Hemarthromie oder Angiomyolipom der rechten Niere: Symptome und Anzeichen, Methoden zur Entfernung des gutartigen Wachstums

Wenn alle Organe und Systeme normal funktionieren, ist der Körper gesund. Aber es gibt viele Krankheiten, die den normalen Lebensstil stören. Unter den Pathologien, die sich in den Nieren entwickeln und deren Funktionalität beeinflussen, gibt es ein Angiomyolipom (Hämarthrom) der rechten Niere.

Dies ist eine gutartige Formation, bestehend aus Gefäß-, Fett- und Muskelgewebe, dem Epithel der Nieren. Angiomyolipome werden als mesenchymal bezeichnet, dh solche, die Weichgewebe beeinflussen. Diagnostizieren Sie die Pathologie bei mittleren oder älteren Menschen. Frauen leiden 4-mal häufiger an Angiomyolipomen als Männer.

Allgemeine Informationen zur Krankheit

Tumortypen wie Angiomyolipome beeinflussen die Nieren. Das Fettgewebe des Organs ist stärker in den pathologischen Prozess eingebunden.

Es gibt zwei Formen von Formationen:

  • primär (sporadisch);
  • genetisch bestimmt.

Wenn das Angiomyolipom nur in der rechten Niere aufgetreten ist, wird es als einseitig definiert. Es gibt typische und atypische Angiomyolipome. Denn die typische Form der Pathologie ist durch das Vorherrschen von Fett- und Muskelgewebe gekennzeichnet. Atypisches Angiomyolipom ist durch das Fehlen von Fettgewebe gekennzeichnet. Die atypische Form ist schwieriger zu behandeln, da Fettgewebe ohne Komplikationen leichter entfernt werden kann. Außerdem ist die Diagnose dieser Form der Erkrankung schwierig, da ein gutartiger Tumor mit einem malignen Tumor verwechselt werden kann.

Normalerweise entwickelt sich der pathologische Prozess in der Kortikalis und Medulla der rechten Niere. Das Neoplasma ist eine Kapsel, die von intakten Geweben abgeschottet ist. Wenn jedoch günstige Bedingungen geschaffen werden (z. B. falsche Behandlung von Begleiterkrankungen), dehnt sich das Neoplasma auf die nächsten Lymphknoten, das Pararenalgewebe und die Gefäße aus. In einigen Fällen reißen beschädigte Gefäße, was zu Blutungen führt. Sie können sich drehen, Gefäßspiralen bilden.

Verletzungen der Unversehrtheit der Blutgefäße verursachen schwere Blutungen, die für die menschliche Gesundheit sehr gefährlich sein können. Blut, das in die Bauchhöhle eindringt, breitet sich darin aus und kann zum Tod des Patienten führen.

Erfahren Sie mehr über die Symptome der Itsenko-Cushing-Krankheit und die Behandlung von Nebennierenversagen.

Amorphe Phosphate im Urin eines Kindes: Was bedeutet es und welche Krankheiten deuten es an? Lesen Sie die Antwort in diesem Artikel.

Mögliche Ursachen

Die Besonderheit dieser Pathologie ist, dass sie in der Isolation sehr selten ist. Häufiger liegen die Ursachen in erblichen Mutationen. In den meisten Fällen gehen Angiomyolipome mit einer seltenen genetisch bedingten Krankheit einher - der tuberkulösen Sklerose, bei der mehrere Tumoren in verschiedenen Organen auftreten. Als selbständige Erkrankung der rechten Niere tritt Angiomyolipom nur in 20% der Fälle auf. Frauen in den Wechseljahren und vor ihr sind zum größten Teil davon betroffen.

Ein solches Neoplasma wird als hormonabhängig angesehen und tritt häufig während der Schwangerschaft auf. Ein günstiger Faktor für die Entwicklung ist die Erhöhung der Progesteron- und Östrogenmenge.

Pathologische Prozesse in den Nieren können der Auslösemechanismus für die Bildung von Angiomyolipomen sein. Dies kann Nierenversagen oder andere Tumorbildungen sein (Angiofibrom, Polyzystie und andere).

Klinisches Bild

Ein Angiomyolipom der rechten Niere kann sich zu Beginn seiner Entwicklung nicht aktiv manifestieren, die Diagnose ist schwierig. Die Formation von 4-5 cm Durchmesser kann lange Zeit in der Niere bestehen und das umgebende Gewebe nicht beeinträchtigen.

Während dieser Zeit werden Patienten beobachtet:

  • Schmerzen im unteren Rücken;
  • blutiger Urin;
  • Druck fällt ab;
  • Schwindel;
  • Blässe der Haut.

Mögliche Komplikationen

Angesichts der Tendenz zu schnellem Wachstum von Tumoren steigt das Risiko von Komplikationen:

  • Nierenruptur;
  • Blutung;
  • ausgedehnte Metastasen durch Keimung des Tumors in den nächstgelegenen Lymphknoten;
  • abnorme Leberfunktion.

Diagnose

Nur unter der Voraussetzung einer frühzeitigen Diagnose können wir eine vollständige Heilung garantieren. Neoplasma verwenden:

Effektive Behandlungsmöglichkeiten

Die Behandlungstaktik hängt von den Testergebnissen und der Wachstumsdynamik des Tumors ab. Wenn Angiomyolipom keine Tendenz zur Erhöhung zeigt, dann halten Sie die Beobachtungstaktik ein. Um den Tumor zu überwachen, ist eine Ultraschalluntersuchung der Nieren und eine MRT-Untersuchung erforderlich. Wenn der Durchmesser der Formation 2-4 cm nicht überschreitet, wird die Behandlung nicht durchgeführt. Bei einem Angiomyolipoma-Wachstum von 0,5 bis 1 cm pro Jahr kann zu einem bestimmten Zeitpunkt ein medizinischer Eingriff erforderlich sein.

Erfahren Sie mehr über die Ursachen der Entstehung einer chronischen Nierenentzündung und die Behandlungsmöglichkeiten der Krankheit.

Auf dieser Seite werden die möglichen Ursachen für Orangenurin und die Behandlung von damit verbundenen Erkrankungen beschrieben.

Gehen Sie zu http://vseopochkah.com/bolezni/drugie/nefropatiya.html und lesen Sie über die Stadien der diabetischen Nierenephropathie und die Behandlungsoptionen für die Erkrankung.

Medikation

Wissenschaftler haben Studien durchgeführt, die bestätigen, dass die Verwendung zielgerichteter Wirkstoffe aus der Gruppe der mTOR-Inhibitoren während des Jahres dazu beiträgt, die Größe des Angiomyolipoms der rechten Niere bei den meisten Patienten um 45-50% zu reduzieren. Obwohl es keine verlässlichen Daten zur Verträglichkeit von Arzneimitteln gibt, kann über ihre Wirksamkeit argumentiert werden.

Operativer Eingriff

Wenn der Tumor schnell zu wachsen beginnt und die Funktionalität der Nieren und der benachbarten Organe beeinträchtigt wird, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Indikationen für die Operation sind die Größe von Tumoren über 4 cm.

Es gibt verschiedene Arten von Operationen, um einen Angiomyolip zu entfernen:

  • Enukleation - zuerst werden die gesunden Gewebe von den erkrankten getrennt, dann wird der Tumor entfernt. Eine solche Operation kann nur mit kleinen Tumoren durchgeführt werden.
  • Resektion - Entfernung des Angiomyolipoms zusammen mit einem Teil der Niere. Nach der Operation kann das Organ funktionieren, das gesunde Gewebe bleibt erhalten.
  • Embolisation - die Überlappung der Blutversorgung des Tumors durch die Gefäße, wodurch Sauerstoff und Nährstoffe nicht mehr fließen. Das Wachstum von Tumoren stoppt.
  • Kryoablation ist das Einfrieren von geschädigtem Nierengewebe, das anschließend abklingt und entfernt wird.
  • Die Nephroektomie ist der radikalste Weg, um Angiomyolipome der rechten Niere zu behandeln. Die vollständige Entfernung der Niere erfolgt bei der enormen Größe eines Neoplasmas, das sich schnell ausdehnt, alle Gewebe des Organs betrifft und sich zu einem malignen Gewebe entwickeln kann.

Erfahren Sie mehr darüber, was Angiomyolipoma-Niere ist und wie Sie den Erziehungswissenschaftler loswerden können. Dies wird im folgenden Video beschrieben:

ANGIOLIPOMA NIERE

Sehr geehrte Ärzte Website consmed.ru! Vielen Dank für die Beratung! Ich möchte Sie bitten, sich mit der Beschreibung meines Ultraschalls vertraut zu machen (ich musste sie früher posten, sorry).
Ich hatte Zweifel, nachdem der Urologe berichtet hatte, dass 90% der Tumoren bösartig sind.

Ultraschall vom 15.09.2009: Maße: rechts 11,3x4,8 cm, links 10,5x4,8 cm, unverändert. Die Konturen sind glatt und klar. Parenchym heterogen in der rechten Niere, strukturell. Die Echogenität des Parenchyms ist normal. Die Dicke des Parenchyms ist normal. Der Bereich der Nierenhöhle wird nicht erweitert. Die Nierenhöhlenstruktur ist aufgrund von Salzeinschlüssen in beiden Nieren inhomogen. CLS nicht erweitert, nicht komprimiert.
Fokale Veränderungen: Im mittleren Drittel der rechten Niere wird eine hyperechoische Rundung mit geraden, klaren und homogen strukturierten Konturen mit einer Größe von 0,9 cm visualisiert.
Perirenale Lymphknoten werden nicht sichtbar gemacht. Nebennierenregion: ohne pathologische Formationen.
SCHLUSSFOLGERUNG: Angiomyolipoma der rechten Niere.

Ultraschall am 26. November 2009 (durchgeführt von einem anderen Spezialisten für andere Geräte): Abmessungen werden nicht geändert. Die Konturen sind glatt und klar. Parenchym heterogen in der rechten Niere, differenzierte kortikal-zerebrale Schicht. CLS nicht erweitert. Echoeinschlüsse sind bis zu 3 mm klein. Das Verhältnis von Parenchym zu CLS-links und rechts nicht verändert.
Fokalveränderungen: dichte echogene Bildung bis zu 6 mm abgerundeter Form mit klaren Konturen.
Perirenale Lymphknoten werden nicht sichtbar gemacht. Nebennierenregion: ohne pathologische Formationen.
SCHLUSSFOLGERUNG: Kleines rechtes Angiomyolipom der rechten Niere.

Tatsache ist, dass ich am 18. Januar eine laparoskopische Operation zur Entfernung der Blasenwunde durchgemacht habe, die Nähte werden am 26. Januar entfernt. Ich kann den Ultraschall-Kontrollscan noch nicht durchlaufen. Ich verstehe, dass die Frage nicht richtig ist, und doch: Mit solchen Ultraschallbeschreibungen sollte ich mich beeilen, oder ich habe noch Zeit und kann ich mindestens warten, bis die Stiche entfernt sind? Wie gefährlich ist meine Situation? Ich bin sehr besorgt! Bitte sag es mir! Danke für die Antwort.

Nieren-Angiomyolipom

Das Nieren-Angiomyolipom (AML) ist einer der häufigsten gutartigen Nierentumoren. Dieser Tumor entwickelt sich aus einem mesenchymalen Gewebetyp und besteht aus Blutgefäßen, glatten Muskeln und Fettgewebe. Aufgrund ihrer Zusammensetzung wurde diese Krankheit als Nieren-Angiomyolipom bezeichnet. Die Größe des Tumors variiert zwischen 1 mm und 20 cm Durchmesser.

Solche Tumore können sporadisch auftreten und bei Frauen viermal häufiger als bei Männern. In 75% der Fälle von sporadischer AML ist eine einzelne Niere betroffen. Nieren-Angiomyolipom kann gut mit anderen Arten von Nierentumoren kombiniert werden. oder einfach auf dem Hintergrund einer Organkrankheit entwickeln. Obwohl das Nieren-Angiomyolipom mit gutartigen Erkrankungen zusammenhängt, erstreckt sich ein signifikanter Teil des Angiomyolip (88%) über die fibröse Kapsel der Niere hinaus. Es kann auch ein invasives Wachstum in der Nierenvene oder in den unteren Hohlvenen und perirenalen Lymphknoten beobachtet werden.

Ursachen von

Über die Pathogenese des Angiomyolipoms ist wenig bekannt: Es bleibt unklar, ob die isolierte Form der Erkrankung mit angeborenen Fehlbildungen (Hamartoma) zusammenhängt oder ob es sich um einen echten Tumor handelt.

Symptome

Die meisten Angiomyolipome sind jedoch asymptomatisch, wenn der Umfang der Ausbildung mehr als 4 cm, Symptome treten bei 68-80% der Patienten auf. Mit dem Wachstum eines Tumors die Wahrscheinlichkeit seines Bruches steigt. Möglicherweise ist der Grund dafür eine Erhöhung des Sauerstoffbedarfs des Tumors und eine Erhöhung des Blutflusses. Die resultierende Wirkung auf die Gefäßwand erhöht sich, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Aneurysmas erhöht wird. Darüber hinaus können die Gefäße im Tumor versehentlich brechen - dies liegt daran, dass Muskelfasern viel schneller wachsen und sich entwickeln als Gefäße, die physiologisch nicht gleich schnell wachsen können und nicht mithalten können. Andererseits wurden bei kleinen Tumoren auch Blutungen mit Nieren-Angiomyolipom beobachtet.

Auf diese Weise:

  • Bei Angiomyolipgrößen bis 5 cm wird der asymptomatische Verlauf der Erkrankung in 80%, von 5 bis 10 cm, beobachtet - nur in 18%;
  • Bei 70% der Patienten, die klinische Manifestationen der Krankheit hatten, waren die Hauptbeschwerde stumpf (44%) und plötzliche (56%) Schmerzen in der Lendengegend und der Bauchhöhle.
  • tastbares Neoplasma;
  • Hämaturie;
  • hoher Blutdruck;
  • Das Auftreten von Symptomen eines spontanen Nierenrisses ist das Ergebnis einer Blutung in den Tumor oder in das umgebende Gewebe, die Schmerzen, hämorrhagischen Schock, ein Bild eines zunehmenden tastbaren Tumors, Hämaturie (Blut im Urin) und gastrointestinale Symptome bis zum "akuten Unterleib" verursachen kann.

Diagnose

Die Ultraschalluntersuchung gehört zu den Hauptprioritäten beim Screening. Für den Fall, dass der Tumor homogen ist, eine geringe Größe (mehr als 5-7 mm) und auf das Nierenparenchym beschränkt ist, macht das stark ehonegative Signal davon im Gegensatz zum Nierenparenchym die Diagnose eines renalen Angiomyolipoms sehr wahrscheinlich.

Ultraschall der rechten Niere - Angiomyolipom der rechten Niere

MSCT ist derzeit als die objektivste und genaueste Methode zur Diagnose von Angiomiolip-Nieren anerkannt. Dies liegt an der hohen Auflösung und Objektivität der Bildauswertung, der Geschwindigkeit der Bilderzeugung und der Möglichkeit, Funktionsinformationen zu erhalten.

MDCT mit Kontrast. Angiomyolipoma rechte Niere.

MRI (MRI)

Die MRT ist nicht invasiv, erfordert keine Verwendung von jodhaltigen Kontrastmitteln, ist strahlungsfrei und ermöglicht es Ihnen, ein Bild in verschiedenen Ebenen zu erhalten.

MRI-Angiomyolipom der rechten Niere.

Angiographische Studie

Die angiographische Untersuchung ist bei der präoperativen Diagnose wichtig, um bei verschiedenen Tumoren der nierenfettigen Natur zu unterscheiden und perirephalal gebildet zu sein. Ein charakteristisches angiographisches Zeichen für die meisten Angiomyolip ist ein hoher Grad an Vaskularisation.

Nadelbiopsie

Die einzige Möglichkeit, ein Nieren-Angiomyolipom genau zu diagnostizieren, ist eine histologische Untersuchung, die insbesondere mit einer Punktionsbiopsie durchgeführt wird.

A ist eine Makropräparation der rechten Niere mit einem Tumor (Angiomiolipom) und Perirenalfaser.
B - eine Makropräparation auf einem Schnitt: ein Tumor-Knoten (Angiomyoliopma) von gelblich-grauer Farbe mit Zerfallsstellen.

Behandlung von Nieren-Angiomyolipom

Es gibt verschiedene Arten der Behandlung von Nierenangiomyolip:

  • Eine chirurgische Behandlung (Nierenresektion oder Nephrektomie) ist angezeigt bei Patienten mit großen Tumoren, wenn das Risiko einer AML-Ruptur und retroperitonealen Blutungen sehr hoch ist. Eine weitere Indikation für Angiomyolipoma-Operationen ist das Vorhandensein von klinischen Manifestationen oder intensiven Tumorwachstums.
  • Patienten mit kleinen Tumoren ohne klinische Manifestationen werden dynamisch beobachtet.

Die allgemein akzeptierten Taktiken und genauen Angaben für die eine oder andere Art der Behandlung wurden jedoch nicht erarbeitet. Besonders schwierig ist die Behandlung von Patienten mit multiplen Angiomyolipomen. Eine grundlegend neue und unerforschte Methode zur Verhinderung von Blutungen bei Patienten mit renalem Angiomyolipom ist die Embolisierung der Nierengefäße, die das Angiomyolipom versorgen. Die Vorteile des Verfahrens sind die Erhaltung des funktionellen Parenchyms der Niere durch superselektive Embolisierung des Gefäßes sowie die (für den Patienten gleichermaßen wichtige) Fähigkeit, Operationen und Anästhesie zu vermeiden.

Darüber hinaus gibt es eine medikamentöse Behandlung des renalen Angiomyolipoms mit einem gezielten Medikament, das in unserer Klinik verwendet wird. Die medikamentöse Behandlung von Patienten mit großflächigem Nieren-Angiomyolipom kann den Tumor auf Parameter reduzieren, bei denen das Risiko einer Ruptur reduziert ist, und folglich entfällt die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung. Zumindest bereitet die medikamentöse Therapie den Patienten auf minimal-invasive Behandlungsmethoden (Kryo- und Radiofrequenzablation oder laparoskopische Resektion) vor, bei denen die Größe der Tumorstelle der bestimmende Faktor ist.

Die Chirurgie wird von einem Chirurgen, Urologen und Onkologen Pschikhachev Akhmed Mukhamedovich durchgeführt.

Nieren-Angiomyolipom

In der Urologie wird das renale Angiomyolipom als das häufigste renale Neoplasma angesehen. Dieser gutartige Tumor besteht aus Fett- und Muskelgewebe sowie verformten Blutgefäßen. Die erworbene Pathologie betrifft eine Niere, das angeborene ist durch Läsionen beider Nieren gekennzeichnet. Mit der schnellen Entwicklung des Angiomyolipoms kann das Leben gefährdet werden.

Es gibt eine Art Nierenpathologie, bei der sich aus dem Bindegewebe und dem Fettgewebe ein Tumor am Organ bildet.

Formen der Pathologie

Es gibt zwei Formen dieser Pathologie. Der Name des Formulars zeigt seine Funktion an:

  • Angeboren (erblich). Betrifft sofort zwei Nieren. Die Pathologie ist eine multiple Formation, die aus tuberöser Sklerose resultiert.
  • Erworben sporadisch (isoliert). Es ist 80-90% der Fälle der Diagnose von Angiomyolipoma. Es betrifft eine Niere.

Wenn ein Nieren-Angiomyolipom entdeckt wird, müssen alle Verschreibungen des Arztes streng befolgt werden. Vernachlässigung der Gesundheit oder Selbstbehandlung kann zu traurigen Folgen führen.

Faktoren des Auftretens

Die Natur der AML-Niere ist noch nicht vollständig verstanden. Die Gründe für das Auftreten von Tumoren sind unterschiedlich. Oft entwickelt sich die Krankheit unter dem Einfluss von Faktoren wie:

  • Chronische oder akute Nierenpathologie.
  • Schwangerschaft Es gilt als die häufigste Ursache. Während der Schwangerschaft ändert sich der hormonelle Hintergrund der Frau, die weiblichen Hormone werden aktiv produziert - Östrogen und Progesteron, die die Entwicklung des Tumors provozieren. Aufgrund der Wirkung dieser Hormone leiden Frauen viermal häufiger an dieser Pathologie als Männer.
  • Das Vorhandensein ähnlicher Tumoren in anderen Organen.
  • Genetische Veranlagung.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hauptsymptome

Das Nieren-Angiomyolipom wird gebildet und entwickelt sich asymptomatisch. Das Neoplasma wächst schnell, aber die Gefäße, die den Angiomyolipus versorgen, entwickeln sich langsamer als das Muskelgewebe und reißen daher. Der Beginn der Blutung wird von folgenden Symptomen begleitet:

  • ständige Schmerzen im unteren Rücken;
  • es gibt starke Blutdruckabfälle;
  • Müdigkeit, Schwindel, Ohnmacht;
  • blasse Haut;
  • Blut im Urin.

Bei Auftreten dieser Anzeichen muss die Person unverzüglich zur Diagnose und Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grad der Gefährdung hängt von der Größe eines Angiomyolipoms ab, da ein großer Tumor ein Organ brechen kann. Als Folge kommt es zu inneren Blutungen, der Tumor wächst in die nächsten Lymphknoten. Dies führt zum Auftreten mehrerer Metastasen.

Renales Angiomyolipom und Schwangerschaft

Während des Tragens des Kindes im Körper der Frau gibt es eine Menge Veränderungen. Zu diesem Zeitpunkt ist insbesondere die Produktion weiblicher Sexualhormone aktiviert. Es wird angenommen, dass Veränderungen im hormonellen Hintergrund zur Entwicklung von Angiomyolipomen beitragen. In diesem Fall kann der Tumor während eines geplanten Ultraschalls erkannt werden. Bereits während der Schwangerschaft bestehendes Angiomyolipom entwickelt sich intensiver. Dieser Tumor stellt keine Fehlgeburt dar und schadet dem Kind nicht.

Ist es gefährlich für das Leben des Patienten?

Die Hauptgefahr dieser Krankheit für das Leben ist der Bruch von Angiomyolipomen. Der Grund für den Bruch ist der Unterschied in der Entwicklung von Blutgefäßen und Tumorgewebe. In seltenen Fällen tritt die Lücke im Anfangsstadium der Entwicklung auf. Die innere Blutung beginnt und ein dringender Krankenhausaufenthalt ist erforderlich. Ist der Tumor stark vergrößert, kann es zu einem Bruch des Nierenparenchyms kommen. In den letzten 10 Jahren der Erforschung der Krankheit wurde festgestellt, dass sich dieses Phänomen verändern und zu einem bösartigen Tumor werden kann. In diesem Fall ist die Lebensgefahr mit jeder Onkologie vergleichbar. Wenn Sie die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, kann die Pathologie eine abnorme Leber hervorrufen.

Diagnose

Die Ultraschalluntersuchung bestimmt die Pathologie, indem sie Dichtungen vor dem Hintergrund eines gesunden Nierenparenchyms identifiziert.

Je früher die Pathologie diagnostiziert wird, desto größer sind die Chancen für eine vollständige Genesung. Da die Pathologie häufig ein Organ betrifft, ist das Ergebnis der Diagnose ein Angiomyolipom der rechten Niere oder der linken. Folgende Methoden werden zum Nachweis von Tumoren eingesetzt:

  • Ultraschall Bestimmt das Vorhandensein von Siegeln.
  • MRI und CT. Kennzeichnet Bereiche von Gewebe geringer Dichte (Fettgewebe).
  • Laborbluttests weisen auf einen allgemeinen Zustand der Nieren hin.
  • Ultraschall-Angiographie. Erkennung von Pathologien von Nierenblutgefäßen.
  • Röntgendiagnostik. Es zeigt den Zustand der Organe und Harnleiter, das Vorhandensein von Veränderungen in der Struktur und der Funktion.
  • Biopsie. Um die Möglichkeit der Entwicklung eines bösartigen Tumors auszuschließen, wird ein Neoplasmapartikel genommen, um dessen Eigenschaften und Merkmale zu untersuchen.
Die frühen Stadien der renalen Angiomyolipome werden ohne Operation geheilt. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung und Prognose

Angiomyolipoma ist ein benignes Neoplasma, das sich in einer Bindegewebskapsel befindet. Daher hat eine rechtzeitige Therapie eine günstige Prognose. Nach der Operation erholt sich der Patient vollständig. Die Operation ist jedoch eine extreme Maßnahme, die sofort eine medikamentöse Therapie in Kombination mit einer Diät verwendet.

Beobachtungstaktik

Das Therapieprogramm wird vom Arzt individuell für jeden Patienten basierend auf den Ergebnissen der Diagnose entwickelt. Die Anzahl der Tumoren, deren Größe und Ort werden berücksichtigt. Wenn bei dem Patienten ein Angiomyolipom der linken Niere diagnostiziert wurde und der Tumor einen Durchmesser von weniger als 4 cm hat, ist kein operativer Eingriff erforderlich, da sich kleine Tumore langsam und ohne Komplikationen entwickeln. Die Beobachtung ist vorgeschrieben, der Patient wird regelmäßig von einem Arzt besucht und einmal im Jahr wird eine Ultraschall- oder Computertomographie durchgeführt.

Operativer Eingriff

Wenn aufgrund der Diagnose einseitiges Angiomyolipom entdeckt wurde, dessen Durchmesser mehr als 5 cm beträgt und die zweite Niere normal funktioniert, ist eine Operation geplant. Bei einer schnellen Tumorentwicklung steigt die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Zu jeder Zeit kann die Krankheit zu Blutungen, Blutvergiftungen und zum Tod führen. Der Tumor wird entfernt, um dies zu verhindern.

Nierenresektion

Bei der Nierenresektion wird nur ein Teil des Organs zusammen mit dem Neoplasma entfernt. Es gibt zwei Arten dieser Operation:

  • Klassisch. In der Lendengegend befindet sich ein großer Einschnitt für den Zugang zum Körper.
  • Laparoskopisch Es werden mehrere kleine Einschnitte vorgenommen.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Enukleation

Während des Eingriffs tritt das "Schälen" eines Neoplasmas vom Organ aus auf. Die Enukleation macht es relativ einfach, einen Tumor mit wenig Blutverlust in einer Kapsel zu entfernen. Dies ist ein neuer Weg, um AML von der Niere zu entfernen, wodurch die Niere selbst keine Veränderungen durchmacht. Diese Methode ist nur bei einem gutartigen Tumor anwendbar.

Embolisierung

Bei der Embolisierung wird in die Blutgefäße, die den Tumor versorgen, ein spezielles Medikament eingeführt, das ihre Blockade provoziert. Das Verfahren wird unter Röntgenkontrolle durchgeführt. Infolgedessen ist die Operation viel einfacher. In einigen Fällen ist dank der Embolisation keine Operation erforderlich.

Das Führen eines Nierengeschwürs erfordert eine Operation. Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Kryoablation

Diese Methode wird verwendet, um kleine Angiomyolipome durch Temperatureinwirkung zu entfernen. Die Wirkung des Verfahrens ist vergleichbar mit einer Operation mit weniger Kontraindikationen und Komplikationen. Der Vorteil der Kryoablation ist außerdem der minimale Eingriff in den Körper des Patienten, eine kurze Rehabilitationsphase und die Möglichkeit eines zweiten Eingriffs.

Nephroktomie

Bei einer deutlichen Tumorzunahme (mehr als 7 cm) muss der Arzt eine Nephroktomie durchführen, um die betroffene Niere vollständig zu entfernen. Diese Methode wird angewendet, wenn das Organ aufgrund irreversibler Veränderungen oder eines hohen Risikos schwerwiegender Komplikationen nicht gerettet werden kann. Es ist wichtig, dass die zweite Niere vollständig funktioniert. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Die offene (klassische) Methode oder Laparoskopie wird angewendet.

Diät und Diät

Wenn Angiomyolipoma der Niere diagnostiziert wird, sollte eine spezielle Diät eingehalten werden, die die Entwicklung des Neoplasmas hemmt und die Verschlimmerung der Krankheit verhindert. In diesem Fall ist es notwendig, die Salzaufnahme zu minimieren. Die Regeln der Ernährung bei Angiomyolipoma sind auf die vollständige Ablehnung von alkoholischen Getränken und Kaffee, 6-mal tägliche Nahrungsaufnahme in kleinen Portionen, täglicher Verbrauch von mindestens 1,5 Litern Flüssigkeit reduziert. Es ist erlaubt, fettarme Milchprodukte, Gemüsebrühen, magere Suppen / Borschtsch, fettarmes Fleisch, Getreide, Nudeln, Eier, Gemüse, Dampfkoteletts zu sich zu nehmen. Tee ist schwach erlaubt. Aus süßem dürfen Trockenfrüchte, Bratäpfel, Honig, Marmelade.

In Gegenwart von Angiomyolipomen ist es notwendig, solche Produkte abzulehnen:

  • Brühen (Fleisch, Fisch);
  • fetthaltiges Fleisch / Fisch;
  • geräucherte, gesalzene Nahrungsmittel;
  • Hülsenfrüchte;
  • Gewürze, Gewürze, Marinaden, Saucen;
  • Meerrettich, Knoblauch, Zwiebeln, Rettich;
  • Petersilie, Spinat, Sauerampfer.
Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlung von Volksheilmitteln

Es wird angenommen, dass die Verwendung von Volksmedizin für Angiomyolipoma der Niere vergeblich ist und ernste Komplikationen hervorrufen kann, und eine Verschwendung von Zeit für die Selbstbehandlung verschlimmert die Situation weiter. Es gibt eine Reihe von Techniken, die parallel zu einer konservativen Therapie eingesetzt werden können, aber zunächst müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Solche Volksheilmittel werden verwendet als:

  • Abkochung oder alkoholische Tinktur einer Nussschale;
  • Abkochung von Ringelblumenblüten, Wermutinfusion;
  • Pollen;
  • Abkochung von Tannenzapfen mit Honig.

Das Auftreten von Angiomyolipoma-Nieren ist nicht vorhersagbar. Dank routinemäßiger ärztlicher Untersuchungen ist es möglich, die Pathologie im Anfangsstadium der Entwicklung zu diagnostizieren, ihr Fortschreiten zu verhindern und sie schnell zu beseitigen. Die Ablehnung der notwendigen Therapie oder die Behandlung mit Volksmitteln ohne ärztliche Verschreibung führt zu schwerwiegenden Komplikationen und zum Tod.

Was ist ein gefährliches Angiomyolipom?

Angiomyolipoma ist ein benignes Neoplasma, das aus mutierten Gefäß-, Muskel- und Fettzellen gebildet wird. Diese Pathologie betrifft hauptsächlich die Nieren und in seltenen Fällen die Nebennieren und die Bauchspeicheldrüse. Die Krankheit tritt bei Frauen viermal häufiger auf als bei Männern.

Je nach Stadium des pathologischen Wachstums kann die Größe des onkologischen Fokus zwischen 1 mm und 20 cm variieren: Bei etwa 75% der Krebspatienten gibt es eine einseitige Läsion. Gleichzeitig wird die Diagnose gestellt: "Angiomyolipom der linken Niere" oder "Angiomyolipom der rechten Niere".

Führende Kliniken im Ausland

Ätiologie der Krankheit

Nieren-Angiomyolipom kann angeboren oder erworben sein. Neoplasmen, die unmittelbar nach der Geburt des Kindes auftreten, betreffen gleichzeitig zwei Nieren. Diese Pathologie macht 10% der klinischen Fälle von Angiomyolipomatose aus.

Die folgenden Risikofaktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung gutartiger Tumore:

  1. Chronisch entzündliche und destruktive Prozesse in den Nieren.
  2. Verwandte Krebserkrankungen des Harnsystems.
  3. Genetische Veranlagung.
  4. Schwangerschaftszeit Das erhöhte Risiko für die Entwicklung von Angiomyolipomen bei schwangeren Frauen wird durch einen Anstieg der Konzentration von Östrogen und Progesteron im Blut erklärt.

Die genauen Symptome des Angiomyolipoms

In den Anfangsstadien des onkologischen Prozesses ist das Angiomyolipom klein und verursacht bei Patienten keine subjektiven Empfindungen. Der asymptomatische Verlauf der Erkrankung erschwert in dieser Zeit die Früherkennung von Krebs. Zum Beispiel ein Angiomyolipom der linken Niere - was ist das? Die Onkologie kann zu diesem Zeitpunkt nur mit Hilfe von Hardwarediagnoseverfahren bestimmt werden.

Ein gutartiger Neoplasma neigt dazu, aktiv an Größe zuzunehmen. Durch das intensive Wachstum mutierter Muskelfasern kommt es zu einer Schädigung der Blutgefäße, die von spontanen Blutungen begleitet wird. Anzeichen für hämorrhoidale Symptome sind:

  • chronisches Schmerzsyndrom, das im Unterleib lokalisiert ist;
  • plötzliche Sprünge im Blutdruck;
  • allgemeine Schwäche und Anfälle von Schwindel, die zu einem kurzzeitigen Bewusstseinsverlust führen können;
  • Anämie und infolgedessen Blässe der Haut;
  • Hämaturie ist das plötzliche Auftreten von Blutzellen im Urin.

Ist Angiomyolipom für das Leben des Patienten gefährlich?

Wenn ein Tumor eine signifikante Größe erreicht, besteht die Möglichkeit eines Nierenrisses. In solchen Fällen entwickelt der Patient starke intraabdominale Blutungen, die tödlich sein können!

Führende Experten von Kliniken im Ausland

Professor Moshe Inbar

Dr. Justus Deister

Professor Jacob Schechter

Dr. Michael Friedrich

Moderne Diagnostik des Angiomyolipoms

Der Erfolg einer Krebsbehandlung hängt von der rechtzeitigen Diagnose ab. Zur Bestimmung des Tumorprozesses im Nierengewebe verwenden Ärzte folgende Maßnahmen:

Durch das Scannen des Nierengewebes mit hochfrequenten Schallwellen kann der pathologische Fokus identifiziert und seine Größe bestimmt werden.

Computer- und Magnetresonanztomographie:

Die Umfragedaten bestehen aus der digitalen Verarbeitung von Röntgendaten. Auf diese Weise können Sie die Struktur und Lokalisierung gutartiger Tumore einstellen.

Allgemeine und detaillierte Blutuntersuchungen:

Geben Sie den Zustand des Harnsystems an.

Die Methode zum Nachweis von Angiomyolipomen basiert auf der Bestimmung der Pathologie des Nierengefäßnetzes.

Es ist eine grundlegende diagnostische Maßnahme zum Nachweis von Tumoren von Hart- und Weichgewebe.

Dies ist eine Möglichkeit, die endgültige onkologische Diagnose anhand der Ergebnisse histologischer und zytologischer Analysen eines kleinen Bereichs pathologischen Gewebes festzulegen. Zur Diagnose des Patienten wird die Biopsie (Untersuchungsmaterial) durch chirurgische oder Punktionsmethode entfernt.

Behandlung heute

Basierend auf der Diagnostik erarbeitet der Spezialist einen individuellen Behandlungsplan, der das Wachstumsstadium, die Größe und den Ort des gutartigen Tumors berücksichtigt.

Nach modernen onkologischen Standards werden Tumore mit einem Durchmesser von weniger als 4 cm einer wartenden Behandlungsmethode unterzogen. Eine solche Therapie besteht aus einer periodischen Überwachung des Zustands des Patienten. Während dieser Zeit wird eine jährliche Ultraschall- und Röntgendiagnostik für den Krebspatienten durchgeführt.

Die Behandlung von Angiomyolipoma, die größer als 4 cm ist, beinhaltet die Durchführung einer radikalen Intervention. Neben dem Überschreiten des Schwellenvolumens des Tumors sind die Indikationen für die Operation:

  1. Ausgeprägtes Krankheitsbild der Erkrankung mit fortschreitender maligner Symptomatik.
  2. Das schnelle Wachstum des Tumors.
  3. Die Entwicklung von chronischem Nierenversagen.
  4. Periodische Hämaturie.

In der onkologischen Praxis werden folgende Techniken zur chirurgischen Behandlung von Angiomyolipoma eingesetzt:

  1. Resektion eines Teils der Niere, der von einem gutartigen Neoplasma betroffen ist. Eine solche Operation betrifft organerhaltende chirurgische Eingriffe.
  2. Embolisierung Diese Technologie sieht die Einführung eines speziellen Medikaments in die Arterie vor, die das Angiomyolipom ernährt. Die Wirkung dieses Werkzeugs zielt darauf ab, das Lumen des Gefäßes zu blockieren. Diese Technik dient als Vorbereitungsphase vor der Operation. Nur in seltenen Fällen kann die Embolisation als eigenständige Therapiemethode dienen.
  3. Enukleation Während eines solchen Eingriffs entfernt der Chirurg das Neoplasma, ohne das angrenzende Nierengewebe zu schädigen.
  4. Kryoablation ist eine moderne Methode, um einen Tumor bei extrem niedrigen Temperaturen zu exfolieren. Diese Technik wird nur bei kleinen Tumorgrößen gezeigt.
  5. Komplette Resektion der Niere. In einigen Fällen wird der Chirurg mit einer erheblichen Menge an Neoplasmen gezwungen, das Organ zu entfernen.

Prognose und Überleben für Angiomyolipa

Angiomyolipom wird als gutartiger Tumor angesehen, der sich in der Bindegewebskapsel befindet. In dieser Hinsicht ist die Behandlung dieser Pathologie günstig. Bei der Mehrzahl der Patienten nach der Operation ist eine vollständige Genesung vorhanden.

Nieren-Angiomyolipom: Der Tumor kann gutartig sein

Tumoren sind eine universelle Erkrankung des Körpers. Ein Neoplasma kann sich aus dem Gewebe eines beliebigen Organs entwickeln, sich an der Oberfläche befinden oder sich tief im Inneren verstecken. Einige Tumoren sind häufig, andere sind sehr selten. Wenn ein Neoplasma in einem bestimmten Bereich des Körpers entdeckt wird, ist es wichtig, seine Natur zu klären. Ein bösartiger Tumor bedeutet die Fähigkeit, schnell zu wachsen und sich auszubreiten. Es gibt jedoch gutartige Tumoren. Sie sind oft in den Nieren zu finden. Diese Tumoren umfassen Angiomyolipoma.

Die Rolle der Nieren im Körper

Die Nieren sind ein bohnenförmiges Organ, das sich in der Lendengegend auf beiden Seiten der Wirbelsäule befindet. Sie sind mit großen Gefäßen ausgestattet - der Nierenarterie und der Vene. Die Hauptaufgabe der Nieren besteht darin, das Blut von unnötigen Stoffwechselprodukten zu reinigen. Sie werden während chemischer Umwandlungen gebildet, die in allen Zellen und Geweben des Körpers auftreten.

Nieren - das Hauptorgan des Harnsystems

Das Blut wird in zwei Schritten von Giftstoffen gereinigt. Der erste findet in den Nierenglomeruli statt, die in großen Mengen arterielle Gefäße enthalten. Hier befindet sich der Filter, durch den Blut durch die Blutbahn strömen kann, ohne Zellen und große Proteine. Das resultierende Filtrat wird als Primärurin bezeichnet. Es produziert ungefähr 180-200 Liter pro Tag. Das Filtrat muss jedoch erheblich verfeinert werden. Dieser Vorgang findet in den Tubuli der Nieren statt und wird als Reabsorption bezeichnet.

Die Aufgabe der Tubuli besteht darin, alle Nährstoffe aus dem flüssigen Teil des Blutes in den Körper zu leiten und die Toxine zur Endreinigungsstation zu leiten - zum Becken-Beckensystem, wo der Harn vorübergehend in den Harnleiter gelangt und dort gelagert wird. Das Ergebnis der Filtration und Reabsorption ist Sekundärharn in einer Menge von eineinhalb bis zwei Litern pro Tag. Es enthält nur Giftstoffe und Abfallstoffe.

Im Nephron wird Urin gebildet.

Angiomyolipom ist eine Art gutartiger Nierentumor. Es entsteht aus den Zellen, die die Nierengefäße umgeben. Darüber hinaus enthält das Neoplasma auch Fettgewebe und eine Reihe glatter Muskeln, die sich normalerweise im Harntrakt befinden. Diese Art von Tumor ist am häufigsten bei Frauen (80%). In der Risikogruppe Patienten im Alter von 40 bis 50 Jahren.

Klassifizierung

Es gibt verschiedene Arten von Nierenangiomyolipomen:

  1. Aufgrund des Auftretens wird ein Tumor wie folgt aufgeteilt:
    • ein Neoplasma, das vor dem Hintergrund einer chronischen Entzündung im Nierenbecken (Pyelonephritis) oder glomerulären Glomeruli (Glomerulonephritis) auftrat;
    • hereditäres Angiomyolipom, das Teil eines Komplexes von Körperveränderungen bei der Bournevill-Pringle-Krankheit (tuberöse Sklerose) ist. Diese Pathologie ist gekennzeichnet durch spezifische Schädigungen der Haut und des Nervensystems in Kombination mit der Bildung von Tumoren in verschiedenen Körperbereichen; Tuberöse Sklerose - eine Erbkrankheit
    • endokrines Angiomyolipom, dessen Bildung vor dem Hintergrund hormoneller Störungen erfolgt. Dieser Umstand ist besonders während der Schwangerschaft und der Menopause (Aussterben der Fortpflanzungsfunktion) ausgeprägt;
    • virales Angiomyolipom. Es wird angenommen, dass einige Fälle dieses Tumors unter dem Einfluss eines bestimmten Virustyps gebildet wurden. Diese Tatsache erfordert jedoch eine Bestätigung.
  2. Durch die Art des Angiomyolipoms wird die Niere in folgende Arten unterteilt:
    • sporadischer Typ. Diese Tumoren bei Verwandten fehlen jedoch. In der Regel ist ein Neoplasma in diesem Fall das Ergebnis eines individuellen Versagens im Arbeitsprogramm des Organismus. In den allermeisten Fällen tritt sporadisches Angiomyolipom auf - 75–80%;
    • erblicher Typ. Diese Art von Tumor ist Teil der Veränderungen im Körper mit tuberöser Sklerose. Ein erbliches Angiomyolipom tritt in 20% der Fälle auf;
    • Tumor mit einem dunklen Mechanismus der Entwicklung. Es ist extrem selten - in 1-5% der Fälle. Zur gleichen Zeit können Angiomyolipome vielfach sein und sich durch aggressives Wachstum unterscheiden.

Ursachen der Tumorbildung

Alle Tumoren sind das Ergebnis eines modifizierten Programms des Körpers oder seiner einzelnen Abschnitte auf der Ebene der Gene. Zwischen malignen und gutartigen Tumoren gibt es jedoch eine Reihe signifikanter Unterschiede. Im ersten Fall besteht der Tumor aus Zellen, deren Anwesenheit nicht von Genen, die zum Zeitpunkt der Empfängnis von den Eltern gewonnen wurden, vorgesehen war. Das Aussehen eines Tumors kann sich von normalen Geweben so unterscheiden, dass die Definition der ursprünglichen Quelle manchmal eine große Schwierigkeit darstellt.

Gutartige und bösartige Tumore unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht grundlegend.

Ein gutartiger Tumor ist ein normales Gewebe, das aus irgendeinem Grund nicht an der richtigen Stelle im Körper ist. Das Auftreten dieses Tumors ist leicht zu erkennen. Zellen eines gutartigen Tumors wachsen langsam und drängen meist das angrenzende Gewebe. Sie neigen nicht dazu, benachbarte Strukturen zu keimen. Darüber hinaus gibt ein solcher Tumor an anderen Stellen keine sekundären Herde - Metastasierung. Zellen gutartiger Tumoren verbrauchen genau so viele Nährstoffe aus dem Blut, wie sie sollen.

Angiomyolipom - ein gutartiger Tumor von Fett-, Gefäß- und Muskelgewebe

Das Nieren-Angiomyolipom wächst langsam, so dass es für lange Zeit keine Präsenz erkennen kann. Bei großen Größen können jedoch die Blutgefäße und die Nerven der Niere zusammengedrückt werden, was zu schmerzhaften Empfindungen führt. Darüber hinaus gibt es für jeden Tumor mit einem hohen Blutgefäßgehalt einen gefährlichen Moment des Zerreißens und Blutens. Eine Assoziation von Angiomyolipomen und hormonellen Veränderungen, insbesondere im weiblichen Körper, wurde etabliert. Die globale Anpassung während der Schwangerschaft und der Wechseljahre provoziert das Wachstum dieses gutartigen Tumors.

Angiomyolipoma Niere - Video

Symptome und Manifestationen

Das Nierenangiomyolipom kann verlängert und asymptomatisch sein. Anzeichen von Beschwerden treten in der Regel dann auf, wenn der Tumor eine bestimmte Größe erreicht - mehr als 40-50 mm.

Nieren-Angiomyolipom

Angiomyolipoma der linken oder rechten Niere - was ist das? Angiomyolipoma ist ein gutartiger Tumor der Niere, der am häufigsten in der Praxis von Urologen des Yusupov-Krankenhauses gefunden wird. Histologisch dargestellt durch dickwandige Blutgefäße, glatte Muskelfasern und reifes Fettgewebe in verschiedenen Anteilen. Nieren-Angiomyolipoma hat einen Code in ICD-10 D30.

Im Yusupov-Krankenhaus werden alle Voraussetzungen für die Behandlung von Patienten mit Angiomyolipoma der Niere geschaffen:

  • Die Kammern sind mit Absaugung und Klimaanlage ausgestattet.
  • Die Chirurgieklinik ist mit den neuesten Diagnosegeräten führender amerikanischer und europäischer Unternehmen ausgestattet.
  • Nephrologen und Urologen wenden innovative Methoden zur Behandlung von Nieren-Angiomyolipom an;
  • Das medizinische Personal ist auf die Wünsche der Patienten aufmerksam.

Schwere Fälle der Krankheit werden auf einer Sitzung des Sachverständigenrats erörtert. An seiner Arbeit nehmen Kandidaten und Ärzte der Medizin und Ärzte der höchsten Kategorie teil. Führende Nephrologen entscheiden gemeinsam über die Taktik bei der Behandlung von Patienten mit Nieren-Angiomyolipom.

Ursachen von Nieren-Angiomyolipom

Wissenschaftler haben noch nicht festgestellt, ob eine isolierte Form des Angiomyolipoms eine angeborene Fehlbildung (Hamartom) oder ein echter Tumor ist. Befürworter der hamartomologischen Theorie legen nahe, dass ein Nierenlipom aus verschiedenen Gruppen reifer Zellen entsteht, die während der Organogenese gewandert sind. Die Anwesenheit von reifen Geweben verschiedener embryonaler Herkunft im Tumor spricht für diese Variante der Pathogenese. Einige Beweise legen nahe, dass das Angiomyolipom ein echter Nierentumor ist. Die neoplastische Natur eines Neoplasmas wird indirekt durch Fälle von lokalem invasivem Wachstum, vaskulärer Invasion und Schädigung von Lymphknoten angezeigt. In seltenen Fällen wird das Angiomyolipom der Niere in ein malignes Neoplasma umgewandelt.

Symptome und Diagnose von renalen Angiomyolipomen

Es gibt zwei klinische Hauptvarianten von Angiomyolipoma: eine Form, die mit Tuberöser Sklerose (Bourneville-Pringle-Krankheit) kombiniert wird, und ein sporadisches Nierenlipom. Die Burneville-Krankheit ist eine Erbkrankheit. In 50% der Fälle wird es autosomal dominant vererbt. In anderen Fällen ist die Krankheit mit einer Genmutation verbunden. Die Krankheit manifestiert sich in der frühen Kindheit und ist durch die klassische Symptomentriade gekennzeichnet:

  • Verzögerte geistige Entwicklung;
  • Epilepsie;
  • Das Vorhandensein von Talgdrüsenadenomen im Bereich des Nasolabialdreiecks.

Nieren-Angiolipom tritt bei 40-80% der Patienten mit tuberöser Sklerose auf. Meistens entwickelt sich der pathologische Prozess in beiden Nieren. Mehrere Formationen führen zur Entwicklung von Nierenversagen. Mit der Bourneville-Krankheit assoziiertes renales Angiomyolipom kann mit einem Nierenzellkarzinom kombiniert werden.

Beide Arten von Angiomyolipomen der Nieren können sowohl asymptomatisch sein als auch ausgeprägte Symptome verursachen, die Abhilfemaßnahmen erfordern. Das Vorhandensein klinischer Manifestationen hängt von der Größe des Tumors ab. Lipome mit einem Durchmesser von bis zu 5 cm sind normalerweise asymptomatisch. Große Neoplasmen können Schmerzen aufgrund von Blutungen im Tumor und Kompression der umgebenden Organe und Gewebe verursachen. Bei etwa 10% der Patienten mit großen Tumoren kommt es zu einem spontanen Ruptur des Angiomyolipoms mit massiven retroperitonealen Blutungen. Es entwickelt sich ein klinisches Bild von hämorrhagischem Schock und akutem Bauch.

Die führende Rolle bei der Diagnose von Angiomyolipomen spielen Ultraschall (USA) und Computertomographie (CT). Tumore zeichnen sich durch eine Kombination von Hyperechogenität mit Ultraschall und das Vorhandensein von fetthaltigen Einschlüssen mit geringer Dichte aus, die durch CT nachgewiesen werden. Das angiographische Bild mit Angiomyolipom ist variabel. Ein spezifisches Symptom der Erkrankung ist das Vorhandensein eines gut vaskularisierten Tumors mit mehreren sacculären Pseudoaneurysmen und spiralförmig verdrehten Gefäßen.

Bis vor kurzem wurde geglaubt, dass die Merkmale, die durch Ultraschall erkannt werden, nur für diese Krankheit charakteristisch sind. Moderne Studien haben jedoch gezeigt, dass in 12% der Fälle die Tumorstelle beim Nierenzellkarzinom hyperecho sein kann und Angiomyolipome mit Ultraschall simulieren kann. Dies gilt vor allem für Neoplasmen bis zu 3 cm Durchmesser. Wenn während einer Ultraschalluntersuchung ein Angiomyolipom der Niere mit einem Durchmesser von 0,5 cm entdeckt wird, müssen Nephrologen des Yusupov-Krankenhauses einen CT-Scan bestätigen, um die Diagnose zu bestätigen.

In einem großen Prozentsatz der Fälle von renalen Angiomyolipomen zeigen Histologen mit morphologischer Untersuchung einen nuklearen Hyperchromatismus, Polymorphismus und isolierte Mitosen. Diese Anzeichen deuten nicht auf die bösartige Natur des Tumors hin.

Behandlung von Nieren-Angiomyolipom

Oft fragen die Patienten: „Wenn ein Nierenlipom entdeckt wird, wie schwerwiegend ist es?“ Bei Angiomyolipomen, unabhängig von der Größe der Ausbildung, müssen die Patienten operiert werden. Aufgrund der gutartigen Natur des Tumors neigen Urologen des Yusupov Hospital dazu, auch bei mehreren Tumorknoten organsparende Operationen durchzuführen.

Im Zweifelsfall wird eine dringende histologische Untersuchung durchgeführt. Bei großen Angiomyolipomen (mehr als 5 cm Durchmesser) aufgrund möglicher hämorrhagischer Komplikationen sowie bei Tumoren, die sich klinisch manifestieren, werden, wenn möglich, organerhaltende Operationen oder superselektive Embolien der segmentalen Arterien der den Tumorknoten versorgenden Niere durchgeführt. Die Thrombose der renalen und unteren Vena cava von AMJI ist eine direkte Indikation für eine sofortige Operation. Dies ist auf zwei Faktoren zurückzuführen: erstens die Gefahr thromboembolischer Komplikationen; zweitens die mögliche bösartige Natur des Tumorthrombus im Falle einer Kombination von AMJI mit Nierenzellkarzinom.

Bei Patienten mit tuberöser Sklerose sind die Lipome der Nieren überwiegend mehrlagig, bilateral, oft kompliziert und haben ein Nierenzellkarzinom. Aus diesem Grund sind die Chirurgen des Yusupov-Krankenhauses misstrauisch und zeigen eine individuelle Herangehensweise an Patienten dieser Gruppe. Die Taktik der Behandlung wird individuell bestimmt. Um einen Test auf Nieren-Angiomyolipom zu erhalten, rufen Sie an. Nach Feststellung der Diagnose entscheiden die Ärzte über die Wahl der Behandlung der Krankheit.

Nieren-Angiomyolipom

Das Nieren-Angiomyolipom (AML) ist einer der häufigsten gutartigen Nierentumoren. Dieser Tumor entwickelt sich aus einem mesenchymalen Gewebetyp und besteht aus Blutgefäßen, glatten Muskeln und Fettgewebe. Aufgrund ihrer Zusammensetzung wurde diese Krankheit als Nieren-Angiomyolipom bezeichnet. Die Größe des Tumors variiert zwischen 1 mm und 20 cm Durchmesser.

Solche Tumore können sporadisch auftreten und bei Frauen viermal häufiger als bei Männern. In 75% der Fälle von sporadischer AML ist eine einzelne Niere betroffen. Nieren-Angiomyolipom kann gut mit anderen Arten von Nierentumoren kombiniert werden. oder einfach auf dem Hintergrund einer Organkrankheit entwickeln. Obwohl das Nieren-Angiomyolipom mit gutartigen Erkrankungen zusammenhängt, erstreckt sich ein signifikanter Teil des Angiomyolip (88%) über die fibröse Kapsel der Niere hinaus. Es kann auch ein invasives Wachstum in der Nierenvene oder in den unteren Hohlvenen und perirenalen Lymphknoten beobachtet werden.

Ursachen von

Über die Pathogenese des Angiomyolipoms ist wenig bekannt: Es bleibt unklar, ob die isolierte Form der Erkrankung mit angeborenen Fehlbildungen (Hamartoma) zusammenhängt oder ob es sich um einen echten Tumor handelt.

Symptome

Die meisten Angiomyolipome sind jedoch asymptomatisch, wenn der Umfang der Ausbildung mehr als 4 cm, Symptome treten bei 68-80% der Patienten auf. Mit dem Wachstum eines Tumors die Wahrscheinlichkeit seines Bruches steigt. Möglicherweise ist der Grund dafür eine Erhöhung des Sauerstoffbedarfs des Tumors und eine Erhöhung des Blutflusses. Die resultierende Wirkung auf die Gefäßwand erhöht sich, wodurch die Wahrscheinlichkeit eines Aneurysmas erhöht wird. Darüber hinaus können die Gefäße im Tumor versehentlich brechen - dies liegt daran, dass Muskelfasern viel schneller wachsen und sich entwickeln als Gefäße, die physiologisch nicht gleich schnell wachsen können und nicht mithalten können. Andererseits wurden bei kleinen Tumoren auch Blutungen mit Nieren-Angiomyolipom beobachtet.

Auf diese Weise:

  • Bei Angiomyolipgrößen bis 5 cm wird der asymptomatische Verlauf der Erkrankung in 80%, von 5 bis 10 cm, beobachtet - nur in 18%;
  • Bei 70% der Patienten, die klinische Manifestationen der Krankheit hatten, waren die Hauptbeschwerde stumpf (44%) und plötzliche (56%) Schmerzen in der Lendengegend und der Bauchhöhle.
  • tastbares Neoplasma;
  • Hämaturie;
  • hoher Blutdruck;
  • Das Auftreten von Symptomen eines spontanen Nierenrisses ist das Ergebnis einer Blutung in den Tumor oder in das umgebende Gewebe, die Schmerzen, hämorrhagischen Schock, ein Bild eines zunehmenden tastbaren Tumors, Hämaturie (Blut im Urin) und gastrointestinale Symptome bis zum "akuten Unterleib" verursachen kann.

Diagnose

Die Ultraschalluntersuchung gehört zu den Hauptprioritäten beim Screening. Für den Fall, dass der Tumor homogen ist, eine geringe Größe (mehr als 5-7 mm) und auf das Nierenparenchym beschränkt ist, macht das stark ehonegative Signal davon im Gegensatz zum Nierenparenchym die Diagnose eines renalen Angiomyolipoms sehr wahrscheinlich.

Ultraschall der rechten Niere - Angiomyolipom der rechten Niere

MSCT ist derzeit als die objektivste und genaueste Methode zur Diagnose von Angiomiolip-Nieren anerkannt. Dies liegt an der hohen Auflösung und Objektivität der Bildauswertung, der Geschwindigkeit der Bilderzeugung und der Möglichkeit, Funktionsinformationen zu erhalten.

MDCT mit Kontrast. Angiomyolipoma rechte Niere.

MRI (MRI)

Die MRT ist nicht invasiv, erfordert keine Verwendung von jodhaltigen Kontrastmitteln, ist strahlungsfrei und ermöglicht es Ihnen, ein Bild in verschiedenen Ebenen zu erhalten.

MRI-Angiomyolipom der rechten Niere.

Angiographische Studie

Die angiographische Untersuchung ist bei der präoperativen Diagnose wichtig, um bei verschiedenen Tumoren der nierenfettigen Natur zu unterscheiden und perirephalal gebildet zu sein. Ein charakteristisches angiographisches Zeichen für die meisten Angiomyolip ist ein hoher Grad an Vaskularisation.

Nadelbiopsie

Die einzige Möglichkeit, ein Nieren-Angiomyolipom genau zu diagnostizieren, ist eine histologische Untersuchung, die insbesondere mit einer Punktionsbiopsie durchgeführt wird.

A ist eine Makropräparation der rechten Niere mit einem Tumor (Angiomiolipom) und Perirenalfaser.
B - eine Makropräparation auf einem Schnitt: ein Tumor-Knoten (Angiomyoliopma) von gelblich-grauer Farbe mit Zerfallsstellen.

Behandlung von Nieren-Angiomyolipom

Es gibt verschiedene Arten der Behandlung von Nierenangiomyolip:

  • Eine chirurgische Behandlung (Nierenresektion oder Nephrektomie) ist angezeigt bei Patienten mit großen Tumoren, wenn das Risiko einer AML-Ruptur und retroperitonealen Blutungen sehr hoch ist. Eine weitere Indikation für Angiomyolipoma-Operationen ist das Vorhandensein von klinischen Manifestationen oder intensiven Tumorwachstums.
  • Patienten mit kleinen Tumoren ohne klinische Manifestationen werden dynamisch beobachtet.

Die allgemein akzeptierten Taktiken und genauen Angaben für die eine oder andere Art der Behandlung wurden jedoch nicht erarbeitet. Besonders schwierig ist die Behandlung von Patienten mit multiplen Angiomyolipomen. Eine grundlegend neue und unerforschte Methode zur Verhinderung von Blutungen bei Patienten mit renalem Angiomyolipom ist die Embolisierung der Nierengefäße, die das Angiomyolipom versorgen. Die Vorteile des Verfahrens sind die Erhaltung des funktionellen Parenchyms der Niere durch superselektive Embolisierung des Gefäßes sowie die (für den Patienten gleichermaßen wichtige) Fähigkeit, Operationen und Anästhesie zu vermeiden.

Darüber hinaus gibt es eine medikamentöse Behandlung des renalen Angiomyolipoms mit einem gezielten Medikament, das in unserer Klinik verwendet wird. Die medikamentöse Behandlung von Patienten mit großflächigem Nieren-Angiomyolipom kann den Tumor auf Parameter reduzieren, bei denen das Risiko einer Ruptur reduziert ist, und folglich entfällt die Notwendigkeit einer chirurgischen Behandlung. Zumindest bereitet die medikamentöse Therapie den Patienten auf minimal-invasive Behandlungsmethoden (Kryo- und Radiofrequenzablation oder laparoskopische Resektion) vor, bei denen die Größe der Tumorstelle der bestimmende Faktor ist.

Die Chirurgie wird von einem Chirurgen, Urologen und Onkologen Pschikhachev Akhmed Mukhamedovich durchgeführt.