gesamten Tumor zusammen mit der Kapsel, wodurch das Risiko eines erneuten Auftretens minimiert werden kann. Die Behandlung mit Radiowellen verursacht praktisch keine Komplikationen, wird jedoch normalerweise bei kleinen Tumorgrößen angewendet.

Bei der Punktions-Aspirationsentfernung des Lipoms wird der Inhalt mit einer dicken Nadel abgesaugt. Der Patient kann innerhalb von 15-20 Minuten nach der Manipulation nach Hause gehen. Eine besonders gut ausgeprägte Tumorkapsel lässt sich nicht immer entfernen, daher ist das Rückfallrisiko ziemlich hoch und die Wirksamkeit hängt von den Fähigkeiten und der Qualifikation des Chirurgen ab. Die Methode erfordert keine Naht und hat ein gutes kosmetisches Ergebnis.

Minimalinvasive Methoden zur Behandlung von Lipomen sind für kleine Tumoren sowie für deren Lage im Gesicht, Hals, Kopf und anderen offenen Körperbereichen angezeigt.

Komplikationen bei der Entfernung von Lipomen treten selten auf und sind meistens mit einer Infektion einer postoperativen Wunde oder dem Auftreten eines Hämatoms verbunden, obwohl die Bildung einer Keloidnarbe auftreten kann, ein Wiederauftreten des Tumors. Normalerweise ist die postoperative Periode gut, und der Patient kann, wenn er sanfte Techniken anwendet, sofort nach Hause gehen.

Die Behandlung von Volksheilmitteln verliert bei einer Tumorpathologie nicht an Popularität. Es gibt viele Rezepte im Internet, wie man ein Lipom mit Lotionen, Kompressen usw. loswird. Im besten Fall schadet eine solche Behandlung nicht, sondern es ist nicht nur ein weiteres Wachstum des Neoplasmas wahrscheinlich, sondern auch eine Schädigung der Haut an ihrem Ort, die mit Entzündungen behaftet ist Prozess, Ekel. Selbst wenn Sie es schaffen, den Inhalt des Wen zu beseitigen, können Sie die Kapsel nicht selbst entfernen, so dass ein Rückfall unvermeidlich ist. Es sollte beachtet werden, dass der Tumor, der gutartig erscheint, tatsächlich etwas Gefährlicheres sein kann. Daher sollte eine Selbstmedikation mit Alternativmedizin nicht durchgeführt werden.

Die wahren Ursachen für das Wachstum von Lipomen sind unbekannt, so dass es keine Prävention dieser Tumoren gibt. Wenn Sie ein Lipom vermuten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, und wenn eine erbliche Veranlagung für solche Tumore besteht, sollten Sie die Veränderungen im Körper sorgfältig überwachen und gegebenenfalls einen Spezialisten aufsuchen.

Video: Wie man ein Lipom im Programm „Live is great!“ Loswird

Video: Chirurgische Entfernung von Lipomen (wen)

Der Autor des Artikels: Onkologe, Histologe N. N. Goldenshlyuger

Merkmale der chirurgischen Entfernung von Lipomen

Manchmal ist ein subkutaner weicher und mobiler Tumor auf dem Körper oder Gesicht zu sehen, er tritt in der Regel nach 30 Jahren auf. In der Medizin erhielt sie den Namen Lipom und wurde populär wen genannt, da es aus Fettzellen gebildet wird. Ihre Lieblingsplätze sind Nacken, Schultern, Brustdrüsen, Taille und Rücken. Bildung ist gutartig und oft schmerzlos, erreicht jedoch eine große Größe, was sowohl körperliche als auch ästhetische Unannehmlichkeiten mit sich bringt.

Kleine Bildung bringt dem Besitzer keine besonderen Probleme und wird nicht in die Onkologie hineingeboren. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Operation unvermeidlich und obligatorisch ist.

Die wichtigsten Indikationen für die Operation

Das Lipom selbst stellt keine Gefahr für die menschliche Gesundheit und das Leben dar. Die Größe nimmt zu, kann zu Unannehmlichkeiten, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen. Manchmal kann ein Wen, der sich auf der Brust oder im unteren Rücken befindet, Druck auf die inneren Organe ausüben, wodurch seine Arbeit beeinträchtigt wird.

Das Formular hat einen klaren Umriss, aber manchmal gibt es ein verschwommenes, uviformes Wen. Durch sie wird der Körperteil, auf dem sie sich befinden, einfach von enormer Größe, was das menschliche Leben stark beeinträchtigt. Das Lipom muss entfernt werden, wenn es sich beispielsweise am Hals befindet, was seine Beweglichkeit einschränkt und das Atmen erschwert.

In folgenden Fällen ist ein chirurgischer Eingriff obligatorisch:

  • Bei ständiger mechanischer Einwirkung, die zu Verletzungen führen kann.
  • Das Auftreten schmerzhafter Empfindungen, insbesondere der perineuralen Formationen, die mit den Nervenenden verbunden sind.
  • Entzündung, Eiterausfluss, Blut.
  • Schnelles Wachstum
  • Zu groß, unpraktisch.
  • Farbwechsel
  • Bei Kompression anderer Organe und Nerven.

Das Entfernen eines kleinen Fensters ist auch ratsam, um dessen Wachstum zu verhindern. Dies spart Geld, da es einen minimalen chirurgischen Eingriff und eine kürzere Erholungsphase erfordert.

Wege, um Lipome chirurgisch zu entfernen: ihre Vor- und Nachteile

Die Wahl wird vom Chirurgen nach der Untersuchung und Diagnose getroffen. Je nachdem, wo sich die Formation (Gesicht, Körper) befindet, ihrer Tiefe und Größe können Sie die folgenden Optionen auswählen:

1. Klassische Exzision mit einem Skalpell. Der Vorteil ist, dass auch der größte und tiefste Tumor entfernt wird. Minus: Es wird eine Narbe geben und Sie müssen einige Zeit im Krankenhaus bleiben.

2. Laser verwenden. Die modernste und blutloseste Methode. Es hinterlässt keine Narben und wird daher häufig für Operationen am Gesicht und am Hals verwendet. Nicht bei Entzündungen der Haut sowie während der Schwangerschaft und bei Diabetikern durchgeführt.

3. Entfernung von Funkwellen. Eine solche Strahlung kann nur oberflächlichem Lipom entfernt werden. Das Risiko von Komplikationen ist minimal und eignet sich gut zur Beseitigung kosmetischer Mängel. Mit tieferen, ernsten Arten wird nutzlos.

4. Mit Hilfe von Punktion und elektrischer Pumpe. Diese Methode wird als Fettabsaugung bezeichnet. Das große Minus ist, dass nur der Inhalt des Wen entfernt wird und nicht seine Kapsel, weshalb die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls sehr hoch ist. Plus: das Fehlen von Einschnitten, was bedeutet, dass es keine Naht und Narbe gibt.

Jede chirurgische Methode beinhaltet mögliche Nebenwirkungen. Häufig tritt das Wiederauftreten des Tumors auf. In einigen Fällen kann sich Lipomatose bilden, d.h. Anstelle einer Fernbedienung entstehen gleich mehrere neue Formationen.

Betriebsübersicht

Sie können ein großes Lipom nur durch chirurgische Eingriffe mit einem Skalpell für immer loswerden. Es wird empfohlen, 4 Stunden vor der Entnahme Nahrung und Wasser aufzugeben. Die Operation wird in Vollnarkose durchgeführt, mit einer kleinen Ausbildung ist eine Lokalanästhesie möglich. Der Chirurg nimmt die erforderliche Länge und Tiefe des Einschnitts vor, nimmt dann den wen-Clip auf und zieht ihn mit der Kapsel heraus. Der nächste Schritt ist die Naht und der Verband. Die Entfernung eines sehr großen Wachstums bedeutet, dass mehrere Tage lang Mini-Drainagen angelegt werden müssen.

Die Laserchirurgie dauert weniger als eine halbe Stunde. Lokalanästhesie in Form von Injektionen. Der Laserstrahl schneidet durch die Haut der Wen, dichtet gleichzeitig die Blutgefäße ab und verhindert so Blutungen. Lipoma wird auch mit einer Pinzette oder einer Klemme herausgezogen. Wenn der Einschnitt klein war, muss die Naht nicht überlagert werden. Ein steriler Verband wird durchgeführt und der Patient geht nach Hause.

Manchmal kann es nach einem chirurgischen Eingriff zu Fieber kommen, so dass Antibiotika zur Prophylaxe verschrieben werden können. Bei Schmerzen sollten Analgetika eingenommen werden.

Allgemeine Preisinformationen

In Kliniken sind die Kosten für dieses Verfahren unterschiedlich. Das hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Standort - Gesicht oder Körper.
  • Die Methode der Entfernung.
  • Die Anzahl von Wen und ihre Größe.
  • Qualifizierter Fachmann
  • Tiefe der Pflanzkapseln, das Vorhandensein von Komplikationen (Entzündung, Verletzung, Schmerz).
  • Das Prestige der Klinik.

Die Durchschnittspreise für die chirurgische Entfernung von Lipomen sind in der folgenden Tabelle angegeben.

Chirurgische Entfernung von Lipomen

Die chirurgische Entfernung von Lipomen ist ein Klassiker der Neutralisierung von im Fettgewebe lokalisierten Formationen. Trotz der Tatsache, dass es sich um die älteste Technik in der Medizin handelt, ist sie auch heute noch gefragt.

Eine solche Verpflichtung erklärt sich aus der Tatsache, dass die Entfernung durch chirurgische Eingriffe ein wirksamer Weg ist, was nicht nur von der offiziellen Medizin, sondern auch von zahlreichen Patienten bestätigt wird. Alle waren mit dem Ergebnis zufrieden, insbesondere angesichts der Tatsache, dass der Interventionspreis im Vergleich zu alternativen Technologien demokratisch bleibt.

Warum müssen Sie Limetten loswerden?

Lipom ist ein medizinischer Begriff, den die Menschen verändert haben. Sie nennen diese Art des gutartigen Tumors einfach Fett. Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei einem Tumor um eine Ansammlung von Fettzellen, die zunächst im Bereich des Fettgewebes lokalisiert sind.

In den meisten Fällen suchen Patienten für eine gegebene Frage nur dann qualifizierte Hilfe, wenn der Tumor rasch ansteigt oder seine Farbe ändert. Der Grund, warum viele Menschen nicht sofort einen Termin bei einem Dermatologen vereinbaren, liegt in der Tatsache, dass Menschen anfangs selten Unbehagen oder ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom erleben.

Einige Opfer sind bereit, die Unannehmlichkeiten, die durch das Wachstum der Wen verursacht werden, sowie die hässliche ästhetische Komponente zu akzeptieren, nur um nicht zu einem Termin zum Arzt zu gehen. Tatsächlich erfolgt die Exzision des betroffenen Gebiets nicht nur in Minuten, sondern sieht auch keine besonders lange Erholungsphase vor.

Die Operation ist auch für diejenigen geeignet, die mit relativ großen Tumoren konfrontiert sind, die sich nicht an den am besten geeigneten Stellen befinden, z. B. der Inguinal- oder der Axillarzone. Um dem Patienten während der Durchführung des Plans angenehme Bedingungen zu bieten, verwenden Experten die Anästhesie.

Fast immer reichlich Lokalanästhesie. Um jedoch die möglichen Risiken eines anaphylaktischen Schocks auszuschließen, führt ein Fachmann zuerst einen Allergietest durch. Der Ansatz gilt für diejenigen Patienten, die zuvor keiner Anästhesie erlegen sind.

Obwohl einige Zeugnisse von Menschen, die lange Zeit mit Lipomen lebten, von der Sicherheit ihres Abbruchs sprechen, ist die Operation aus medizinischer Sicht ein durchaus gerechtfertigter Schritt. Es besteht immer die Chance, dass ein im Allgemeinen gutartiger benigner Neoplasma in einen malignen Tumor zurückgeboren wird. Um ein solches trauriges Szenario nicht zu befürworten, ist es notwendig, schon bei den ersten Anzeichen eines Auftretens eines Wen in dem dermatologischen Amt zumindest für eine Konsultation festgehalten zu werden.

Während des ersten Besuchs teilt Ihnen der Arzt mit, wie viel die Operation kostet und wie der Eingriff selbst abläuft. Der Spezialist gibt auch Anweisungen für zusätzliche Tests heraus, um das Risiko von Kontraindikationen auszuschließen und um latente Krankheiten zu identifizieren.

Bei der Untersuchung wird der Arzt fragen, ob das Opfer eine erbliche Anfälligkeit für die Bildung von Lipomen aufweist, und es werden auch Fragen zur Dynamik der Entwicklung einer Frau gestellt. Es geht um:

  • das Wachstum der Bildung;
  • Formänderung;
  • begleitende Schmerzen.

Wenn alle oben genannten Punkte zutreffen, zeigt dies die dringende Notwendigkeit einer Exzision an. Gleichzeitig werden die Chancen eines erneuten Auftretens eines Wen an der gleichen Stelle praktisch minimiert. Die Rückfallversicherung ist die Operation, die von einem erfahrenen Chirurgen mit Erfahrung durchgeführt wird.

Die Rehabilitationsphase dauert nur wenige Wochen, ohne dass eine erhöhte Invasivität auftritt, wie dies bei einer großen Wundfläche der Fall ist. Der Hauptvorteil des chirurgischen Ansatzes vor dem Hintergrund innovativer Analoga besteht jedoch in der Möglichkeit, die Quelle des Unbehagens in jedem Stadium seiner Entwicklung vollständig zu beseitigen. Dies bedeutet, dass die Exzision auch bei starker Schädigung des Fettgewebes funktioniert, wenn die gutartige Natur des Tumors bestätigt wird.

Man sollte nicht glauben, dass ein fetthaltiger Klumpen trotz Flüssigkeitsansammlung nur ein Hindernis für die Attraktivität von außen ist. Aufgrund der Tatsache, dass es nicht möglich ist, das Wachstum des subkutanen Balls zu kontrollieren, kann er innerhalb weniger Wochen die Größe eines Hühnereis erreichen.

Mit dem aktiven Wachstum berührt der Klumpen die umgebenden Muskelfasern und kann die umgebenden Organe unbeabsichtigt einschränken, wodurch ihre volle Funktionalität verhindert wird.

Wann ist die Zeit zum Arzt zu gehen?

Obwohl die Entfernung eines Lipoms eine radikale Maßnahme ist, stellt dies gerade den wirksamsten Mechanismus mit minimalen Wiederholungsrisiken dar. Alle möglichen alternativen Versionen der Hilfe wie Volksheilmittel oder Großmutters Rezepte können bestenfalls vorübergehend funktionieren. Im schlimmsten Fall verschlimmern sie den Verlauf der Erkrankung, was mit negativen Folgen in Form einer starken Entzündung oder sogar Eiterung einhergeht.

In der Regel werden Lipome nach einem geplanten Prinzip entfernt. Das bedeutet, dass das Datum des Eingriffs an einem bestimmten Tag festgelegt wird, an dem alle Tests bereits durchgeführt wurden. Bei erhöhtem Risiko einer unmittelbaren Schädigung des umgebenden gesunden Gewebes kann der Arzt jedoch manchmal entscheiden, den betroffenen Bereich sofort auszuschließen. Unabhängig davon, ob die Manipulation geplant oder im Notfall ist, ignorieren Sie nicht die Worte eines Experten, der darauf besteht, das Wen zu entfernen.

Die folgenden Indikationen und Bedingungen sind die Hauptindikationen für die Verwaltung des "Skalpells":

  • Form oder Farbe ändern;
  • Rötung der Haut über dem Wen oder in dessen Nähe;
  • Schmerzen nicht nur beim Drücken, sondern auch beim Berühren;
  • ein Zahn in einem Problembereich;
  • sogar leichte Schwellung;
  • Verdacht auf maligne Natur des Tumors.

Hilfsmarker für Abweichungen von der Norm können als Störung der Arbeit einzelner Organe dienen, die sich in der Nähe des vorgesehenen Schadensbereichs befinden. Die Lokalisierung von Wen im Bereich des hohen Traumas ist auch ein Grund, sie so schnell wie möglich zu entfernen.

Nicht weniger gefährlich ist die Formation, die sich in der Nähe der Ansammlung von Blutgefäßen und Nervenzellen etabliert hat, was zu deren erheblichen Schäden führen kann.

Sobald die negativen Auswirkungen auf das umgebende Gewebe, die vom Lipom ausgehen, nachgewiesen sind, ist es daher an der Zeit, sich für das Exzisionsverfahren mit einem Skalpell und einer Lokalanästhesie zu registrieren.

Vorbereitungsphase

Um sicherzustellen, dass eine Manipulation möglich ist, muss der Arzt zuerst eine diagnostische Untersuchung durchführen. Dies gilt nicht nur für Palpation und visuelle Beurteilung.

Ein Spezialist untersucht die Geschichte, um die optimale Technik zu ermitteln, um eine gutartige Ausbildung loszuwerden. Eine Reihe diagnostischer Maßnahmen in der Vorbereitungsphase kann dazu beitragen, dies zu bestimmen. Der Empfang beginnt mit der Tatsache, dass der Arzt die genaue Form, Struktur und Weichheit des Wen bestimmt, indem er die gesammelten Informationen mit einer Gesundheitskarte aufzeichnet.

Als nächstes wird das Opfer geschickt, um Folgendes zu nehmen:

  • Blut Analyse;
  • Biopsie;
  • Ultraschalluntersuchung;
  • MRI;
  • CT-Scan;
  • Histologie.

Mit klassischem Ultraschall kann festgestellt werden, wie schnell eine Zunahme des Problembereichs auftritt und ob er generell einen Platz hat. Ein detaillierter Schnappschuss gibt Aufschluss über die allgemeine Verbreitung der Erkrankung im Fettgewebe.

In kontroversen Situationen ist es nicht überflüssig, mit einem Magnetresonanztomographen aufgenommene Bilder anzuziehen. Aufgrund der Bildgebung mittels MRI oder Computertomographie kann festgestellt werden, ob sich das Lipom in einem lebensbedrohlichen Bereich befindet.

Eine Biopsie soll die Art der Formation vor der Operation aufdecken, und die Histologie sagt uns, ob es nach Abschluss der Operation Metastasen gab.

Unabhängig davon, wie groß der Schaden war, können Sie ihn nur im stationären Krankenhaus beseitigen, wenn die Testergebnisse bereits vorliegen.

Das Schema der Operation

Cut wen kann verschiedene Arten von Geräten sein, von einem Laserstrahl bis zu einem Funkwellenmesser. Obwohl die vorgestellten Techniken innovativ sind, haben sie eine Reihe von Kontraindikationen, die für einen klassischen chirurgischen Eingriff nicht charakteristisch sind.

Um die geringste Chance für eine mögliche Entwicklung eines Rückfalls oder eines infektiösen Eindringens der offenen Wundoberfläche auszuschließen, ist es äußerst wichtig, einen Eingriff bei absoluter Sterilität durchzuführen. Mit diesem Ansatz wird es möglich, eine hohe Härtungseffizienz zu erreichen.

Normalerweise wird den Patienten die Möglichkeit gegeben, die Lokalanästhesie zu nutzen, die ausreicht, um die Schmerzen in einem relativ kleinen Bereich der chirurgischen Tätigkeit zu lindern. Wenn Sie jedoch das eindrucksvolle Wen entfernen müssen, ist es besser, den Dienst der Vollnarkose in Anspruch zu nehmen. Die endgültige Entscheidung trifft der Arzt vor Ort unter Berücksichtigung aller Merkmale seiner Station.

Es gibt jedoch eine Nuance. Wenn das Lipom klein ist und das Opfer lediglich Angst vor der Operation hat, sollten Sie keine Gefahr einer Allgemeinanästhesie verlangen. Eine ausgedehnte Anästhesie rechtfertigt sich nicht und verursacht nur erhebliche Schäden am Herz-Kreislauf-System.

Zur Entfernung des Fettgewebes werden nur sterilisierte Instrumente verwendet. Und vor dem sofortigen Beginn der Manipulation desinfiziert das Pflegepersonal die Haut.

Zuerst wird der Arzt einen kleinen Schnitt machen und anschließend die folgenden Standard-Schritt-für-Schritt-Anweisungen befolgen:

  • schneidet Fett zusammen mit der Kapsel, die als Schälen bezeichnet wird;
  • genähtes Gewebe in Schichten unter Verwendung eines selbstabsorbierenden Fadens;
  • fixiert die Narbe mit einem antiseptischen Verband.

Wenn dünne Drainagen angezogen werden müssen, weist dies darauf hin, dass der Tumor eine signifikante Größe hat. Die Naht sollte ungefähr eine Woche nach dem Eingriff entfernt werden. Wenn wir jedoch von selbst resorbierbaren Nähten sprechen, kann sich der Zeitpunkt ändern.

Um die Wunde vor dem möglichen Eindringen pathogener Mikroorganismen zu schützen, schreibt der Arzt Salben oder Cremes aus. Sie werden nicht nur zu einem zuverlässigen Schutz gegen das wahrscheinliche Eindringen pathogener Mikroben, sondern wirken auch als Heilmittel gegen starke Entzündungen oder Schwellungen.

Wundheilungszusammensetzungen können separat verschrieben werden, um den Erholungsprozess nach einer ausgedehnten Exzision zu beschleunigen.

Postoperativer Zeitraum und mögliche Nebenwirkungen

In der Regel dauert ein Krankenhausaufenthalt unter ärztlicher Aufsicht nicht mehr als drei Tage, was auch bei Entfernung einer ausgedehnten Fettläsion ausreichend ist. Wenn es sich um ein kleines Mädchen handelt, kann das Opfer unter persönlicher Verantwortung in der Regel noch am selben Tag nach Hause gehen, da es jeden Tag angeboten wird, jeden Tag zu einer Inspektion zu kommen.

Es lohnt sich, sich auf die Tatsache vorzubereiten, dass das Opfer eine Narbe erwartet, die jedoch im Laufe der Zeit geglättet wird. Um diesen Prozess zu beschleunigen, genügt es, die Arbeitsweise und Ruhe zu beobachten sowie einen geschwächten Körper mit Vitaminpräparaten zu verwöhnen.

Die häufigste Nebenwirkung der Operation ist ein Rückfall. Dies ist der Fall, wenn die Entfernung falsch durchgeführt wurde oder bei dem Patienten Lipomatose diagnostiziert wurde.

Um Abhilfe zu schaffen, ist es besser, einen anderen Chirurgen um Hilfe zu bitten, der sich zuvor mit seinen beruflichen Leistungen vertraut gemacht hat.

Andere mögliche Nebenwirkungen sind Hämatome, die normalerweise schnell von selbst verschwinden. Aber wenn eine Infektion eingeführt wird, um den Behandlungsverlauf zu verzögern, ist dies streng kontraindiziert. Sowie weitere Selbstbehandlung.

Sie sollten auch die möglichen Kontraindikationen berücksichtigen, die sich auf Schwangerschaft und Stillzeit auswirken. In einer solchen Situation ist es am effektivsten, auf günstigere Umstände zu warten. Diabetes ist jedoch ein relatives Verbot, dh es kann ignoriert werden, wenn der positive Effekt der Operation gegenüber dem möglichen Schaden überwiegt.

Wenig zur Hand - wie es aussieht, verursacht, Behandlung mit Volksheilmitteln und Entfernung

Genetische Veranlagung, Störungen und Unterbrechungen der adäquaten Funktionalität des Hypothalamus, hormonelle Störungen, Schlacken des Körpers, übermäßiges Schließen der Poren - und dies ist nur ein Teil des Problems, dem Sie sich regelmäßig stellen müssen. Eine davon kann als Fett an der Hand oder als Lipom angesehen werden - ein gutartiger Tumor, der aufgrund von Fettgewebe unter der Haut auftrat. Bildung an der Hand behindert Bewegung, verursacht psychisches Unbehagen. Wie kann man dieses Phänomen loswerden?

Was ist das Wen zur Hand

Eine Ausbuchtung unter der Haut oder ein wen am Arm ist eine charakteristische Pathologie des Unterhautgewebes. Der Tuberkel kann an den Fingern, an der Hand, am Ellbogen erscheinen - er kann sich überall dort befinden, wo sich Fettschicht und Talgdrüsen befinden. Wen oder Lipom-Größen reichen von wenigen Millimetern bis 30 Zentimetern oder mehr. Ähnliche Erkrankungen sind Atherom am Arm (Talgdrüsenzyste), Hygroma (Ansammlung von seröser Flüssigkeit) und Lymphadenitis.

Was sieht aus wie ein wen

Das wen am Ellenbogen oder an einem anderen Körperteil hat einen nicht fixierten Zustand. Obwohl er seine eigenen klaren Grenzen hat, kann er durch Berühren und Drücken nicht berührt werden, rollt unter der Haut und sinkt in die Muskeln. Lipome können sich an den Knochen anheften, daher sollten Sie es nicht verzögern, da die Operation sonst komplizierter wird. Wen sieht aus wie ein Höcker, eine Warze und ein weißer Maulwurf: Eine Person kann nicht ahnen, dass dies etwas Ernstes ist. Die Größe hängt vom Alter der Ausbildung ab. Schmerzen, Entzündung und Temperatur fehlen.

Warum Wen erscheinen?

Viele Hypothesen, Ärzte haben immer noch keine gemeinsame Meinung, warum Frauen bei Frauen im Alter von 30 bis 50 Jahren auftreten. Zusätzlich zu genetischen Veranlagungen hatte dieses Problem Zeit, genug Mythen zu erwerben. Denken Sie daran, dass weder das Körpergewicht noch der Lebensstil oder andere Bedingungen und Faktoren eine wichtige Rolle beim Auftreten eines Lipoms spielen. Die falsche Schlußfolgerung, aus der Wenies hervorgehen, ist wahrscheinlich gemacht worden, weil eine der Wahrscheinlichkeiten des Auftretens eines Lipoms eine Verletzung und Blockierung der Funktion des Aufspaltens von Fetten aufgrund des Fehlens notwendiger Enzyme ist.

Im Internet gibt es Hinweise, dass Stress oder Dysbakteriose ein Lipom verursachen können. Zu der Liste wird ein starker Gewichtsverlust, Diabetes, hinzukommen, manchmal erscheint sogar das geringe Maß als mögliche Voraussetzung für das Auftreten von Wen. All dies ist rein individuell, es gibt keine Regelmäßigkeit, aber Sie sollten keine Angst vor dem Auftreten von Limetten haben.

Baby wen

Sogar ein Kind kann gefährdet sein, da, wie bereits erwähnt, ein Wen erblich sein kann. Wenn die Mutter mindestens einmal ein Lipom hatte, bildet das Wen des Kindes keine Ausnahme von der Regel. Sie sollten sich jedoch keine Sorgen machen und versuchen, das Problem selbst zu beseitigen. Durch Eingriffe können Sie mechanische Schäden verursachen oder einen sicheren Tumor in einen bösartigen Tumor verwandeln. Bitten Sie Ihren Arzt umgehend um Rat.

Arten von Wen

Je nachdem, wo sich das Fett befindet und mit welchem ​​Bindegewebe verbunden ist, gibt es verschiedene Arten von Fettgewebe. Klassifikationen von Lipomen helfen Chirurgen, Schwere, Verlauf und Ergebnis der Operation zu bestimmen. Je nach Lage gibt es Brustlipome am Hals, am Kopf und in der Leiste. Wenn der Tumor die wichtigen Organe nicht befällt, relativ vor Verletzungen geschützt ist, ist die Entfernung leicht. Die weniger komplexen sind:

  • einfacher subkutaner Tumor;
  • Kapsellipome;
  • weiche Lipome.

Komplexere sind:

  • Arten von Baumfetten (die sich im Knochengelenk befinden) und perineurale (die sich neben dem Nerv befinden, beeinflussen sie);
  • Myolipome (tief in den Muskeln lokalisiert);
  • verknöchertes Lipom (der Knochen beginnt nach innen zu wachsen);
  • diffuse Lipome (keine Kapsel haben); Angiolipom (neben den Gefäßen gelegen);
  • faserige Lipome (Gewebe wächst und verdickt sich);
  • lumbosakraler Tumor (im Spinalkanal).

Lipombehandlung

Nach einer ärztlichen Untersuchung durch einen qualifizierten Chirurgen kann bestimmt werden, welche Art von Neoplasmen am besten entfernt werden kann, um die nachfolgenden Behandlungsverfahren für den betroffenen Bereich vorzuschreiben. Möglicherweise müssen Sie den Tumor (mindestens einen Monat) mithilfe von Ultraschall, MRI und Röntgenaufnahmen untersuchen. Die Behandlung mit Lipomen birgt keine großen Risiken, wenn der Zugang zum Arzt rechtzeitig erfolgt.

Bei unvorsichtigem Umgang, insbesondere wenn das wen auf problematische Bereiche gestellt wird, häufig Reibung oder Kompression ausgesetzt wird, kann das wen zu einem bösartigen Tumor werden. Es ist gefährlich, wenn das Lipom nach innen wächst oder dunkler wird, seine Farbe schwarz wird. Wenn Sie die Unversehrtheit der Schale beschädigen, dann dringt der gesamte Eiter in das Blut ein. Noch schlimmer beim Fixieren eines Wens an einem Knochen: Dies erfordert eine ernste Operation mit weiteren Stichen.

So entfernen Sie die Wen auf der Hand

Je früher Sie ein wen an der Hand bemerken, desto erfolgreicher wird die Behandlung sein. Ein Chirurg wird helfen, das Wen zu entfernen. Je nach Durchmesser des betroffenen Bereichs gibt es verschiedene chirurgische Eingriffe:

  • Wenn der Wen am Finger keine Zeit hatte, einen Zentimeter zu erreichen, wird eine spezielle absorbierbare Substanz injiziert, während keine Narben und Verletzungen durch die Formation verbleiben.
  • Der Erfolg der modernen Laserchirurgie in Schönheitszentren - Sie können auch sichtbare Hautfehler vermeiden.
  • Wenn Sie sich zu spät aufhalten und das Lipom auf Ihrem Arm wachsen lässt, sollte es von einem Spezialisten entfernt werden - um die Operation durchzuführen. Unter Narkose (allgemein oder lokal) wird die Haut durchtrennt, die Kapsel mit wen entfernt. Als nächstes waschen Sie den entstandenen Hohlraum mit antibakterieller Lösung, nähen Sie die Inzision. Es ist notwendig, von einem Arzt beobachtet zu werden, um die Bandage regelmäßig zu wechseln und den Heilungsprozess zu beobachten.

In diesem Fall sind Sie nicht gegen Rückfall versichert. Nach einiger Zeit kann an der gleichen Stelle ein neues Lipom auf dem Arm erscheinen, so dass es praktisch unmöglich ist, das Wen vollständig zu beseitigen, wenn das Wachstum zugelassen wurde. Versuchen Sie auf keinen Fall, das Lipom zu Hause zu quetschen oder zu öffnen: Abgesehen von der Tatsache, dass Sie nicht alle Eiter ablassen können, kann es zu einer Infektion kommen. Es ist besser, nicht zu verzögern, während eine kleine Einheit keine greifbare Bedrohung darstellt.

Lipombehandlung mit Volksmitteln

Wenn Sie Angst haben, erschrecken Sie die Worte "Chirurg" und "Operation". Dennoch sollten Sie keine vorschnelle Entscheidung treffen und Ihre Gesundheit der traditionellen Medizin anvertrauen. Die Behandlung von Lipomen mit Volksmitteln kann sich gegen Sie wenden. In keinem Fall sollten wir die Krankheit mit Knoblauch, Alkoholkompressen, hausgemachten Jodnetzen behandeln, Schöllkümmelsaft verwenden, andere Pflanzen einreiben. Diese aggressiven Mittel können die Situation verschlimmern.

Wenn Sie zu viel angefangen haben und die Haut unter die Haut gebracht haben, kann eine Ichthyolsalbe empfohlen werden: Sie lindert Entzündungen und kann das Wachstum und die Ausbreitung des Lipoms etwas verlangsamen. Nahrungsergänzungsmittel haben nur einen Placebo-Effekt, da, wie bereits erwähnt, das Fehlen eines Enzyms im Körper, nicht jedoch das Fett selbst besteht.

Foto Wen zur Hand

Video: Behandlung von wen

Bewertungen

Es gab einen seltsamen Stoß in seiner Hand. Stört nicht, aber es sieht sehr hässlich aus. Ich ging zum Arzt und war mit der Diagnose eines Atheroms zufrieden. Angst im Ernst. Ein Freund hat mir jedoch geraten, sich mit einem anderen Spezialisten zu beraten, was ich auch tat: Das Ergebnis zeigte, dass es sich hierbei um ein gewöhnliches Lipom handelt, und außerdem eine Neubildung im Anfangsstadium. Schnell gelöscht, gab es keine Spuren mehr, sonst würde das Atherom alles behandeln.

Katerina, 44 Jahre alt

Ich habe ein Lipom bekommen, angenehm genug. Ein Hügel in Durchmesser Zentimeter ragte heraus und weder dort noch hier. Ich entschied mich für Volksheilmittel, die ich im Internet las, und fragte meine Mutter, ob es nicht geholfen hätte. Ich musste zum Arzt gehen und einen Ultraschall machen. Empfohlene Salbe, half aber auch nicht. Lipom chirurgisch entfernt, bereits vergessen!

Lipom-Entfernung durch verschiedene Methoden

Lipom - ein gutartiger Tumor, der die Ablagerung von Fett und Bindegewebe darstellt. Bildung befindet sich in der Kapsel, hat keine Wurzel. Die Ursache des Auftretens ist eine Verletzung des Stoffwechsels, hormonelle Störungen und Erkrankungen der inneren Organe. Zur Verhinderung von Wachstum und Folgen ist die Entfernung von Lipomen indiziert.

Ist es notwendig, den wen zu entfernen

Gemäß der Internationalen Klassifikation der Krankheiten gemäß ICD-10 ist Lipom eine gutartige Bildung von Fettgewebe (Code D17).

Hinweise zur Entfernung:

  • ästhetischer Defekt;
  • Lokalisierung an unbequemen Orten, was zur Traumatisierung des Siegels führt;
  • Durchmesser mehr als 10 cm;
  • ungewöhnliche Form - die Dichtung befindet sich am Bein und ist verdreht, was zu Gewebenekrose führen kann;
  • Der Bastard fällt hervor, der Patient macht sich Sorgen um den Schmerz;
  • entzündlicher Prozess;
  • Gehirnlipom.

Kontraindikationen für die Entfernung:

  • onkologische Tumoren in der Geschichte;
  • Diabetes im Stadium der Dekompensation;
  • das Siegel befindet sich in der Nähe der lebenswichtigen Gefäße;
  • HIV / AIDS.

Eine Operation während der Schwangerschaft, Stillzeit, Menstruation und Viruserkrankungen wird nicht empfohlen.

Ist das Verfahren schmerzhaft und welche Tests sollten durchgeführt werden?

Es ist verboten, das Problem mit den folgenden Methoden zu beheben: Nadelstich, Schneiden. Mit einer kleinen Menge wird vom Dermatologen eine medikamentöse Therapie verschrieben: Verwendung von Vishnevsky-Salbe, Ichthyol-Salbe. Wenn die konservative Behandlungsmethode keine Ergebnisse ergab, wird die Lipomakapsel chirurgisch entfernt.

Methoden zur Behebung des Problems:

  • operative Chirurgie;
  • Zerstörung durch Laser. Das Verfahren kann von einer Kosmetikerin im Salon durchgeführt werden;
  • Kryodestruktion mit flüssigem Stickstoff;
  • Radiowellen - Zerstörung durch Radiohair;
  • Homöopathie und Volksmethoden.

Vor dem Entfernen muss Folgendes diagnostiziert werden:

  • Blutuntersuchungen (allgemein, für Syphilis, Hepatitis, HIV) und Urin;
  • Untersuchung des Herzens;
  • Radiographie, Ultraschall.

Die Krankheit sollte von Seehunden unterschieden werden, die ähnliche Symptome aufweisen - Atherom, Hygrom, Fibrom.

Vor der Entfernung klären sie das Vorhandensein von allergischen Reaktionen und die individuelle Unverträglichkeit von Medikamenten. Wenn die Bildung einer kleinen Größe in örtlicher Betäubung erfolgt. Während des Eingriffs ist der Patient bei Bewusstsein.

Bei der Lokalisierung des Lipoms in gefährlichen Bereichen - Kopf, Bauch, Leistenbereich, Gesicht, Augenbereich und bei großen Größen (mehr als 8 cm) wird eine Vollnarkose verwendet.

Merkmale der Operation zur Entfernung von Lipomen

Bevor der Patient operiert wird, informieren Sie sich über die bevorstehenden Manipulationen, sprechen Sie über die Verhaltensregeln: 2 Stunden vor der Manipulation essen Sie nicht, rauchen Sie nicht, trinken Sie keinen Alkohol.

Das Siegel wird im Krankenhaus entfernt, ein Krankenhausaufenthalt ist nicht erforderlich. Die Intervention wird als minimal invasiv und sicher eingestuft. Wenn ein Wen operativ ausgeschnitten wird, sind Rezidive ausgeschlossen.

  1. Behandlung des geschädigten Bereichs mit Antiseptikum.
  2. Die Verwendung von Lokalanästhesie (Injektion von Lidocain oder Novocain).
  3. Mit einem Skalpell schneidet der Chirurg die Haut ein. Wenn die Formation klein ist, ziehen Sie sich um 5 mm von der Kante des Fensters zurück und führen Sie einen Längseinschnitt im Durchmesser durch. Bei großen Formaten wird um die Dichtung ein Fransenschnitt ausgeführt.
  4. Die Haut wird zur Seite gezogen und die Kapsel mit einem chirurgischen Instrument entfernt. Die Schwierigkeit der Aufgabe besteht darin, das Öffnen zu vermeiden. Der Inhalt wird an die Histologie geschickt, um die Onkogenität von Zellen zu untersuchen.
  5. Bei Lipomatose (multiple Formationen) wird jeder Klumpen separat extrahiert.
  6. Führen Sie die Reinigung des betroffenen Bereichs mit einem Antiseptikum durch. Mit einem Diathermoelektrokoagulyator werden die Gefäße kauterisiert, um die Blutung zu stoppen.
  7. Installieren Sie eine Drainage (elastischer Gurt), um das Exsudat aus einer tiefen Wunde zu entfernen.
  8. Innen- und Außennähte auferlegen.

Nach dem Eingriff ist der Patient 1-2 Stunden in der Klinik. Der Patient sollte nicht mit bewegten Maschinen arbeiten, ein Auto fahren, weil er Anästhesie verwendet.

Arten von minimalinvasiven Verfahren:

  1. Endoskopische Chirurgie zur Entfernung des Wen. Spezialwerkzeuge werden durch einen mikroskopischen Einschnitt eingeführt.
  2. Der Inhalt der Kapsel wird mit einer chirurgischen Nadel abgesaugt.

Rehabilitation nach Entfernung von Lipomen

Die Prognose ist günstig, wenn die Regeln befolgt werden. Rehabilitationsaufgaben: antiseptische Wundbehandlung, Prävention von Sekundärinfektionen. Sie müssen die Klinik besuchen, um den Zustand zu überwachen.

Um eine Nahtabweichung zu vermeiden, ist es verboten, Gewichte zu tragen, um ein intensives Körpertraining durchzuführen. Empfohlene Bettruhe für 2-3 Tage nach dem Eingriff.

Wie viele Nähte heilen

Nachdem die Formation entfernt wurde, werden Maschen und ein Kompressionsverband angelegt. Die Dauer der Einheilung hängt von der Größe des Patienten ab und davon, ob der Patient die Behandlungsregeln einhält.

  • oberflächliche Anhäufung der Haut - bis zu 2 Wochen;
  • endgültige Erholung - 2-3 Monate.

Empfehlungen für eine schnelle Wundheilung:

  • nicht ultravioletten Strahlen aussetzen;
  • vermeiden sie schäden;
  • Eindringen von Wasser, Kosmetika und Haushaltschemikalien vermeiden;
  • Besuche an öffentlichen Orten (Schwimmbad, Sauna) ausschließen.

Wundbehandlung

Nach der Entfernung des Lipoms wird die Behandlung der beschädigten Stelle täglich zu Hause durchgeführt.

Wundversorgung umfasst:

  1. Verband wechseln.
  2. Behandlung mit Desinfektionslösungen - Furatsilin, Miramistin. Die ersten 2 Tage nach Entfernung des Wundrandes werden mit Wasserstoffperoxid behandelt. Es wird nicht empfohlen, Arzneimittel zu verwenden, die Jod enthalten. Es besteht Verbrennungsgefahr.
  3. Um Schmerzen zu lindern, können Sie Folk-Methoden verwenden - Aloe-Saft. Entlastung hilft, den beschädigten Bereich zu massieren.
  4. Wenn die Wunde lange heilt, wie vom Arzt verordnet, wird Salbe verwendet - Levomekol, Retter.
  5. Während der Erholungsphase werden Regenerierungsmittel verschrieben - Bepanten, Solcoseryl.

Was tun, wenn sich ein Siegel gebildet hat

Während der Rehabilitation nach der Entfernung muss der Allgemeinzustand des Patienten überwacht werden. Wenn sich der Gesundheitszustand verschlechtert, die Wunde blutet, schmerzt, das Lipom wieder wächst, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Ohne schmerzhafte Symptome ist die Verhärtung nicht gefährlich.