Angiomyolipoma-Niere: Was ist zu tun, wenn ein gutartiger Tumor entdeckt wird?

Nieren-Angiomyolipom ist eine häufige Art von gutartigen Tumoren.

Das Neoplasma besteht hauptsächlich aus Fett. Die Krankheit entwickelt sich bei Menschen unterschiedlichen Alters. Vor allem Männer und Frauen zwischen 40 und 60 Jahren sind davon betroffen.

Mehr häufige Pathologie im schwachen Geschlecht. Wenn die Niere das Angiomyolipom beeinflusst - wie sich dies manifestiert und wie die Behandlung ist, wird der Artikel darüber berichten.

Ursachen von

Obwohl Nieren-Angiomyolipome häufig vorkommen, sind die Ursachen dieser Erkrankung noch wenig verstanden.

Es ist bekannt, dass solche Faktoren einen Tumor verursachen:

  • genetische Veranlagung. Tritt in Gegenwart des Bourneville-Pringle-Syndroms auf, das normalerweise bei Patienten mit Tuberkulose beobachtet wird;
  • Störungen der Nieren;
  • Schwangerschaft Eine Frau, die ein Kind trägt, hat eine hormonelle Veränderung. Erhöhte Progesteron- und Östrogenspiegel stimulieren das Tumorwachstum. Gefährliche Auswirkungen auf das Fötus-Angiomyolipom der Niere haben keine;
  • das Vorhandensein verschiedener Neoplasmen (z. B. Angiofibrome).
Es ist wichtig, sich regelmäßig zu untersuchen, um die Entwicklung der Pathologie nicht zu versäumen. Dies gilt insbesondere für die Menschen, die gefährdet sind.

Symptome

Es gibt ein Angiomyolipom der linken Niere und der rechten Niere. Im ersten Stadium ist der Tumor klein. Die Krankheit manifestiert sich zunächst nicht. Eine Person kann manchmal während einer Routineinspektion über das Vorhandensein von Pathologie erfahren.

Wenn ein Neoplasma 4 Zentimeter nicht überschreitet, sind die Symptome mild und treten nur bei 18% der Patienten auf. Bei Angiomyolipoma-Größen von 5 bis 10 Zentimetern macht sich die Krankheit in 70-80% der Fälle bemerkbar.

Wenn der Tumor wächst, treten charakteristische Symptome auf:

  • nagende Schmerzen im unteren Rücken und Unterleib. Beschwerden durch Blutungen, die nach einer Beschädigung der Gefäßwände auftreten. Das Schmerzsyndrom nimmt mit dem Drehen und Bücken des Körpers zu;
  • Schwäche und Apathie;
  • häufige, plötzliche Sprünge im Blutdruck;
  • das Vorhandensein von Blutverunreinigungen im Urin. Urin nimmt eine rote oder orange Färbung an;
  • Blässe der Haut;
  • Schwindel und Ohnmacht;
  • Übelkeit und Erbrechen mit Blutgerinnseln. Solche Anzeichen sind charakteristisch für die späteren Stadien, wenn der Tumor eine Größe von 20 Zentimetern erreicht.

Laut Statistik waren bei 70% der Patienten, die klinische Manifestationen der Pathologie hatten, die Hauptbeschwerde starke (56%) und stumpfe (44%) Schmerzen im Unterleib und im unteren Rückenbereich.

Bei Anzeichen von Angiomyolipoma sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Denn je größer der Tumor ist, desto schwerwiegender sind die Folgen und desto schwieriger ist die Behandlung. Eine große Formation droht die Niere und das Auftreten von Metastasen zu reißen.

Diagnose

Die rechtzeitige Diagnose eines renalen Angiomyolipoms ist sehr wichtig. Schließlich besteht die Chance, die Entwicklung schwerwiegender Folgen zu verhindern, den Tod zu vermeiden. Zur Diagnose schreibt der Arzt eine umfassende Untersuchung vor, da die Symptome des Angiomyolipoms einigen anderen Erkrankungen ähnlich sind.

Angiomyolipom: ein Foto eines Tumors in der Niere

Der Arzt schickt den Patienten zu einer allgemeinen Urinanalyse, einer biochemischen Blutanalyse. Erhöhte Harnstoff- und Kreatininwerte können auf einen Tumorprozess hinweisen. Aber nur Hardwarestudien können das Vorhandensein von Pathologien genau bestimmen. Angiomyolipoma-Niere ICD-10 hat den Code D30 (gutartige Tumoren der Harnorgane).

Beim Screening gehört Ultraschall zu den Hauptprioritäten. Die Technik ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Körpers sicher und sicher zu beurteilen.

Ist der Tumor homogen, hat er eine Größe von mehr als 0,7 cm, ist er auf das Nierenparenchym beschränkt, so wird von ihm ein starkes Echo-negatives Signal abgegeben.

Dies gibt das Recht, das Vorhandensein eines Nieren-Angiomyolipoms zu vermuten. Die Diagnose ermöglicht uns zu verstehen, welche bestimmte Niere betroffen ist, um die Größe des Tumors und seine Lokalisation zu bestimmen. Sind beide Organe betroffen, wird ein CT-Scan verschrieben.

Die genaueste und objektivste Methode zur Diagnose eines Nierentumors ist heute die MSCT. Dies ist eine verbesserte Version der Computertomographie. Mit dieser Methode können Sie schnell ein Bild erstellen und auswerten. MSCT liefert vollständige, funktionale Informationen.

Dreidimensionales Bild der Nieren auf dem Scanner

Das Prinzip der MSCT ist, dass gleichzeitig mehrere Elemente des Röntgenempfangs verwendet werden, die spiralförmig durch die Testbereiche laufen. Das Gerät erfasst mit großer Geschwindigkeit das Bild großer Flächen. Dies vereinfacht die Untersuchung von schweren Patienten erheblich.

Diese Art der Tomographie ist nicht invasiv. Wenden Sie Hochfrequenzimpulse und ein Magnetfeld an.

Diese Untersuchung erfordert nicht die Verwendung von jodhaltigen Kontrastmitteln. Die Methode ist frei von Strahlenbelastung. Bilder werden in verschiedenen Ebenen aufgenommen.

Sie sind ziemlich vergrößert, so dass Sie leicht einen kleinen Tumor sehen können. Ein MRT-Scan zeigt kleinste Veränderungen der Nieren.

Biopsie

Die einzige Möglichkeit, Nieren-Angiomyolipome richtig zu diagnostizieren, ist die Biopsie. Eine solche Untersuchung wird vorgeschrieben, wenn es schwierig ist, Angiomyolipom von Nierenkrebs zu unterscheiden. Der Kern der Technik liegt in der Tatsache, dass durch eine dünne medizinische Nadel ein kleiner Teil des Nierengewebes entnommen wird. Dann wird das Material zur mikroskopischen Untersuchung geschickt. Nach den Ergebnissen macht der Arzt ein vollständiges Bild der Pathologie.

Lassen Sie sich nicht einer vollständigen Untersuchung unterziehen. Denn nur so kann ein Arzt genau diagnostizieren und erhält alle notwendigen Daten zur Entwicklung von Tumoren.

Behandlung

Wenn ein Nieren-Angiomyolipom diagnostiziert wird, sollte die Behandlung sofort begonnen werden. Bei der Erstellung des Behandlungsschemas berücksichtigt der Arzt die jeweilige Pathologie, das Vorhandensein oder Fehlen von Knoten, den Ort der Lokalisation und die Größe der Formation.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Krankheit loszuwerden. Häufig verwendet werden:

Wenn der Tumor 5 cm nicht überschreitet, ist die Operation optional. In diesem Fall sollte der Patient regelmäßig einer vollständigen Untersuchung unterzogen und von einem Spezialisten überwacht werden. Wenn der Tumor mit der Zeit nicht größer wird, kann sich die Formation nicht berühren.

Prof. V. B. Matveev hat bewiesen, dass zielgerichtete Arzneimittel aus der Gruppe der mTOR-Inhibitoren das renale Angiomyolipom im Jahr der Verabreichung um fast 50% reduzieren können.

Bisher wurden keine zuverlässigen Informationen zur Verträglichkeit dieses Arzneimittels erhalten. Die medikamentöse Therapie ist jedoch weniger traumatisch als die Operation.

Während der Resektion werden das Angiomyolipom und ein Teil des Organs entfernt. Die Nephrektomie entfernt die Niere vollständig sowie das umgebende Gewebe.

Die Enukleation ermöglicht es Ihnen, den Körper nahezu intakt zu halten. Die Technik wird jedoch nur angewendet, wenn der Tumor gutartig ist.

Viele Patienten sind daran interessiert, wenn ein Nieren-Angiomyolipom diagnostiziert wird. Wird die Behandlung von Volksheilmitteln zu einem positiven Ergebnis führen? Es gibt viele Rezepte auf Kräuterbasis im Internet, die dazu beitragen, die Krankheit zu beseitigen.

Die Ärzte lehnen jedoch den Einsatz alternativer Medizin ab. Schließlich ist die Selbstmedikation in diesem Fall unwirksam und kann zu schlimmen Folgen bis hin zum Tod führen.

Aber die Ärzte halten sich an die Diät. Wenn Angiomyolipom festgestellt wird, sollten die folgenden Lebensmittel von der täglichen Ernährung ausgeschlossen werden:

  • Petersilie;
  • Fisch- und Fleischbrühen;
  • Hülsenfrüchte;
  • Fettfleisch (Fisch);
  • Meerrettich, Knoblauch, Radieschen und Frühlingszwiebeln;
  • Gewürze, verschiedene Gewürze, Saucen und Marinaden;
  • Pickles und geräucherte Produkte;
  • Sauerampfer und Spinat.

Es ist wichtig, dass die Diät eingehalten wird, die die Entwicklung des Tumors hemmt und die Verschlimmerung der Krankheit verhindert. Erforderlich, um die Salzaufnahme zu minimieren. Es ist auch verboten, Kaffee und Alkohol zu trinken. Es ist besser, sechs Mal am Tag in kleinen Portionen zu essen. Ein Tag sollte mindestens 1,5 Liter reines Wasser trinken.

Gemüsebrühen, magerer Borschtsch und Suppen, Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch, Nudeln, Eier, Müsli und Gemüse sind nützlich.

Essen ist besser für ein paar zu kochen. Niedriger schwarzer oder grüner Tee ist erlaubt. Von Süßigkeiten wird empfohlen, Bratäpfel, Marmelade, Trockenfrüchte und Honig zu essen.

Wenn ein Nieren-Angiomyolipom diagnostiziert wird, sollte die Diät auf jeden Fall befolgt werden. Nur so kann das Tumorwachstum gestoppt werden. Und wenn die Krankheit noch in den Kinderschuhen steckt, hilft eine richtige Ernährung, eine Operation zu vermeiden.

Es ist wichtig, dass ein erfahrener Arzt eine Diät und ein Behandlungsschema festlegt. Dann wird ein positives Ergebnis schneller kommen.

Verwandte Videos

Strahlentherapie-Arzt für Nieren-Angiomyolipom:

Daher ist das Nieren-Angiomyolipom eine schwere Erkrankung, die ohne rechtzeitige Diagnose und Behandlung zum Tod führen kann. Daher ist es wichtig, sich regelmäßig von einem Urologen untersuchen zu lassen. Dies gilt insbesondere für gefährdete Personen.

Was ist ein Angiomyolipom der linken Niere und wie kann ein gutartiges Wachstum mit einer komplexen Struktur behandelt werden?

Das Nieren-Angiomyolipom ist ein gutartiger Tumor mit komplexer Struktur. Es besteht aus der Bildung von Fettgewebe, veränderten Blutgefäßen, Muskelfasern. Das Hauptopfer des Tumors sind die Nieren, das Angiomyolipom kann jedoch die Bauchspeicheldrüse, die Nebennieren, betreffen.

Die Pathologie kann isoliert oder angeboren sein. Die letztere Art ist insofern gefährlich, als sich die Formationen in zwei Knospen gleichzeitig in großen Mengen bilden. Angiomyolipome wachsen selten zu malignen Tumoren aus, aber solche Fälle sind der medizinischen Praxis bekannt. Es ist wichtig, die Pathologie rechtzeitig zu behandeln, um scharfe negative Folgen zu vermeiden.

Was ist das linke Nierenangiomyolipom

Eine Krankheit, die durch die Bildung eines Tumors in den Nieren gekennzeichnet ist, wird als Angiomyolipom bezeichnet. Oft ist eine Läsion der linken Seite des Organpaares vorhanden. Die Ausbildung umfasst Fett- und Muskelgewebe sowie veränderte Blutgefäße. Es ist das Vorhandensein von Fettgewebe, das Angiomyolipoma von bösartigen Tumoren unterscheidet.

Statistiken zufolge ist die Pathologie bei Frauen häufiger als bei Männern. Das Angiomyolipom der linken Niere wird bei 80% des schwächeren Geschlechts diagnostiziert, das stärkere Geschlecht macht nur 20% aller Fälle aus. Aktives Tumorwachstum beim gerechten Geschlecht hängt mit hormonellen Veränderungen im Körper zusammen, die während der Schwangerschaft beobachtet werden. Ähnliche hormonelle Sprünge treten bei Frauen über 45 Jahren (Menopause) auf.

Renales Angiomyolipom ist eine unzureichend untersuchte Erkrankung. Auf Basis der Patientenüberwachung werden Schlussfolgerungen zu den Ursachen der Entwicklung, spezifischen Symptomen und dem Übergang der Ausbildung zu einem malignen Tumor gemacht. Pathologie ist gefährlich für einen ruhigen Verlauf, erst nach dem Auftreten bösartiger Zellen kann der Patient in Panik geraten. Angiomyolipoma der linken Niere hat ein mildes Krankheitsbild, was die Diagnose erschwert.

Was bewirkt ein Anstieg des Bilirubins im Urin und wie können die Indikatoren normalisiert werden? Wir haben die Antwort!

Um zu erfahren, ob die Nieren während der Schwangerschaft verletzt werden können und wie Sie die Schmerzen loswerden können, erfahren Sie aus diesem Artikel.

Ursachen der Entwicklung

Die Ätiologie des Auftretens einer gutartigen Bildung ist nicht vollständig verstanden.

Ärzte identifizieren mehrere negative Faktoren, die die Bildung von Angiomyolipom in der linken Niere auslösen:

  • während der Schwangerschaft Der Tumor gilt als hormonabhängig, in der Zeit der Schwangerschaft steigt die Menge an Östrogen und Progesteron im Blut des Patienten dramatisch an, was ein Auslöser ist;
  • genetische Veranlagung. Pathologie kann vor dem Hintergrund des Bourneville-Prinl-Syndroms gebildet werden, die Krankheit wird vererbt;
  • das Vorhandensein anderer Tumoren im Patienten, zum Beispiel Angiofibrom;
  • andere Komorbiditäten (Nierenversagen, Diabetes mellitus, kürzlich aufgetretene Harnwegsinfektionen).

Die Kombination negativer Faktoren führt zur Zelldegeneration, der Bildung von Angiomyolipoma der linken Niere.

Anzeichen und Symptome

Die meisten Angiomyolipis sind asymptomatisch. Die unangenehmen Symptome beginnen sich zu manifestieren, wenn die Tumorgröße 4 cm überschreitet, und mit dem Wachstum der Bildung steigt das Risiko eines Risses, da der Tumor immer mehr Sauerstoff und Blut für die Vitalaktivität benötigt. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass sich Muskelgewebe schnell entwickelt, können die Gefäße zufällig gerissen werden und die Gefäße halten diesen Prozess nicht mit.

Angiomyolipom äußert sich durch die folgenden negativen Symptome:

  • viele Patienten klagen über nagende Schmerzen im unteren Rücken;
  • es kommt zu einem starken Anstieg des Blutdrucks, der für alle mit den Nieren verbundenen Pathologien charakteristisch ist;
  • Schwindel, das sich in Ohnmacht verwandeln kann, konstante allgemeine Schwäche;
  • Angiomyolipoma der linken Niere geht häufig mit blasser Haut und Appetitlosigkeit einher;
  • Hämaturie (blutige Verunreinigungen im Urin des Patienten).

Klassifizierung

Ärzte unterscheiden verschiedene Formen des Angiomyolipoms des linken Teils des gepaarten Organs:

  • erbliche Arten. Vor dem Hintergrund einer genetischen Prädisposition gebildet, sind zwei Nieren gleichzeitig betroffen, oft diagnostizieren sie mehrere Wachstumsherde des pathologischen Gewebes;
  • sporadisch (erworben). Der häufigste Typ tritt in 80% der Fälle auf. Patienten mit einer solchen Diagnose werden häufig Frauen, nur eine Niere ist betroffen.

Es gibt eine andere Klassifizierung von Bildung:

  • typische Form Bildung beinhaltet Fettgewebe, gilt als völlig gutartig;
  • atypische Form. Es ist durch das Fehlen von Fettgewebe gekennzeichnet, was auf einen malignen Verlauf der Pathologie hindeutet. Die histologische Untersuchung hilft, die Art des Tumors aufzuklären.

Diagnose

Um die Diagnose zu klären, benötigt der Arzt neben der Palpation eine Reihe von Diagnoseverfahren:

  • Ultraschall der Nieren. Die Forschung wird verwendet, um Formationen von nicht mehr als 7 cm zu diagnostizieren. Bei einer solchen Analyse ist es nicht möglich, die Gewebeheterogenität zu unterscheiden, ihre Natur ist unmöglich.
  • Computerdiagnose. Ermöglicht die Visualisierung des Bildes, im Vergleich zum Ultraschall ein vollständigeres Bild. Die Studie hilft bei der Bestimmung des Umfangs der Ausbildung, des Wachstumsgrades in anderen Organen;
  • MRI Erlaubt Ihnen, Angiomyolipoma in allen Ebenen zu berücksichtigen;
  • Biopsie. Erlaubt Ihnen, ein überzeugendes Bild der Pathologie zu vermitteln, um bösartige Zellen (falls vorhanden) zu identifizieren;
  • Angiographie. Dem Patienten wird ein Kontrastmittel injiziert, mit dem die Verbindung des Angiomyolipoms mit anderen Organen und Tumoren im Körper beurteilt werden kann.

Effektive Behandlungen

Die Anomyolipomatherapie wird individuell ausgewählt. Kupfer berücksichtigt den Ort der Formation, seine Größe, den Zustand des Patienten, das Vorhandensein assoziierter Erkrankungen und Komplikationen. Neoplasmen bis zu 4 cm können nicht entfernt werden, sie wachsen oft nicht, sie verursachen auch keine Komplikationen. Als Behandlung wählen sie Wartezeiten, die Kontrolle der Krankheit wird zweimal im Jahr durchgeführt.

Volksheilmittel und Rezepte

Natürliche Medikamente lassen den Tumor nicht wachsen, stoppen unangenehme Symptome und wirken sich positiv auf den Zustand des Patienten aus.

Bewährte Rezepte:

  • Klopfsaft verwenden. Das Werkzeug vor dem Einsatz extrudieren. An den ersten beiden Behandlungstagen trinken Sie zweimal täglich Saft für einen Esslöffel, am dritten Tag drei Esslöffel. Nehmen Sie in der nächsten Woche eine halbe Stunde vor der Mahlzeit einen Esslöffel der Droge ein.
  • kombinieren Sie Blumen von Ringelblume, Beeren und Viburnumzweigen zu gleichen Teilen. Das resultierende Produkt (250 g) gießt einen Liter kochendes Wasser und kocht etwa fünf Minuten bei schwacher Hitze. Trinken Sie dieses Produkt den ganzen Tag über. Kochen Sie täglich ein neues Medikament;
  • Nehmen Sie 10 Tannenzapfen, gießen Sie 1,5 Liter kochendes Wasser und kochen Sie 40 Minuten. Nachdem die Brühe infundiert und abgekühlt ist, fügen Sie einen Esslöffel Honig hinzu und nehmen Sie ein Glas pro Tag. Die Therapiedauer beträgt bis zu vier Monate.

Volksmedikamente helfen, kleine Neoplasmen zu bewältigen, die langsam wachsen und keine Komplikationen verursachen. Alle verwendeten Mittel der traditionellen Medizin müssen mit dem Arzt abgestimmt werden.

Operativer Eingriff

Wenn der Tumor die Größe von 5 cm überschreitet, stören unangenehme Symptome den Patienten, um ein normales Leben zu führen, wird die Operation gezeigt. Die Wahl der Art der Behandlung durch den Arzt hängt vom Zustand des Patienten und der Größe des Tumors ab.

Es gibt verschiedene Arten von Operationen:

  • superselektive Embolisation der Niere. Ermöglicht es Ihnen, den Körper und seine Leistung zu speichern. Die Operation ist eine Einführung in die Gefäße, die den Tumor versorgen, spezielle Medikamente. Nach dem Eingriff berichten etwa 90% der Patienten über eine Verbesserung;
  • Enukleation - die Trennung von pathologischem Gewebe von gesundem Gewebe. Das Gewebe um das geschädigte Organ herum wird in Schichten aufgeteilt, dann wird die Formation entfernt. Das gepaarte Organ bleibt intakt und führt seine Funktionen normal aus.
  • Resektion. Das Verfahren ist die Entfernung des Bereichs der erkrankten Niere zusammen mit dem Tumor. Die Funktionalität der erkrankten Niere wird drastisch reduziert oder ganz abwesend. Die Operation wird nur durchgeführt, wenn die zweite Niere in gutem Zustand die erforderlichen Funktionen ausführen kann.
  • Kryoablation Der Tumor ist bei niedrigen Temperaturen (bis zu –40 Grad Celsius) betroffen. Vor diesem Hintergrund stirbt der Tumor;
  • Nephrektomie. Es ist die radikalste Methode, bei der ein vollständig erkranktes Organ entfernt wird. Die Nephrektomie wird nur in extremen Fällen angewendet, wenn ein Risiko besteht oder die Formation bereits zu einem malignen Tumor entartet ist, der die Gesundheit und das Leben des Patienten gefährdet.

Erfahren Sie mehr über die Ursachen einer erhöhten Eiweißbildung im Urin eines Kindes und die Methoden der Korrekturindikatoren.

Wie entferne ich Korallensteine ​​aus den Nieren? Methoden zur Behandlung von Einlagen werden in diesem Artikel beschrieben.

Besuchen Sie http://vseopochkah.com/bolezni/drugie/glomerulonefrit-u-detej.html und informieren Sie sich über die Ursachen einer akuten Glomerulonephritis bei Kindern und über Optionen zur Behandlung von Pathologien.

Was ist eine gefährliche Erziehung?

Angiomyolipoma neigt dazu zu wachsen. Eine vernachlässigte Krankheit kann zu verschiedenen Komplikationen führen. Wenn der Tumor eine große Größe erreicht, besteht die Möglichkeit, dass er platzt. Vor dem Hintergrund dieser Situation hat der Patient starke innere Blutungen, der Mangel an medizinischer Versorgung führt zum Tod.

Bildung gilt als gutartig und kann behandelt werden, aber unter ungünstigen Umständen kann das Angiomyolipom zu einem malignen Tumor entarten. Intensives Wachstum der Ausbildung führt zu einer Kompression der Leber (Blinddarm), wodurch das Auftreten von Blutgerinnseln hervorgerufen wird. Angiomyolipoma kann benachbarte Organe unter Druck setzen, was zu Gewebenekrose führt. Ein solches Phänomen ist gefährliches Nierenversagen, weiterer Tod des Patienten.

Behandeln Sie die pathologische Ausbildung rechtzeitig, um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden. Heimtherapie ablehnen, Anweisungen des behandelnden Arztes befolgen.

Präventionsrichtlinien

Bislang haben Ärzte keine klaren prophylaktischen Regeln für diese Krankheit aufgestellt. In Anbetracht der Tatsache, dass etwa 80% der Fälle des Auftretens eines Tumors als erworben betrachtet werden, besteht die beste Option darin, einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten, um eine Überlastung der Organe des Ausscheidungssystems zu vermeiden.

Empfehlungen:

  • Trinken Sie täglich mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit, geben Sie kohlensäurehaltige Getränke und Kaffee ab.
  • Es ist verboten, alkoholische Getränke zu missbrauchen.
  • Ernährung normalisieren, Diät halten;
  • Erlauben Sie keine hypothermischen Organe des Urogenitalsystems.
  • Behandeln Sie rechtzeitig Erkrankungen des Ausscheidungssystems, der Nieren und anderer Infektionskrankheiten.

Erfahren Sie mehr über das, was ein Angiomyolipoma-Nierenfachmann im folgenden Video erzählt:

Nieren-Angiomyolipom

In der Urologie wird das renale Angiomyolipom als das häufigste renale Neoplasma angesehen. Dieser gutartige Tumor besteht aus Fett- und Muskelgewebe sowie verformten Blutgefäßen. Die erworbene Pathologie betrifft eine Niere, das angeborene ist durch Läsionen beider Nieren gekennzeichnet. Mit der schnellen Entwicklung des Angiomyolipoms kann das Leben gefährdet werden.

Es gibt eine Art Nierenpathologie, bei der sich aus dem Bindegewebe und dem Fettgewebe ein Tumor am Organ bildet.

Formen der Pathologie

Es gibt zwei Formen dieser Pathologie. Der Name des Formulars zeigt seine Funktion an:

  • Angeboren (erblich). Betrifft sofort zwei Nieren. Die Pathologie ist eine multiple Formation, die aus tuberöser Sklerose resultiert.
  • Erworben sporadisch (isoliert). Es ist 80-90% der Fälle der Diagnose von Angiomyolipoma. Es betrifft eine Niere.

Wenn ein Nieren-Angiomyolipom entdeckt wird, müssen alle Verschreibungen des Arztes streng befolgt werden. Vernachlässigung der Gesundheit oder Selbstbehandlung kann zu traurigen Folgen führen.

Faktoren des Auftretens

Die Natur der AML-Niere ist noch nicht vollständig verstanden. Die Gründe für das Auftreten von Tumoren sind unterschiedlich. Oft entwickelt sich die Krankheit unter dem Einfluss von Faktoren wie:

  • Chronische oder akute Nierenpathologie.
  • Schwangerschaft Es gilt als die häufigste Ursache. Während der Schwangerschaft ändert sich der hormonelle Hintergrund der Frau, die weiblichen Hormone werden aktiv produziert - Östrogen und Progesteron, die die Entwicklung des Tumors provozieren. Aufgrund der Wirkung dieser Hormone leiden Frauen viermal häufiger an dieser Pathologie als Männer.
  • Das Vorhandensein ähnlicher Tumoren in anderen Organen.
  • Genetische Veranlagung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hauptsymptome

Das Nieren-Angiomyolipom wird gebildet und entwickelt sich asymptomatisch. Das Neoplasma wächst schnell, aber die Gefäße, die den Angiomyolipus versorgen, entwickeln sich langsamer als das Muskelgewebe und reißen daher. Der Beginn der Blutung wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • ständige Schmerzen im unteren Rücken;
  • es gibt starke Blutdruckabfälle;
  • Müdigkeit, Schwindel, Ohnmacht;
  • blasse Haut;
  • Blut im Urin.

Bei Auftreten dieser Anzeichen muss die Person unverzüglich zur Diagnose und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grad der Gefährdung hängt von der Größe eines Angiomyolipoms ab, da ein großer Tumor ein Organ brechen kann. Als Folge kommt es zu inneren Blutungen, der Tumor wächst in die nächsten Lymphknoten. Dies führt zum Auftreten mehrerer Metastasen.

Renales Angiomyolipom und Schwangerschaft

Während des Tragens des Kindes im Körper der Frau gibt es eine Menge Veränderungen. Zu diesem Zeitpunkt ist insbesondere die Produktion weiblicher Sexualhormone aktiviert. Es wird angenommen, dass Veränderungen im hormonellen Hintergrund zur Entwicklung von Angiomyolipomen beitragen. In diesem Fall kann der Tumor während eines geplanten Ultraschalls erkannt werden. Bereits während der Schwangerschaft bestehendes Angiomyolipom entwickelt sich intensiver. Dieser Tumor stellt keine Fehlgeburt dar und schadet dem Kind nicht.

Ist es gefährlich für das Leben des Patienten?

Die Hauptgefahr dieser Krankheit für das Leben ist der Bruch von Angiomyolipomen. Der Grund für den Bruch ist der Unterschied in der Entwicklung von Blutgefäßen und Tumorgewebe. In seltenen Fällen tritt die Lücke im Anfangsstadium der Entwicklung auf. Die innere Blutung beginnt und ein dringender Krankenhausaufenthalt ist erforderlich. Ist der Tumor stark vergrößert, kann es zu einem Bruch des Nierenparenchyms kommen. In den letzten 10 Jahren der Erforschung der Krankheit wurde festgestellt, dass sich dieses Phänomen verändern und zu einem bösartigen Tumor werden kann. In diesem Fall ist die Lebensgefahr mit jeder Onkologie vergleichbar. Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, kann die Pathologie eine abnorme Leber hervorrufen.

Diagnose

Die Ultraschalluntersuchung bestimmt die Pathologie, indem sie Dichtungen vor dem Hintergrund eines gesunden Nierenparenchyms identifiziert.

Je früher die Pathologie diagnostiziert wird, desto größer sind die Chancen für eine vollständige Genesung. Da die Pathologie häufig ein Organ betrifft, ist das Ergebnis der Diagnose ein Angiomyolipom der rechten Niere oder der linken. Folgende Methoden werden zum Nachweis von Tumoren eingesetzt:

  • Ultraschall Bestimmt das Vorhandensein von Siegeln.
  • MRI und CT. Kennzeichnet Bereiche von Gewebe geringer Dichte (Fettgewebe).
  • Laborbluttests weisen auf einen allgemeinen Zustand der Nieren hin.
  • Ultraschall-Angiographie. Erkennung von Pathologien von Nierenblutgefäßen.
  • Röntgendiagnostik. Es zeigt den Zustand der Organe und Harnleiter, das Vorhandensein von Veränderungen in der Struktur und der Funktion.
  • Biopsie. Um die Möglichkeit der Entwicklung eines bösartigen Tumors auszuschließen, wird ein Neoplasmapartikel genommen, um dessen Eigenschaften und Merkmale zu untersuchen.
Die frühen Stadien der renalen Angiomyolipome werden ohne Operation geheilt. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung und Prognose

Angiomyolipoma ist ein benignes Neoplasma, das sich in einer Bindegewebskapsel befindet. Daher hat eine rechtzeitige Therapie eine günstige Prognose. Nach der Operation erholt sich der Patient vollständig. Die Operation ist jedoch eine extreme Maßnahme, die sofort eine medikamentöse Therapie in Kombination mit einer Diät verwendet.

Beobachtungstaktik

Das Therapieprogramm wird vom Arzt individuell für jeden Patienten basierend auf den Ergebnissen der Diagnose entwickelt. Die Anzahl der Tumoren, deren Größe und Ort werden berücksichtigt. Wenn bei dem Patienten ein Angiomyolipom der linken Niere diagnostiziert wurde und der Tumor einen Durchmesser von weniger als 4 cm hat, ist kein operativer Eingriff erforderlich, da sich kleine Tumore langsam und ohne Komplikationen entwickeln. Die Beobachtung ist vorgeschrieben, der Patient wird regelmäßig von einem Arzt besucht und einmal im Jahr wird eine Ultraschall- oder Computertomographie durchgeführt.

Operativer Eingriff

Wenn aufgrund der Diagnose einseitiges Angiomyolipom entdeckt wurde, dessen Durchmesser mehr als 5 cm beträgt und die zweite Niere normal funktioniert, ist eine Operation geplant. Bei einer schnellen Tumorentwicklung steigt die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Zu jeder Zeit kann die Krankheit zu Blutungen, Blutvergiftungen und zum Tod führen. Der Tumor wird entfernt, um dies zu verhindern.

Nierenresektion

Bei der Nierenresektion wird nur ein Teil des Organs zusammen mit dem Neoplasma entfernt. Es gibt zwei Arten dieser Operation:

  • Klassisch. In der Lendengegend befindet sich ein großer Einschnitt für den Zugang zum Körper.
  • Laparoskopisch Es werden mehrere kleine Einschnitte vorgenommen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Enukleation

Während des Eingriffs tritt das "Schälen" eines Neoplasmas vom Organ aus auf. Die Enukleation macht es relativ einfach, einen Tumor mit wenig Blutverlust in einer Kapsel zu entfernen. Dies ist ein neuer Weg, um AML von der Niere zu entfernen, wodurch die Niere selbst keine Veränderungen durchmacht. Diese Methode ist nur bei einem gutartigen Tumor anwendbar.

Embolisierung

Bei der Embolisierung wird in die Blutgefäße, die den Tumor versorgen, ein spezielles Medikament eingeführt, das ihre Blockade provoziert. Das Verfahren wird unter Röntgenkontrolle durchgeführt. Infolgedessen ist die Operation viel einfacher. In einigen Fällen ist dank der Embolisation keine Operation erforderlich.

Das Führen eines Nierengeschwürs erfordert eine Operation. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kryoablation

Diese Methode wird verwendet, um kleine Angiomyolipome durch Temperatureinwirkung zu entfernen. Die Wirkung des Verfahrens ist vergleichbar mit einer Operation mit weniger Kontraindikationen und Komplikationen. Der Vorteil der Kryoablation ist außerdem der minimale Eingriff in den Körper des Patienten, eine kurze Rehabilitationsphase und die Möglichkeit eines zweiten Eingriffs.

Nephroktomie

Bei einer deutlichen Tumorzunahme (mehr als 7 cm) muss der Arzt eine Nephroktomie durchführen, um die betroffene Niere vollständig zu entfernen. Diese Methode wird angewendet, wenn das Organ aufgrund irreversibler Veränderungen oder eines hohen Risikos schwerwiegender Komplikationen nicht gerettet werden kann. Es ist wichtig, dass die zweite Niere vollständig funktioniert. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die offene (klassische) Methode oder Laparoskopie wird angewendet.

Diät und Diät

Wenn Angiomyolipoma der Niere diagnostiziert wird, sollte eine spezielle Diät eingehalten werden, die die Entwicklung des Neoplasmas hemmt und die Verschlimmerung der Krankheit verhindert. In diesem Fall ist es notwendig, die Salzaufnahme zu minimieren. Die Regeln der Ernährung bei Angiomyolipoma sind auf die vollständige Ablehnung von alkoholischen Getränken und Kaffee, 6-mal tägliche Nahrungsaufnahme in kleinen Portionen, täglicher Verbrauch von mindestens 1,5 Litern Flüssigkeit reduziert. Es ist erlaubt, fettarme Milchprodukte, Gemüsebrühen, magere Suppen / Borschtsch, fettarmes Fleisch, Getreide, Nudeln, Eier, Gemüse, Dampfkoteletts zu sich zu nehmen. Tee ist schwach erlaubt. Aus süßem dürfen Trockenfrüchte, Bratäpfel, Honig, Marmelade.

In Gegenwart von Angiomyolipomen ist es notwendig, solche Produkte abzulehnen:

  • Brühen (Fleisch, Fisch);
  • fetthaltiges Fleisch / Fisch;
  • geräucherte, gesalzene Nahrungsmittel;
  • Hülsenfrüchte;
  • Gewürze, Gewürze, Marinaden, Saucen;
  • Meerrettich, Knoblauch, Zwiebeln, Rettich;
  • Petersilie, Spinat, Sauerampfer.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung von Volksheilmitteln

Es wird angenommen, dass die Verwendung von Volksmedizin für Angiomyolipoma der Niere vergeblich ist und ernste Komplikationen hervorrufen kann, und eine Verschwendung von Zeit für die Selbstbehandlung verschlimmert die Situation weiter. Es gibt eine Reihe von Techniken, die parallel zu einer konservativen Therapie eingesetzt werden können, aber zunächst müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Solche Volksheilmittel werden verwendet als:

  • Abkochung oder alkoholische Tinktur einer Nussschale;
  • Abkochung von Ringelblumenblüten, Wermutinfusion;
  • Pollen;
  • Abkochung von Tannenzapfen mit Honig.

Das Auftreten von Angiomyolipoma-Nieren ist nicht vorhersagbar. Dank routinemäßiger ärztlicher Untersuchungen ist es möglich, die Pathologie im Anfangsstadium der Entwicklung zu diagnostizieren, ihr Fortschreiten zu verhindern und sie schnell zu beseitigen. Die Ablehnung der notwendigen Therapie oder die Behandlung mit Volksmitteln ohne ärztliche Verschreibung führt zu schwerwiegenden Komplikationen und zum Tod.

Beobachtung aus der Praxis: Behandlung des Nieren-Angiomyolipoms sporadischer Genese

Über den Artikel

Autoren: Alyaev Yu.G. (GBOU VPO "Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität. IM Sechenov" Gesundheitsministerium, Moskau), Shpot E.V. (GBOU VPO "Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität. IM Sechenov" Gesundheitsministerium, Moskau), Mosyakova K.M. (GBOU VPO "Erste Moskauer Staatliche Medizinische Universität, benannt nach IM Sechenov" des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation, Moskau)

Zur Zitierung: Alyaev Yu.G., Shpot E. V., Mosyakova K.M. Beobachtung aus der Praxis: Behandlung des Angiomyolipoms der Nieren sporadischen Ursprungs // BC. 2016. №8. S. 495-497

Ein klinischer Fall der Behandlung von Angiomyolipoma sporadischer Genese wird vorgestellt.

Zum Zitieren. Alyaev Yu.G., Shpot E. V., Mosyakova K.M. Beobachtung aus der Praxis: Behandlung des Angiomyolipoms der Nieren sporadischen Ursprungs // BC. 2016. Nr. 8. S. 495–497.

Heutzutage gibt es verschiedene Arten der Behandlung von Angiomyolipomen (AML) der Niere: chirurgische - Nierenresektion, Nephrektomie und minimalinvasive Methoden, einschließlich Angioembolisierung der Nierengefäße, Kryo- und Radiofrequenzablation, laparoskopische Resektion, Nephrektomie und konservative Behandlung. Eine chirurgische Behandlung (Nierenresektion oder Nephrektomie) ist angezeigt bei Patienten mit großen Tumoren, wenn das Risiko einer AML-Ruptur und retroperitonealen Blutungen sehr hoch ist. Eine weitere Indikation für eine chirurgische Behandlung sind klinische Manifestationen oder intensives Tumorwachstum. Es ist zu beachten, dass die laparoskopische Resektion der Niere für die AML aufgrund des hohen Risikos eines intraoperativen Tumorrisses eine empfindlichere Arbeit erfordert als beim Nierenzellkarzinom. Eine Schädigung des angiomyomatösen Knotens vor dem Einklemmen des Blutflusses kann zu massiven inneren Blutungen führen, und grobe, übereilte Manipulationen während der Mobilisierung eines Tumors können die Integrität der Kapsel stören, was die Radikalität dieser Methode verringert und das Risiko eines erneuten Auftretens erhöht. Trotz erheblicher technischer Schwierigkeiten führt die laparoskopische Resektion der Niere zur Erhaltung des funktionellen Parenchyms der Niere, ist weniger aggressiv, geht mit einer geringeren Inzidenz von Komplikationen einher und wird von den Patienten leichter toleriert, doch aufgrund der Vielzahl der Formationen ist es nicht immer die geeignete Wahl der Behandlung für diese Patientengruppe. Es gibt Informationen über die medizinische Behandlung von AML im Zusammenhang mit Tuberöser Sklerose (TS), einer genetisch bedingten Erkrankung, die durch Läsionen des Nervensystems, der Haut und das Vorhandensein von gutartigen Tumoren (Hamartomen) in verschiedenen Organen gekennzeichnet ist. Die Food and Drug Administration (US-amerikanische Food and Drug Administration) erlaubte die Verwendung des Zielmedikaments Everolimus als mTOR-Inhibitor zur Behandlung von mit TS assoziierter AML. Im Jahr 2012 wurden die Ergebnisse der III-Phase der international prospektiv randomisierten, doppelblinden, placebokontrollierten Studie zur Verwendung des mTOR-Inhibitors Everolimus bei Patienten mit TC vorgestellt. Die Studie umfasste 118 Patienten mit TS im Alter von 3 bis 34 Jahren. Die Patienten wurden in zwei Gruppen randomisiert: mit der Ernennung von Everolimus (N = 79) und Placebo (N = 39). In Woche 24 der Studie in der Everolimus-Gruppe bei 54,9% der Patienten nahm die Größe der AML ab, in der Placebo-Gruppe wurde keine Veränderung beobachtet. Am Ende der Behandlung in der Everolimus-Gruppe und in der Placebo-Gruppe trat eine Verbesserung bei 80,3 bzw. 3,0% der Patienten auf. Bei 41,8% der Patienten der 1. Gruppe wurde eine Verringerung der Tumorgröße registriert, die mindestens 5 Monate andauerte [1]. Eine Reduktion der AML um mehr als 50% des Ausgangspegels erfolgte nur bei Patienten, die Everolimus einnahmen. Bei Patienten mit einer Tumorabnahme um mehr als 50% betrug die Abnahme in der 12. und 24. Behandlungswoche mit Everolimus 56,5 bzw. 78,3% [1].
Über 40 Monate verzeichneten 56% der Patienten in der Everolimus-Gruppe eine Abnahme der Tumorgröße. Eine Reduktion der AML um mehr als 50% des Ausgangspegels erfolgte nur bei Patienten, die Everolimus einnahmen - 63% der Patienten. Das häufigste unerwünschte Ereignis war die Nasopharyngitis - bei 45% der Probanden [2].

Patient B., 23 Jahre alt. I / B Nr. 48377/2015 (vom 10.05.15 bis 14.10.15).
Diagnose: multiple renale Angiomyolipome.
Klinische Manifestationen der Krankheit: wiederkehrende ziehende Schmerzen in der Lendengegend links.
Zusammenfassung der Anamnese: Bei einer Routineuntersuchung am Wohnort im März 2014 wurden laut Ultraschall und multispiraler Computertomographie (MSCT) mit Kontrastmittel mehrere AML-Werte beider Nieren nachgewiesen (maximale Größe der linken Niere betrug 60 × 45 mm, rechts - 60 × 14 mm) ). Eine genetische Studie des Blutes ergab eine Mutation im vierten Exon des TSC2-Gens: s.C32OA: p.A1O7D. Die Erkrankung wird als tuberöse Sklerose (multiple AML beider Nieren) angesehen. Beraten sie in der Urologie-Klinik der Ersten MGMU sie. I.M. Sechenov, ins Krankenhaus eingeliefert, um weitere Behandlungsmethoden zu untersuchen und festzulegen.
Bei Aufnahme: zufriedenstellender Zustand, Körpertemperatur ist normal, Haut und Schleimhäute blassrosa. Impuls 60 Schläge / Minute, zufriedenstellende Füllung, Blutdruck - 130/80 mm Hg Die Palpation des Bauches ist weich und schmerzlos. Die Nieren sind nicht greifbar. Symptom tippt auf beiden Seiten negativ. Wasserlassen schmerzlos. Urin wird nicht visuell verändert.

Labordaten, Nierenfunktion

Gesamtblutbild: Leukozyten - 4,9 × 10 9 / l, Erythrozyten - 4,61 × 10 12 / l, Hb - 133 g / l, ESR - 9 mm / h. Biochemische Analyse von Blut: Harnstoffstickstoff - 4,6 mmol / l, Kreatinin - 0,56 mg / dl, Glukose - 4,6 mmol / l.
Koagulogramm: aktivierte partielle Thromboplastinzeit (normalisiertes Verhältnis) - 1,1, Kvik-Prothrombinindex –104%, Fibrinogen - 4,09 g / l.
Urinanalyse: pH - 5,0, weiße Blutkörperchen - 0–1 in p / sp, Erythrozyten - 0 in p / sp.
Mit Ultraschall: rechte Niere mit klarer, unebener Kontur, Abmessungen 115 × 56 mm. Parenchym bis 18 mm dick, gleichmäßig. Cup-Becken-System ist nicht erweitert. In der Projektion des mittleren Segments wird eine hyperechoartige volumetrische Formation ohne akustischen Schatten mit Abmessungen von 35 × 30 mm visualisiert. Nierenmobilität gerettet.
Die linke Niere mit klarer, glatter Kontur, Abmessungen 112 × 54 mm. Parenchym bis 18 mm dick, gleichmäßig. Cup-Becken-System ist nicht erweitert. Nierenmobilität gerettet.
In der Projektion des mittleren Segments wird eine hyperechoische Volumenbildung ohne akustischen Schatten mit Abmessungen von 50 × 45 mm visualisiert. Lymphknoten des retroperitonealen Raumes werden nicht vergrößert. Anzeichen einer Thrombose der Nierenvenen und der unteren Hohlvene wurden nicht festgestellt.
Blase mit klarer glatter Kontur. Wandstärke 3 mm. Der Inhalt ist schalltot. Es wurden keine pathologischen Einschlüsse gefunden. Kein Resturin.
Ein Patient mit mehrfacher AML der Nieren wurde ab Juli 2015 mit 10 mg Everolimus / Tag (1 Packung mit 10 mg pro Monat) behandelt. Die Verträglichkeit des Arzneimittels ist zufriedenstellend. Zu Beginn der Behandlung klagte der Patient über eine Stomatitis, die topisch mit einem positiven Effekt behandelt wurde. Während des Follow-up gibt es einen positiven Trend. Laut Ultraschall und MSCT mit Kontrastierung sind AML-Größen von 2 mm bis 18 × 22 mm in der rechten Niere subkapsulär (Anfangsgröße der Ausbildung 39 × 31 mm) (Abb. 1, 2). In der linken Niere, die den Sinus mit einer linearen Schnur in der zentralen Zone verformt, ist die AML 56 × 42 mm groß (die Tumorgröße ist ab Oktober 2015 66 × 47 mm) (3, 4). Bei Kontrollblutuntersuchungen - ohne signifikante Abweichungen von der Norm.

Ein Patient, der 8 Monate lang 10 mg Everolimus / Tag eingenommen hat, nimmt die Größe der Formationen ab. Nach dem Ultraschall des Urogenitalsystems und der MSCT der Bauchorgane dagegen sank die AML beider Nieren um durchschnittlich 48,1%. Die einzige unerwünschte Nebenwirkung war die Stomatitis, die topisch mit einem positiven Ergebnis behandelt wurde.
Somit führt die medikamentöse Behandlung von AML zu einer Verringerung des Tumors auf Parameter, bei denen das Risiko eines Rupturs abnimmt, und folglich die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung verschwindet oder zumindest den Patienten auf eine minimal invasive chirurgische Behandlung (Kryo- und Radiofrequenzablation oder laparoskopische Resektion) vorbereiten kann Die Größe der Tumorstelle ist der bestimmende Faktor.

Was ist ein Nieren-Angiomyolipom - ist es lebensgefährlich?

Nierenangiomyolipoma - Bildung, die in den Anfangsstadien der Bildung häufig zufällig bestimmt wird. Die Behandlungsmethode wird in Abhängigkeit von der Größe des Angiomyolipoms ausgewählt.

Ursachen

Angiomyolipoma (AML oder Hamarthrom) ist eine gutartige, relativ langsam wachsende Formation der linken oder rechten Niere. Ein solcher Tumor besteht aus Fettgewebe, modifizierten Blutgefäßen und Muskeln. In einer typischen Formation wachsen Angiomyolipome im Gehirn und im Cortex der Niere, und diese Tumoren werden durch eine dichte Kapsel von gesundem Gewebe getrennt.

Die Pathologie kann angeboren oder erworben sein und tritt hauptsächlich nach 40 Jahren auf. Im ersten Fall sind Tumore normalerweise in beiden Nieren lokalisiert. Frauen sind anfälliger für die Krankheit, sie werden viermal häufiger diagnostiziert als bei Männern.

Die Größe des Tumors kann bis zu 20 cm betragen, wobei die rasch ansteigenden Haarthrome aufgrund des Auftretens schwerer Komplikationen eine Lebensgefahr darstellen.

Angeborene AML sind eine Folge genetischer Anomalien. Am häufigsten entwickeln sich solche Tumoren bei tuberöser Sklerose (Bourneville-Pringle-Syndrom), einer Erkrankung, bei der sich mehrere Tumoren in den somatischen Organen bilden.

Der genaue Grund für die Bildung von Hamarth ist nicht festgelegt. Die wahrscheinlichsten pathologischen Faktoren sind:

  • Chronische Entzündungsprozesse in den Nieren. AML beginnt sich häufig auf dem Hintergrund einer wiederkehrenden Pyelonephritis, Urolithiasis, Glomerulonephritis zu bilden;
  • Endokrine Störungen Bei Frauen werden Nieren-Hamartome häufig in den Wechseljahren und nach der Schwangerschaft entdeckt. Es ist jedoch nicht bekannt, ob das hormonelle Versagen zur Bildung eines pathologischen Fokus oder nur zu einem beschleunigten Wachstum führt.
  • Die Wirkung von Viren. Einige Wissenschaftler vermuten, dass Angiomyolipome durch die Zirkulation bestimmter Viren im Körper verursacht werden. Diese Theorie wurde jedoch nicht wissenschaftlich bestätigt.

Nieren-Angiomyolip-Einstufung

In der praktischen Nephrologie wird bisher nur eine einzige Klassifikation der AML der Niere verwendet, basierend auf der Ätiologie der Entstehung der Krankheit:

  • Sporadische Angiomyolipome. Am häufigsten, in 80% der Fälle diagnostiziert. Ein Neoplasma wird häufiger während einer Ultraschalluntersuchung entdeckt, die zur Untersuchung anderer Pathologien vorgesehen ist. Sporadische AML sind klein und führen daher im Anfangsstadium nicht zu Veränderungen des Wohlbefindens. Sporadische Angiomyolipome sind normalerweise alleinstehend und betreffen nur eine der Nieren.
  • Erblich Aufgrund genetischer Mutationen kann sich die Bourneville-Pringle-Krankheit entwickeln. Eine seiner Manifestationen sind multiple Angiomyolipome, die gleichzeitig in beiden Nieren lokalisiert sind.
  • Angiomyolipome mit unbekannter Ätiologie. Es werden nicht mehr als 5% der Patienten mit Neoplasie festgestellt. Diese Gruppe umfasst sporadische Tumoren, die sich in großer Zahl bilden, wobei die Niere in das Parenchym und angrenzende gesunde Gewebe eindringt. Neoplasmen entstehen durch bösartige Prozesse im Harnsystem.

AML ist auch in typisch und atypisch unterteilt. In atypischen Formationen gibt es kein Fettgewebe, was die korrekte Diagnose nicht nur erschwert, sondern auch die Wahl besonderer chirurgischer Eingriffe erfordert. Dies liegt daran, dass Tumore mit Fett viel leichter entfernt werden.

Symptome der Pathologie

Kleine Formationen verletzen die Funktion des Körpers nicht und daher sind die Anzeichen der Erkrankung möglicherweise nicht der Fall. Mit dem Anstieg der Angiomyolipome werden mehr Nährstoffe und Sauerstoff für das Wachstum benötigt, während Muskelfasern schneller gebildet werden als das Gefäßnetz. Infolgedessen steigt die Belastung der Nieren, was zu folgenden Erscheinungen führt:

  • Dumpfer Schmerz und Unbehagen in der Lendengegend und im Bauchraum. Mit der Niederlage der linken Niere breiteten sich die Schmerzen auf der linken Seite aus. Mit Beteiligung am richtigen Prozess sind sie jeweils rechts lokalisiert;
  • Schwäche, schnelle Ermüdung;
  • Blutdruckschwankungen;
  • Blutverunreinigungen im Urin, was durch die rosafarbene Farbe des Urins angezeigt wird.

AML sind gefährliche Komplikationen, deren Risiko mit der Bildung großer Hamartra steigt. Solche Fälle treten unerwartet auf und erfordern einen chirurgischen Notfall.

Merkmale der Pathologie bei schwangeren Frauen

Während der Schwangerschaft ändert sich für jede Frau der Anteil der Hormone, was zu vielen Veränderungen in der Körperarbeit führt. Angiomyolipome nehmen während der Schwangerschaft rasch zu. Dies wird von entsprechenden Symptomen begleitet, die für die Pathologie charakteristisch sind. Erhöht das Risiko eines Risses der AML signifikant, was für Mutter und Fötus eine Lebensgefahr darstellt.

Langsam wachsende Tumore müssen nur überwacht werden. Wenn die Gefahr besteht, dass die AML-Kapsel reißt, ist die Geburt natürlich kontraindiziert und der Frau wird ein geplanter Kaiserschnitt vorgeschrieben.

Angiomyolipoma-Niere bei Kindern

Nieren-Angiomyolipome bei Kindern werden praktisch nicht erkannt. Die einzige Ausnahme ist eine genetische Erkrankung bei einem Kind, begleitet von dem Auftreten gutartiger Formationen an den inneren Organen.

Mögliche Komplikationen

Die Verbreitung von AML auf eine signifikante Größe oder vernachlässigte Fälle von Pathologie kann zu Folgendem führen:

  • Um die Schale des Hamartoms mit Gefäßen zu brechen. Das Blut wird teilweise in die Bauchhöhle gegossen, was von Schmerzen, einem Blutdruckabfall, begleitet wird. Bei massiven Blutungen entwickelt sich ein Schockzustand, der auf starke Schmerzen, starken Blutdruckabfall, Tachykardie, Übelkeit und Blanchierung der Haut hinweist.
  • Nierenversagen Tritt aufgrund einer druckfokussierten Erziehung auf dem Parenchym der Niere auf, was die Funktion des Organs beeinträchtigt;
  • Zur Malignität Ozlokachestvlenie Angiomyolipome sind selten und größere Tumoren sind anfällig für diesen Prozess.

Diagnose der Krankheit

Wenn Sie Schmerzen im unteren Rücken und andere unangenehme gesundheitliche Veränderungen verspüren, wenden Sie sich an einen Nephrologen. Nach der Untersuchung und Befragung des Patienten schickt der Arzt weitere Untersuchungen an. Die wichtigsten bei der Diagnose gutartiger Tumoren in der Niere sind:

  • Ultraschall des Körpers. Die Sonographie bestimmt die Lokalisierung von Fokalsiegeln, ihre Größe;
  • CT Die Computertomographie ermöglicht es, die Nieren in Schichten zu untersuchen, wodurch ein genaues Bild der Lage des Tumors im Organ erhalten wird.
  • Angiographie. Eine Studie zielte darauf ab, die Gefäße nach dem Einbringen der röntgendichten Substanz in sie zu untersuchen.
  • MRI Die Magnetresonanztomographie ermöglicht die Beurteilung der Tumorstruktur.
  • Histologische Untersuchung. Ernennung von Krebszellen im Angiomyolipom. Für das Verfahren benötigt man ein Biomaterial - ein Stück Tumorgewebe.

Blutuntersuchungen von Urin mit kleinen Tumoren weichen praktisch nicht von der Norm ab. Wenn das Wasserlassen im Urin gestört ist, können Leukozyten, Hämaturie nachgewiesen werden, und die für Entzündungen charakteristischen Indikatoren nehmen im Blut zu.

Behandlungsmethoden

Die Behandlung von Patienten mit Angiomyolipoma wird individuell ausgewählt. Bei der Wahl der Therapie-Taktik werden die Größe der Formation, ihr Einfluss auf die Nierenfunktion und die Gesundheit des Patienten berücksichtigt.

Methoden der konservativen Therapie

Eine konservative Behandlung wird nur dann durchgeführt, wenn die Größe des Angiomyolipoms 4–5 cm nicht überschreitet und kein Komplikationsrisiko besteht. Dem Patienten wird eine periodische Untersuchung zugeteilt, deren Ergebnisse zur Beurteilung des Fortschritts des Bildungswachstums herangezogen werden können. Bei gleichzeitiger Pathologie des Harnsystems wird eine geeignete Behandlung verordnet, eine Diät-Therapie und eine Verringerung der Belastung der Nieren werden den Patienten ebenfalls gezeigt.

Wenn ein Angiomyolipom eine Folge einer tuberösen Sklerose ist, wird häufig ein mTOR-Inhibitor, Everolimus, verschrieben. Es wird lange verwendet, in Zukunft können Embolien von Tumorgefäßen und die Therapie mit Corticosteroiden durchgeführt werden. Inhibitoren verursachen eine Reihe von Nebenwirkungen. Daher müssen Sie sich bei der Verwendung dieser Medikamente ständig Untersuchungen unterziehen, um Verstöße gegen die Funktionen der inneren Organe festzustellen.

Chirurgische Intervention

Wenn Angiomyolipome groß sind und wenn die Pathologie mit einer Verschlechterung der Niere einhergeht, wird den Patienten eine Operation verschrieben.

  • Angioembolisierung. Endoskopisch minimalinvasive Operationstechnik. Bei der Embolisierung werden die Blutgefäße, die Blutgefäße bilden, mit einem Laser, einem Sklerosierungsmittel oder ihrem Verband koaguliert. Infolgedessen wird die AML-Ernährung gestört und die Formation nimmt allmählich ab.
  • Nierengewebe Resektion. Während der Operation wird das Angiomyolipom zusammen mit einem Teil des Nierengewebes entfernt. Die Resektion ist anwendbar, wenn die Formation nicht größer als 8 cm ist.
  • Enukleation Unter dieser Methode versteht man das "Abblättern" des Tumors von der Niere. Eine solche Operation ist am wenigsten traumatisch und ermöglicht es Ihnen, den Körper und seine Funktionen zu retten.
  • Kryoablation Es wird für minimale Angiomyolipome verwendet. Unter dem Einfluss der Temperatur verdampft das Gewebe des Tumors;
  • Nephrektomie Dieser Begriff bezieht sich auf die vollständige Entfernung der betroffenen Niere. Eine solche Operation ist für Riesenhamartome vorgeschrieben, wenn ein Tumor in einen großen Teil der Niere hineinwächst und in diesen Fällen mehrere Formationen gleichzeitig erkannt werden.

Wenn eine Organkapsel mit Blutungen aus ihren Gefäßen aufgebrochen wird, wird meistens eine Notfalloperation durchgeführt, bei der die beschädigte Niere vollständig entfernt wird. Ein solches Verfahren ist nur in Fällen gerechtfertigt, in denen der zweite Körperpaar fehlerfrei funktioniert.

Die Wirksamkeit der traditionellen Medizin

Eine Verringerung des Wachstums von gutartigen Entitäten durch den Einsatz von Volksheilmitteln ist nicht praktisch nachgewiesen. Das heißt, sich auf die Wirksamkeit verschiedener Phytopräparate bei der Behandlung von AML zu verlassen, lohnt sich nicht. Die Behandlung sollte nur unter ärztlicher Aufsicht erfolgen. Der Körper wird jedoch nicht geschädigt, wenn bei einem unbedeutenden Haarthrom Folgendes verwendet wird:

  • Walnuss Tinktur aus Walnuss. Laut einigen Berichten ist es mit Anti-Tumor-Eigenschaften ausgestattet. Bereiten Sie ihn aus 12 zerkleinerten Schalen aus ganzen Nüssen zu, die mit einem halben Liter hochwertigem Wodka gegossen werden sollten. Die Mischung sollte zwei Wochen lang an einem dunklen Ort stehen, dann filtrieren und vor dem Abendessen einen Teelöffel trinken, bis die Tinktur abgeschlossen ist;
  • Entzündungshemmender Fitosbor. Kamillenblüten, Salbei und Ringelblumenblüten werden zu gleichen Teilen gemischt. Ein Esslöffel der Mischung dampfte 300 ml kochendes Wasser. Nach 2 Stunden wird die Infusion filtriert und 20 Minuten vor einer Mahlzeit in 100 ml getrunken. Die Therapie dauert zwei bis drei Wochen.

Kräutertees mit milder harntreibender Wirkung können ebenfalls verwendet werden. Ihre Verwendung wird dazu dienen, die Entwicklung entzündlicher Erkrankungen der Nieren zu verhindern.

Diät-Therapie und Lebensstiländerungen

Die medizinische Ernährung bei Angiomyolipomen beinhaltet vor allem eine Verringerung der Belastung der Harnorgane. Es bietet:

  • Reduktion von Salz in der Diät;
  • Fraktionierter Verzehr von Lebensmitteln;
  • Ablehnung alkoholischer Getränke und starker Kaffee;
  • Einhaltung des Trinkregimes - pro Tag müssen Sie mindestens eineinhalb Liter sauberes gefiltertes oder abgefülltes Wasser trinken;
  • Vermeidung von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Ablehnung von scharfen Gewürzen und geräucherten Produkten mit Marinaden;
  • Einschränkung der Aufnahme von Knoblauch, Rettich, Spinat, frischen Zwiebeln;
  • Verringerung der Anzahl der konsumierten Süßigkeiten. Das Bedürfnis nach Süßem ist besser mit Obst, Honig und natürlichen Marmeladen zu befriedigen.

Die Diät-Therapie beeinflusst das Wachstum des Tumors nicht signifikant, hilft jedoch, das Auftreten von Komplikationen zu vermeiden.

Bei kleinen Angiomyolipomen ist neben der Diät keine Änderung der üblichen Lebensweise erforderlich. Bei fortschreitenden Formationen ist es jedoch erforderlich, die körperliche Aktivität, einschließlich Sport, zu reduzieren, da dies das Risiko eines Risses der AML-Kapsel erhöht.

Prognose des Nieren-Angiomyolipoms

In den meisten Fällen sind Angiomyolipome kleinere Läsionen, die sich nicht schnell entwickeln. Solche Tumore müssen nur überwacht werden und müssen sich regelmäßig Ultraschall und einer Reihe anderer Untersuchungen unterziehen.

Bewertungen

„Eine Angiomyopathie der linken Niere wurde zufällig während einer Ultraschalluntersuchung entdeckt. Die Ausbildung hatte eine Größe von 1,2 cm und der Arzt ordnete ein zusätzliches MRT und andere Tests an. Den Ergebnissen zufolge wurde empfohlen, nur zu beobachten, dh periodischen Untersuchungen zu unterziehen. Es ist jetzt 2 Jahre her, die Niere stört nicht, der Tumor wächst nicht, aber er nimmt nicht an Größe ab. Natürlich alarmiert es mich, aber für die Operation habe ich mich noch nicht entschieden "

„Bei der nächsten Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft wurde bei mir ein Nieren-Angiomyolipom diagnostiziert. Die Formation bereitete mir anfangs keine Schwierigkeiten, aber in den letzten Wochen musste ich leiden - der Urin begann nachzulassen, was zu Schwellungen und periodisch gestörten Schmerzen im Magen und im unteren Rücken führte. Ich habe ein Kind mit Kaiserschnitt zur Welt gebracht, alles ist gut mit dem Baby, und nach 3 Monaten wurde ich operiert. Verwendete Gefäßembolisierung, das heißt, sie führten ein Sklerosierungsmittel ein. Jetzt ist der Tumor auf seine minimale Größe abgeklungen und äußert sich in keiner Weise. “