Onkologie. Krebsmetastasen gingen in die Lunge. Ist es zu gefährlich?

Und ohne dass mir gesagt wird, ist die Prognose nicht tröstlich. Ich werde jedoch einen Fall aus der Praxis anführen. Ich habe gerade angefangen, als Onkologe zu arbeiten. Verwandte eines Patienten namens Gebärmutterhalskrebs. Behandlung in vollem Umfang. Der Patient ist schwer-4-Stadium, Vergiftung, natürlich Meta. Es war im Mai. Die erste Frage nach Verwandten - wann? Ich, mit einem Dummkopf, platzte zwei Wochen später und mit einem klugen Blick. Im August werden wieder Verwandte gerufen. Ich höre einen solchen Arzt, und unser Sarg ist bereits aufgelöst. Dieser Fall brachte mich ein für alle Mal dazu, solche Vorhersagen aufzugeben. Meine Antwort ist geworden - Gott allein weiß es.

Wenn Metastasen wachsen, hört die Krankheit nicht auf. Natürlich ist die Gefahr vorhanden, da es notwendig ist, eine Operation durchzuführen und alle Teile des Organs mit Metastasen zu entfernen, um den Vorgang der Ausbreitung der Metastasierung weiter zu stoppen, d. H. Die fortgesetzte Verschlechterung des betroffenen Organs und den allgemeinen Zustand des Patienten insgesamt. Nachdem der Metastasierungsprozess vollständig gestoppt war, wurden alle Teile der von Krebs betroffenen Organe entfernt und Verfahren zur Verhinderung eines Rückfalls durchgeführt. dann können Sie nur davon ausgehen, dass die Gefahr vorüber ist. Und nur ein Arzt, der den wahren Zustand des Patienten kennt, kann über alles im Detail sprechen. Wenn Metastasen weiterhin Organe infizieren, ist dies auf jeden Fall nichts Gutes. Das ist meine persönliche Meinung.

Mehrere Lungenmetastasen, wie können Sie helfen?

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Mehrere Lungenmetastasen, wie können Sie helfen?

Seit 2,5 Jahren behandele ich den Prostatakrebs meines Vaters, T4N1M1 9 (5 + 4) für Glisson, Metastasen in Lymphknoten, Knochen und Lungen. Er beschreibt alles, was in einem separaten Thema hier unten im Abschnitt "Erlebte Tipps" beschrieben wird.

Die Behandlung kommt zu einem logischen Ergebnis, Schultern, Beine, die Wirbelsäule des Handgelenks begann anständig zu schmerzen, damit komme ich mit Ketanovs und Naklofens Schüssen zurecht.

Aber mit mehreren Lungenmetastasen ist noch nicht klar. Vielmehr wandte er sich an einen praktizierenden Lungenchirurgen in einem der Kiewer Krankenhäuser, aber nachdem er sich einen CT-Scan und eine MRT angesehen hatte, verschrieb er sogar Nikakonebon-Behandlung und sagte, dass dies für mehrere Metastasen unbrauchbar sei, aber die langsame Verteilung dieser Gewebe in diesem Alter könne den Papst friedlich leben lassen einige zeit Und diese "einige Zeit" (nämlich etwa 2 Jahre) endet. Papa hustet seit einem Jahr ununterbrochen, und ich verstehe, dass dieser Husten besonders im letzten Monat immer schlimmer wird und wahrscheinlich die Erstickungsanfälle bald beginnen werden.

Deshalb möchte ich liebe Thoraxmediziner fragen, wie sie den Zustand des Papstes lindern können, welche Medikamente verwendet werden können und welche Verfahren zu tun sind. Nun, wenn jemand vom "Erfahrenen" mit Rat und Erfahrung antworten wird, wäre ich sehr dankbar.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Sie müssen nur Ihre Atmung lindern, um Atemnot, auch teilweise, zu beseitigen.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Während sie hier antworten, bleibt der Krebs hängen, deshalb schrieb ich meinen Vater am Montag in einer der Privatkliniken in Kiew, um den Zustand der metastasierten Lungen von einem thorakalen Onkologen zu ermitteln. Obwohl sich Dad widersetzte, unter Berufung auf die Tatsache, dass "ich ihm das alles zuweise", aber nach meiner regelmäßigen Drohung, "seine Behandlung generell abzulehnen", stimmte er zu. Dieser Onkologe ist ein alter Bekannter, der dem Papst vor mehr als einem Jahr keine Behandlung vorschrieb. Er argumentierte, dass es sinnlos sei, mehrere Lungenmetastasen im Bild zu behandeln. Nun, da der Husten zugenommen hat, bat ich den Arzt, uns erneut über Manipulationen zu beraten, um den entstandenen Husten zu lindern.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

außerdem stieg er von einem ordentlichen Arzt des Bezirkskrankenhauses zum Leiter einer Privatklinik auf, vielleicht, was wird er schon für Bargeld ernennen?

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Nachricht von% 1 $ s hat geschrieben:

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Er hat auch Dads Krebs auf T3N2M3 umgeschult.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Ich möchte auch einen Sauerstoffkonzentrator verwenden, weiß aber nicht, ob es helfen oder schaden wird.

Nach 1 Minute hinzugefügt

Sie können in Kiew für 100 Euro pro Monat mieten

Anmeldung: 05.06.2014 Meldungen: 507

Guten Tag.
Ketorol und Ketane dürfen nicht länger als 5 Tage sein. Gehen Sie zu Ketoprofen gemäß Schema 7-15-23 150 mg / m..
Dexamethason bis zu 16 mg, i / e-Euphyllin 6 mg / kg für drei Tage, danach 3-mal täglich nach den Mahlzeiten auf 0,15 g Tabletten wechseln. Dreimal täglich Omez auf der Kapsel. Sauerstoffkissen. Kontrolle von Hämoparamics.
Kt ist in Ihrem Fall unpraktisch.
Bei symptomatischer Behandlung ist die Ernennung von CT Moveton
Mit freundlichen Grüßen
A. Petrov

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Nachricht von% 1 $ s hat geschrieben:

Anmeldung: 05.06.2014 Meldungen: 507

Guten Tag. Torakal-Rechtsersatz für die Codein-Gruppe von Medikamenten ist eine sehr korrekte Entscheidung.
Die Behandlung muss nicht abgebrochen werden.
-ersetzen Sie Dexamethason durch Prednisolon oder Metipred (und nur am Morgen, weil abendliche Hormonpräparate zur Feuchtigkeitsansammlung beitragen. Das heißt, morgens als Diuretikum und nach dem Mittagessen Flüssigkeit in den Zellen ansammelt. Dies sind zirkadiane Rhythmuspräparate.)
- Ambroxol - sauber
-- Morgens veroshpiron 25 mg + 1 Tablette Asparkam oder Papangin
- Mittags Veroshpiron 25 mg + 1 Tablette Asparkam oder Panangin
- Codein enthaltendes Medikament / Solpadein

Mit freundlichen Grüßen
A. Petrov

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

und wir machen es, nur Solpadein kann nur 3 Tage verwendet werden, womit kann es ersetzt werden? Darüber hinaus hatten wir vor 3 Tagen die 2. Sitzung von Chemistry Doxetaxel mit Prednison. Wie wirkt sich dies auf die verschriebene Behandlung aus?

Nach 2 Minuten hinzugefügt

Darüber hinaus haben wir Hormonresistenz - Medikamente Bicalutamid, Casodex, Prolia, Senistrol 2% helfen nicht in den höchsten Dosen.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Vor 4 Tagen machte die zweite "Chemie" - Docetaxel + Prednisolon. Papa ist sehr "Wurst", gestern gab es einen Herzinfarkt, 5 Mal am Tag gab es eine Nase zum Bluten. Der Husten nahm jedoch ab und der Knochenschmerz wurde unbedeutend.

Anmeldung: 05.06.2014 Meldungen: 507

Guten Tag.
Führen Sie einen Bluttest (detailliert) durch, um eine Bewertung und Empfehlungen zu erhalten. 10 Tage sind ausreichend für die Erholung des Körpers und die Ernennung der adjuvanten Therapie.

Mit freundlichen Grüßen
A. Petrov

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Nachricht von% 1 $ s hat geschrieben:

Guten Tag.
Führen Sie einen Bluttest (detailliert) durch, um eine Bewertung und Empfehlungen zu erhalten. 10 Tage sind ausreichend für die Erholung des Körpers und die Ernennung der adjuvanten Therapie.

Mit freundlichen Grüßen
A. Petrov

Hilfstherapeutin unmittelbar nach der "Chemie" - Nuklex. Eia, Gaia (oder Gala (?)) Und Omez + unmittelbar nach einer Herzkrise eine Woche nach der 2. Sitzung - 2 Schüsse Dexamotason pro Tag (5 Tage) auf all das. Oder es reicht nicht aus zu sagen, dass nur der Vater Probleme hat Magen, 0-te Säure, gerettetes Sanddornöl und Leinsamen.

Im Allgemeinen sagten die Ärzte, dass diese "Chemie" die letzte wegen seines Zustands sei. aber aus irgendeinem grund scheint mir das nicht wahr zu sein.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Seit der 2. Chemotherapie sind bereits 3 Wochen vergangen - der Husten ist fast vollständig verschwunden. Noch kein Schmerz, aber anscheinend werden sie bald zurück sein. Onkologen-Chemotherapie, die aktuelle Tests betrachtet, sagt, dass Sie die "Chemie" fortsetzen können. und was ist zu tun, gibt es keinen anderen Weg, wenn Sie nicht fortfahren - ein schmerzhafter Husten und unüberwindliche Schmerzen werden wiederkommen und dann nur noch eine Betäubung? Aber in unserem Fall ist es garantiert, die Atmung zu unterdrücken, nicht einen Ausweg.

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Die 3. Chemotherapie ist bereits bestanden, der 4. Chemotherapeut zeigt noch nicht, da die niedrigen Analysen von Hämoglobin, Hämokrit und Erythrozyten (wir vermieten jede Woche während der „Chemie“). Und 4 Wochen nach der nächsten Chemotherapie kehrten die stärksten Schmerzen zurück In der Woche kam ein metastatischer Husten zurück und plötzlich saß die Stimme meines Vaters, als hätte er sich plötzlich erkältet. Was können Sie in diesem Fall tun, wie können Sie den Zustand des Patienten lindern? Obwohl der Stimmwechsel nicht schmerzt, möchte ich wissen, was helfen kann, um dieses Symptom zu lindern?

Anmeldung: 07.10.2016 Mitteilungen: 4.142

Nachricht von% 1 $ s hat geschrieben:

Was ich bekomme ist, dass die Chemotherapie die metastasierenden Schmerzen und den Husten und die Atemnot 4,5 Wochen vollständig entfernt, dann kehrten die Schmerzen zurück und der Husten nicht, und nach 4 Wochen wurde die nächste Chemotherapiesitzung durchgeführt - und der Husten kehrte nicht zurück. Wir hatten bereits drei Sitzungen, aber dieses Mal verschiebt der Arzt aufgrund von niedrigem Hämoglobin / Hämokrit und Problemen mit roten Blutkörperchen die folgende Chemie und für 5 Wochen - die Schmerzen - und der Husten kehrte allmählich zurück. Deshalb bin ich auf dieses Problem zurückgekehrt.
Jetzt benutze ich meinen Vater, um es zu beschämen - abends Analgin + Dimedrol (in einer Spritze) und Ketorol und morgens - Dexalgin- und Papaverina-Injektionen separat (naja, eine Ketanov- oder Nazelgin-Pille - je nach den Symptomen tagsüber, selten). Ich denke, genug, um zur Kombination zu gehen.

Aber vorgestern kam der metastatische Husten zurück, und gestern bekam mein Vater nach kurzer Brustschmerzen sofort eine Stimme. Lesen Sie hier, dass er den Larynx mit wachsenden Metastasen quetschte. Was ich tun soll - ich weiß nicht, während ich diese tiefe Stimme noch nicht habe bringt keinen Schmerz.

Daher möchte ich fragen, ob dieses Schema für Lungenprobleme parallel zu Körperanästhetika angewendet werden sollte oder eines durch ein anderes ersetzen sollte. Aber ich fürchte, Solpadein wird hier nicht zurechtkommen, er hält die Schmerzen des Papas nur 2 Stunden lang auf und hört dann auf. Und ich bewahre Dexamethason für Notfälle nach einer "Chemotherapie" -Sitzung auf, wenn der Papst eine Woche später etwas wie ein Lungenödem hat (es wird schwierig, scharf zu atmen, es gibt nicht genug Luft, aber das EKG und der Druck sind normal (wie vom Krankenwagen angegeben). dann steche ich ihm 2 Ampullen (2 in 1 Spritze) 1p / Tag 5 Tage (maximal) und diese Angriffe werden ausgelöst.

Jetzt denke ich, wie ich meine Empfehlungen mit meinem Vater mit unseren Realitäten verbinden kann?

Lungenmetastasen

Vor zwei Jahren wurde ich krank. Zuerst diagnostizierten sie eine Lungenentzündung, reagierten nicht auf die Behandlung, dann diagnostizierten sie Tuberkulose, obwohl der Zauberstab nicht gefunden wurde. Nach fünfmonatiger Behandlung wurden die Lungen klar. Lungenkontrolle - 2 Mal pro Jahr. Im Herbst machte ich eine Röntgenaufnahme der Lunge - normal Nun fanden sich bilaterale fokale Veränderungen in der Lunge. Verdacht auf Metastasierung Laut dem Bluttest ESR - 20, obwohl der Zustand zufriedenstellend ist.
Sie unterzog sich einer CT der Lunge, machte Mammographie, Ultraschall der Bauchhöhle, Brustdrüsen, Schilddrüse, kleines Becken; Onkozytologie der Gebärmutter analysiert.
Die Bronchoskopie ist noch nicht fertig.
Ich buchte einen Termin in Onconcentre
Sag mir, welche Veränderungen in der Lunge? Wo kann man nach dem Herd suchen? Welche anderen Tests bestehen? Und wo kann man das besser machen?
Haben wir gute Spezialisten in Ekat? Wen soll ich kontaktieren?
Ich selbst wohne in der Gegend

[Nachricht vom Benutzer geändert am 05.05.2010 13:45]

[Nachricht vom Benutzer geändert am 09.05.2010 19:28]

[Nachricht vom Benutzer geändert am 05.05.2010 19:29]

Brustkrebs, Lungenmetastasen. Symptome vom Anfang des Endes?

Guten Tag, liebe Berater, ich appelliere nur für Ihre Meinung. Helfen Sie bitte dem Verständnis der Situation als meiner Mutter ein Ende. Ich habe keinen Auszug in der Hand, um die Diagnosen und Indikatoren aus der Krankengeschichte genau zu schreiben. Ich hoffe wirklich, dass die Angehörigen heute oder morgen eine Kopie der Krankengeschichte machen können. Dann kann ich die Informationen in den korrekten Begriffen hinzufügen, aber ich möchte jetzt um Rat fragen basierend auf den Daten, die ich habe, um das Gesamtbild für mein Verständnis der Situation zu beschreiben - wie kann ich den heutigen Zustand meiner Mutter lindern? Ich habe das Gefühl, in einem Labyrinth zu wandern, das mich verrückt macht. Ich suche nach einer Gelegenheit, die Meinung von der Seite zu hören. Ich verstehe, dass ich keine vollständigen detaillierten Informationen gebe, aber bitte, bitte, wenn möglich, sind Ihre Kommentare typische Symptome für eine Vergiftung des Körpers mit Metastasen?
Mama, geboren 1950
Anamnese: August 2008 - Linkes Karzinom der linken Brust wurde festgestellt. Chirurgische Entfernung der linken Brust. Nach der zytologischen Untersuchung wird das Stadium T3N1M0 festgestellt. 6 Chemotherapien. Doxorubicin Mamas Zustand ist ausgezeichnet (die Krankheiten nach der Chemie nicht mitgezählt). Im Allgemeinen - keine Schmerzen, keine Anzeichen von Metastasen und Onkologie im Prinzip.
08.2011 - Auf dem Flurogramm bestätigen Röntgenaufnahmen in der Bezirksklinik und CT in der regionalen onkologischen Apotheke die metastatischen Läsionen in beiden Lungen, die jeweils 6 cm groß sind, sowie in l y. (Ich verstehe, dass eine genauere Beschreibung erforderlich ist, wie eine Kopie erstellt werden muss, daher werde ich sofort klarstellen). Nach den Ergebnissen der Untersuchung in der onkologischen Apotheke ist der Zustand der Leber, der Nieren und des Magens normal. Bestätigen Sie Metastasen in der Lunge, die 3. Stufe nur mit Metastasen. Der Zustand der Mutter ist exzellent, ohne prinzipielle Abweichungen 08-11.2011 - 5 Chemotherapien. Tamoxifen Mamas Zustand ist ausgezeichnet, absolut keine Verschlechterung.
12.2011 - erhöht (visuell). Mamas körperliche Verfassung ist ausgezeichnet, keine Auffälligkeiten.
12.2011-03.2012 - ständige Einnahme von Kräutergiften (Aconit, Kerosin...) ohne Pause, ständige Einläufe nach dem Pishchansky-System, glaubte sie an ihn, ging zu einem Termin zu ihm... Ich weiß alles über die Volksbehandlung, aber es war unmöglich, Mutter davon abzubringen glaubte an diese Behandlung. Seit Dezember 2011 eine komplette Diät - kein Fleisch, Fett, Süß, nur Getreide, Säfte und Gemüse. Wie sich nun herausstellte, trank die Mutter im März 2012 praktisch nur natürliche Säfte und alle pflanzlichen Tinkturen (vor den Mahlzeiten) und aß nicht, denn wenn es Zeit zum Essen war - der Magen war voller Gras und Säfte, wollte ich nicht essen. Aber sie gab niemandem zu, dass sie nichts gegessen hatte.
Lymphknoten sanken ab. Sie verlor 10 kg.
04.2012 - Die maximale Dosis von Kräutergiften - Kopfschmerzen begannen abrupt, Krampfanfälle, 2-3 Mal täglich Erbrechen. Eine starke Schwäche, die Mutter geht immer noch um das Haus herum, aber es ist schwer für sie, sich zu bewegen, sie „fährt“. Sie stimmte zu, von einem Therapeuten konsultiert zu werden, weigerte sich jedoch, ins Krankenhaus eingeliefert zu werden. Der Therapeut hat bestellt, um zu unterstützen:
Cocarboxylase in m, Actovegin in m (leider habe ich keinen Termin, um die Dosierung anzugeben). Mamas Zustand hat sich dramatisch verbessert. Praktisch, aber nicht vollständig gestoppt, Kopfschmerzen, d.h. der Kopf tut ein paar Mal am Tag weh, aber nicht ständig, die Intensität der Schmerzen ist nicht so stark, das Erbrechen hat fast aufgehört, ein Mal pro Tag oder überhaupt nicht - es gab sogar ein paar Tage in Folge ohne Erbrechen. Die körperliche Aktivität hat sich verbessert. Sie ging sogar im Garten am 03.04.2012 zur Arbeit.
Doch unter dem Ende der Injektionen verschlechterte sich der Zustand der Mutter am nächsten Tag 04.04.2012 stark:
Schwere, unerträgliche Kopfschmerzen mit Anfällen, die erst nach Erbrechen abklangen, Übelkeit. Der Blutdruck stieg auf 150-170 / 100-90 an, während sein Normaldruck 120/80 betrug. Starke körperliche Schwäche. Kann nicht laufen Kann nicht essen. Am 04/05/2012 kam es zu einem völligen Stillstand: In den ersten Tagen wurde druckreduziertes Papverin in m eingenommen, Kopfschmerzen wurden von Analgin mit Dimedrol-2-Würfeln aufgenommen, das Erbrechen durch Störe beseitigt. Aber nach 2 Tagen beseitigen keine Medikamente die Symptome. Vereinbart Krankenhausaufenthalt in der therapeutischen Abteilung des Bezirkskrankenhauses 09.04.2012. Ich werde versuchen, die Hauptfragen im Detail zu beantworten:
1.Alle neueren Forschungsmethoden (klinische und biochemische Analyse von Blut, Urinanalyse, Ultraschall, Thorax-Röntgen, EKG).
Ich wiederhole - ich werde später alle Studien detailliert beschreiben können, ich war anwesend, als sie Ultraschall im Unterleib machte - es gab keine Abnormalitäten in den Nieren, der Leber, der Galle oder dem Magen. Sie machten ein Bild des Kopfes (soweit die Ausrüstung des Bezirkskrankenhauses es erlaubte) - es wurden keine Läsionen gefunden, der intrakraniale Druck erhöht.
Maligne Tumoren an der Schilddrüse gefunden.
Lungenmetastasen haben sich seit 8 Monaten nicht verändert - ab August 2011.
EKG - keine Abweichungen Enzephalogramm - Ich hoffe, ich kann morgen eindeutig eine Schlussfolgerung schreiben, und heute kann ich nur berichten, was der Arzt zum Zeitpunkt der Diagnose klang - der Ton des Hauptgefäßes wird abgesenkt (ich verstehe, was sich blöd anhört, aber ich schreibe es besser als nichts). kann die Ursache für erhöhten intrakraniellen Druck sein.

2. Alter, Gewicht, Bewusstsein, körperliche Aktivität, Begleiterkrankungen, allergische Reaktionen, Druck, Puls.
62 Jahre alt, 60 kg, klares Bewusstsein, jetzt erhöhte Vergesslichkeit, aber versteht und realisiert alles. Körperliche Aktivität ist schwach, mit einem Zauberstab oder mit Hilfe einer Person kann sich bewegen, aber nicht lange, keine Kraft. Während der Behandlung kann die Mutter jetzt jede Mahlzeit essen, wenn keine Schmerzen und Erbrechen auftreten - ich möchte normal essen und essen. Stuhl einmal für 1-3 Tage. Die Begleiterkrankung - Krampfadern - am rechten Bein ist stark ausgeprägt. Der Druck springt jetzt stark von 120 80 auf 180 100. Bei Kopfschmerzen steigt der Druck. Angriffe beginnen bei einem Druck von 130-140 und Erbrechen tritt bei einem Druck von 150 und darüber auf. Zur gleichen Zeit stieg das Hämoglobin (nach Angaben des Arztes) um 160 stark an, während es vor einem Monat 80 war.
Erbrechen hängt nicht von der Nahrungsaufnahme ab.

3. Wo tut es weh, wohin geht es? Die Natur des Schmerzes (Quetschungen, Jammern, Verbrennungen oder andere.).
Es tut nur dem Kopf weh, starke pochende Schmerzen vom Hals, mehr in der Krone. Übelkeit, Kopfschmerzen lassen nach Erbrechen nach
4. Was stört neben Schmerzen (Kurzatmigkeit, Verstopfung, gestörter Wasserlassen usw.)? Alle Beschwerden sind detailliert.
Ein bisschen Druck im Hals, manchmal, nicht sehr oft. Allgemeine Schwäche Nichts mehr stört. Der Name des Narkosemittels, seine Einzeldosis, um wie viel Prozent und um wie lange verringern sich die Schmerzen?
Dexalgin Geben Sie es 1 Mal pro Tag zusammen mit den übrigen Medikamenten in einen Tropfen. Ich kann nicht genau bestimmen, wie lange es dauert, das Gefühl, dass Schmerz unabhängig von ihm entsteht. Manchmal sind sie überhaupt nicht da und manchmal können sie unmittelbar nach dem Eintritt in Dexalgin auftreten.
6. Welche Medikamente erhalten Sie (Name, Dosierung, Wirkung)?
in - in - Thiotriazolin, Reosorbilat, L-Lysin 5 ml, Piracetam, Lasix. Tserukal, Dexalgin - der gesamte Komplex beseitigte die verschlimmerten Symptome bereits am 2. Tag der Behandlung, aber die Kopfschmerzen und das Erbrechen gehen vollständig weg. Zum Beispiel gab es gestern (dies ist der 8. Tag der stationären Behandlung) den ganzen Tag und die Nacht keine Schmerzen und Erbrechen, und an diesem Morgen (dem 9. Tag der Behandlung) traten plötzlich Schmerzen und Erbrechen auf.
Bei erhöhtem Druck wird zusätzlich zu den angegebenen Zubereitungen eine Captopress von 0,5 Tab. Die Captoprecea-Tablette reduzierte den Druck um 20 Einheiten.
Heute sagte der Arzt, dass seine Mutter morgen entlassen wird. Es ist notwendig, sich auf die Tatsache vorzubereiten, dass sich die Schmerzen verstärken werden, da die Verschlechterung des Zustands Medikamente verschreiben wird. Ich bin mir völlig bewusst, dass die Entwicklung von Ereignissen sehr unterschiedlich sein kann, aber ich möchte immer noch anhand von Statistiken verstehen - sieht das Bild der Mutter wirklich aus wie die Symptome eines Krankheitsverlaufs? Wenn ja, wie kann ich ihr jetzt helfen, ohne auf zusätzliche Schmerzen zu warten? Nun wurde meine Mutter für Bekannte in das Krankenhaus des Bezirkskrankenhauses gebracht. Ich verstehe richtig, dass es in der Ukraine keine Einrichtungen zur Behandlung von Symptomatologie bei Krebspatienten oder gewöhnlichen Krankenhäusern in der Gemeinde gibt. Ich meine Fachabteilungen für Symptomatologie des Patienten. Sollten Krebspatienten auch behandelt werden? Vielen Dank für Ihr Feedback und Ihre Meinung von der Seite.

Wie viel bleibt einem Menschen übrig, um mit Lungenmetastasen zu leben?

Die Prognosen für das zukünftige Leben sind nicht sehr günstig, hängen jedoch von vielen Faktoren ab. Die Daten dieser Statistiken basieren darauf, welche Merkmale der Blutversorgung eine Person hat, in der das Blut durch die Leber und das Lungengewebe fließt. Die medizinische Praxis definiert zwei Arten der Ausbreitung maligner Zellen, nämlich lymphogen und hämatogen.

Ursachen von Lungenmetastasen

Der Fokus eines malignen Tumors im menschlichen Körper enthält eine große Anzahl von Zellen malignen Ursprungs. Neben diesem Fokus besteht auch die Möglichkeit, dass sich ein Teil davon von der Gesamtmasse wegbewegt und sich zusammen mit dem Fluss von Blut und Lymphe im ganzen Körper ausbreitet. Wir können also sagen, dass in der Lunge Metastasen durch Krebs eines anderen Organs gebildet werden können, und nicht nur bei Lungenkrebs.

Am häufigsten lässt sich dieser Trend bei folgenden Tumorprozessen verfolgen:

  • Darmschwellung;
  • Magenkrebs;
  • Speiseröhrenkrebs;
  • maligne Läsion der Prostata;
  • Nierenkrebs;
  • Leberkrebs;
  • Schwellung in der Blase;
  • Brustkrebs;
  • Darmkrebs;
  • Melanom der Haut.

Der primäre Tumor bei Krebs der Organe ist mit dem Blutstrom und dem Lymphfluss verbunden. So kommt sie zu anderen Organen. Maligne Zellen, die in ein anderes Organ gefallen sind, beginnen sich ebenfalls zu vermehren und bilden eine neue Läsion. Dieser Herd wird Metastase genannt.

Laut Statistik am häufigsten in der Lunge Metastasierung von Nierenkrebs. Dieser Trend wurde in etwa 60% der Fälle erfasst. Bei einigen Patienten finden sich solche Tumorherde bereits bei der ersten Behandlung und im übrigen - nach der Nephrektomie. Häufig haben Lungenmetastasen aus den vom Tumor betroffenen Nieren das Aussehen gerundeter Knoten oder Eiform. Solche Knoten sind auf Röntgenbildern oder während tomografischer Computerstudien deutlich sichtbar.

Die Manifestationen von Lungenmetastasen sind die gleichen wie bei der primären Läsion dieses Organs. Obwohl oft Metastasen lange Zeit unbemerkt bleiben, weil keine Symptome ihrer Anwesenheit vorliegen. Es gibt mehrere oder einzelne Knoten des Sekundärtumors, deren Größe innerhalb von zwei Zentimetern variiert.

Ist der Körper von Brustkrebs betroffen, können Metastasen oft schon im Frühstadium der Erkrankung erkannt werden. Gleichzeitig tritt eine Schädigung der Lunge auf hämatogenem Weg mit Blut auf. Bei dieser Art von Krankheit haben auch Metastasen in der Lunge charakteristische Formen. Sie erscheinen in Form von Tuberkeln, Bällen, können lytisch oder einzeln sein. Mit ihrem raschen Wachstum der Bildung verlieren sie nicht ihre Form.

Neben der Tatsache, dass Metastasen aufgrund von Tumoren anderer Organe gebildet werden können, werden sie auch nach den folgenden Kriterien unterteilt:

  • Durchmesserformationen: groß und klein;
  • Standort: Einweg und Zweiweg;
  • Menge: einzeln, einzeln und mehrfach;
  • Verteilung: mediastinal und verbreitet;
  • Typ: fokal oder infiltrativ.

Ein weiteres Kriterium für die Einstufung von Lungenmetastasen sind die Röntgenindizes. Sie kommen also in folgenden Ausführungen:

  • Knoten;
  • pseudopneumatisch;
  • gemischt
  • Pleura.

Knotenmetastasen sind solitäre oder multiple Lungenläsionen. Auf Röntgenstrahlen können Sie ihre Form eindeutig definieren und sehen, dass sie wie Knoten aussehen. Die nächste Art der Metastasierung ist ein dichtes Gewebe in Form von dünnen Schnüren. Bei der Entwicklung gemischter Läsionen werden mehrere Formen von Metastasen gleichzeitig kombiniert.

Wenn Pleurametastasen auftreten, ähnelt die Krankheit aufgrund ihrer Symptome einer exsudativen Pleuritis. Die Lunge ist mit klumpigem Wuchs bedeckt und in der Pleura tritt Erguss auf.

Symptome von Lungenmetastasen

Die frühen Stadien der Malignität in der Lunge sind durch einen asymptomatischen Verlauf gekennzeichnet, weshalb die Patienten in den späteren Stadien der Erkrankung am häufigsten Hilfe suchen. Experten ermitteln die typischen Anzeichen von Tumorherden in der Lunge sekundärer Natur:

  • Kurzatmigkeit, die nicht nur körperliche Anstrengung begleitet, sondern sich auch im Ruhezustand manifestieren kann. Dyspnoe schreitet voran.
  • Trockener Husten, der regelmäßig wird.
  • Schmerz Der Krebsschmerz nimmt allmählich zu. In den frühen Stadien können Sie die Läsion mit gewöhnlichen Medikamenten betäuben. In den späteren Stadien werden nur Betäubungsmittel eingesetzt.
  • Nach dem Husten im Auswurf kann es zu einer Beimischung von Blut kommen.

Wenn Lungenmetastasen gefunden werden, wie viel bleibt noch zu leben? Es hängt davon ab, wie rechtzeitig die sekundäre Onkologie entdeckt wurde. Wenn mindestens eines der oben genannten Symptome auftritt, empfehlen Onkologen, dass Sie sofort in der Klinik getestet werden. Es kommt häufig vor, dass Lungenschäden früher erkannt werden können als der primäre Ort der Tumorlokalisierung.

Die Entwicklung der Krankheit verursacht eine Vergiftung des gesamten Organismus, und dieser Prozess manifestiert sich durch die folgenden Symptome:

  • Verminderte Leistung, Müdigkeit und Unwohlsein.
  • Anhaltender Husten
  • Chronisch niedrige Körpertemperatur.
  • Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit

Lungenkrebs

Raucher haben oft kleinzelligen Lungenkrebs. Bei dieser Krebsform breitet sich die Metastasierung sehr schnell aus, es handelt sich um eine ziemlich aggressive Krankheit. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, ist die Prognose für den Patienten sehr schlecht.

Die Behandlung des kleinzelligen Karzinoms erfolgt immer mit einer Chemotherapie. Wenn es rechtzeitig durchgeführt wird, gibt es Hoffnung auf Genesung. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, führt dies bald zu den charakteristischen Symptomen des Patienten und zum Tod.

Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs ist bei Menschen viel häufiger. Es kann sich in drei Formen manifestieren:

  • Adenokarzinom;
  • Großzellkarzinom;
  • Plattenepithelkarzinom.

Diese Krankheiten sind nicht so schnell voranschreiten, und bei langsamer Entwicklung müssen sich die Patienten einer Operation unterziehen. Wenn die Operation durchgeführt wurde, kann der Patient über eine gute Überlebensprognose informiert werden. Das kleinzellige Karzinom wird in dem Stadium gefunden, in dem die Operation nicht mehr durchgeführt werden kann, was meistens der Fall ist. Die Krankheit provoziert Metastasen in fernen Organen und Lymphknoten. Wenn bereits Metastasen verfügbar sind, wird die Person im Durchschnitt nicht mehr lange leben, danach lebt sie weitere 4 Monate oder ein Jahr.

Alles, was der Arzt anbieten kann, ist, das Leiden des Patienten durch Injektion von Medikamenten zu reduzieren. Eine solche Therapie erkennt an, dass die Krankheit in diesem Stadium nicht besiegt werden kann. Um das Leiden zu lindern, wird Palliativpflege angeboten, und diese Hilfe besteht aus den folgenden Methoden:

  • Sauerstofftherapie;
  • Schmerzlinderung;
  • palliative Operationen.

Plattenepithelkarzinom ist eine ziemlich häufige Form von Lungenkrebs. Die Prognose hängt auch von dem Stadium ab, in dem die Krankheit erkannt wird, und auch davon, wie das Organ vom Tumor betroffen ist. Die Prognose hängt weitgehend von den Merkmalen der Studie für die Histologie ab. Im dritten Stadium des Lungenkrebses wächst der Tumor auf bis zu 8 cm, Metastasen werden nicht nur in den Gefäßen, sondern auch in den Knochen und Organen verteilt. In dieser Phase beträgt der Überlebensanteil bis zu 25% pro 100 Personen.

Bei einem großzelligen Karzinom handelt es sich bei dieser Krankheit um einen bösartigen Tumor. Die Zahl der Fälle von Großzellkrebs beträgt 10% der Gesamtmasse der Krebspatienten. Prognosen für das künftige Leben sind ungünstig, da die Überlebensrate nach der Krankheit schlecht ist.

In der Regel werden solche Patienten bereits im letzten Stadium diagnostiziert, wenn das Behandlungsergebnis nicht mehr zu erwarten ist. Die frühen Stadien des Großzellkarzinoms sind durch Müdigkeit und Husten gekennzeichnet. Die Operation kann nur durchgeführt werden, wenn der Tumor noch nicht in den menschlichen Körper metastasiert ist. Wenn Metastasen bereits vorhanden sind, sind die Heilungschancen gering. Eine Erholung im dritten Stadium des Krebses ist nur in 15% der Fälle möglich.

Die nächste Art von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs ist das Adenokarzinom. Eine schlechte Prognose liegt vor, wenn sich der Tumor bereits über die Lunge, in das Lymphgewebe oder in die Pleura ausgebreitet hat. In den späteren Stadien hilft die Behandlung dem Patienten nicht, und ein 5-Jahres-Überleben wird nur in 10% der Fälle beobachtet.

Diagnose

Die Diagnostik wird mit Instrumentenstudien und Labormethoden durchgeführt. Stellen Sie sicher, dass sich der Patient einer CT und Röntgenaufnahme der Brust unterzieht. Solche Studien helfen zu bestimmen, ob eine kleine Metastase vorliegt.

Röntgenuntersuchungen helfen, die Struktur des Gewebes zu bestimmen, und dabei Blackouts zu erkennen. Bei einer solchen Untersuchung wird der Körper normalerweise aus verschiedenen Projektionen untersucht.

In einigen Fällen ist die Magnetresonanztomographie vorgeschrieben. Diese Forschungsmethode wird Menschen gezeigt, die sich häufig Forschungsstrahlen unterzogen haben, sowie Kindern. Solche Studien bieten die Möglichkeit, das Vorhandensein von Formationen zu bestimmen, die noch nicht 0,3 mm erreicht haben. Die Diagnose wird durch Sputumanalyse und Erguss bestätigt oder es erfolgt eine Biopsie des Materials.

Prognose

Die Überlebensrate des Patienten hängt von einigen Merkmalen der Krankheit ab:

  • die Anzahl der Tumorherde;
  • die Größe der Tumoren, die sekundäre Läsionen sind;
  • der Ort des Krebses;
  • Stadium der Krankheit.

So gibt es verschiedene Läsionen der Lunge, es ist der Krebs der Lunge selbst oder Lungenmetastasen anderer Organe. Oft haben diese Störungen erst in späteren Stadien Symptome ausgesprochen, und die Diagnose wird auch spät gestellt, wenn herkömmliche Behandlungsmethoden nicht die gewünschte Wirkung haben. Die Prognose für das zukünftige Leben des Patienten hängt von der Erkennungsphase der Erkrankung, von ihrer Art, ihrem Typ und ihrem Standort ab.

Bewertungen

Vita Skirta, 29 Jahre alt, Wolgograd.

Meine Schwiegermutter fand bereits im dritten Stadium Gebärmutterkrebs, und sie weigerten sich, sie zu behandeln. Irgendwie gingen wir durch den Arzt in der Region, und die Behandlung wurde verordnet. Zuerst wurde eine Chemotherapie eingeleitet, dann wurde Bestrahlung verschrieben. Danach gab es eine Operation, und jetzt, für das vierte Jahr, geht es ihr gut. Kürzlich entdeckte man jedoch, dass Metastasen in der Lunge auftraten. Wieder hat derselbe Arzt eine Chemotherapie verschrieben, ich weiß nicht, wie es diesmal kosten wird. Aber jetzt will sie die Operation nicht machen.

Milana Skrypnyk, 32, Ischewsk.

Mein Großvater hatte Krebs der Lippen, er wurde lange in der onkologischen Apotheke behandelt, dann schien er geheilt und nach Hause entlassen zu werden. Es gab fast keine Lippen, stattdessen gab es ein schreckliches Loch. Ein Jahr später fanden sie fast heraus, dass sich in der Lunge Metastasen gebildet hatten und Lungenkrebs diagnostiziert wurde. Anästhetikum wurde verschrieben - Drotaverin, und auch Chemotherapie, Daunorubitsyn. Wenn das Schmerzmittel nicht half, leisteten sie Palliativmedizin. Tatsächlich wurde er nicht behandelt, nur betäubt, er war 76 Jahre alt, als er an Lungenkrebs starb.

Karina Portulak, 38 Jahre alt, Chabarowsk.

Es ist unmöglich zu bestimmen, wie viele Menschen mit Metastasen in der Lunge leben werden. Sogar die Behandlung solcher Patienten wird nur von Ärzten unter Berücksichtigung individueller Merkmale verschrieben. Bei meinem Freund wurde Brustkrebs diagnostiziert, und das war vor anderthalb Jahren. Selbst dann gab es eine zweite Phase, aber die Vorhersagen waren gut. Die Behandlung begann mit der Chemotherapie, sie erhielt Medikamente und verordnete gleichzeitig verschiedene Medikamente. Dann machten sie die Bestrahlung, aber der Fall kam noch nicht zur Operation. Die Chemie wurde einer nach dem anderen fallen gelassen, es wurde ihnen vorgeschrieben, Lymphomyosot zu trinken, und jedes Mal, wenn sich die Lücke zwischen den Gängen verringerte, gab es keinen Grund, die Schwellung der Brust erlaubte keine Operation. Bereits Metastasen in allen Organen, alles schmerzt im Allgemeinen, schlechte Vorhersagen bereits, schreiben Morphin vor.

Rakpobedim.ru

Brustkrebs beraten und beraten)))

  • Gefällt
  • Gefällt mir nicht
Olichka Heute, 03:27 Uhr

Aleksandra1907 (22. Februar 2019 - 22:04) schrieb:

Danke allen!
Ich werde in Moskau behandelt, im Medizinischen und Rehabilitationszentrum der Autobahn Ivankovo. Wahrscheinlich nicht PCT zugeordnet, weil Krebs ohne Metostas.

Die Histologie ist da: medullärer Brustkrebs G3, mit Nekrose- und Blutungsherden, ausgeprägte intratumorale lymphoide Infiltration. Metastasierung ist nicht sehr sauber. Bestätigte Stufe T2N0M0 IIa.

In Absprache mit einem Chemotherapeuten sagte sie, es wäre AC + und dann Tamoxifen (ich kann mit einem Fehler schreiben). Sie sagte auch, dass im Ausland hergestellte Drogen weniger toxisch sind als russische. Aber wohin mit denen?

Hier habe ich wenig Kraft, obwohl ich mich nach der Operation gut erholen kann.
Ich verstehe, dass das Korsett die geringste Unannehmlichkeit ist

Lungenmetastasen-Forum zur Lebensprognose

Wie viele Menschen leben mit Krebs 4 Grad Licht mit Metastasen?

Metastasen sind das heimtückischste bei der Diagnose von Lungenkrebs, wenn sie sich fast im ganzen Körper ausbreiten. Das vierte Stadium von malignem Lungenkrebs ermutigt nicht länger Vorhersagen. Wie viele leben, wenn Krebs mit 4 Grad Lungengrad mit Metastasen diagnostiziert wird?

Das Überleben beträgt nicht mehr als 3-4 Jahre. Nur 10% der Krebspatienten können die 5-Jahres-Marke überwinden. Dies sind immer noch gute Indikatoren, die es Ihnen ermöglichen, den fünfjährigen Meilenstein zu überleben, und nur, wenn Sie alle Vorschriften eines Arztes zweifelsfrei erfüllen und einen richtigen Lebensstil führen.

Krebs auf Stufe 4

Das letzte Stadium des Onkoprozesses in der Lunge ist durch mehrere Metastasen gekennzeichnet, die zu Atrophie und zum Tod lebenswichtiger Gewebe und Organe führen: Nieren, Darm, Leber. Das Papillomavirus oder Melanom verbindet sich häufig zusätzlich, was das Auftreten bösartiger Prozesse im Körper verschlimmert.

Ein Lungentumor schreitet fort, beginnt zu wachsen, wenn der Patient andere chronische Erkrankungen hat und schwer zu behandeln ist. Bei Krebs der Stufe 4 wird die untere Hohlvene aufgrund einer Abnahme des Blutflusses zusammengedrückt, es kommt zu Angina pectoris, der Verdauungsprozess wird gestört und die Knochen werden anfällig und brüchig.

Dies bedeutet, dass Lungenkrebs 4. Grades metastasiert ist und die Symptome in Abhängigkeit von dem Organ auftreten, in dem die tumorartigen Herde fortschreiten.

Heutzutage gibt es viele spezielle Krebsmedikamente, die bei einem Patienten starke Schmerzen aufhalten können, das Wachstum von Krebszellen unterbinden können, wodurch die Lebensqualität der Kranken verbessert wird und ihnen für viele Jahre psychische und körperliche Ruhe gewährt wird.

Wie viel bleibt übrig?

Viele Patienten sind daran interessiert, wie lange leben sie, wenn Krebs des 4. Lungengrades mit Metastasen entdeckt wird?

Zellulärer Lungenkrebs gilt als der heimtückischste und schnell fortschreitende Krebs. Eine Person kann plötzlich 3-4 Monate nach ihrer Entdeckung sterben. Aber selbst mit dem Eindringen von Metastasen in die Zellen gelingt es Ärzten heute, die Symptome des Patienten zu minimieren, Schmerzen zu lindern, indem ein Cava-Filter in die untere Hohlvene installiert wird, Thromboembolien durchgeführt und die Vena cava superior gestentet wird. Es verringert irgendwie die Schmerzsyndrome bei einem Patienten, der gewohnte Rhythmus des Lebens wird besser.

Leider sind schmerzhafte Empfindungen und andere Symptome im Stadium 4 der Onkologie nicht immer erkennbar. Es hängt alles von der Flussrate und der Metastasierung des Tumors ab, seinen Auswirkungen auf die inneren Organe. Ärzte betrachten heutzutage nicht einmal das letzte Stadium des Krebses als Todesstrafe dank moderner, moderner Methoden der Hardwarebehandlung.

Eine Lebenserwartung von bis zu 10 Jahren bei 4 Lungenkrebsstadien ist möglich, wenn der Lungenkrebs vollständig behandelt wird, wobei alle Nuancen der Entwicklung des Krebsvorgangs berücksichtigt werden. Darüber hinaus spielt die Unterstützung von Angehörigen und Freunden eine wichtige Rolle.

Bei der palliativen Form von Krebs im Stadium 4 liegt die Lebenserwartung für 5 Jahre nicht über 3%. Bei Drüsenkrebs können nicht mehr als 10% der Krebspatienten 5 Jahre leben. Wenn ein Adenokarzinom festgestellt wird, verbleiben nicht mehr als 3 Jahre.

Die Raucher erleiden das letzte Stadium des Krebses und nicht die, die noch nie in ihrem Leben geraucht haben. Patienten müssen dringend aufhören zu rauchen, sich in rauchigen Räumen aufzuhalten und negative Einflüsse auf das Lungensystem von außen zu stoppen.

Merkmale des letzten Stadiums von Krebs

Lungenkrebs und das letzte Stadium führen zu einer vollständigen Behinderung der Atemwege. Bereits im 3. Stadium wächst der sekundäre Tumor, gibt viele Metastasen ab und führt zu einer primären Läsion. Die Vorhersage ist schlecht in der späten Erkennung von Krebs. Nahezu alle Systeme und Organe, die nicht behandelt und wiederhergestellt werden können, unterliegen pathologischen Veränderungen.

Der Körper ist stark geschwächt, das Immunsystem kann seine Funktionen nicht mehr bewältigen. Der Patient ist vollständig infiziert. Beginnt sich zu beschweren über:

    Apathie, Erschöpfungsdepression, Appetitlosigkeit und Schüttelfrost, Fieber ohne Schmerzen und Brennen in der Brust.

Jedes der oben genannten Symptome der Atmungsorgane weist bereits auf Verstopfungen in der Lunge hin, den Abbau von Gewebe durch bösartigen Tumor.

Krebs kann ein lokales Fließmuster haben, wenn einer der Lappen in der Lunge beschädigt ist (rechts oder links), wenn der Patient stark zu husten beginnt und der Sputum für längere Zeit mit Blutstreifen in der Farbe von Himbeergelee oder mit Eiter bei Infektion des Blutstroms zurückgeht.

Im Lungenkrebsstadium 4 kommt es zu einer schweren Dyspnoe, die Angina pectoris, Herzversagen, Störungen des Verdauungssystems während der Tumorkeimung in der Speiseröhre hervorruft. Beim Schlucken beginnt das Essen schwer zu passieren. Ein starker Husten stört den Patienten ständig und oft nachts.

Wenn Metastasen in 4 Stadien auftreten, sind Beine, Rippen und Rückenschmerzen schmerzhaft. Wenn Metastasen im Gehirn des Kopfes auftreten, treten häufig Epilepsie und Krämpfe auf, darunter Bewusstseinsverlust, gestörte Bewegungskoordination, Sprachverwirrung und Gedächtnis. Wenn die Metastasen in der Leber, die Haut der Haut und die Sklera der Augen gelb werden, schmerzt es im unteren Rücken, der Urin geht mit Blut aus. Mit der Niederlage des Bronchialtumors bei Patienten beginnt verstärkter und anhaltender Husten.

Nur wenn eine Krankheit im Frühstadium 1–2 erkannt wird, kann die Krankheit vollständig geheilt werden. Leider suchen nur wenige Krebspatienten im Anfangsstadium medizinische Hilfe.

Wie ist die Diagnose?

Bei unangenehmen Symptomen wird der Patient aufgefordert, sich zunächst einer Fluorographie, dann einer Radiographie und einer Biopsie zu unterziehen, indem er ein Gewebe nimmt, wenn ein Tumor in den Bronchien entdeckt wird. Darüber hinaus die obligatorische Untersuchung von Urin und Blut. Rauchern wird jedoch empfohlen, sich einer vollständigen Atemuntersuchung zu unterziehen.

In Stufe 4 sind die Symptome natürlich in der Form:

    Hämoptyse; starker Husten; Auswurf mit Auswurf; mit Eiter; schmerzhafte Empfindungen in der Brust; Verengung und Schwere im Brustbein; rasches Atmen; Dyspnoe; Schwierigkeiten beim Sprechen im Gesicht; der Arzt kann eine vorläufige Diagnose stellen.

Lungenkrebs und Stadium 4 schreiten rasch voran und der Tod ist ohne Notfall und rechtzeitige therapeutische Maßnahmen offensichtlich. Nur eine palliative Behandlung ist wirksam, wenn Krebsmedikamente verabreicht werden, ein verstärkter Verlauf der Chemotherapie, um den Krebsprozess irgendwie zu unterbrechen und dadurch die Lebenserwartung des Patienten zu erhöhen.

Natürlich ist es nicht möglich, Metastasen vollständig aus dem Körper zu entfernen, aber um eine dauerhafte Remission für 1–2 Jahre zu erreichen und das Leben des Patienten zu verlängern, gelingt es den Ärzten in den meisten Fällen.

Die Behandlung im Stadium 1 des Krebses ist komplex und operativ, wobei die Metastasierung des Tumors in das eine oder andere Organ berücksichtigt wird. Bei Verstopfung und Eiterung und Ansammlung von seröser Flüssigkeit in der Lunge ist die Entwicklung einer akuten Lungenentzündung, Pleuritis, Herzversagen, Kollaps möglich. Die Flüssigkeit muss abgepumpt werden, um das Schicksal des Patienten zumindest zu mildern.

Der Tumor muss außerdem dringend entfernt werden, und der Patient muss eine weitere Chemotherapie erhalten, um die Anzahl der Metastasen zu reduzieren und deren Aktivität zu unterdrücken. Die Strahlentherapie ist wirksam beim Schrumpfen des Tumors. Metastasen können im Körper verbleiben, aber durch die Behandlung im Komplex ist es für Ärzte immer noch möglich, eine nachhaltige Remission bei Krebs der Stufe 4 zu erreichen.

Wie viele leben mit Metastasen in der Lunge?

Metastasen sind sekundäre Herde von Krebs. Sie sind entscheidend für die Vorhersage des Lebens bei Krebs (dh die Lebenserwartung eines Krebspatienten hängt davon ab, wo sich die Metastasen befinden). Wie lange wird eine Person mit Metastasen leben? Diese Frage quält viele Patienten. Versuchen wir es in dem Artikel zu beantworten.

Lebenserwartung bei der ersten Metastasierung

Um die richtige Behandlungsstrategie zu wählen, ist es wichtig, die Metastasierungsstadien zu kennen. Dank ihnen kann der Arzt auch bestimmen, wie lange eine Person leben kann. Metastasierungsstadien insgesamt 5:

Intravasation In diesem Stadium dringen Tumorzellen zwischen Blut und Lymphgefäßen ein. Verbreitung In diesem Stadium rauschen die Zellen des Tumors mit dem Blutstrom und der Lymphe durch den Körper. Embolie In diesem Stadium lagern sich die Tumorzellen an einem neuen Ort im Körper ab. Extravasation. Die Tumorzellen breiten sich in den Geweben um die Gefäße aus. Wachstum Diese Phase ist endgültig, da Metastasen zu wachsen beginnen und sich an den freien Stellen des Körpers ausbreiten.

Als Ergebnis zahlreicher Studien stellte sich heraus, dass eine Person mit Manifestationen der ersten sekundären Tumorherde je nach ihrer Vitalität und dem Zeitpunkt, zu dem die Behandlung begonnen hat, 5 bis 7 Jahre dauern kann.

Wie lange können Sie mit Lebermetastasen leben?

Neue Metastasierungsherde treten in der Leber als Folge des Transfers von Krebszellen in den Blutkreislauf auf. Lebermetastasen fallen in der Regel aus dem Gastrointestinaltrakt und der Lunge. Wenn es irgendwo ein Melanom gibt, ist auch eine Lebermetastasierung möglich.

Beim Auftreten von sekundären Tumorherden in der Leber werden folgende Symptome beobachtet:

    "Brokenness"; sehr schnelle Ermüdung bei geringen Lasten; schneller Gewichtsverlust; Gelbfärbung der Haut und manchmal der Sklera der Augen; Blutung; dyspeptische Symptome.

Das Vorhandensein von pathologischen Neoplasmen in der Leber ist gefährlich, da sie ernsthafte Probleme im Stoffwechsel verursacht. Glücklicherweise kann diese Krankheit behandelt werden.

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt von der Anzahl der Metastasen, der Art des Tumors und den Kräften des Körpers ab.

In der Regel wird auf die Chemotherapie zurückgegriffen, mit deren Hilfe es möglich ist, den Prozess nicht nur auszusetzen, sondern auch vollständig zu stoppen. Die Behandlung kann sechs Monate bis zu einem Jahr dauern.

Wie lange eine Person lebt, hängt von der Aktualität der Behandlung ab und davon, wie gut die Metastasen entfernt werden. Das Ergebnis ist recht günstig, wenn zusätzlich zur Chemotherapie eine Strahlentherapie durchgeführt wird. Wie zahlreiche Experimente zeigen, mit der schnellen Diagnose und der Ernennung einer adäquaten Therapie leben etwa 41% der Menschen noch mindestens 5 Jahre.

Metastasen wurden am leichtesten gefunden. Wie viel bleibt noch übrig?

Waren Metastasen in der Lunge, wie viel bleibt zum Leben übrig? Sie werden dies durch Lesen der folgenden Informationen erfahren.

Häufig bilden sich sekundäre Tumorherde in der Lunge. Laut Statistik steht die Krankheit nach Lebermetastasen an zweiter Stelle. Die Antwort auf die Frage, wie viele Patienten mit Lungenmetastasen leben, hängt von der Art des Tumors, dem Durchmesser des Nidus selbst und der Anzahl der Metastasen ab.

Die Ursache der metastasierten Lungenerkrankung

Anfänglich entstehen Metastasen im Lungengewebe aufgrund des Abbruchs maligner Zellen aus dem Primärtumor und der Verteilung dieser Partikel im gesamten Körper durch das Kreislauf- und Lymphsystem.

Es gibt verschiedene Krankheiten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zur Bildung von Metastasen in der Lunge führen. Hier einige davon:

Krebs des Enddarms Tumor auf der Haut. Neues Wachstum in der Brust. Bösartiger Tumor in der Blase. Tumorniere. Ausbildung im Verdauungstrakt.

Wie kann festgestellt werden, ob sich Metastasen in der Lunge befinden?

Es ist nicht immer möglich, genau zu bestimmen, wie viele Menschen mit Lungenmetastasen leben, da die meisten Patienten bereits in einem relativ späten Stadium der Erkrankung zum Arzt gehen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass der Krebs im Frühstadium asymptomatisch verläuft. Symptome treten bereits im späten Stadium der Krankheit auf:

Zunehmende Atemnot und Ruhe, mit leichter Anstrengung. Täglich trockener Husten, meist morgens. Schmerzsyndrom In den frühen Stadien können die Schmerzen durch gewöhnliche Schmerzmittel gelindert werden, in den letzten Stadien helfen nur Medikamente, die auf Drogen basieren. Im Auswurfblut.

Wie lange eine Person mit Lungenmetastasen lebt, hängt vom Zeitpunkt der Erkennung einer sekundären Organläsion ab. Ärzte empfehlen daher, sich bei einem der aufgeführten Symptome an einen Onkologen zu wenden. Wenn der Krebs im Anfangsstadium nicht erkannt wird, tritt eine toxische Reaktion im Körper auf und Symptome wie:

Sehr schnelle Ermüdbarkeit, Schwäche, Schwäche. Dauerfieber ab 38 Grad. Husten wird dauerhaft. Kein Appetit, Gewicht wird schnell reduziert, bis zu 7-10 Pfund pro Woche.

Diagnose von Lungenmetastasen

Durch rechtzeitig durchgeführte diagnostische Maßnahmen können die Metastasen in der Lunge erkannt und der Arzt darüber informiert werden, wie viel der Patient leben kann.

Zur Diagnose werden verwendet:

Röntgen Damit findet der Arzt die Lage und Größe des Tumors sowie die Frage, ob Metastasen vorliegen. Computertomographie. Mit seiner Hilfe wird der genaue Ort der Metastase und deren Durchmesser bestimmt. MRI Mit dieser Methode wird die Diagnosequalität des Atmungssystems in einem elektromagnetischen Feld unter der Kontrolle von Röntgenstrahlen verbessert. Da die Zeichnung selbst besser ist, ist es leichter, eine Metastase oder einen Tumor zu erkennen.

Wie viele Menschen leben mit Lungenmetastasen bei Krebs?

Das Lebensszenario ist äußerst ungünstig. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass Patienten mit Verdacht auf Krebs in der Regel zum Arzt kommen, wenn es schon ziemlich spät ist, etwas zu tun, etwa wie die Krankheit vernachlässigt wird. Statistiken sagen, dass die Prognose für diesen Krebs, 2-3 Lebensjahre, nicht mehr ist. Das Fünf-Jahres-Überleben wird nur bei rechtzeitiger Behandlung und rechtzeitig für die Operation festgestellt.

Wie lange wird eine Person mit dem Auftreten sekundärer Tumorläsionen in den Knochen und der Wirbelsäule leben?

Die Ausbreitung von Krebszellen in der Wirbelsäule ist eine große Gefahr für das menschliche Leben. Wenn metastatische Herde nicht rechtzeitig gefunden werden und keine Behandlung begonnen wird, kann eine Person in den meisten Fällen nicht gerettet werden. Denn Metastasen breiten sich in der Wirbelsäule aus und wachsen oft in das Lungengewebe. Die Lebenserwartung bei Metastasen in der Lunge ist extrem gering.

Das Wichtigste, worauf eine Person achten sollte, ist der sehr starke Schmerz in der Wirbelsäule, besonders nachts. Vor dem Hintergrund des Schmerzes treten neurologische Symptome auf, die eine Person schnell zum Grab führen. Wenn diese Pathologie nicht behandelt wird, stört der Wirbelsäulenkrebs die normale Funktion des gesamten Organismus, einschließlich anderer Organe und Systeme. Aus diesem Grund stirbt eine Person schnell.

Um sicher zu sein, wie viele Menschen mit dieser Art von Krebs leben, werden zahlreiche Studien durchgeführt. In ihrem Verlauf stellte sich heraus, dass, wenn sich eine Person mit einem Krebspatienten in dem Stadium, in dem es noch möglich war zu helfen, umdrehte, 80% der Patienten nach der Behandlung weitere 5 Jahre leben können.

Metastasen in den Knochen stellen ein unangenehmes Problem dar, das jedoch gut behandelt werden kann, da es normalerweise rechtzeitig erkannt wird.

Aus folgenden Gründen kann der Verdacht auf Knochenmetastasen vermutet werden:

Anhaltende, nicht schürfende Knochenschmerzen. Osteoporose, häufige Knochenbrüche. Der Tumor ist unbedeutend, wenn vermutet wird, dass der Ort der Metastase lokalisiert ist. Allgemeine Vergiftung des Körpers.

Wie lange wird eine Person mit dieser Pathologie leben? Wie die medizinische Praxis zeigt, ist der Tod 10 Monate nach Ausbruch der Krankheit unvermeidlich, wenn mehrere sekundäre Tumorläsionen in den Knochen verbrüht werden.

Wie viele leben mit Metastasen im Gehirn?

Wenn sich Metastasen im Gehirn ausgebreitet haben, können wir von einem primären Fokus in der Lunge, der Niere und dem Rektum ausgehen. Es ist erwähnenswert, dass mit der Bildung neuer Tumorherde im Gehirn die Lebenserwartung des Patienten etwas geringer ist als mit dem darin lokalisierten Primärtumor. Um es klarer zu machen, lassen Sie uns ein Beispiel geben: Eine Person lebt länger mit einem Gehirnkarzinom als mit Metastasen.

Zur Verschreibung der Therapie ist eine Diagnose erforderlich: MRT, Radiographie, CT. Bei der Identifizierung von Metastasen für die Behandlung verwenden: Entzündungshemmende Medikamente, Narkotika, Antikonvulsiva, Corticosteroide und Antiallergika. Manchmal ist eine Operation vorgeschrieben, aber im Ernst, es ist nicht ratsam, da eine Person nach der Operation noch schneller stirbt. Die Überlebensprognose ist äußerst ungünstig und reicht von wenigen Wochen bis zu mehreren Monaten.

Abschließend möchte ich sagen, dass das Auftreten von sekundären Tumorherden bereits das letzte Stadium von Krebs ist, was bedeutet, dass es nicht möglich ist, mit etwas zu helfen. Manchmal ist es nur möglich, den Prozess anzuhalten. Wenn dies nicht möglich ist, stirbt die Person höchstens innerhalb eines Jahres. Obwohl es manchmal Ausnahmen von diesen Regeln gibt, lebt eine Person lange Zeit mit Krebs.

METASTASEN IN DEN LUNGEN

EINE NEUE NACHRICHT ERSTELLEN.

Sie sind jedoch ein nicht autorisierter Benutzer.

Wenn Sie sich zuvor registriert haben, können Sie sich anmelden (Anmeldeformular oben rechts auf der Website). Wenn Sie zum ersten Mal hier sind, registrieren Sie sich.

Wenn Sie sich registrieren, können Sie die Antworten auf Ihre Beiträge weiterhin verfolgen und den Dialog mit interessanten Nutzern mit anderen Benutzern und Beratern fortsetzen. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die Registrierung die private Korrespondenz mit Beratern und anderen Benutzern der Website.

LiveInternetLiveInternet

-Tags

-Überschriften

  • interessiert zu wissen (549)
  • meine Gedanken (524)
  • anders (314)
  • Rezepte (189)
  • lustige Tricks (132)
  • Zuhause (129)
  • Mann und Frau (106)
  • über die Liebe (106)
  • Gedichte (99)
  • Anekdoten (96)
  • Nachrichten (75)
  • Bilder mit Bedeutung (60)
  • Foto (59)
  • Video (54)
  • Mode (45)
  • Aphorismen (38)
  • Traurigkeit (34)
  • Horoskope (26)
  • Erholungsorte der Stadt (21)
  • Neues Jahr Jahr Tiger Jahr (17)
  • Musik (15)
  • Feiertage, Traditionen (14)
  • film (14)
  • Zitat (13)
  • Landschaften (8)
  • Schönheit und Gesundheit (6)
  • Tipps und Tricks (5)
  • stricken (2)
  • Meine Zitate (0)

-Musik

-Citatnik

Postkarten - * Happy N.G.! * - für Kommentare Postkarten - * Happy N.G.! * -.

Gurken "From Gulnara" Ich werde die Vorgeschichte dieses Rezepts erzählen. Vor 12 Jahren im Krankenhaus traf ich mich mit.

Vernünftiger Englischunterricht nach der Methode von Pimsler Long suchte nach etwas, das für meine Leser geeignet war.

Tolle Rolle mit Käse, Schinken und Pilzen. Original und lecker. Käsesnack nach Geschmack.

-Abonnieren Sie per E-Mail

-Statistik

Mein Vater besiegte Lungenkrebs mit Metastasen.