Entfernung des Atheroms: Operationsarten und Folgen

Atherom ist eine Talgdrüsenzyste, die sich in fast jedem Körperteil bilden kann. Der einzige Ort, an dem es nie entsteht, sind die Füße und Palmen, die keine entsprechenden Drüsen auf ihrer Oberfläche haben. Die Hauptursache für das Atherom ist die Verstopfung der Talgdrüsenöffnung. Die besondere Eigenschaft dieser gutartigen Formation ist, dass sie nicht mit konservativer oder alternativer Medizin geheilt werden kann, nur eine operative Entfernung hilft.

Hinweise zur Entfernung:

Entzündung und Eiter der Zyste durch Eindringen pathogener Bakterien in die Zyste, Bildung eines Abszesses, Phlegmons;

Unbehagen, verursacht durch großes Atherom, gebildet in der Leiste, hinter dem Ohr, am Hals, in der Achselhöhle;

Durchblutungsstörungen durch Kompression der Arterien durch den Tumor;

Das Verfahren zur Entfernung des Atheroms ist einfach, fast immer wird es nicht im Krankenhaus, sondern ambulant durchgeführt. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine schonende und praktisch schmerzlose Manipulation.

Inhalt des Artikels:

Tut es weh, das Atherom zu entfernen?

Die Zystenukleation ist nicht von Schmerzen begleitet, da der Eingriff in örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Bei solchen Eingriffen bei Kleinkindern wird eine Vollnarkose angewendet. Vor der Operation führt der Arzt an mehreren Stellen an der Basis des Atheroms Anästhetika bis in die Tiefe der Faser ein. Die Wirkung der Lokalanästhesie dauert mindestens 30 Minuten. In dieser Zeit kann der Arzt die Formation entfernen. Wenn es groß ist, wird eine zusätzliche Injektion des Anästhetikums durchgeführt, wodurch die Zeit der Schmerzlinderung verlängert wird.

Vorbereitungen für die Lokalanästhesie:

Der Wirkungsmechanismus beruht auf der Blockierung der Bildung und Übertragung von Schmerzimpulsen entlang des Nervensystems. Vor der Operation sollte der Arzt einen Test auf Verträglichkeit des Arzneimittels durchführen, um eine allergische Reaktion des Patienten zu vermeiden.

Kontraindikationen für die Verwendung bestimmter Medikamente:

Blutkrankheiten (Anämie, Hämophilie);

Die Entfernung von Atherom mit modernen Technologien (Laser- oder Radiowellenchirurgie) verläuft nahezu schmerzlos. Kleine Zysten werden sehr schnell entfernt, auch auf traditionelle Weise, aber eine eitrige Entzündung des Atheroms kann den Prozess komplizieren und leichte Schmerzen verursachen.

Merkmale der Atherom-Entfernung bei Kindern

Die Hauptindikation für die Zystenentfernung in der Kindheit und Jugend ist ein kosmetischer Defekt. Atherome können angeboren sein oder bei Kindern im Alter von 5-16 Jahren auftreten. Meistens ist das Auftreten bei einem Kind mit hormonellen Veränderungen, erblichen Merkmalen der Haut und einem gestörten Fettstoffwechsel verbunden. Der Arzt führt eine dynamische Überwachung des Atheromzustands durch und entscheidet über dessen Entfernung, abhängig vom Alter des Patienten und dem möglichen Risiko von Komplikationen.

Atherom bei Kindern wird in den folgenden Fällen nicht entfernt:

Seine Größe beträgt weniger als 1-1,5 cm;

Lokalisierung der Bildung - Brust, Schultern, Rücken, beeinträchtigt nicht den Lebensunterhalt;

Es gibt keine Entzündung und erhöhte Bildung;

Atherom befindet sich abseits großer Blutgefäße und Lymphknoten.

Wenn es zwingende Gründe gibt, eine Zyste zu entfernen, ist es ratsam, die Operation nicht früher als 3 - 4 Jahre und besser nicht vor 7 - 10 Jahren durchzuführen.

Hinweise zur Enukleation:

Der Umfang der Bildung nimmt rapide zu.

Atheroma befindet sich in der Achselhöhle, auf dem Gesicht eines Kindes oder in der Leistengegend, was erhebliche Beschwerden verursacht.

Bildung entzündet sich, Ekel, Abszess oder Phlegmone;

Die Zyste stört die Funktion wichtiger Organe, sie befindet sich in der Nähe von Nase, Augen, Ohren;

Atherom stört den Blutfluss, indem es die Arterien und Lymphknoten drückt.

Vor der Operation führt der Arzt eine Differenzialdiagnose durch, um die Atheromsymptome von den Manifestationen anderer Tumore zu trennen.

Labor- und Instrumentendiagnostik vor der Operation:

Ultraschall von Atherom und nahegelegenen Organen;

CT oder MRI bei Lokalisation des Atheroms an den Durchtrittsstellen großer Blutgefäße.

Bei Kindern unter 7 Jahren wird das Verfahren in Vollnarkose und später in Lokalanästhesie durchgeführt. In der pädiatrischen Chirurgie werden moderne Techniken zur Entfernung von Atheromen eingesetzt - Verdampfung (Verdampfung) einer Zyste durch Radiowellen bestimmter Frequenz, Entfernung der Formation mit einem Lasermesser. Diese Methoden werden zur Enukleation durch einen kleinen Athero verwendet.

Im Falle der Entfernung einer großen Zyste oder der Hinzufügung einer Entzündung, der Eiterbildung, verwenden Sie die traditionelle Methode. Ausbildung offen, saugen den Inhalt an, stellen den Abfluss für den Abfluss von Eiter ein. Nach der Erleichterung des Entzündungsprozesses wird das Atherom zusammen mit der Membran geschält. Wenn die Entnahme falsch durchgeführt wurde, blieben Teile der Kapsel zurück, und es kann zu einem Rückfall kommen. Anschließend muss die Operation wiederholt werden.

Die Wiederherstellung des Körpers des Kindes ist recht schnell, da Kinder über hohe Reparaturfähigkeiten verfügen. Nach 2-3 Monaten macht sich die postoperative Narbe kaum bemerkbar.

Enukleation von Atherom mit einem Lasermesser

Die Laserchirurgie ist die schonendste Behandlungsmethode im Vergleich zur traditionellen Methode. Es wird verwendet, um kleine Formationen zu entfernen, hat eine kurze Rehabilitationsphase und hinterlässt keine Narben.

Die Vorteile der Laserchirurgie:

Es kann verwendet werden, um die Bildung auf dem Gesicht, auf dem Kopf zu entfernen;

Die Operation dauert nicht länger als 20-25 Minuten.

Es gibt kein Schmerzsyndrom;

Es gibt keine postoperative Narbe;

Gleichzeitig mit der Enukleation der Formation gerinnen die Blutgefäße zusammen, daher ist die Operation fast blutlos;

Gesundes Gewebe bleibt maximal erhalten;

Während der Operation bleibt ein hohes Antiseptikum erhalten.

Das herkömmliche Skalpell wird durch einen Erbium- oder Kohlendioxidlaser ersetzt. Die Methode wurde 1964 getestet und hat noch keine Analoga.

Während der Manipulation zerstört das Laserskalpell die Atheromahöhle und verdampft ihren Inhalt. Dieser Umstand schützt vollständig vor dem Wiederauftreten einer Zyste, dem Auftreten von Rückfällen. Nach der Operation wird die Wunde mit Antiseptika behandelt, eine Salbe mit regenerierenden Eigenschaften auferlegt. Vor dem Entfernen einer Zyste auf der Kopfhaut ist keine Rasur des Operationsfeldes erforderlich, was einen weiteren Vorteil der Manipulation darstellt.

Methode zur Entfernung von Atherom-Radiowellen

Die Radiowellen-Entfernung von Atheromen wird durch das Surgitron-Gerät durchgeführt, das elektrischen Strom in einen konzentrierten Energiestrahl umwandelt. Dieses Radiowellenmesser drückt das Neoplasma-Gewebe auseinander, ohne nennenswerte Schäden zu verursachen.

Die Operation dauert nicht länger als 15-20 Minuten;

Die Manipulation geht nicht mit Schmerzen und Blutungen einher.

Die Stoffe bleiben intakt und müssen nicht genäht werden.

Der Regenerationsprozess dauert 2-3 Wochen, es bleiben keine Narben zurück.

Kontraindikationen für die Verwendung der Methode:

Das Vorhandensein von Zahnimplantaten, Schrittmacher;

Onkologische und Infektionskrankheiten;

Somatische Pathologie im akuten Stadium.

Entfernung des Atheroms durch Elektrokoagulation

Bei der Zerstörung einer kleinen Zyste ohne Entzündungszeichen empfiehlt sich die Verwendung von Elektrokauter.

Phasen der Manipulation:

Eine Lokalanästhesie wird durchgeführt.

Elektrode zerlegte Hautgewebe und Tumorkapseln.

Der Inhalt des Atheroms wird aus der Kapsel herausgedrückt.

Das chirurgische Instrument schlüpft eine Kapsel aus.

Ein Antiseptikum wird in die Operationswunde eingebracht.

Auf einem Abschnitt wird die Naht auferlegt.

Die Wunde wird mit einem sterilen Tuch verschlossen.

Die Elektrokoagulationsmethode hat vor kurzem der Position eines Laserchirurgen Platz gemacht, da sie zwar Schmerzfreiheit garantiert, jedoch häufig zu Rückfällen führt.

Atheromentfernung auf traditionelle Weise

Vor der Operation zur Entfernung einer Zyste wird eine präoperative Vorbereitung durchgeführt - der Patient sollte nicht getrunken und gegessen werden. Der Arzt führt einen Test auf Verträglichkeit des Medikaments für die Anästhesie durch den Körper des Patienten durch.

Phasen der Operation:

Die Haut an der Operationsstelle wird mit einer antiseptischen Lösung behandelt, Haare (falls vorhanden) werden abgeschabt.

Anästhesie-Injektionen um Atherom durchführen.

Machen Sie einen Schnitt an der Spitze der Zyste.

Atherome werden mit oder ohne Öffnung des Detritus geschält. Der Schnitt darf nicht länger als 4-5 mm sein.

Das entfernte Gewebe wird zur histologischen Untersuchung geschickt, um das Vorhandensein atypischer Zellen zu beseitigen.

Die Operationswunde wird mit einer kosmetischen Naht unter Verwendung einer resorbierbaren Ligatur (Polysorb, Catgut, Glycolid-Lactid) vernäht.

Postoperative Narbe heilt schließlich innerhalb von 1,5 bis 3 Monaten. Bei der Entzündung und beim Zusammenfügen einer eitrigen Verschmelzung der Gewebe wird die Operation in zwei Stufen durchgeführt. Zuerst werden Eiter und abgestorbenes Gewebe entfernt, die Drainage wird eingestellt und dann wird der Schnitt ein zweites Mal gemacht, um die Kapsel zu entfernen. Solche Manipulationen hinterlassen eine raue, nicht heilende Naht.

Die Folgen einer Operation

Die wesentliche Folge der Operation ist die Bildung einer postoperativen Narbe während der Enukleation nach der traditionellen Methode. Das Laser- oder Radiowellenverfahren erfordert am Ende der Manipulation keine Nähte, daher werden nach der Entfernung keine Narben beobachtet. Andere Arten von Komplikationen nach einer solchen einfachen Operation sind äußerst selten.

Lokale Temperaturerhöhung des verletzten Bereichs als Reaktion auf die Verletzung der Integrität der Epidermis;

Schwellung der Gewebe um die ehemalige Zyste;

Anhäufung von Exsudat während der Enukleation einer Zyste von beeindruckender Größe, einer Drainage oder eines Druckverbandes;

Infektion der Operationswunde durch Nichteinhaltung der hygienischen Anforderungen.

Um Komplikationen zu vermeiden, werden hygienische Verbände mit antiseptischen und regenerierenden Salben durchgeführt. In 2-3 Monaten verschwindet die Narbe vollständig und nach dem Auftragen des Laser- oder Funkmessers erscheint sie überhaupt nicht.

Postoperative Rehabilitation

Alle Manipulationen zur Versorgung postoperativer Wunden werden ambulant durchgeführt.

Ligation der Nahtstelle, besonders sorgfältig behandelte Wunde an der Kopfhaut;

Im Falle einer Entzündung der Einschnittstelle, die bei Entfernung einer großen Zyste oder einer Verengung des Atheroms erfolgt, wird eine antiseptische Behandlung der Narbe durchgeführt;

5-7 Tage nach dem Eingriff werden die Nähte entfernt;

Für eine vollständige Wundheilung dauert es mindestens 2 Wochen. In dieser Zeit werden Medikamente zum Saugen von Nahtmaterial, zur Hautregeneration und zur Vorbeugung von Entzündungen eingesetzt.

Um Komplikationen zu vermeiden, muss die Wunde mit einer antiseptischen Lösung behandelt und mit einem sterilen Verband geschützt werden, um eine Infektion zu vermeiden. Die Wunde an der Kopfhaut wird mit einem sauberen Kopfbedeckung über dem Verband bedeckt. Es ist verboten, den Bereich zum Entfernen von Atherom 2 Tage lang zu benetzen.

Je kleiner der Fernunterricht war und je höher die Qualifikation des Arztes war, desto schneller heilt die postoperative Narbe. Dieser Prozess steht auch in direktem Zusammenhang mit den individuellen Eigenschaften des Patienten, seinem Gesundheitszustand.

Mögliche Probleme nach Entfernung des Atheroms

Die vollständige Regeneration des Gewebes erfolgt innerhalb von 2-3 Monaten nach der Operation. Atherom ist ein gutartiger Tumor, der sich niemals in einen bösartigen Tumor verwandelt. Es ist jedoch besser, die Talgdrüsenzyste zu entfernen, um deren erhebliches Wachstum, Entzündung und Eiter zu verhindern, so dass eine grobe postoperative Narbe nicht verbleibt.

Schwellungen und Entzündungen der Gewebe im Bereich des Operationsgebietes aufgrund der Unversehrtheit der Epidermis;

Erhöhte lokale Körpertemperatur am Ort des Atheroms an Stellen mit verbesserter Blutversorgung (Leiste, Kopfhaut, Achselhöhlen);

Hämatom - tritt meistens bei Operationen am Gesicht, im Augenbereich auf, weil die Gefäße in diesem Bereich zerbrechlich sind und einen engen Abstand zur Hautoberfläche haben, das Hämatom jedoch schnell resorbiert wird;

Hyperämie - Rötung der Haut, die länger als 5-7 Tage dauert, wird als Zeichen einer beginnenden Entzündung angesehen.

Langsame Heilung - beobachtet bei Verletzung der Blutversorgung den Eintritt der Infektion;

Rückfall - tritt auf, wenn eine Zystenkapsel unvollständig entfernt wird oder eine eitrige Entzündung, wenn Atheromgewebe durch eitrige Fusion ihre Form verlieren.

Wenn ein Rückfall auftritt, sollte eine zweite Operation ausgeführt werden.

Wo wird die Atheromoperation durchgeführt?

Um eine Talgzyste zu diagnostizieren, müssen Sie sich an einen Dermatologen oder einen Chirurgen wenden. Die chirurgische Entfernung des Atheroms kann zumindest im Krankenhaus ambulant durchgeführt werden.

Institutionelle Optionen zur Manipulation:

Chirurgische Klinik;

Behandlungsraum dermatologische Klinik;

Ein großes Kosmetikzentrum, das zur Durchführung solcher Manipulationen lizenziert ist.

Es ist verboten, Atherom in Schönheitssalons, in Friseursalons, nicht von einem Arzt, sondern von einem Make-up-Spezialisten zu entfernen. Es ist strengstens verboten, das Atherom allein zu Hause zu quetschen, da sich eine Zyste entzünden kann und dann ein Abszess oder eine Cellulitis auftreten kann. Obwohl diese Ausbildung immer gutartig ist, wird die Entfernung notwendigerweise unter sterilen Bedingungen von einem qualifizierten Techniker durchgeführt.

Wovon hängen die Kosten ab?

Die Preise für die Entfernung von Atheromen variieren stark in verschiedenen Regionen und medizinischen Einrichtungen.

Was beeinflusst die Preisgestaltung der Operation:

Aufenthaltsbereich des Patienten;

Die Größe der Zyste - je mehr Ausbildung, desto teurer ihre Entfernung, da die Operation eine gründliche Behandlung und erhebliche Zeitkosten erfordert;

Die Stelle des Atheroms - die Fülle nahegelegener Blutgefäße erfordert eine gründlichere Vorbereitung für die Operation (Gesicht, Leiste, Hals, Axilla);

Der Zustand der Zyste - Entzündung und Eiter der Formation erschweren die Manipulation, da unter solchen Bedingungen die Kapsel entleert, geöffnet und erneut gereinigt werden muss, was die Kosten der Operation erhöht;

Patientenalter - Kinder bis 5 - 7 Jahre benötigen eine kompliziertere und teure Anästhesie;

Die Gesundheit des Patienten - Begleiterkrankungen erfordern einen besonderen Ansatz;

Niveau und Status der medizinischen Einrichtung - öffentliche Kliniken führen die meisten Verfahren kostenlos durch, private medizinische Zentren bieten diese Dienste auf kommerzieller Basis an.

Was muss der Patient bezahlen?

Ärztliche Beratung, Untersuchung;

Blutuntersuchungen auf HIV, Syphilis, Zuckerspiegel, Gerinnungsindikatoren;

Test auf Anästhesie

Manipulationen eines Chirurgen zur Entfernung von Atheromen (Wahl der Zystenukleationsmethode, Anästhesie, Selbstbehandlung, Nähen);

Dressings, Entfernung von Nähten;

Beratung zu den Ergebnissen der Histologie.

Die Operation dauert nicht länger als 30-40 Minuten und gehört zur Kategorie "Operation eines Tages".

Patientenbewertungen

In den meisten Fällen hinterlassen die Patienten ein positives Feedback.

Mögliche Ansprüche können aus folgenden Gründen geltend gemacht werden:

Bildung einer postoperativen Narbe - je größer die Formation ist, desto länger ist der Schnitt. Wenn Sie das entzündete Atherom behandeln müssen, wird die Naht noch größer. Obwohl Nahtmaterial spontan absorbiert wird, beeinflussen die Lokalisation des Atheroms und seine Größe die Qualität der Narbe signifikant.

Entzündung der Naht - In den meisten Fällen kommt es zu Verstößen gegen die Regeln der Wundversorgung, zum Überspringen von Bandagen und einem Kontrollbesuch beim Arzt.

Ein Rezidiv der Talgzyste tritt normalerweise nach der Behandlung des entzündeten Atheroms auf, wenn es aufgrund von Geschwüren schwierig ist, eine vollständige Revision des Gewebes durchzuführen.

Die Mehrheit der Bewertungen ist in der Regel positiv geschrieben. Die Patienten bestätigen angemessen, dass das Atherom rechtzeitig behandelt werden muss.

Autor des Artikels: Volkov Dmitry Sergeevich | Ph.D. Chirurg, Phlebologe

Ausbildung: Moskauer Staatliche Universität für Medizin und Zahnmedizin (1996). Im Jahr 2003 erhielt er ein Diplom eines pädagogischen und wissenschaftlichen medizinischen Zentrums für die Verwaltung der Angelegenheiten des Präsidenten der Russischen Föderation.

Überblick über die Atomchirurgie

Große Atherome können sofort entfernt werden. Eine große Ausbildung ist nicht mehr in der Lage, sich selbst aufzulösen, während die Gefahr einer Entzündung mit dem Auftreten einer Entzündung besteht. Das Öffnen des Atheroms und das Entfernen seines Inhalts zusammen mit einer dichten Kapsel wird in einer klinischen Umgebung unter Beachtung der Sterilität durchgeführt. Während der Operation kann der Chirurg die Richtung des Kapillarinhalts für die histologische Untersuchung festlegen, da das Risiko besteht, dass ein solcher gutartiger Tumor nur bösartig wird.

Chirurgische Entfernung des Atheroms

Vor der Operation weist der Chirurg seinen Patienten an, sich vorläufigen Blut- und Urintests zu unterziehen. Die Diagnose wird in der Regel ohne zusätzliche instrumentelle Untersuchungen gestellt. Das einzige, was nötig ist, ist das Atherom von einfachen Lipomen und Myomen zu unterscheiden, was für einen qualifizierten Chirurgen nicht schwierig ist. Eine geplante Operation zur Entfernung des Atheroms besteht aus den folgenden Schritten:

  1. Vorbereitende Vorbereitung des Patienten. Der Arzt ist verpflichtet, das Vorhandensein von Arzneimittelallergien, Nebenwirkungen durch deren Anwendung und begleitende chronische Erkrankungen festzustellen. 4 Stunden vor der Operation wird dem Patienten empfohlen, die Verwendung von Speisen und Getränken auszuschließen.
  2. Die Operation wird in der Klinik durchgeführt, es dauert etwa eine Stunde, die Entfernung einer Zyste dauert etwa 20 Minuten. Die restliche Zeit wird für die Anästhesie, das Waschen der Wunde und das Anlegen eines druckseseptischen Verbandes aufgewendet.
  3. Unmittelbar vor dem Schnitt wird dem Patienten das ausgewählte Anästhetikum verabreicht. Lokale Blockade von Geweben, die den Tumor umgeben, wird verwendet, eine Anästhesie wird in solchen Fällen als unzweckmäßig angesehen. Nachdem der Körperteil mit Atherom seine Empfindlichkeit vollständig verloren hat, fahren Sie mit seiner Entfernung fort.
  4. Die Haut über der Formation wird mit einem üblichen Skalpell oder einem Radiowellenmesser geschnitten, die Wundränder werden auseinandergezogen und der Inhalt wird entfernt. Atherom kann auf zwei Arten entfernt werden. Die erste ist die sofortige Entfernung der Formation mit allen Schalen. Die zweite Möglichkeit ist, den Inhalt vorab zu extrahieren und erst dann die Hülle zu entfernen. Die zweite Methode wird verwendet, wenn entschieden wird, einen kleinen Schnitt oberhalb des Atheroms vorzunehmen.
  5. Die Wunde wird untersucht und die Blutung stoppt (falls vorhanden). Es ist notwendig, alle verbleibenden Fragmente sorgfältig zu entfernen, da das kleinste Stück zur Bildung einer Kapsel mit fettigem Inhalt führen kann.
  6. Die untersuchte Wunde wird mit aseptischen Lösungen behandelt, vernäht und mit einem sterilen Verband appliziert. Abhängig von der Lokalisation des Atheroms können die Nähte kosmetisch, normal oder resorbierbar sein. An den Stellen, an denen eine verstärkte Bewegungsaktivität besteht (in den Achselhöhlen, im unteren Rücken), ist es üblich, verstärkte Nähte zu verwenden, dies ist erforderlich, um ein Auseinanderlaufen der Wundkanten zu vermeiden.
  7. Der Verband wird jeden Tag gewechselt, dies ist unter den sterilen Bedingungen des Operationsraums erforderlich.
  8. Die Nähte werden während der Woche entfernt. Die Wundheilungsdauer hängt davon ab, wo sich der Operationsort befindet.

Schematische Darstellung der Eröffnung des Atheroms

Nach der Operation kann eine leichte Narbe verbleiben. Die Bildung von Narben hängt nicht nur von der Erfahrung des Chirurgen ab, sondern auch von den individuellen Merkmalen des Organismus und von der Größe des Atheroms.

Infiziertes Atherom erfordert einen anderen chirurgischen Eingriff. Zunächst entfernt der Chirurg eitrigen Inhalt, fügt die Drainage ein und verschreibt die täglichen Verbände mit speziellen Lösungen. Nachdem der Eiter entfernt und die Wunde geheilt wurde, muss gewartet werden, bis die Kapsel verstopft ist. Normalerweise dauert es 2 bis 3 Monate. Sobald die Zyste wieder zu einer Einheit wird, kann mit ihrer vollständigen Beseitigung fortgefahren werden. Das atherom kann nicht sofort entfernt werden, da im umgebenden Gewebe die Gefahr von Eiter besteht.

Die chirurgische Entfernung durch ein Atherom kann durch eine Infektion kompliziert sein, und der Patient entwickelt Schwellungen, Schmerzen und Körpertemperaturanstieg. Bei der Beseitigung solcher Anzeichen ist es notwendig, den behandelnden Chirurgen zu kontaktieren, der die Wunde erneut untersucht und gegebenenfalls das entsprechende antibakterielle Therapieschema vorschreibt.

Atherome können auf andere Weise entfernt werden. In der modernen Medizin werden zwei davon intensiv genutzt: die Auswirkungen eines Lasers und Radiowellen. Beide Methoden gelten als minimalinvasiv, dh sie verletzen keine gesunden Körperteile und verursachen keine Blutungen. Ein kleines Atherom unter dem Einfluss eines intensiven Lichtstrahls verdampft einfach und hinterlässt eine kleine Kruste. Große Zysten können durch gemeinsame Nutzung von Radiowellen und einem chirurgischen Skalpell entfernt werden. Die Radiowellenmethode eignet sich am besten zum Entfernen von Läsionen auf der Kopfhaut, und bei ihrer Verwendung müssen die Haare nicht entfernt werden.

Atherom wird einfach, schnell und ohne Folgen zu Beginn seiner Entstehung behandelt. Wenn Sie einen Tumor entdecken, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Infiziertes Atherom muss lange behandelt werden und große Formationen können nach ihrer Entfernung zu hässlichen Narben führen.

Atherom-Entfernung - Methoden, Betriebskosten und Feedback

Das Auftreten eines runden Neoplasmas sollte die Person alarmieren, insbesondere wenn Tendenzen zum Tumorwachstum auftreten. Ob die Entfernung des Atheroms wirksam ist, welche Operationsmethoden existieren, um Zysten in den Hautschichten zu beseitigen - dies sind Fragen, die für Antworten interessant sind. Es ist ratsam zu wissen, wie sicher solche Verfahren für die Gesundheit sind und welche Ergebnisse ihre Anwendung hat.

Was ist Atherom?

Das abgerundete Neoplasma in den Hautschichten ist leicht zu erkennen - es hat klare Grenzen, verschiebt sich beim Sondieren. Atherom ist ein gutartiger Tumor, der auftritt, wenn eine Talgdrüse blockiert ist. Substanzen, die sich im Inneren bilden, können nicht nach draußen gelangen. Der Körper reagiert auf diesen Prozess und schafft Hohlräume aus dem Bindegewebe - den Zysten - dem Ort, an dem sich das Geheimnis ansammelt. Verstopfter Kanal nimmt zu, die Größe der Kapsel kann 20 Zentimeter erreichen.

Ein Tumor kann an jedem Teil des Körpers auftreten, an dem sich eine große Anzahl von Talgdrüsen befindet. Es ist unangenehm, wenn ein Atherom - ein wen - an einem sichtbaren Ort ist und ein kosmetischer Defekt ist. Wenn der Entzündungsprozess noch nicht begonnen hat, ist die Berührung schmerzfrei. Lokalisierung erfolgt am:

  • Achselhöhlen;
  • Kopfhaut;
  • Schrittbereich;
  • der Rücken zwischen den Schulterblättern;
  • Brustdrüse;
  • Gesäß;
  • Schultern;
  • das Gesicht;
  • Popliteal-Gruben;
  • der Hinterkopf;
  • hinter den Ohren

Ursachen des Atheroms

Wenn eine Zyste in den Hautschichten gebildet wird, wird die Talgdrüse gestört. Bei Verschlucken von Schmutz kann sich bei einer Infektion eine eitrige Entzündung entwickeln, die mit ernsten Komplikationen verbunden ist. Die Ursachen der Krankheit sind:

  • Luftverschmutzung;
  • Berufsgefährdung;
  • Hautzerlegung;
  • Mangel an persönlicher Hygiene;
  • Missbrauch von Deodorants;
  • heißes Klima;
  • die Verwendung minderwertiger kosmetischer Präparate für die Toilette der Haut.

Ärzte nennen ihre Ursachen für Atherom:

  • endokrine Störungen;
  • Vererbung;
  • hormonelle Störungen;
  • ungesunde Ernährung;
  • Hautverletzung;
  • Mukoviszidose - eine Krankheit, die aufgrund einer Erhöhung der Viskosität des Geheimnisses Zysten bildet;
  • Stoffwechselstörungen;
  • übermäßiges Schwitzen;
  • unsachgemäßes Nähen;
  • Entzündung der Epidermis;
  • Wechseljahre, die hormonelle Störungen verursachen;
  • Akne-Verletzungen quetschen;
  • Merkmale der Talgdrüsen;
  • erhöhte Testosteronmenge.

Kann Atherom sich auflösen

Epidermiszyste kann in der Haut einen Hohlraum bilden, der den pastösen Inhalt allmählich mit einem unangenehmen Geruch füllt. Ein Wen kann lange Zeit in einem konstanten Zustand bleiben, bis sich der Entzündungsprozess entwickelt. Atherom kann sich nicht auflösen. Keine Behandlung, außer einer Operation, führt nicht zur Zerstörung der Zyste. Es ist wichtig, den Prozess nicht vor der Infektion zu beginnen, sondern einen Arzt zu konsultieren.

Atherom-Behandlung

Ein Tumor kann eine Person lange Zeit nicht stören, er eilt nicht in die Klinik, bis Rötung und Entzündung auftreten. Kann man das Atherom selbst entfernen? Das Extrudieren des Inhalts ist strengstens untersagt, insbesondere wenn sich die Formation im Bereich des Kopfes befindet. Eitrige Bestandteile können in das Gehirn gelangen und zu schwerwiegenden Folgen führen. Es gibt Behandlungsmöglichkeiten für das Atherom ohne Operation:

  • Medikamente;
  • Volksheilmittel.

Ein Neoplasma kann radikal nur mit Entfernungstechniken entfernt werden. Solche Verfahren garantieren den Ausschluss des späteren Auftretens von Atherom an dieser Stelle. Die Methode wird in Abhängigkeit von der Größe des Tumors und dem Auftreten von Entzündungen ausgewählt. Wie Atherom entfernen? Operationen, die mit den folgenden Methoden ausgeführt werden:

  • chirurgische Entfernung der Kapsel mit dem Inhalt;
  • Hochtemperaturlaser Burnout;
  • komplexe Anwendung zweier Methoden;
  • die Verwendung von Radiowellenstrahlung.

Behandlung des Atheroms ohne Operation

Nicht alle Patienten neigen zur Entfernung von Zysten, daher versuchen sie auf konservative Weise mit der Heilung zu beginnen. In der modernen Medizin wird davon ausgegangen, dass die Behandlung des Atheroms ohne Operation nicht akzeptabel ist, keine Wirkung hat. Um das Ergebnis zu erzielen, muss die Zystenkapsel entfernt werden. Drogentherapie mit Vishnevsky-Salbe, traditionelle Medizin:

  • in der Lage, für Entzündung zu drängen;
  • die Gefahr von Komplikationen schaffen;
  • die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens provozieren;
  • kann die Kapsel nicht auflösen;
  • Beseitigen Sie nur einige Symptome der Krankheit.

Entfernung des Atheroms chirurgisch

Bei einer eitrigen Entzündung, dem Vorhandensein eines Durchbruchs, empfiehlt sich eine sofortige Entfernung einer Zyste. Die Methode wird bei chronischen Formen der Erkrankung, multiplen Formationen, eingesetzt. Es gibt zwei Operationsmethoden. Eine der Optionen beinhaltet:

  • Anästhesie durchführen;
  • Hautschnitt mit einem Skalpell über einer hervorstehenden Stelle;
  • den Inhalt herausdrücken;
  • Kapselentfernung;
  • Nähen

Die Operation wird in einem Krankenhaus durchgeführt, der Patient muss mehrere Tage in der Klinik bleiben. Die häufigste ist eine weitere Option, um das Atherom chirurgisch zu entfernen. Wenn Sie es tun:

  • die Operationsstelle wird betäubt;
  • an den Rändern des Tumors zwei Einschnitte machen;
  • Hautgreifer-Clips;
  • Ziehen Sie es hoch und öffnen Sie den Zugang zur Kapsel.
  • mit Hilfe einer speziellen Schere wird eine Zyste mit allem Inhalt vollständig herausgeschnitten;
  • auf der Haut und dem Unterhautgewebe genäht;
  • Der Inhalt wird zur histologischen Untersuchung geschickt.

Laserentfernung von Atherom

Der Vorgang des Ausschneidens des Tumors erfolgt, indem die Zyste während der Lokalanästhesie der hohen Temperatur des Laserstrahls ausgesetzt wird. Es wird ein kontinuierliches Brennen der Kapsel und des Inhalts durchgeführt. Sie können einen Tumor auf verschiedene Arten entfernen:

  • Laser-Photokoagulation - Bei Läsionsgrößen bis zu 5 mm ist kein Nähen erforderlich.
  • Komplette Exzision des Atheroms - mit einer Kapsel bis zu 2 cm Der Einschnitt erfolgt mit einem Skalpell, die Schale wird herausgezogen. Gewebe an der Grenze werden verbrannt, die Zyste herausgezogen, Nähte aufgelegt.

Die Entfernung des Atheroms durch einen Laser mit einer Größe von mehr als 20 mm erfolgt durch das Verdampfungsverfahren der Schale. Die Operation ist wirksam bei eitrigen Läsionen. Der Prozess wird in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

  • Lokalanästhesie durchführen;
  • Öffnen Sie die Kapsel mit einem Skalpell.
  • pastenartige Inhalte werden mit einer Serviette entfernt;
  • Laser die Hülle von innen verdampfen;
  • auf den Wundstichen.

Methode zur Entfernung von Atherom-Radiowellen

Die Grundlage dieser Methode ist die Zerstörung erkrankter Gewebezellen durch Radiowellenstrahlung einer speziellen Frequenz, die genau zur Läsion geschickt wird. Merkmale der Operation:

  • ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden;
  • Tumorverbrennung tritt von innen auf;
  • Es gibt Kontraindikationen - das Vorhandensein von Metallimplantaten im Körper, eines Schrittmachers.

Die Funkwellenentfernungsmethode wird für kleine Läsionsgrößen von bis zu 5 Millimetern ohne Komplikationen und Entzündungen verwendet. Die Vorteile dieser Methode:

  • Betriebsdauer bis zu 30 Minuten;
  • geringe Rückfallwahrscheinlichkeit;
  • Sicherheit, Wirksamkeit;
  • Beseitigung des Blutungsrisikos;
  • keine Notwendigkeit zu nähen;
  • es gibt keine postoperative Narbe;
  • umliegendes Gewebe wird nicht beschädigt;
  • die Leistung des Patienten bleibt erhalten.

Atherom nach der Entfernung

In der postoperativen Phase ist es notwendig, den Zustand der Wunde zu überwachen, die Verbände zu wechseln. Der Inhalt des Atheroms nach der Entfernung sollte zur histologischen Untersuchung geschickt werden, um einen gutartigen Tumor auszuschließen. Bei einer gut durchgeführten Operation treten an dieser Stelle keine Neoplasien auf. Wenn nach der Entfernung des Atheroms ein Knoten auftritt, muss eine Untersuchung durchgeführt werden. Diese Ausbildung kann sein:

  • Keloidnarbe, die sich mit der Zeit auflösen wird;
  • neu entwickelnder Prozess;
  • das Ergebnis einer schlecht durchgeführten Operation.

Die Kosten für die Entfernung des Atheroms

In öffentlichen Krankenhäusern kann Autopsie Atherom kostenlos durchgeführt werden. Dies trifft häufig auf chirurgische Eingriffe zu. In privaten Kliniken wirken sich folgende Faktoren auf die Operationskosten aus:

  • die Größe des Tumors;
  • die Lage des Tumors;
  • das Vorhandensein eines entzündlichen, eitrigen Prozesses;
  • Zustand, Alter des Patienten;
  • Art der Operation;
  • Dauer, Komplexität des Verfahrens.

Ein solcher Faktor prägt den Preis - Atherom kann mit örtlicher Betäubung eröffnet werden oder es besteht Bedarf für eine Vollnarkose. Die Kosten für die Entfernung des Atheroms hängen davon ab, wo der Patient lebt. Für Moskau liegen die Preise in Rubel je nach Interventionsart innerhalb:

  • chirurgischer Eingriff - 3700-9000;
  • Laserausschnitt - 1500-12000;
  • Radiowellenexposition - 1800-10000.

Foto atheroma im Gesicht

Video: Laserentfernung des Atheroms

Bewertungen

Wen auf dem Kopf brachte eine Menge Ärger mit sich - es bestand die Notwendigkeit, eine Beule unter den Haaren zu verbergen, sie wurde ständig von Hüten und Schals berührt. Im Krankenhaus sagten sie, dass Atherom entfernt werden sollte, bevor es entzündet wurde. Aufgenommen im Funkwellenverfahren - es ist günstig, dass sie ambulant ausgegeben werden. Die Operation verlief schnell, am nächsten Tag war ich bei der Arbeit.

Valeria, 54 Jahre alt

Das Auftreten eines Tumors auf meinem Rücken störte mich lange Zeit nicht, bis er an Größe zuzunehmen begann. Rötung erschien, Wen begann den Schlaf zu stören. Der Arzt riet zu einer chirurgischen Autopsie. Es gab keine unangenehmen Empfindungen während der Operation - sie platzierten Schmerzmittel. Die Ligation nach Entfernung des Atheroms wurde für mehrere Tage durchgeführt. Jetzt ist alles in Ordnung.

Ich bemerkte es nicht, als ein kleines Siegel am Hals erschien. Anscheinend rieb er sich die Kleidung - der Klumpen wurde größer, Rötung erschien. Die Klinik schlug die Entfernung durch einen Laser vor. Ich fand es gut, dass die Prozedur schnell durchgeht. Ich hatte keine Schmerzen während der Operation, nur der Geruch nach gebratenem Fleisch war unangenehm. Die Wunde ist schnell überwachsen.

Chirurgische Entfernung des subkutanen Atheroms

Sehr viele Menschen fanden mindestens einmal in ihrem Leben eine seltsame Ausbildung an ihrem Körper. Nun, wenn diese Ausbildung sicheres Atherom bot. Trotz der relativen Unbedenklichkeit der Struktur sollte die Entfernung des Atheroms rechtzeitig erfolgen.

Atherom, seine Arten und Ursachen

Atherom ist eine gutartige Tumorbildung, die sich an der Stelle einer verstopften Talgdrüse bildet. Atherom wird als Hautzyste bezeichnet. Ohne Behandlung kann sich die Formation entzünden und unterdrücken, was zu einer Reihe schwerwiegender Komplikationen führt.

Subkutane Zysten können überall in der Ansammlung von Talgdrüsen auftreten. Atherome werden am häufigsten im Gesicht, in der Nähe der Ohren, auf der Kopfhaut und im Nacken, im Brust-, Interskapular-, Axillar- und Leistenbereich diagnostiziert.

  • primäre, angeborene - vorgeburtliche Erziehung, bestehend aus Epithelzellen;
  • sekundär, erworben - entwickelt sich an der Stelle der Blockade der Talgdrüse, die den Abfluss von Talg verhindert.

Die Ursache der Zyste unter der Haut kann eine Verletzung des Stoffwechsels, vermehrtes Schwitzen, hormonelles Versagen, die Verwendung minderwertiger oder ungeeigneter Kosmetika sowie ein übermäßiges Abschälen der Haut sein.

Ursachen des Atheroms:

  • die Verwendung von Kosmetika, die Poren verstopfen;
  • fettige Haut;
  • endokrine Störungen;
  • Stoffwechselstörung, die die Verdickung der Sekretion der Talgdrüse hervorruft;
  • unzureichende Hygiene.

Zysten treten häufig bei Patienten auf, bei denen dermatologische Erkrankungen mit einer Überfunktion der Drüsenformationen, einer gestörten epithelialen Desquamation und einer Hautverdickung einhergehen. Ein im Bereich des Haarfollikels gebildetes Atherom ist meistens die Folge eines Traumas. Es ist möglich, den Follikel zu beschädigen und den Abfluss während der Haarentfernung aus dem Haarfollikel zu blockieren.

Symptome und Diagnose eines Atheroms

Atherom hat kein ausgeprägtes klinisches Bild (wie viele andere Strukturen in den Talgdrüsen). Das einzige Anzeichen für eine Zystenentwicklung kann das Auftreten einer verdichteten Erhebung unter der Haut sein.

Symptome eines Atheroms:

  • das Auftreten von Tumoren in den Hautschichten;
  • Konturklarheit;
  • dichte und elastische Struktur;
  • Zystenbeweglichkeit;
  • das Vorhandensein eines Punktes im Bildungszentrum (Ausscheidungsgang).
  • schmerzender Schmerz;
  • akuter Schmerz bei Palpation;
  • Hyperämie der Haut;
  • geschwollen;
  • Freisetzung von Eiter aus Zysten (selten).

Häufig wird eine sekundäre (Retentions-) Zyste diagnostiziert, dh eine Blockade der Talgdrüsen. Gefährdet sind Menschen mit hohem Fett- und Porositätsgrad der Haut, Akne und Pickeln, Patienten mit Seborrhoe (erhöhte Talgsekretion) und Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen). Mit einer großen Anzahl von Akne und Akne kann das Atherom bis zu 3 bis 4 cm erreichen, meistens sind sie dicht und schmerzhaft.

Die meisten Patienten können nur visuell und mit Palpation die Symptome von Zysten feststellen. Wenn Sie ein Atherom vermuten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, da die Ausbildung weiter zunimmt. Wenn Sie sich selbst behandeln, können Sie den Verlauf der Erkrankung verschlimmern.

Ein Dermatologe befasst sich mit der Behandlung solcher Formationen, der Chirurg kann ein Atherom erzeugen. Nur diese Spezialisten können die Art des Neoplasmas genau bestimmen und eine angemessene Therapie vorschreiben.

Diagnose eines Atheroms:

Grundlage für die Diagnose subkutaner Zysten ist eine ärztliche Untersuchung. Wenn der Ort und das Aussehen der Ausbildung beurteilt wird, kann der Arzt eine vorläufige Diagnose stellen. Um die Struktur zu klären, schreiben Sie eine Biopsie vor.

Der Hauptzweck der Diagnose wird die Unterscheidung von Zysten von Lipomen (wen) und Krebs sein. Zu diesem Zweck werden morphologische und histologische Analysen durchgeführt, die es uns ermöglichen, die bösartige Natur der Krankheit auszuschließen.

Methoden zum Entfernen

Die einzig sichere und zuverlässige Behandlungsmethode ist die chirurgische Entfernung des Atheroms. Die Medizin bietet traditionelle Chirurgie, Lasertherapie und Radiowellenexposition.

Der Arzt muss die geeignete Methode wählen, aber der Patient muss die Entscheidung treffen. Der Dermatologe spricht über die Besonderheiten des Verfahrens, die Leistung und mögliche Komplikationen. Der Patient hat auch das Recht, selbstständig zu entscheiden, ob das Atherom entfernt werden soll. Wenn Sie das Problem jedoch ignorieren, können die Folgen gefährlich sein.

Der Vorteil der herkömmlichen Entfernung ist der nahezu vollständige Rückfallschutz. Die Laser- und Radiowellen-Atheromchirurgie bietet kürzere Rehabilitationszeiten und keine Spuren, kann jedoch zur Wiederholung der Krankheit führen.

Bei Entzündungen der Zyste wird die Entfernung nicht empfohlen. Es ist notwendig, den Hohlraum zu öffnen und die eitrigen Massen zu entleeren sowie eine entzündungshemmende Therapie durchzuführen. Erst danach können Sie eine Operation zuordnen.

Keine Empfehlung zur Entfernung von Atherom zu Hause ist nicht sicher. Wenn in einem Körperteil ein Klumpen auftritt, muss dringend ein Arzt konsultiert werden.

Klassische Therapie

Die traditionelle Entfernung eignet sich für Patienten mit unterschiedlichen Ausprägungen der Formationen. Trotz der Tatsache, dass nach der Operation eine kleine Narbe verbleibt, schützt diese Behandlungsmethode den Patienten vor Rückfällen.

Die Stadien der Exzision des Atheroms:

  1. Anästhesie des operierten Bereichs. Lokale Anästhesie wird am häufigsten verwendet. Wenn der Patient an der Frage interessiert ist, ist es schmerzhaft, das Atherom zu entfernen, ist die Antwort negativ. Die Lokalanästhesie beraubt eine Person während des Verfahrens unangenehmen Empfindungen.
  2. Behandlung der Haut mit antiseptischen Lösungen.
  3. Öffnen der Kapsel mit einem Skalpell.
  4. Drücken Sie den Inhalt der Kapsel durch den Einschnitt.
  5. Den Hohlraum reinigen.
  6. Nähen oder Fixieren eines speziellen Pflasters (mit geringer Wundgröße).

Es gibt auch eine andere Methode, bei der eine Zyste entfernt wird, ohne die Kapsel zu öffnen. Der Arzt macht einen Einschnitt, der die Schale nicht beschädigt. Danach drückt er die Ränder und entfernt die Zyste zusammen mit der Kapsel.

Die dritte Möglichkeit, eine subkutane Zyste zu entfernen, besteht darin, die Formation zusammen mit der Membran zu entfernen, ohne das gesunde Gewebe zu beeinträchtigen. In einigen Fällen muss die Haut über der Zyste entfernt werden.

Komplikationen nach der Operation:

Nach der Entfernung der Zyste wird der Hohlraum freigegeben. Wenn Sie keinen Druckverband tragen, kann sich Gewebsflüssigkeit bilden, einschließlich Blutgerinnsel. Gewebeflüssigkeit ist das ideale Medium für Infektionsaktivitäten. Zusätzlich zu Verbänden können Ärzte eine Hohlraumdrainage empfehlen. Einige Tage nach der Operation wird die Drainage entfernt.

Die ersten Tage nach der Operation können Fieber sein. Wenn die Temperatur auf 38 ° C und mehr ansteigt, treten Schwellungen und Schmerzen auf, müssen Sie dringend ins Krankenhaus gehen. Am besten wenden Sie sich an den Chirurgen, der die Operation durchgeführt hat. Diese Symptome können auf die Entwicklung einer Infektion in der Wunde und die Notwendigkeit der Einnahme von Antibiotika hinweisen, dies geschieht jedoch selten.

Andere Möglichkeiten, um Atherom zu entfernen

Die Lasertherapie für eine subkutane Zyste ist insofern vorteilhaft, als sie mit weniger Traumata einhergeht, Blutungen beseitigt und das Risiko einer Wundinfektion verringert. Die Rehabilitationsphase nach der Laserentfernung ist die kürzeste Methode zur Behandlung des Atheroms.

Der Laser entfernt die Zyste zusammen mit der Kapsel, hinterlässt keine Rückstände und erfordert keine Nähte. Mit dem Laser können jedoch Zysten bis zu 0,5 cm entfernt werden.Wenn 1 cm gebildet wird, ist eine Laser-Exzision erforderlich.

Die Funkwellenmethode impliziert die Entfernung einer erhöhten Frequenz mittels einer Funkwelle. Radiowellen verdunsten das Gewebe, danach bleiben keine Spuren zurück.

Behandlung des Atheroms bei Kindern

Ärzte raten, die Entfernung des Atheroms bei einem Kind nicht zu verschieben. Rücksprache mit einem Spezialisten. Die Therapie einer subkutanen Zyste unterscheidet sich von der Behandlung von Erwachsenen.

Die Operation zur Entfernung des Atheroms, die bei einem Baby unter 3 Jahren aufgetreten ist, wird nicht empfohlen. In diesem Fall entwickeln Kinder häufig Entzündungen, Beschwerden treten auf, das Kind wird aufgrund von Schmerzen und einer Zunahme von Zysten unruhig.

Die Schwierigkeit, eine solche Struktur bei einem Kind zu entfernen, impliziert die Notwendigkeit der Anwendung einer Vollnarkose, die den Körper des Kindes beeinträchtigt. Eine Lokalanästhesie kann nicht verwendet werden, da ein bewusstes Kind den Chirurgen stört, um die Operation sorgfältig auszuführen. Eine örtliche Betäubung ist ab 6 Jahren erlaubt, wenn das Kind keine Angst hat. Aus diesem Grund wird eine Lasermethode zum Entfernen von Zysten bei Kindern empfohlen.

Vor der Operation führt der Arzt eine Umfrage durch, mit der Sie die Diagnose genau bestimmen und eine Behandlung auswählen können. Der Arzt kann Ihnen raten, die Schulung dringend zu entfernen oder die Operation zu verschieben. Bei der Auswahl einer Wartetaktik müssen Sie die Entwicklung einer Zyste bei einem Kind kontrollieren.

Um Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie das korrekte postoperative Regime festlegen und die Ernährung ausbalancieren. Eltern müssen die Regeln der Hygiene und Hygiene einhalten. Wenn ungewöhnliche Symptome auftreten, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Um subkutane Zysten zu vermeiden, sollten Sie die Haut regelmäßig mit Peelings, Peelings, Masken, Dampfbädern und Plastikmassagen reinigen. Es ist sehr wichtig, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten.

Bei einer Tendenz zur Verstopfung der Drüsen ist es notwendig, die Menge der Produkte mit Kohlenhydraten und tierischen Fetten (Gewürze, Salz, raffinierter Zucker) zu begrenzen. Um das Auftreten von Zysten unter der Haut zu vermeiden, ist es erforderlich, rechtzeitig dermatologische Erkrankungen (Akne, Seborrhoe, Dermatitis usw.) zu behandeln.

Atherom-Entfernung: Merkmale der Exzision und postoperativen Pflege

Diagnostiziert - Atherom Der Arzt empfiehlt, das Neoplasma zu entfernen. Aber irgendwie unheimlich! Trotzdem eine Operation. Ohne das schreckliche Wort Anästhesie und das Licht der Lampen!

Wie ist die Entfernung von Atherom operativ? Methodik des Verfahrens und wie man sich während der Rehabilitationsphase verhält?

Was tun bei einem Athero?

Atherom ist eine gutartige Neubildung. Es wird gebildet, wenn der Talggang blockiert ist und unter Einschluss von Epithelzellen mit Fettsekretion gefüllt ist. In einem ruhigen Zustand, mit Ausnahme eines kosmetischen Defekts, bringt sein Besitzer kein Leiden.

Was tun, wenn sich ein Wachstum bildet? Die Antwort ist einfach - wenden Sie sich an Ihren Dermatologen oder Chirurgen. Der Arzt muss die Diagnose "Fett" bestätigen, den Tumor von Karzinomen unterscheiden, Metastasen entfernen oder Zysten.

Die Besonderheit der Ausbildung ist, dass sie praktisch nicht konservativ behandelt werden kann. Ihre Entfernung erfolgt in 99% der Fälle.

Bei geringer Größe, fehlender kosmetischer und häuslicher Unannehmlichkeiten kann der Arzt vorschlagen, eine Wartetaktik zu wählen und das Verhalten des Tumors zu beobachten.

Wenn der Klumpen eine beträchtliche Größe erreicht hat, eine Entzündung begonnen hat und eine Eiterung begonnen hat, muss ein Atherom geöffnet werden, gefolgt von einer Drainage der Talgdrüsenhöhle.

Muss ich löschen?

Absolute Indikationen für die Operation:

  • offensichtlicher kosmetischer Defekt;
  • Entzündungsprozess und Eiterung;
  • wenn sich der Tumor im Bereich großer Gefäße oder Lymphknoten befindet;
  • Komplikation - Abszess oder Schleimhaut in der Nähe von Geweben.

Jeder chirurgische Eingriff wird entsprechend den Angaben durchgeführt, jedoch nicht aus sportlichen Gründen. Einschließlich der Operation, um das Atherom zu entfernen.

Eine Operation zur Entfernung des Wachstums dauert im Durchschnitt 30 bis 40 Minuten unter Berücksichtigung der Anästhesie und des Nähens. Dies ist eine „eintägige“ Operation, die keinen Krankenhausaufenthalt und eine lange Erholungsphase erfordert.

Effektive Entfernungsmethoden

Die Methode und die Methoden zur Entfernung des Atheroms werden vom Arzt auf der Grundlage des Alters und der Wünsche des Patienten, der Größe und des Ortes des Neoplasmas, der begleitenden Diagnosen und des aktuellen Zustands des Patienten festgelegt.

Wir empfehlen zu lesen:

Bewährte Methoden zur Entfernung von Atheromen:

  1. Entfernung mit einem Laser.

Diese Technik eignet sich für Neoplasmen an jedem Ort. Nach dem Eingriff bleiben keine Narben und Narben übrig, die Wahrscheinlichkeit einer Infektion ist gering. Die Dauer des Verfahrens beträgt 25 Minuten.

Beim Ausschluss von Atherom mit Radiowellen kommt es nicht zu Hautkontakt mit dem Gerät. Gleichzeitig werden Gefäße und angrenzendes Gewebe kauterisiert, daher ist das Verfahren unblutig. Die Dauer der Manipulation beträgt 15 Minuten.

Für das Verfahren mit einer speziellen Elektrode. Im Aussehen ähnelt es einem Skalpell. Die Oberseite des Tumors wird geöffnet, der Inhalt der Atheromkapsel und die Kapsel selbst werden entfernt. Derzeit wird diese Methode selten eingesetzt, da sie die maximale Anzahl von Rückfällen der Krankheit angibt.

Die Atherom-Exzision wird mit einem chirurgischen Instrument durchgeführt. Die Haut über dem Tumor wird geöffnet, der Inhalt wird auf eine Serviette gedrückt, die Kapsel wird entfernt. Die Risiken eines solchen Eingriffs sind die Möglichkeit von Blutungen und Infektionen der Wundoberfläche, die Bildung von postoperativen Narben.

Wie ist die Arbeitsweise der Dissektion und der Exzision?

Die klassische Operation des Atheroms wird zu jeder Jahreszeit durchgeführt. Es bezieht sich auf gutartige Eingriffe und es wird vermutet, dass die Rehabilitation nach der Heilung einer Zyste etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Vorbereitung für die Manipulation:

  1. Schonende Diät am Vorabend der Operation.
  2. Es ist nicht ratsam, am Tag der Manipulation zu trinken oder zu essen.
  3. Alkohol und Nikotin sind strengstens verboten.
  4. Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt, wenn Sie ständig Medikamente einnehmen.
  5. Der Wachstumsbereich wird mit einem Antiseptikum behandelt, wobei sich der Tumor auf dem Kopf befindet und die Haare entfernt werden.
  6. Die Operationsstelle wird durch Injektion von Novocain oder Lidocain anästhesiert.
  7. Der Arzt macht einen Einschnitt in die Haut des Tumors. Öffnet die Zystenkapsel.
  8. Der Inhalt des Wachstums wird herausgedrückt, die Kapsel wird entfernt.
  9. Der Schnitt wird mit einer kosmetischen Naht genäht. Dazu werden Threads verwendet, die sich innerhalb einer Woche auflösen.
  10. Tumorgewebe werden zur histologischen Untersuchung geschickt, um die bösartige Natur des Tumors auszuschließen.

Tut es weh, das Atherom zu entfernen

Entfernen Sie den Tumor sollte nur in einer medizinischen Einrichtung sein. Dafür sind keine Friseur- oder Schönheitssalons geeignet.

Laut den WHO-Protokollen wird diese Art der Intervention mit lokalen Anästhesiemitteln durchgeführt. Eine Vollnarkose wird nicht durchgeführt. Daher ist die Frage „Ist es schmerzhaft“ während des Eingriffs unangebracht.

In einigen Fällen wird keine Schmerzmedikation empfohlen. Gleichzeitig werden jedoch das potenzielle Risiko von Schmerzmitteln und das Risiko einer Nichtentfernung eines Neoplasmas bewertet.

Wenn die Verwendung von Novocain oder Lidocain nicht empfohlen wird:

  • Karzinome entfernen;
  • Schwangerschaft
  • Laktation;
  • Blutpathologie;
  • Eisenmangel im Blut;
  • Aszites;
  • pathologisch niedriger Blutdruck.

Der Zustand nach der Entfernung kann von Unbehagen begleitet sein. Aber mit dem geplanten Verfahren wird es minimal sein. Wenn sich der eitrige Prozess entwickelt hat, wird der Patient durch Schmerzen von mäßigem Schweregrad gewartet.

Postoperative Prophylaxe

Spezifische Präventivmaßnahmen gegen Atheromatose gibt es nicht. Nach der Entfernung des Tumors sollten jedoch die Empfehlungen des Arztes zur Pflege der Wundoberfläche befolgt werden. Die Aufgabe des Patienten besteht darin, eine Infektion der Wunde zu vermeiden und den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Verhaltensregeln in der postoperativen Phase:

  • Die Wunde nicht 48 Stunden lang benetzen;
  • den Wundbereich mit aseptischen Lösungen behandeln;
  • den allgemeinen Hygieneanforderungen entsprechen.

Suchen Sie nicht online, wie Sie das Atherom selbst entfernen oder welche Interventionsart Sie wählen sollen Konsultieren Sie einen Arzt, bestehen Sie eine Untersuchung und wählen Sie gemeinsam mit dem Chirurgen die für Sie richtige Methode aus!

Alle Arten von Atheromoperationen mit ärztlichen Untersuchungen

Die Blockade der Talgdrüsen unter dem Einfluss äußerer und innerer Faktoren macht es dem Talg unmöglich, nach außen zu gelangen, was zu seiner Ansammlung und der Bildung eines Atheroms führt. Formationen verursachen keine Schmerzen, können jedoch eine Größe von mehr als 10 cm erreichen, was für eine Person ziemlich unangenehm ist, insbesondere wenn sie sich an prominenten Stellen befinden.

Die chirurgische Entfernung von Atherom bezieht sich auf die klassischen Behandlungsmethoden. Heute verfügt die Medizin jedoch über modernere und verbesserte Methoden - mit einem Laser, Radiowellen und elektrischem Wechselstrom.

Trotz der gutartigen Wirkung des Atheroms ist ihre Behandlung wegen des Risikos möglicher Komplikationen in Form von Entzündungsprozessen und Eitergeschwüren, begleitet von hohem Fieber, vergrößerten Tumoren, Hyperämie der betroffenen Haut und Schwellung, erforderlich.

Indikationen und Kontraindikationen für die Entfernung von Atherom

Ein unabhängiges Quetschen des Atheroms bringt keine richtigen Ergebnisse sowie eine konservative Therapie. Selbst bei einer Verringerung der Unebenheiten führt die unter der Haut verbleibende Kapsel garantiert zum Wiederauftauchen des Wen.

Bei der Entfernung von Atherom werden nicht nur das Neoplasma, sondern auch seine Kapseln eliminiert, was bei richtiger Durchführung praktisch Rückfälle beseitigt.

Bei kleineren Größen und ohne entzündlichen Prozessen ist deren Entfernung durch Ärzte in der Regel nicht erforderlich.

Die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs tritt auf, wenn:

  • das Auftreten von Entzündungsprozessen und Eiter;
  • Abszess oder Cellulitis des umgebenden Gewebes;
  • starke Beschwerden durch große oder zahlreiche Formationen;
  • offensichtlicher kosmetischer Defekt;
  • die Lage des Tumors neben großen Gefäßen oder Lymphknoten.

Jede Entfernungsmethode hat ihre eigenen Kontraindikationen, aber in allen Fällen wird eine Autopsie des Atheroms für schwangere Frauen während der Menstruation mit eingeschränkter Blutgerinnung, dekompensiertem Diabetes, Virus- und Infektionskrankheiten, Hypotonie und vermuteten malignen Prozessen nicht empfohlen. Diese Verbote sind nicht absolut und erschöpfend. Der Arzt hat das Recht zu wählen, ob die Operation durchgeführt werden soll oder nicht, je nach dem Risiko für die menschliche Gesundheit.

Kinderpillen erfordern dringende Besuche beim Arzt. Die Entfernung des Atheroms bei einem Kind unter drei Jahren wird jedoch in der Regel nicht durchgeführt, weil Die Operation erfordert eine Vollnarkose, die den Körper beeinträchtigt.

Effektive Entfernungsmethoden für verschiedene Lokalisierungen

In Ermangelung von Kontraindikationen kann jede Technik angewendet werden, wenn sich Hygrom an einem beliebigen Teil des Körpers befindet. Die Art der Entfernung hängt von der finanziellen Leistungsfähigkeit des Patienten und der Verfügbarkeit geeigneter Ausrüstung im Krankenhaus ab.

Im Gegensatz zu klassischen chirurgischen Eingriffen haben moderne Techniken mehrere Vorteile:

  • kurze Zeit der Manipulation;
  • minimaler Blutverlust;
  • ein kleiner Schnitt und dadurch eine unsichtbare Narbe;
  • schnellere Regenerationsprozesse und eine beschleunigte Erholungsphase;
  • minimales Infektionsrisiko;
  • keine Notwendigkeit, das Haar über der Formation zu rasieren, wenn es sich im haarigen Teil befindet;
  • die Möglichkeit der Durchführung in Gegenwart entzündlicher Prozesse (Verwendung eines Lasers).

Bei der Bildung von Tumoren in offenen Bereichen des Körpers oder der Kopfhaut, dem Auftreten von Komplikationen und der Notwendigkeit einer schnellen Genesung ist es daher besser, den üblichen Betrieb zu unterlassen und teurere, jedoch bessere Methoden zu verwenden, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

Darüber hinaus beeinflusst die Lokalisierung des Atheros die Dringlichkeit ihrer Exzision.

Daher ist die Entfernung einer Athera im Gesicht (Lokalisierung - Stirn, Nase, Kinn, Wangen) so schnell wie möglich erforderlich. Formationen sind mit sekundären Komplikationen verbunden und werden mit zunehmendem Wachstum für jeden spürbar.

Wen an den Ohren oder im Bereich der Parotis neigen zu Entzündungen und verursachen manchmal Schmerzen, Schwellungen und Rötungen, was der Grund für die schnelle Entsorgung ist.

Neoplasmen im Nacken zeichnen sich durch einen langsamen Anstieg und asymptomatische Symptome aus, die nicht dringend ihre Beseitigung erfordern.

Um ein Atherom im Bereich der Brustdrüsen sowie in der Leistengegend zu sein, sind dringende Diagnosen und medizinische Eingriffe erforderlich. Sie sind mit ernsten Komplikationen behaftet.

Arten der chirurgischen Behandlung des Atheroms

Die chirurgische Behandlung von unkomplizierten Frauen ist nicht auf komplexe Operationen anwendbar und wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Klassische Chirurgie

Bei der klassischen Operation gibt es zwei Möglichkeiten, um das Atherom etwa 1 Stunde zu entfernen.

Zunächst schneiden die Spezialisten die Formation auf und pressen ihren Inhalt auf eine Serviette. Anschließend werden sie mit Klammern gegriffen und die Kapsel entfernt.

Im zweiten Fall wird nur die Haut über der Formation präpariert. Die intakte Kapsel mit dem Inhalt wird von den Fingern geschält.

Die nach der Operation verstrickten Stiche werden nach einigen Tagen entfernt. Um starke kosmetische Defekte zu vermeiden, werden die Wundränder mit einem speziellen Klebstoff fixiert.

Es besteht die Meinung, dass die Geschwindigkeit der Abheilung und die Sichtbarkeit chirurgischer Nähte nach der Entfernung des Atheroms von der Interventionsmethode abhängen, dies ist jedoch nicht der Fall. Die Heimlichkeit der Narben und die Dauer der Erholungsphase werden durch die Korrektheit der Operation und die Hautmerkmale der Person beeinflusst.

Laserentfernung

Die Entfernung eines Tumors mittels Laser ist auch in seinem komplizierten Verlauf effektiv und kann auf drei Arten durchgeführt werden.

Wenn die Fette bis zu 0,5 cm hoch sind, verschreiben Experten die Photokoagulation. Kurze Strahlungsimpulse führen zur Verdampfung. Die Heilung erfolgt unter der gebildeten Kruste.

Bei der Laser-Exzision wird der Wentus bis zu 2 cm entfernt, wobei der Chirurg die Haut mit einem gewöhnlichen Skalpell schneidet, mit speziellen Werkzeugen Atherom und gesundes Gewebe trennt und die Formation mit einem Laser abschneidet. Das Verfahren erfordert den Einbau einer Drainage und das Auflegen einer kosmetischen Naht.

Die Laserverdampfung erfolgt bei Atheromen über 2 cm, wobei der Spezialist nicht nur die Haut, sondern auch die Haut schneidet. Nach dem Entfernen des Inhalts mit Wattestäbchen wird die Kapsel mit dem Laser verdampft.

Funkwellenausschnitt

Die Entfernung von wen unter dem Einfluss von Radiowellen wird mit kleinen Zysten ohne Entzündung und andere Komplikationen durchgeführt. Radiowellen, die von einem speziellen Gerät ausgesandt werden, werden in pathologische Bereiche geschickt, was zum Absterben ihrer Zellen und damit des gesamten Tumors führt.

Die Technik ist für Menschen mit Metallimplantaten und Schrittmachern kontraindiziert und führt häufig zu eitrigen Entzündungsprozessen.

Elektrochirurgie

Für das vom medizinischen Gerät verwendete Verfahren - Elektrokoagulator. Neoplasmen werden unter dem Einfluss von Hochfrequenzstrom entfernt oder verbrannt. Die Technik ist optimal für kleine unkomplizierte Zysten.

Seltene Anwendung der Elektrokoagulation aufgrund häufiger Rückfälle.

Pflege nach der Operation

Nach dem operativen Eingriff führt das Personal der medizinischen Einrichtung ein aufklärendes Gespräch mit dem Patienten über die Regeln für die Pflege der Wundoberfläche.

Der Patient sollte die allgemeinen Hygieneanforderungen einhalten, die Wunde in den ersten zwei Tagen nach der Operation nicht benetzen und zur Behandlung antiseptische Lösungen verwenden.

Der Bedarf an Verbänden nach einem Atherom wird entfernt und ihre Periodizität wird vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit von der Ausdehnung der Wundoberfläche und ihrem Ort bestimmt.

Die Fäden werden nach 7–10 Tagen nach der radikalen Operation entfernt und nach etwa anderthalb Monaten ist die Narbe aufgelöst. Durch das schonende Halten von Laser- und Radiowellen können Sie einen minimalen Einschnitt vornehmen, der in nur einer Woche zur Heilung führt.

Komplikationen nach der Entfernung des Atheroms

Das Auftreten postoperativer Komplikationen tritt in seltenen Fällen auf, ist jedoch nicht vollständig ausgeschlossen.

Beschädigte Blutgefäße während der Operation führen zu Blutungen und Nähten. Das Vorhandensein von Blut oder serösem Inhalt im Wundbereich erfordert die Installation einer Drainage.

Das Auftreten von Rötung, Juckreiz und Fieber kann auf entzündliche Prozesse hindeuten und sollte ein Grund sein, sich mit Ihrem Arzt bezüglich der Antibiotikatherapie zu beraten.

Während der Bildung von Schleimhaut von Weichteilen aufgrund einer Entzündung der Narbe wird die Behandlung im Krankenhaus durchgeführt.

Mit dem erneuten Auftreten der Krankheit ist eine zweite Operation erforderlich.

Bewertungen und Meinungen von Ärzten

Ich unterstütze den klassischen Athero. In allen medizinischen Einrichtungen und im Staat durchgeführt - sogar kostenlos. Der Vorgang ist zeitgeprüft und hängt nicht von teuren Geräten ab. Die Hauptsache ist, sich an einen guten Arzt zu wenden, der eine hochwertige Behandlung bietet und das Atherom nach der Entfernung nicht wiederkehrt.

Vladimir Trofimov, Chirurg, Kiew.

Natürlich ist bei einem Atherom eine Operation erforderlich, und Sie sollten nicht auf Komplikationen warten. In der Bezirksklinik kann ich den Patienten nur auf seine radikale Entfernung hinweisen. Ich empfehle immer, dass der Patient in eine private Klinik geht, um eine modernere und effektivere Behandlung zu erhalten.

Sadovaya Elena Borisovna, Therapeutin, Odessa.

Wir werden oft auf die Laserentfernung des Atheroms umgestellt. Die Operation wird von hochqualifizierten Chirurgen durchgeführt, es gibt praktisch keine Komplikationen. Unsere Adresse wird von Patienten vielfach bedankt. Eine wiederholte Behandlung ist normalerweise nicht erforderlich.

Cherkashin Edward Petrovich, Chirurg einer privaten Klinik, Charkow.

Wir sind sehr dankbar, wenn Sie es bewerten und in sozialen Netzwerken teilen.