Brustlipom

Brustlipom ist ein gutartiger Brusttumor, der aus Fettgewebe stammt. Normalerweise wird das Wachstum von Neoplasien nicht von Schmerzen oder anderen Beschwerden begleitet. Das Lipom wird zufällig in Form einer runden, glatten, elastischen, schmerzlosen Volumenbildung erkannt. Diagnose mittels Ultraschall, Mammographie und zytologischer Analyse von Material, das mittels Aspirationsbiopsie gewonnen wurde. In Abwesenheit klinischer Symptome wurde die Beobachtung im Laufe der Zeit beobachtet. Große und schnell wachsende Tumore werden durch Enukleation, Aspiration oder sektorbezogene Resektion operativ entfernt.

Brustlipom

Lipome (Fettgeschwülste, Fettdrüsen) der Brustdrüsen können sowohl eine unabhängige Erkrankung als auch eine Manifestation der Lipomatose sein - multiple Läsionen des Körpers wie Neoplasien, die in der Regel einen erblichen Charakter haben. Lipome machen bis zu 10% der Fälle von im Brustbereich festgestellten Volumenschädigungen aus. Häufiger wird die Pathologie bei Frauen nach 40 Jahren diagnostiziert, die in den Zeitraum involvierter Veränderungen eingetreten sind. Bei 94-95% der Patienten liegt der Tumor oberflächlich und ist klein (nicht mehr als 2 cm). Bei Patienten im gebärfähigen Alter haben fette Neoplasien eine andere histologische Struktur, in der klimakterischen Periode werden häufiger Lipome mit fibrösen Elementen nachgewiesen.

Ursachen von Brustlipom

Die Bildung eines fetten Brusttumors ist ein polyetiologischer Prozess, der sowohl durch interne (genetische, metabolische und hormonelle) als auch durch äußere Faktoren verursacht werden kann. Obwohl Experten auf dem Gebiet der Mammologie noch keine endgültigen Schlüsse über die Ursachen von Lipomen ziehen konnten, wurden mehrere Theorien über die Entstehung dieser Tumore vorgeschlagen. Die wichtigsten sind:

  • Genetisch. Die gutartige Proliferation von Fettgewebe in der Brust kann eine Manifestation einer erblichen Pathologie sein, die auftritt, wenn das HMG I-C-Gen defekt ist und einige andere Chromosomenregionen. In solchen Fällen sind die Lipome gewöhnlich mehrfach und dienen als eine der klinischen Manifestationen der vererbten Lipomatose: Verney-Poten-, Gram-, Derkum-, Roche-Leri-Syndrom.
  • Hormonell Da die Krankheit häufiger bei Frauen im Alter von über 40 bis 45 Jahren entdeckt wird, entstanden bei einigen Autoren hormonelle Veränderungen, die im Zeitalter der Menopause auftreten. Die Bildung eines Lipoms kann aus dem Versagen der natürlichen Involution der Brust oder dem metabolischen Menopause-Syndrom resultieren.
  • Austausch Bei einigen Patienten mit Brustlipom ist die Konzentration von LDL (Low Density Lipoprotein) im Blut erhöht. Diese Fette reichern sich schlecht durch das vaskuläre Endothelium an und sammeln sich in den Geweben an. Der LDL-Spiegel steigt mit körperlicher Inaktivität, übermäßigem Verzehr tierischer Produkte und Defekten in Enzymsystemen.
  • Exogen Die physiologische Verteilung der Fettgewebezellen wird durch subtile Mechanismen der inneren Selbstregulation gesteuert. Lokale Störfaktoren können zu Versagen und lokaler Ansammlung von Fett in den Brustdrüsen führen: Brustverletzungen, thermische Auswirkungen (Verbrennungen, Erfrierungen), Einschnitte während einer plastischen Operation und das Tragen unbequemer Unterwäsche.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Bildung von Lipomen im Brustgewebe bei einer Kombination mehrerer der oben genannten Gründe auftritt. Einige Forscher weisen auf die Rolle der Körperhygiene beim Auftreten der Pathologie des Fettgewebes aufgrund der Ansammlung von sogenanntem Talg hin, der durch die Talgdrüsen der Haut erzeugt wird. Diese Ursache ist jedoch nicht die führende Ursache bei der Entwicklung von Brustfettdrüsen.

Pathogenese

Der Hauptmechanismus für die Bildung von Lipomen in den Brustdrüsen ist ein tumorartiges Wachstum der Formation ohne das Auftreten von Zellatypien. Gemäß zahlreicher histologischer Studien kommt es in den meisten Fällen zu einer Fettneoplasie aus einer einzigen Zelle, die durch das Klonen (Fortpflanzung) der gesamten Bevölkerung gebildet wird. Bestätigung dieser Hypothese der Pathogenese ist die lobuläre Struktur vieler Lipome und die Identifizierung von Zellen mit hoher mitotischer Aktivität in ihnen. Neben Adipozyten können muskuläre, vaskuläre und faserige Zellelemente Teil eines solchen Neoplasmas sein.

Klassifizierung

Bei der Bestimmung der Art des Brustlipoms werden die histologische Zusammensetzung, der Ort und der Trennungsgrad von den umgebenden Geweben bewertet. Die Größe der Neoplasie in der Klassifikation wird normalerweise nicht berücksichtigt. Das Schlüsselkriterium für die Zuordnung eines Neoplasmas zu einer bestimmten Spezies ist das Verhältnis von Fett-, Faser-, Muskel- und Gefäßelementen in seiner Struktur. Dementsprechend gibt es:

  • Klassische Lipome ausschließlich durch Adipozyten (Adipozyten) dargestellt.
  • Lipofibrome, bestehend aus Fett- und Bindegewebe mit Vorrang des ersten.
  • Fibrolipome, die Bindegewebselemente, aber auch Fett umfassen.
  • Angiolipome enthalten eine erhebliche Menge an Blutgefäßen im Fettgewebe.
  • Mixolipome, deren Fettzellen Schleim bilden, der sich im Neoplasma ansammelt.
  • Myolipome, die fette Scheiben und glatte Muskelfasern in der Struktur vereinigen.

Myolipome und Mixolipome im Gewebe der Brustdrüsen sind extrem selten. Die Hauptform der Erkrankung sind klassische Lipome und Fibrolipome. In der Regel sind benigne fette Neoplasien der Brustdrüsen einzeln, seltener paarweise symmetrisch oder vielfach. Um die Prognose und die Wahl der medizinischen Taktiken zu beurteilen, ist es wichtig zu bestimmen, wie der Tumor von anderen Geweben abgegrenzt wird und wo er sich befindet. In Anbetracht dieser Kriterien gibt es:

Durch den Abgrenzungsgrad:

  • Noduläre Lipome sind wohlgeformte Neoplasmen mit einer Kapsel aus Bindegewebe.
  • Diffuse Lipome sind seltene Neoplasien, die das umgebende Fettgewebe durchdringen.
  • Subkutane Lipome, die nicht in das Parenchym der Brustdrüse eindringen.
  • Intramammares Lipom, lokalisiert zwischen den Läppchen der Brust.
  • Tiefe Lipome hinter der Brustdrüse.

Symptome von Brustlipom

Normalerweise ist das langsame Wachstum von Lipomen nicht von Schmerzen und Beschwerden begleitet, daher wird der Tumor von einer Frau versehentlich erkannt, wenn er 1,5 bis 2 cm groß ist, oder er wird während einer vorbeugenden Brustuntersuchung entdeckt. Es ist äußerst selten, dass Neoplasien einen kosmetischen Defekt verursachen, wenn große Größen erreicht werden - bis zu 5 cm oder mehr. Das größte der nachgewiesenen Lipome hatte einen Durchmesser von 12 cm und wog etwa 500 g. Schmerzen treten nur dann auf, wenn tiefe Läsionen vorhanden sind, die in die Faszien und Fasern des darunterliegenden Brustmuskels hineinwachsen können. Lipome befinden sich oft subkutan im oberen Quadranten einer oder beider Brüste.

Beim Sondieren ist der fettige Tumor schmerzlos, hat eine runde oder ovale Form, eine glatte Oberfläche, klare Konturen und eine weichelastische Konsistenz. Wenn Schleim und Blutgefäße in der Neoplasie vorhanden sind, wird sie als pastenartiger oder gelatineartiger Knoten abgetastet. Lipofibrome und Fibrolipome sind dichter. Bei einer lobulären Struktur eines Neoplasmas kann sich die Haut darüber dehnen, wodurch ein kleines Relief in Form von Vertiefungen (Vertiefungen) entsteht. Subkutane Arten von Lipomen sind im Verhältnis zu den Geweben der Brustdrüse gut verdrängt, intramammäre, weniger bewegliche, tiefe und diffuse Tumore, deren Untersuchung fast unmöglich ist.

Komplikationen

Brustlipome verursachen normalerweise nur kosmetische Beschwerden. Es gibt keine gesicherten statistischen Daten über die häufige Malignität solcher Tumore - es wird angenommen, dass Adhäsive seltener zu einem Liposarkom degenerieren. Das Risiko steigt in Fällen, in denen die Neoplasie groß ist und regelmäßig traumatischen Wirkungen ausgesetzt ist. Neubildungen mit Bindegewebe in ihrer Zusammensetzung neigen manchmal zur Verkalkung, während aufgrund der Verdichtung und des Drucks auf die Nervenfasern schmerzhafte Empfindungen auftreten können. Eine der seltenen Komplikationen von Lipomen ist ihre Eiterung oder Nekrose aufgrund von Durchblutungsstörungen.

Diagnose

Da das Brustlipom keine spezifischen Symptome aufweist, werden instrumentelle und Labortests zu den wichtigsten diagnostischen Methoden. Mit ihrer Hilfe können Sie die Lokalisation von Neoplasien, ihre Größe, Form und histologische Struktur genau bestimmen. Dadurch können Sie andere Arten von Tumoren ausschließen und die optimale medizinische Taktik wählen. Für die Diagnose der informativsten:

  • Ultraschall der Brustdrüsen. Bildung hat klare Konturen, iso - oder hyperechoisch. Eine erhöhte Gewebedichte ist charakteristisch für Neoplasien mit einer faserigen Komponente.
  • Mammographie Im Bild wird das Lipom durch eine strahlendurchlässige (graue) Formation mit klarer Kontur und einer strahlenundurchlässigen Kapsel dargestellt. Diffuse Tumore bei dieser Methode sind schwer zu identifizieren.
  • Punktion Brustbiopsie. Der zuverlässigste Weg, um die Zusammensetzung von Neoplasien genau zu bestimmen. Üblicherweise wird Material für die zytologische Forschung durch die Aspirationsmethode erhalten.

Die Differential-Lipom-Diagnostik wird mit nodulären Formen der Mastopathie, Fibroadenomen und anderen gutartigen Brusttumoren, Brustkrebs, Liposarkom und der Involution der Brustdrüsen nach lipofibrösem oder fibrocystischem Typ durchgeführt. Falls erforderlich, sollte ein zusätzliches MRI, ein CT-Scan und ein Bluttumormarker (CA 15-3-Glykoprotein usw.) verordnet werden. Ein Onkologe-Mammologe kann an der Diagnose beteiligt sein.

Brustlipom-Behandlung

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle, bei denen die Diagnose eines gutartigen Lipoms bestätigt wurde, wird eine dynamische Beobachtung bei Patienten mit kleinen Tumoren und Schmerzlosigkeit empfohlen. Solche Frauen sollten 1-2 Mal pro Jahr von einem Mammologen und einer Mammographie untersucht werden. Es gibt keine wirksame konservative Behandlung von fettigen Tumoren. Einige Experten berichten über die Resorption von Formationen mit einem Durchmesser von bis zu 2 cm nach Einführung des Glucocorticoid-Wirkstoffs Diprospan. Ein solcher Ansatz wurde jedoch noch nicht weit verbreitet, und es wurde noch keine ausreichende Anzahl zuverlässiger Daten über seine Wirksamkeit gesammelt. Mit der Beschleunigung des Tumorwachstums, dem Vorhandensein eines groben kosmetischen Defekts, deutlichen Schmerzempfindungen und einer operativen Entfernung der Neoplasie wird empfohlen. Die Operationsmethode und der Eingriff werden durch die Art des Lipoms bestimmt:

  • Enukleation eines Tumors mit einer Kapsel. Dargestellt in knotigen Tumoren. Das Schälen einer Neoplasie mit der umgebenden Membran verhindert ein Wiederauftreten. Der Eingriff wird auf herkömmliche Weise mit einem Skalpell unter Verwendung eines Laser- oder Funkwellengeräts durchgeführt.
  • Aspiration des Tumorinhalts. Fettgewebe wird durch Punktion der Haut der Brust und der Kapsel des Tumors entfernt. Narben nach einem solchen Eingriff bleiben nicht erhalten. Der Nachteil des Verfahrens ist die Unfähigkeit, die Hülle des Lipoms zu entfernen. Anschließend kann dies zu einem erneuten Auftreten des Tumorprozesses führen.
  • Sektorale Resektion der Brust. Die Operation ist indiziert bei diffusen Formen von Lipomen, großen Tumoren und bei Verdacht auf maligne Natur des Tumors. Die Neoplasie wird im gesunden Brustgewebe durch Konturen entfernt, die unter Ultraschallkontrolle angelegt werden.

Prognose und Prävention

Die Prognose ist günstig. Der Tumor wächst sehr langsam und verursacht normalerweise keine Beschwerden. Bei einer ordnungsgemäßen Operation neigt die Krankheit nicht zum Wiederauftreten. Die Primärprävention von Brustlipomen beinhaltet die Beseitigung von Faktoren, die zur Neogenese beitragen, vor allem traumatische und andere Verletzungen. Wir empfehlen einen rationalen Einsatz von Hormonarzneimitteln, eine eingeschränkte Umsetzung von Interventionen, die zu Dishormonalzuständen führen können, ausreichende körperliche Aktivität und eine gesunde Ernährung. Die Aufgabe der Sekundärprävention ist die rechtzeitige Erkennung des Tumors und der Ausschluss der malignen Natur des Tumors.

Lipoma - wen in der Brustdrüse: Ursachen und Entfernungsverfahren

Wen oder Lipom ist ein gutartiges Wachstum in der Brust. Sie können nicht nur in der Brust, sondern auch in anderen Körperteilen auftreten, sie stellen jedoch keine ernsthafte Gefahr für das Leben des Patienten dar, wenn sie rechtzeitig entfernt werden. Am häufigsten tritt ein Brustlipom bei Frauen nach 40 Jahren aus verschiedenen Gründen auf.

Das Fett in der Brustdrüse: Ursachen und Symptome

Anzeichen von Brustlipom

Die zuverlässige Ursache für Lipome ist schwer zu bestimmen. Normalerweise wird bei einer solchen Diagnose Blut gespendet und zusätzlichen Tests unterzogen, um Ausfälle im Körper zu erkennen.

Beim Lipom wird ein Teil des Fettgewebes transformiert und bildet eine Kapsel. In seltenen Fällen wächst diese Formation in andere Gewebe, Gefäße, Muskeln. Tatsächlich sind alle Faktoren, die oft als Ursachen für Lipome bezeichnet werden, nur Voraussetzungen.

Häufige Ursachen von Wen in the Breast:

  • Es wird vermutet, dass Frauen mit Risiko übergewichtig sind. Es gibt jedoch keine endgültige Meinung dazu. Wen in der Brustdrüse kann bei einer dünnen Frau auftreten, und mit einem starken Gewichtsverlust verschwindet wen nicht. Fettgewebe befindet sich bei jedem Gewicht in der Brust. Eine schlechte Ernährung, reichlich fetthaltige Lebensmittel und eine schnelle Gewichtszunahme können jedoch zur Entwicklung der Krankheit beitragen.
  • Verschiedene hormonelle Störungen führen zu ähnlichen Formationen. Dies gilt auch für den Stoffwechsel und andere Erkrankungen. Frauen, die orale Kontrazeptiva einnehmen, sind gefährdet.
  • Hypodynamie ist auch ein provozierender Faktor. Bei unzureichender körperlicher Aktivität beeinträchtigter Lymphfluss.
  • Verletzungen können zur Bildung von Lipomen führen.
  • Unsachgemäße Unterwäsche ist auch gefährlich. Es stört den Blutfluss und kann Lipome verursachen. Der BH muss passen, die Brust nicht überfordern oder reiben.
  • Alkoholmissbrauch und Rauchen sind dafür bekannt, dass sie den Körper schwächen und zu vielen Problemen führen. Verletzung des Blutkreislaufs und des Lymphflusses, dazu gehören die Bildung von Lipomen.
  • Als Grund wird gelegentlich die Ansammlung von Toxinen im Körper oder die Blockade der Schweißdrüse im Brustkorb genannt.

Die Symptome von Lipomen in der Brust sind in der Regel rein kosmetisch. Diese Formationen sind normalerweise schmerzlos. Äußerlich sieht es aus wie ein Siegel oder ein Knoten in der Brust. Bei Berührung fühlt es sich an Plastikteig an. Lipome können Unbehagen verursachen, wenn Sie zum Beispiel Unterwäsche tragen oder sich bewegen.

Lipom kann in jedem Teil der Brust lokalisiert werden.

Jede Art von Lipomen kann unterschiedlich aussehen. Zum Beispiel kann das gefährlichste und am schwierigsten zu behandelnde Fibrolipom ziemlich schmerzhaft sein.

Diagnose und konservative Behandlung

Wege, um Lipome zu studieren

Leider gibt es derzeit keine effektivere Behandlung als eine Operation. Es gibt viele Aussagen über die Behandlung von Lipomen mit konservativen Methoden, aber bisher sind sie alle unwirksam.

Zuerst müssen Sie Diagnoseverfahren durchführen. Wenn eine Frau ein Siegel in der Brust findet, sollte sie sofort einen Brustarzt aufsuchen. Der Arzt wird es untersuchen und bereits im Stadium der Palpation die vermutete Diagnose melden. Anschließend müssen Sie zusätzlichen Untersuchungen (Ultraschall, CT oder Röntgen) unterzogen werden, um Größe, Grenzen des Lipoms, Ort und Art des Lipoms zu bestimmen.

Eine Frau hat das Recht, eine Biopsie zu fordern, bevor das wen von der Brust entfernt wird. Tatsache ist, dass es nicht immer möglich ist, einen bösartigen von einem gutartigen zu unterscheiden. Und das Verfahren zum Entfernen eines Krebstumors unterscheidet sich signifikant vom Entfernen eines Wen. Daher ist es ratsam, zuerst eine Biopsie durchzuführen und das Material zur histologischen Untersuchung zu senden. Inkorrekt operierter Krebs wächst schnell und führt zu Metastasen.

Auf dem Mammogramm und dem Bildschirm während des Ultraschalls sieht das Lipom wie eine Stelle mit ziemlich klaren Konturen aus. Ultraschall ist eine hypoechoische Formation. Bei Palpation kann wen einlaufen. Alle diese Untersuchungen ohne Biopsie können jedoch keine 100% ige Abwesenheit von Krebszellen garantieren.

Leider ist noch nicht bewiesen, dass sich das Lipom unter dem Einfluss von Medikamenten auflösen kann.

Daher ist die einzige Behandlungsmethode chirurgisch. Wenn der Arzt sich nicht sicher ist, woher das Lipom stammt, oder kann er die Diagnose stellen, kann er die Operation verschieben und regelmäßig den Zustand des Patienten überprüfen. In diesem Fall ist es erforderlich, alle drei Monate eine regelmäßige Inspektion und Ultraschalluntersuchung durchzuführen. Wenn das Lipom plötzlich sehr schmerzhaft wird, beginnt es zu wachsen und muss dringend entfernt werden.

Trotz der Tatsache, dass das Lipom selbst nicht lebensgefährlich ist, besteht immer die Gefahr, dass daraus ein bösartiger Tumor entsteht. Vor allem, wenn es die Brust schnell vergrößert und verformt sowie verletzte Unterwäsche.

Verfahren zur Entfernung von Lipomen

Entfernen Sie das Lipom auf eine Standardmethode oder mit einem Laser. Die zweite Methode ist sicherer in Bezug auf Blutungen und hinterlässt keine Narben und Narben. Kleine Lipome werden nicht immer sofort entfernt. Der Mammologe empfiehlt in der Regel ein regelmäßiges Screening und eine Überwachung der Tumorentwicklung. Wenn es nicht größer wird, wird es nicht entfernt. Wenn der Tumor jedoch wächst, die Brust verformt und bereits Spuren von Gewebenekrose vorhanden sind, muss das Lipom dringend entfernt werden.

Das Lipom wird normalerweise in örtlicher Betäubung entfernt, wenn es nicht zu groß und schwer zugänglich ist. Bei den Stücken ist die Gefahr von Rückfällen, aber mit der Entfernung des Lasers ist diese Wahrscheinlichkeit viel geringer. Darüber hinaus ist die Laseroperation schmerzlos und beseitigt Blutungen. Durch Punktion entfernte Lipome wachsen oft wieder. Der Inhalt des wen wird einfach gesaugt, aber die Kapsel bleibt in der Brust und kann wieder gefüllt werden.

Das übliche chirurgische Verfahren zur Entfernung von Lipomen ist auch ziemlich effektiv und das Risiko eines erneuten Auftretens ist gering, aber Narben können nicht vermieden werden.

In einigen Fällen wird eine medizinische Entfernung eines Lipoms durchgeführt, das heißt, spezielle Präparate werden mit einer Nadel direkt in ein wen injiziert, woraufhin es von innen zerstört werden muss und schrumpfen muss. Diese Behandlung ist jedoch sehr lang und erfordert eine ständige Überwachung.

Nützliches Video - Brustlipom.

Eher effektive Methode zur Entfernung einer Lipom - Radiowelle. Es kann nicht von Personen mit Metallgegenständen im Körper verwendet werden. Die Methode ist gut, weil sie keine Narben hinterlässt. Funkwellen werden direkt an das Lipom gesendet und von innen verbrannt. Danach bleibt anstelle des Wen eine kleine Kruste übrig, die von sich selbst aufgenommen wird.

Die Entfernung des Lipoms erfordert keinen Krankenhausaufenthalt. Nach dem Eingriff darf der Patient mit einer Liste von Medikamenten und Empfehlungen nach Hause gehen. Es sollte zur vereinbarten Zeit für die Prüfung und Bearbeitung der Nähte eintreffen. Bei der Operation hört die Behandlung des Lipoms nicht auf. Postoperative Verfahren sind ebenso wichtig. Der Frau werden Antibiotika verschrieben, um Infektionen zu vermeiden, die Behandlung von Stichen mit antiseptischen Mitteln sowie verschiedene Vitaminkomplexe und homöopathische Mittel zur Stärkung des Körpers.

Komplikationen und Prävention

Brustlipom - Konsequenzen und vorbeugende Maßnahmen

Die moderne Medizin hat dafür gesorgt, dass das erkannte und entfernte Lipom mit der Zeit praktisch keine Komplikationen aufweist. Wenn das Lipom jedoch nicht entfernt wird, können Komplikationen nicht vermieden werden.

Mögliche Komplikationen von Lipomen:

  • Die schrecklichste und gefährlichste Komplikation eines Wen ist Brustkrebs. Jeder Tumor kann unter dem Einfluss nachteiliger Faktoren bösartig werden. Dies sollte verstanden werden und nicht warten, bis das Lipom von selbst verschwindet.
  • Natürlich gibt es einen ästhetischen Aspekt. Lipome können ziemlich groß sein und die Brust stark deformieren. Das ist nicht nur hässlich, sondern auch sehr gefährlich.
  • Lipoma kann auch gären und sich entzünden. Dies ist ein schmerzhafter Prozess, der zu Gewebenekrose führen kann.

Leider ist es unmöglich, sich gegen Lipome zu versichern. Es kann überall dort auftreten, wo Fettgewebe vorhanden ist, und es hängt nicht immer vom Lebensstil und den Handlungen der Person selbst ab. Die Rolle der Umwelt und der Hormone und Vererbung.

Es gibt jedoch einige Regeln, die dazu beitragen, das Risiko dieser unangenehmen Krankheit zu verringern:

  • Es gibt eine Version, bei der das Wachstum von Fettgewebe und die Bildung von Lipomen die als Statine bezeichneten Arzneimittel verlangsamen. Diese Version hat jedoch keine wissenschaftliche Bestätigung.
  • Es ist notwendig, alle Hautkrankheiten rechtzeitig zu behandeln und die Haut vor Sonne, Unterkühlung und dem Kontakt mit verschiedenen Chemikalien zu schützen.
  • Es ist wichtig, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten. Die Blockade der Poren und Talgdrüsen führt zur Bildung von Furunkeln, die dann in Lipome umgewandelt werden können.
  • Frauen, die noch nie Limetten hatten, stören sich nicht alle sechs Monate, um den Mammologen zu besuchen. Kleinwächter dürfen der Frau keine Unannehmlichkeiten bereiten, aber der Arzt wird sie bemerken und den Patienten für spätere Beobachtungen aufzeichnen.
  • Die richtige Ernährung und Vermeidung von Alkohol ist eine hervorragende Vorbeugung gegen viele Krankheiten, einschließlich des Auftretens von Limetten.

Die Entfernung des Lipoms garantiert nicht das Fehlen eines Rückfalls. Daher ist Prävention nach der Operation wichtig. Es wird empfohlen, sich regelmäßig und ausreichend zu entspannen, die Fettzufuhr zu reduzieren, die geeignete Verhütungsmethode zu wählen, um den Körper nicht durch künstliche Hormone zu beeinträchtigen, und regelmäßige Kontrollen beim Arzt nicht zu vergessen.

Brustlipom - Ursachen, Diagnose, Behandlung und Entfernung

Das Auftreten von Brustveränderungen bedroht die Gesundheit von Frauen. Das Lipom der Brustdrüse ist nicht ungewöhnlich, mit dem Auftreten seiner Symptome ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu konsultieren, um ernstere Diagnosen auszuschließen und die Behandlung der Brust zu beginnen. Was ist ein Neoplasma ist auf dem Foto zu sehen, aus welchen Gründen es auftritt, wie man sich identifiziert - Informationen sind für moderne Frauen nützlich.

Was ist Brustlipom?

Diese Krankheit gilt nicht als gefährlich, sie hat eine geringe Chance, sich zu Krebs zu entwickeln. Ein benignes Neoplasma, das sich aus den Fettzellen der Brustdrüse entwickelt, wird als Lipom oder Fett bezeichnet. Der Tumor kann sich auch in der Faser unter der Brust befinden, auf dem Brustbein befindet sich ein wen an der Brustwarze. In diesem Fall ist das Neoplasma:

  • hat eine weiche Textur;
  • abgerundete Form;
  • verursacht bei Palpation keinen Schmerz;
  • umgeben von einer dichten Kapsel aus Bindegewebe.

Das Risiko der Wiedergeburt eines gutartigen Lipoms in ein malignes Neoplasma - Liposarkom - besteht, wenn:

  • große Tumore;
  • Verletzung der Brust;
  • Auswirkungen auf den Strahlungskörper;
  • Vergiftung;
  • das Vorhandensein somatischer Erkrankungen in schwerer Form;
  • Faktoren widriger Umgebungsbedingungen;
  • hormonelle Störungen.

Ursachen

Viele Mammologen glauben, dass die Hauptursachen für die Entwicklung eines Lipoms in der Brustdrüse die Blockade der Talgdrüsen sind und die erbliche Veranlagung (Defekt eines der Gene). Es gibt andere Meinungen von Experten. Sie nennen die Gründe für das Auftreten eines Wen auf der Brust:

  • Lipidstoffwechselstörung;
  • Brustverletzungen;
  • Fettleibigkeit;
  • hormonelle Störungen;
  • Langzeitkonsum von Kontrazeptiva.

Faktoren, die zur Entwicklung von Lipomen beitragen, sollten Sie Folgendes berücksichtigen:

  • Dehnungsstreifen der Brust, ausgelöst durch Schwangerschaft, Fütterung des Kindes;
  • Stagnation durch einen falsch gewählten BH;
  • Hormonpräparate;
  • Aussterben der Ovarialfunktion während der Menopause;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Schilddrüse, der Hypophyse;
  • Brustoperation;
  • Pathologie des Nervensystems, ZhTK, Ausscheidungsorgane;
  • Strahlenbelastung;
  • Stress;
  • rauchen

Symptome von Wen in der Brust

Oft ist das Wachstum von Fettgeschwülsten asymptomatisch. Bei einer schnellen Veränderung der Tumorgröße ist das Auftreten pathologischer Anzeichen nicht ausgeschlossen. Dazu gehören:

  • das Auftreten eines abgerundeten Tumors im Unterhautfett;
  • Deformität der Brustdrüse aufgrund von Gewebeverdrängung;
  • Schmerzen bei Palpation.

Die Symptome der Bildung eines Wen unterscheiden sich je nach Lage des Tumors:

  • im Fettgewebe unter der Haut - erscheint über der Brust, wie auf dem Foto schmerzlos, unbeweglich, bis zu zwei Zentimeter Durchmesser;
  • tief in der Brustdrüse - durch instrumentelle Untersuchung festgestellt, ist asymptomatisch, wobei die Ablagerung von Calciumsalzen im fibrösen Gewebe ein unangenehmes Gefühl hervorrufen kann, das Auftreten von Schmerzen;
  • Große Lipome mit einer Größe von bis zu 10 cm verursachen eine Deformation der Brustdrüse, Schmerzen durch Quetschen benachbarter Gewebe.

Einstufung der Fettformationen

Experten unterscheiden sich durch die Anzahl der einzelnen Neoplasmen, die nur im Brustbereich und in der Mehrzahl im gesamten Körper vorkommen. Dies ist eine erbliche Veranlagung. Fett auf der Brust zeichnet sich durch die Form und Struktur aus:

  • Diffuses Lipom - Fettgewebe wächst über die Kapsel hinaus, es gibt keine klaren Konturen. Es werden formlose Siegel angezeigt.
  • Nodal - eine rundliche Kapsel mit exakten Rändern.

Das Brustlipom kann neben Fettzellen auch aus anderen Geweben bestehen. Abhängig davon wird die Klassifizierung nach Konsistenz übernommen:

  • Brustlipofibrom - weich im Griff, basiert auf Fettgewebe;
  • Angiolipom - das Vorherrschen des Gefäßnetzes;
  • Brustfibrolipom - enthält Bindegewebe;
  • Myolipom - das Vorhandensein von Muskelfasern;
  • Mixolipoma - hat eine Fettkomponente.

Diagnose

Beim Auftreten von Symptomen eines Lipoms muss man sich an den Mammologen wenden. Der Arzt beginnt die Diagnose mit einer Umfrage, Anamnese. Als nächstes folgen Sie:

  • visuelle Untersuchung der Brust;
  • Palpation der Brustdrüsen - Erkennung von mobilen oder dichten Tumoren;
  • die Ernennung eines biochemischen Bluttests zur Erkennung von Stoffwechselstörungen;
  • Ultraschalluntersuchung;
  • Brustmammographie;
  • ggf. eine Biopsie des Neoplasmas durchführen;
  • histologische Untersuchung der gewonnenen Gewebe - die Art des Lipoms wird geklärt.

Behandlungsmethoden

Wenn ein kleiner Tumor entdeckt wird und keine Besorgnis besteht, wird die Behandlung nicht durchgeführt. Das Lipom wird regelmäßig überwacht, die Abmessungen werden überwacht. Es gibt Hinweise darauf, dass das Fett im Körper vom allgemeinen Fettstoffwechsel ausgeschlossen ist und daher nicht durch Medikamente beeinflusst wird. Behandlungen umfassen:

  • Überwachen des Zustands des Lipoms;
  • vorbeugende Maßnahmen;
  • Wenn das Auftreten gefährlicher Symptome einer Tumorveränderung auftritt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sich eine bösartige Form entwickelt, eine chirurgische Behandlungsmethode.

Konservative Therapie

Die moderne Medizin hat keine Medikamente, um die Größe des Lipoms zu reduzieren. Die konservative Therapie beinhaltet das Warten mit einem langsamen Wachstum des Neoplasmas oder dessen Abwesenheit. Der Tumor wird beobachtet, wenn keine Tendenzen zu seiner Zunahme, dem Auftreten von kosmetischen Problemen und Schmerzen bestehen. Mammologen empfehlen Frauen in Gegenwart eines Lipoms, insbesondere nach 45 Jahren:

  • vierteljährlicher Ultraschall;
  • Spenden Sie einmal in sechs Monaten für eine Mammographie Blut für den Tumormarker CA-15-3.

Medikamentöse Behandlung

Da es keine Medikamente gibt, die die Größe von Tumoren in der Brust verringern, wird eine Behandlung der Ursachen durchgeführt, die die Entwicklung des Lipoms auslösen. Hierfür wird eine medikamentöse Korrektur von Zuständen verwendet. Ärzte empfehlen:

  • bei hormonellem Ungleichgewicht - Duphaston - ein Analogon von Progesteron, wird nur für den Brustspezialisten verwendet;
  • Immunstimulanzien - Timalin, das in Injektionen verwendet wird, verbessert die zelluläre Immunität;
  • Vitamin- und Mineralstoffkomplexe - zur allgemeinen Unterstützung des Körpers.

Behandlung von Brustlipom-Volksmitteln

Experten sind der Ansicht, dass die Verwendung von Rezepten für die traditionelle Medizin keine Ergebnisse in der Nähe eines Wen in der Brust liefert. Um das Wachstum von Lipomen zu verhindern, können Stoffwechselprozesse wiederhergestellt werden. Verwenden Sie dazu Produkte mit Heilkräutern und Pflanzen. Die Rezepte müssen mit dem Arzt abgestimmt werden, eine Selbstbehandlung ist nicht akzeptabel. Um die Stoffwechselprozesse zu normalisieren, befinden sich darin:

  • Abkochung von Willow-Tee;
  • Saft von frischen Brennnesselblättern;
  • Wasserinfusion von Knöterich, Hypericum, Weißdorn, Kamille;
  • Tee mit Blättern und Stielen von Erdbeeren;
  • Abkochung von Löwenzahnblättern.

Chirurgische Tumorentfernung

Es wird angenommen, dass das wirksamste Verfahren zur Behandlung von Lipomen operativ ist. Es ist für Anzeigen für Operationen vorgeschrieben. Dazu gehören:

  • Tumornekrose;
  • das Risiko der Umwandlung in ein malignes Neoplasma;
  • das Vorhandensein erblicher Faktoren;
  • Lipom Quetschen von Geweben, Gefäßen, Nervenenden, die Schmerzen verursachen ;;
  • starke Deformierung der Brust, Brustwarze;
  • hohe Wachstumsrate;
  • starke Schmerzen

Während der Operation wird die Kapsel zusammen mit dem Inhalt entfernt, wodurch das Risiko eines erneuten Auftretens ausgeschlossen wird. Es gibt verschiedene Methoden zur chirurgischen Entfernung von Lipomen:

  • Lipektomie mit einem Skalpell;
  • Laserentfernung - spezielle Ausrüstung erforderlich;
  • Exzision mit einem Funkwellenmesser;
  • Abpumpen des Inhalts aus der Kapsel - Punktion - es besteht die Möglichkeit einer neuen Fettfüllung;
  • die Einführung eines Medikaments in den Tumor, was zur Resorption des Lipoms beiträgt.

Laserentfernung

Diese Operationsmethode gilt als weniger traumatisch. Die Operation ist unblutig - der Laser ist mit kleinen Blutgefäßen versiegelt. Der Rehabilitationsprozess dauert eine kurze Zeit. Während der Operation:

  • das Risiko der Hämatombildung ist reduziert - es kommt zu keiner mechanischen Verletzung des Gewebes;
  • Infektion ist ausgeschlossen;
  • es gibt keine postoperativen Narben;
  • Es besteht die Möglichkeit, die Schnittiefe zu kontrollieren, wodurch das gesunde Gewebe nicht geschädigt wird.

Die Laserentfernung des Lipoms erfolgt nur dann, wenn sich der Tumor im Unterhautgewebe befindet. Die Operation dauert einige Minuten. Mit seiner Umsetzung:

  • Lokalanästhesie wird durchgeführt;
  • Laser geschnittene Haut;
  • Die Wundränder werden auseinandergezogen, um die Kapsel freizulegen.
  • der Tumor wird von einer Pinzette befallen;
  • herausgezogen;
  • die Wundränder werden gestrafft und fixiert;
  • Das Lipom wird zur histologischen Untersuchung geschickt.

Radiowellenmethode

Die Operation wird mit einem Funkwellenmesser durchgeführt - einem Wolframfaden unter elektrischer Spannung. Bei dieser Methode werden Tumore mit einer Größe von nicht mehr als 6 cm entfernt. Die Vorteile der Radiowellenmethode:

  • geringe Invasivität;
  • sauberer Schnitt - nach der Operation bleibt eine kleine Narbe zurück;
  • Blutmangel - bei hoher Temperatur werden die Gefäße verschlossen.

Die Operation hat Kontraindikationen - Diabetes, die Anwesenheit des Patienten im Körper von Metallimplantaten. Die Lokalanästhesie wird vor dem Eingriff durchgeführt. Während der Operation führt der Arzt:

  • führt die Resektion der Brustdrüse mit einem dünnen Wolframfaden durch;
  • extrahiert eine Kapsel mit Inhalt;
  • schickt das Biomaterial zur Studie.

Rehabilitation nach Entfernung eines gutartigen Tumors

Nach der Operation ist eine Bandagierung erforderlich, um die Entwicklung einer Infektion zu verhindern. Die Prozeduren werden durchgeführt, bis sich an der Nahtstelle eine Kruste bildet. Die Rehabilitation nach der Entfernung von Lipomen umfasst:

  • die Verwendung von nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten zur Schmerzlinderung;
  • antiseptische Behandlung der Wunde;
  • Einnahme von Vitaminkomplexen;
  • Verwendung von Immunmodulatoren;
  • Verwendung von Antibiotika zur Bekämpfung von Entzündungen nach der Operation;
  • Verwendung von Salben zur schnellen Heilung, zur Verringerung des Ödems.

Prognose der Behandlung der Brust und mögliche Komplikationen

Die chirurgische Entfernung von Brustlipom bei Frauen hat in den meisten Fällen eine günstige Prognose. Nach der Operation gibt es keine gesundheitlichen Probleme, es besteht kein Rückfallrisiko. Es ist wichtig, dass mehrere Bedingungen erfüllt sind. Unter ihnen:

  • rechtzeitige Diagnose des Tumors;
  • Kompletter Rehabilitationskurs
  • Umsetzung aller Empfehlungen des Arztes.

Wenn die Brustdrüsen-Lipomatose in einem vernachlässigten Zustand diagnostiziert wird, gibt es ungünstige Faktoren, die zur Umwandlung eines Wen in ein malignes Neoplasma beitragen, und ernsthafte Komplikationen der Erkrankung sind nicht ausgeschlossen. Die größte Gefahr ist die Entwicklung eines Liposarkoms. Eine Zunahme der Größe eines Tumors bei Lipofibrose kann Folgendes auslösen:

  • Brustverformung, die zu einem ästhetischen Defekt wird;
  • die Entwicklung des Entzündungsprozesses;
  • eitern
  • Gewebenekrose.

Prävention

Jede Frau sollte die Brustdrüsen regelmäßig untersuchen, um Tumore zu erkennen. Dies erfolgt unabhängig von Monat zu Monat in der ersten Woche nach dem Ende der Menstruation. Die Prävention von Lipomen umfasst:

  • Schutz der Brust vor Sonnenstrahlung;
  • persönliche Hygiene, um das Verstopfen der Talgkanäle zu verhindern;
  • Beseitigung von Unterkühlung;
  • Vermeidung von Verletzungen, Kontakt mit Chemikalien;
  • rechtzeitige Behandlung von Hautpathologien;
  • in Gegenwart eines Wen - Kontrolle über seine Entwicklung;
  • einmal pro Jahr Tests auf Tumormarker durchführen.

Um die Bildung von Lipomen zu verhindern, müssen Frauen:

  • jährlich Brust-Ultraschall durchführen;
  • folgen Sie einer fettarmen Diät;
  • Übergewicht verfolgen;
  • täglicher Spaziergang an der frischen Luft;
  • nach 45 Jahren einmal im Jahr zur Mammographie;
  • das Immunsystem stärken;
  • schlechte Angewohnheiten beseitigen;
  • einen gesunden Lebensstil führen;
  • Schlafen Sie nicht weniger als 8 Stunden.

Wen auf der Brust: die Gründe, wie man loswerden kann

Lipoma oder wen auf der Brust wird aus den gleichen Gründen wie in anderen Teilen des Körpers gebildet. Der Knoten oder Tuberkel verursacht meistens keine Beschwerden außer der Ästhetik, sondern wird manchmal zu einem bösartigen Tumor modifiziert.

Ist das Auftreten eines Lipoms an der weiblichen Brust gefährlich?

Ein gutartiger Tumor besteht aus Fettzellen und befindet sich im Bindegewebe unter der Haut. Lipome bilden sich auch im Körper, dringen zwischen Organen und Gefäßen, in Muskeln und Gelenken ein. Typische Lokalisierungsbereiche sind Stirn, Schläfen, Hals, Brust, Brustdrüsen, Schultern und Rücken.

Wen besteht aus Läppchen, die manchmal durch die Haut gefühlt werden können. Normalerweise sind Zellen und andere Strukturen des Neoplasmas in einer Kapsel eingeschlossen, in deren Abwesenheit das Lipom „diffus“ genannt wird. Sobald der Wen auf dem menschlichen Körper erscheint, kann er nach dem Entfernen wieder wachsen.

Wichtig zu wissen! Lipome im Gesicht, Brustbein oder an den Brustdrüsen machen einer Frau Sorgen um die Gesundheit, aber in den meisten Fällen sind sie harmlos.

Auf der Brust und anderen Körperteilen werden einzelne Wen gebildet, und wenn mehrere Formationen auftreten, handelt es sich um eine Lipomatose. Es wird davon ausgegangen, dass solche Tumoren nur bei übergewichtigen Menschen auftreten. Beobachtungen von Ärzten und medizinische Statistiken widerlegen die Beziehung.

Lipome können bei schlanken Menschen auftreten und stören nicht in vollem Umfang. Bei Gewichtsabnahme nimmt wen oft im Durchmesser ab. Welche spezifischen Ursachen im Zusammenhang mit der Bildung eines Lipoms und der Eigenresorption stehen, ist noch nicht sicher bekannt.

Wie unterscheidet man wen von bösartigen Tumoren?

Erstens ähnelt das Lipom im Nacken auf der Brust einem Knoten, einer kleinen Dichtung. Normalerweise bemerkt eine Frau solche Mängel und vereinbart einen Termin mit einem Frauenarzt oder Mammologen. Wenn die Größe eines Wen nur wenige Millimeter beträgt, lässt sich schwer feststellen, welche Übel in der Zukunft drohen.

Wichtig zu wissen! Wachstumstendenz haben gutartige und bösartige Tumoren. Erkennungsmerkmale der ersten - das Fehlen von Schmerzen, Farbe - nahe an den Nuancen der Hautfarbe.

Zeichen von Wen:

  • Das Lipom im Brustbereich ähnelt dem subkutanen Tuberkel, der sich beim Drücken verschiebt.
  • Die Konturen des Tumors sind rund oder oval.
  • Die Konsistenz ist weich oder dicht.
  • Das Neoplasma verursacht keinen Juckreiz und Schmerzen, wenn es nicht beschädigt, nicht gequetscht, nicht zerkratzt wird.

Die Haut über einem großen Lipom wird gelb oder weiß, dehnt sich stark aus. Ein signifikanter Anstieg der Größe des Wens am Brustbein, Schmerzen bei Druck können ein Hinweis auf Malignität sein - die Umwandlung eines gutartigen Tumors in einen malignen.

Wie wird ein Lipom in der Brust diagnostiziert?

Subkutane Fettgeschwülste regenerieren sich selten zu malignen Tumoren. Häufig ist ein Lipom in der Brust von dieser Veränderung betroffen - in der Brust oder im Mediastinum (dem Bereich in der oberen Brust). Tumoren werden während der Radiographie entdeckt, in den meisten Fällen wird eine Operation verordnet.

Es ist wichtig! Lipome in der Brustdrüse werden entfernt, da der Tumor wächst und das Drüsengewebe schädigt.

Der Arzt führt eine visuelle Untersuchung durch und schreibt eine radiographische und computertomographische Untersuchung vor. Bei Keimen im Brustbein, in den Muskeln oder in den Organen ist es besonders wichtig, einen CT-Scan und einen Ultraschall-Scan zu haben.

Zusätzlich wird zytologisches Material untersucht, um die bösartige oder gutartige Natur des Tumors zu bestätigen.

Wie wird ein wen auf der Brust und in der Brust behandelt?

Konservative Therapie

Lipome in der Brust oder in der Brustdrüse werden mit Hormonarzneimitteln behandelt, die das Glucocorticoid-Medikament Betamethason enthalten. Eine langsame Injektion von Betaspan Depot oder Diprospan-Suspension in ein wen wird durchgeführt (mit örtlicher Betäubung).

Falls erforderlich, wird das Verfahren zur Einführung von Betamethason nach 10 Tagen wiederholt. Bei einer Lipomgröße von nicht mehr als 3 cm ist der Effekt einer hormonellen Behandlung innerhalb von 6–8 Wochen spürbar.

Laser Zerstörung

Eine der effektivsten Methoden, um Lipome unter der Haut der Brust loszuwerden. Das Verfahren wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Die Lasertherapie bewirkt ein minimales Trauma für gesundes Gewebe und eine hohe Genauigkeit der Fettzellenexposition. Kleine Narben bleiben auf der Haut.

Es ist wichtig! Die Entfernung des Wen auf der Brust oder im Brustgewebe zeigt sich mit einem schnellen Anstieg des Tumors und seiner Keimung in den Organen.

Chirurgische Entfernung von Lipomen

Die traditionelle Behandlungsmethode wen. Kleine Bildung wird in örtlicher Betäubung entfernt. Während der Operation wird das Lipom zusammen mit der Kapsel entfernt, in der es sich befindet. Nach der Heilung bleiben Narben zurück, die mit resorbierbaren Salben reduziert werden können.

Ist es möglich, das Auftreten eines Wen auf Brustbein und Brustdrüsen zu vermeiden?

Tumorbildungen treten bei Stoffwechselstörungen im Körper auf. Die Forscher fanden heraus, dass es eine erbliche Veranlagung für die Lipomatose gibt und ob sie sich manifestiert oder nicht, hängt von verschiedenen Bedingungen ab.

Achtung! Die provozierenden Faktoren, die zur Entwicklung eines Wen beitragen, können Stoffwechselstörungen in Zellen sein.

Die wahrscheinlichsten Ursachen für die Bildung von Lipomen auf der Brust und unter der Brust:

  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper;
  • Lebensmittelmissbrauch mit chemischen Zusätzen;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • endokrine Störungen.

Verschiedene organische Substanzen, Metallionen, aktivieren Enzyme, die am Fettstoffwechsel beteiligt sind. Bei Erkrankungen wie Diabetes, Gastritis, Pankreatitis, Cholangitis sowie Durchblutungsstörungen sinkt die Aktivität von Enzymen. Es gibt eine Ansammlung von Fettzellen, für die der Körper keine Zeit zum "Entsorgen" hat.

Einige Forscher glauben, dass die Bildung von Wen mit den Auswirkungen von Verletzungen zusammenhängt. Was auch immer die Gründe sind, es ist wichtig, die Auswirkungen provozierender Faktoren zu vermeiden und die Gesundheit zu schützen.

Was gefährlich ist, ist das Auftreten von Lipomen in der Brust und wie man das Siegel loswird

Das Lipom der Brust ist eine gutartige subkutane Formation. Präsentiert von einer Gruppe von Adipozyten, die von einer Bindegewebekapsel umgeben sind. Die Krankheit wird durch eine Verletzung des Fettstoffwechsels verursacht.

Was ist und ist der Code für das ICD-10-Brustlipom

Lipome des Weichteilgewebes haben den Code D17 gemäß ICD-10, der durch ein gutartiges Auftreten gekennzeichnet ist.

  1. Wen ist über der Hautebene.
  2. Es hat eine gelbe Farbe.
  3. Abgerundete Form, klare Grenzen.
  4. Durchmesser reicht von 1 bis 20 cm.
  5. Die Symptome sind nicht ausgeprägt.
  6. Oft ist der Anstieg langsam, die Verdichtung kann enorm sein.
  7. Für Weichteilerkrankungen charakteristisches invasives Wachstum. Der Tumor dringt in Organe, Muskeln, Sehnen und Nervenfasern ein.
  8. Eine Lokalisation im Thoraxbereich wird bei Frauen beobachtet, die das Alter von 35 bis 50 Jahren erreicht haben.

Entsprechend der medizinischen Einstufung gibt es vier Arten von Formationen. Wens besteht ausschließlich aus Adipozyten. Fibrolipome werden durch Bindegewebe und Fettgewebe dargestellt. Myolipoma wird von Lipozyten, Myozyten gebildet. Angiolipoma besteht aus Blutgefäßen und Lipiden, die durch eine schlechte Prognose bestimmt werden.

Der Mechanismus des Aussehens und der Symptome von wen

Die Hauptgründe für die Entwicklung des pathologischen Prozesses sind die Verletzung der Hautintegrität im Brustbereich, das Versagen des Kohlenhydrat- und Lipidstoffwechsels, der durch Erkrankungen des endokrinen Systems verursacht wird.

Der Patient fühlt sich im Bereich der Lokalisierung unwohl.

Faktoren, die ein Wiederauftreten in der Brust auslösen:

  1. Die Schwächung der körpereigenen Abwehrkräfte führt zum Versagen der vitalen Prozesse von Zellen, äußeren Drüsen und inneren Drüsen.
  2. Hypodynamie, die falsche Ernährung führt zu Übergewicht. Ein hoher Fettanteil trägt zum Auftreten der Krankheit bei.
  3. Alkoholmissbrauch, Nikotin rufen Stoffwechselstörungen hervor. Startet eine Kaskade pathologischer Reaktionen, die zur Bildung von subkutanen Formationen führen.
  4. Mangel an Vitaminen
  5. Instabile Hormone, die zum Beispiel durch Schwangerschaft oder Stillzeit verursacht werden.
  6. Die ungünstige ökologische Situation, der Einsatz krebserregender Produkte machen eine Person anfällig für äußere Umwelteinflüsse.
  7. Der Beginn der Krankheit im Mediastinum ist mit einer erblichen Veranlagung verbunden.
  8. Hypothermie
  9. Schlacken im Darm verursachen verstopfte Talgdrüsen.

Wenig zwischen der Brust erscheint lange Zeit nicht symptomatisch. Die ersten Anzeichen zeigen sich mit einer Zunahme.

Was ist ein gefährliches Weichgewebe Lipom

Dichtungen zeichnen sich durch langsames Wachstum und eine geringe Wahrscheinlichkeit des Eindringens in das umgebende Gewebe aus, was durch das Vorhandensein einer Kapsel erklärt wird.

Die Gefahr für die menschliche Gesundheit besteht in der Bildung von großen Größen. Klinische Fälle, in denen das Lipom auf 2 kg angewachsen ist, werden aufgezeichnet. Riesige Tumore drücken die umgebenden inneren Organe zusammen. Die Lage in der Brustzelle verursacht Atemprobleme aufgrund der Schwere der Lunge.

Mit der Erhöhung besteht ein hohes Bruchrisiko der Kapsel. Ein Teil des Inhalts fließt heraus, der Rest verteilt sich auf die inneren Organe und Muskeln. Die Situation führt zum Abschmelzen der Gewebe und zum Auftreten einer eitrigen Höhle. Die Kompression von Blutgefäßen geht mit dem Tod großer Hautbereiche einher. Komplikationen: Entwicklung einer pathogenen und bakteriellen Flora.

Überprüfung der sicheren Entsorgungsmethoden

Nach den Ergebnissen der Forschung wählt der Arzt die Taktik der Behandlung des Patienten. Zur Bestätigung der Diagnose werden allgemeine klinische Tests, Ultraschall und MRT durchgeführt.

Eine effektive Entfernungsmethode ist die Operation. Der Arzt schneidet unter örtlicher Betäubung die Formation mit einem Skalpell ab und entnimmt den Inhalt zusammen mit der Kapsel. Die Brustoperation dauert nicht länger als eine halbe Stunde.

Das Fehlen keloidaler Narben und anderer Schwierigkeiten bietet moderne minimalinvasive Methoden zur Beseitigung des im Brustbereich lokalisierten Lipoms.

  1. Laser-Zerstörung wird verwendet, um Papillome, Warzen, Mol, Wen und Atherome zu beseitigen. Das Verfahren ist teuer.
  2. Endoskopie - schonende Manipulation.
  3. Punktion Aspiration Technik.
  4. Radiowellenoperationen werden nicht von schmerzhaften Empfindungen begleitet.

Pharmazeutische Präparate zur Behandlung von Brustschmerzen:

  1. Balsamisches Liniment (Vishnevsky) wirkt antiseptisch, antimikrobiell und entzündungshemmend. Es hat einen bestimmten Geruch. Der Hauptmechanismus des Kampfes mit dem Wen ist das Erhitzen, das Schmelzen von pathologischem Gewebe. Liniment wird 1-2 Tage pro Tag unter dem Verband angelegt. Kurs: 2-3 Wochen
  2. Ichthyolsalbe dient zur Desinfektion und Betäubung des betroffenen Bereichs. Das Gerät dringt nicht in den Blutkreislauf ein, wodurch das Risiko von Komplikationen reduziert wird. Die Salbe wird unter einem Mullverband von 2-3 p / d aufgetragen.
  3. Balsam Asterisk sorgt für einen wärmenden Effekt.
  4. Dimexidum-Lösung wird bei Entzündungen eingesetzt. Wenden Sie 2-3 p / d an, um den Prozess zu stoppen, wonach die Versiegelung chirurgisch entfernt werden muss.

Traditionelle Methoden zur Behandlung von Formationen auf der Brust: Schopfkrautsaft, goldener Schnurrbart, Aloe, Kalanchoe.

Mögliche Komplikationen und Prognosen

Die Prognose des Lipoms am Brustbein ist günstig. Wenn eine Person nicht rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch genommen hat, kann dies zu folgenden Konsequenzen führen:

  1. Mechanischer Stress verursacht Entzündungen. Symptome: Hyperämie, Juckreiz, Schmerzen. Die Brust kann in den Muskel, das Nervengewebe, die Knochen und die Wirbelsäule sprießen.
  2. Ein beschädigtes Siegel kann infiziert werden.
  3. Ein Kapselbruch wird von einer eitrigen Verschmelzung des umgebenden Gewebes begleitet.
  4. Ein gutartiger Tumor drückt die inneren Organe und anatomischen Hohlräume - das Zwerchfell, die Speiseröhre und das Mediastinum - zusammen.
  5. Ein Rückfall der Krankheit tritt auf, wenn medizinische Empfehlungen nicht befolgt werden.

Wenn subkutane Formationen auftreten, wenden Sie sich an den Chirurgen oder Mammologen, um eine detaillierte Diagnose des Zustands zu erhalten.

Was ist ein gefährliches Lipom in der Brust?

Lipome in der Brust sind ein häufiger Grund für die Suche nach ärztlicher Hilfe bei Frauen über 40 Jahren. Die Krankheit ist ein gutartiger Tumor, der aus Zellen des Fettgewebes besteht. Lipome treten in verschiedenen Organen auf. Die Lokalisation kann die Brustdrüsen sein. Lipom zeichnet sich durch Beweglichkeit und abgerundete Form aus. In den meisten Fällen befindet sich die Formation in der Kapsel und ist weiß gefärbt.

Manchmal kann der Tumor mit nahegelegenem Gewebe verschmelzen. Die Größe des Lipoms beträgt bis zu 1,5 cm im Durchmesser. In vernachlässigten Situationen kann das Neoplasma viel größer sein. Sie sollten die Entwicklung der Krankheit nicht driften lassen, da sich ein gutartiger Tumor mit dem Zusammenfluss provozierender Faktoren zu einem malignen Tumor entwickeln kann.
Ursachen der Krankheit
Brustlipome resultieren aus einem abnormalen Wachstum von Fettzellen. Es gibt mehrere provozierende Faktoren, die für die Entwicklung dieser Krankheit von Bedeutung sein können. Dazu gehören folgende Punkte:

  • Störungen der Stoffwechselvorgänge im Körper;
  • hormonelles Ungleichgewicht unter dem Einfluss verschiedener Aspekte (zum Beispiel während der Wechseljahre, wenn die funktionelle Aktivität der Eierstöcke geschwächt wird);
  • Verstopfung der Talgdrüse;
  • belastete Vererbung (in der Angehörigengeschichte gab es eine ähnliche Krankheit, z. B. abdominales Lipom);
  • Verschlackung des Körpers;
  • Fehlen des notwendigen Motormodus;
  • Missbrauch von Kontrazeptiva;
  • häufige Schwangerschaften;
  • falsche Wahl der Unterwäsche;
  • Verletzungen der Brust, der Brust;
  • chirurgischer Eingriff.

Als zusätzliche Faktoren, die die Entwicklung eines Lipoms beeinflussen, beziehen sich Ärzte auch auf das Rauchen, eine schlechte ökologische Situation am Wohnort und häufige Stresssituationen.
Formen der Krankheit
Die Gründe für unterschiedliche Klassifizierungen sind unterschiedliche Anzeichen von Lipomen. Je nach Konsistenz der Formation werden solche Tumorarten unterschieden als:

  • Mixolipoma bestehend aus abgenommenem Gewebe;
  • Myolipoma, das aus Muskelgewebe besteht;
  • Lipofibrom, bestehend aus einer Mischung aus Fett und Bindegewebe;
  • Fibrolipom, das hauptsächlich aus Bindegewebe und geringen Mengen an Fettzellen besteht;
  • Angiolipoma - wen, gesättigt mit Blutgefäßen.

Lipome sind einzeln und mehrfach. In Gegenwart von Lipomatose, einer Krankheit, die vererbt wird, gibt es in verschiedenen Organen (z. B. ein retroperitoneales Lipom, ein anteriores abdominales Lipom, ein mediastinales Lipom). Abhängig von der Art der Lipome werden sie in Knoten und Diffus unterteilt.
Die erste Option zeichnet sich dadurch aus, dass der Wen klare Grenzen hat - eine bestimmte Kapsel. In diesem Fall ist der Tumor weich und beweglich. Die zweite Art von Krankheit ist selten und unterscheidet sich darin, dass Fettzellen ohne bestimmte Grenzen wachsen. Klassifizieren Sie Lipome am Entstehungsort: intermuskulär, subkutan, Haut.
Manifestationen des pathologischen Prozesses
Anzeichen eines Lipoms können leicht erkannt werden. In Gegenwart eines Wen ist es normalerweise möglich, es nicht nur zu fühlen, sondern auch zu sehen (zum Beispiel, wenn der Ort der Lokalisierung der Bauch oder die Brust ist). Es zeichnet sich durch das Auftreten eines leichten Überstands der Haut aus. Beim Fühlen zeigen sie eine dichte, schmerzlose Formation, die beim Tragen von schmaler Unterwäsche oder bei übermäßiger motorischer Aktivität Unbehagen hervorrufen kann.
Das Auftreten eines Lipoms verursacht keine besonderen Probleme. Es sollte daran erinnert werden, dass sich jede gutartige Bildung zu Krebs entwickeln kann. Daher sollte die Behandlung der Pathologie so gründlich wie möglich angegangen werden. Der Schweregrad der Erkrankung im Bereich der Brustdrüse und die Behandlungsmethoden können vom Arzt nur aufgrund spezifischer Diagnosedaten bestimmt werden.
Diagnosemaßnahmen
Die Diagnose eines Brustlipoms umfasst eine Reihe von Aktivitäten. Darunter sind:

  1. Palpation der Brust, dh ihres Gefühls. Während der Manipulation beurteilt der Arzt die Art der Formation, ihre Form.
  2. Mammographie Das Verfahren besteht aus einer Röntgenuntersuchung der Brust.
  3. Ultraschalluntersuchung
  4. Biopsie, wenn im Verlauf der medizinischen Manipulation Lipomazellen produziert werden, werden diese zur weiteren Untersuchung ihrer Natur herangezogen.

Dank Mammographie und Ultraschall erhält der Arzt Informationen über den Tumor, die Menge des Fettgewebes und den spezifischen Ort (in der Brust, unter der Brust). Die Biopsie führt zu dem Schluss, dass Bildung bösartig oder gutartig ist. Umfassende diagnostische Maßnahmen ermöglichen es Ihnen, die richtige Diagnose zu stellen und die entsprechende Behandlung vorzuschreiben.
Der Komplex der therapeutischen Maßnahmen
Lipome sind Strukturen, die nur chirurgisch entfernt werden können. Sie können sich nicht unabhängig voneinander auflösen, unabhängig davon, ob die Person ein präperitoneales Lipom oder ein wen im Brustkorb hat. Die Behandlungslinie für diesen Tumor ist in zwei Arten unterteilt: konservativ und operativ. Die erste Art von Behandlungsmaßnahmen ist die Beobachtung der Ausbildung. Folgende Veranstaltungen finden statt:

  • Ultraschall mindestens dreimal im Jahr;
  • Mammographie 2 Mal pro Jahr;
  • Durchführung von Thermografie 2-mal pro Jahr;
  • Untersuchung von Tumormarkern mindestens zweimal im Jahr;
  • Durchführung der Onkozytologie mindestens zweimal pro Jahr aus der Brustwarze.

Jede Veränderung des Tumors: seine Größe nimmt zu, das Auftreten abnormaler Zellen, Nekrose, die Entwicklung einer solchen Komplikation wie eine Hernie, das Vorhandensein anderer Gesundheitsgefahren (z. B. wenn der Zwerchfellwinkel durch das Lipom beeinflusst wird, ist das Risiko für Komplikationen ziemlich groß) - der Chirurg muss eingreifen. Gleichzeitig konzentriert sich die Mammologie darauf, dass etwaige Lipome in der Brust entfernt werden müssen. Denn schon ein kleiner provokativer Faktor kann dazu führen, dass sich ein Tumor zu Krebs entwickelt.
Zu den objektiven Indikationen für die Operation gehören: Wachstum des Wen; anfänglich große Tumorgrößen während des Diagnoseprozesses entdeckt; unklare Natur der Zellen; das Vorhandensein von Schmerzen und Beschwerden durch die Ausbildung; Störung der Funktion benachbarter Organe. Der letzte Umstand ist wichtig, wenn ein interhemisphärisches Fissurlipom oder ein kardio-Zwerchfelllipom vorliegt. Drucklipom in anderen Organen hat negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und die Verschlechterung seiner Gesundheit.

Die Operationsarten unterscheiden sich je nach Expositionsmethode. Bei der Medikamentenentfernung wird ein Präparat in die Formation injiziert, das die Zellen des Fettgewebes verbrennt. In der Regel werden mehrere Injektionen durchgeführt. Während der Punktions - Aspirationsentfernung wird das Neoplasma von einer Nadel mit einer Spritze punktiert und der Inhalt entfernt. In Gegenwart einer Kapselschale bleibt sie jedoch erhalten. In Zukunft ist die Bildung eines Wengs am selben Ort möglich.
Nach der Radiowellenmethode wird der Tumor mit hochfrequenten Wellen behandelt. Durch diesen Aufprall wird die Formation zerstört. Bei der Lasermethode wird ein wen mit einem Laser angewendet. Die Wahl dieser Methode beruht auf der Tatsache, dass in der Nähe befindliches Gewebe während des Verfahrens praktisch nicht beschädigt wird.
Diese Methoden der Tumorentfernung werden nach örtlicher Betäubung durchgeführt, was schmerzlos ist. Bei Vorhandensein eines großen Tumors wird eine Operation unter Vollnarkose durchgeführt. Dabei wird die Haut seziert, das Wen entfernt und Nähte angelegt. Weitere Manipulationen umfassen:

  • Rehabilitation durchführen, wenn die Wunde mit antiseptischen Mitteln behandelt wird;
  • die Ernennung einer entzündungshemmenden Therapie, in der Regel Breitbandantibiotika;
  • die Ernennung einer immunmodulatorischen Therapie;
  • die Ernennung von Vitaminkomplexen zur schnellen Erholung des Körpers;
  • homöopathische Behandlung.

Lipome in der Brust mit rechtzeitiger Entdeckung und sorgfältiger Überwachung sind aufgrund ihrer gutartigen Natur nicht gefährlich. In den meisten Fällen bringen Wender kosmetische Unannehmlichkeiten mit sich, insbesondere wenn sie sich im Bereich der Brust befinden. Um die Wiedergeburt zu verhindern, müssen Sie die Art der Bildung verfolgen. Dazu ist es wichtig, vorbeugende Untersuchungen durchzuführen und auf Ihre Gesundheit zu achten.

Wichtig zu wissen!

Baba Nina über Russland: „Der Donner wird im Oktober 2018 platzen und das Geld wird vom Himmel fallen.