Tests auf Gebärmuttermyom

Uterusmyome - eine gutartige Erkrankung, die sich durch die Bildung eines oder mehrerer Knoten in der Muskelschicht des Uterus-Myometriums äußert. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch starke und anhaltende Menstruationsblutungen, Schmerzen und Schweregefühl im Unterbauch.

Die Diagnose dieser Krankheit basiert auf den Daten einer objektiven Untersuchung durch einen Frauenarzt, Labortests und einer Reihe von Instrumentenuntersuchungen.

Die vom Arzt verschriebene Diagnosemenge hängt von der Art und Anzahl der myomatösen Knoten in der Gebärmutter sowie von Komplikationen ab (Wiedergeburt von Myomen in einen malignen Tumor, Nekrose der Knoten, Kompression benachbarter Organe).

Untersuchung durch einen Frauenarzt

    1. Meinungsumfragen
      Aufgrund der Beschwerden des Patienten können Sie ein Uterusmyom vermuten. Das charakteristischste für diese Krankheit ist:
      • schmerzender Schmerz am Vorabend der Menstruation im Unterbauch;
      • reichliche und längere Menstruation;
      • Blutungen aus der Gebärmutter zwischen den Menstruationszyklen;
      • Unfruchtbarkeit
    2. Geschichte sammeln.
      In 90% der Fälle handelt es sich bei Uterusmyomen um eine Erbkrankheit. Daher müssen Ärzte herausfinden, ob solche Fälle in der Gattung aufgetreten sind.
    3. Objektive Untersuchung (Palpation).
      Diese Untersuchung ist nur für Gebärmuttermyome mittlerer und großer Größe informativ und basiert auf Palpation (Palpation) der Oberfläche der Gebärmutter durch die vordere Bauchwand. Denn Myome werden durch das Vorhandensein einer oder mehrerer glatter, elastischer Knollen gekennzeichnet, die die Asymmetrie des Uterus betonen.
    4. Interne gynäkologische Untersuchung.
      Die interne Untersuchung umfasst eine Untersuchung der äußeren Genitalorgane, der Vagina und des Gebärmutterhalses durch den Frauenarzt mit Hilfe von Spiegeln.

    Diese Untersuchungsmethode ist informativ für das submukosa (submuköse) Myom, wenn das Wachstum des Myomknotens in den Uterus gerichtet ist und, wenn es eine beträchtliche Größe erreicht, die Grenzen des Organs durch die Zervix in die Vagina geht. Sprechen Sie in solchen Fällen über den entstehenden myomatösen Knoten.

    Laboruntersuchungen

    Die Ergebnisse der allgemeinen Analyse von Urin und Blut (Normalwerte und Veränderungen des Uterusmyoms) sind in den nachstehenden Tabellen aufgeführt.

    Tabelle 1. Komplettes Blutbild

    Tabelle 2. Urinanalyse

    Diagnose von Uterusmyomen

    Uterusmyome sind ein hormonempfindlicher benigner myometrialer Tumor. Um die Diagnose zu bestätigen, werden Labor- und Instrumentenuntersuchungen durchgeführt, bei denen ein Hormon-Bluttest besonders berücksichtigt werden sollte. Mit einfachen Tests können Sie bestimmte Anomalien in der reproduktiven Gesundheit erkennen, den allgemeinen Zustand einer Frau beurteilen, Begleiterscheinungen feststellen und die zukünftigen Managementtaktiken des Patienten bestimmen.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass das Hormonprofil bei der Diagnose von Uterusmyomen bei weitem keine führende Rolle spielt. Hormonuntersuchungen werden nicht für alle Frauen verschrieben und nur wenn angegeben. Der Umfang der Studie und ihre Bedingungen werden vom Arzt nach einer Untersuchung und vorherigen Diagnose mit Ultraschall und anderen instrumentellen Methoden festgelegt.

    Indikationen: Wer muss einen Bluttest für Hormone machen

    Die Bewertung des Hormonprofils ist nicht in der Standardliste der Untersuchungen zum Uterusmyom enthalten, und es gibt Erklärungen dafür:

    • Myom ist ein gutartiger Tumor, der aus Zellveränderungen resultiert, und dieser Prozess beeinflusst normalerweise nicht den gesamten Hormonspiegel im Körper einer Frau.
    • Die Definition von Hormonen erlaubt keine Bestätigung der Diagnose, hilft aber bei der Diagnose gynäkologischer Pathologie;
    • Obwohl Myome ein hormonempfindlicher Tumor sind, gibt es keine Hinweise darauf, wie bestimmte Hormone sein Wachstum beeinflussen. Die Ergebnisse erlauben uns nicht, die weitere Entwicklung des Standortes vorherzusagen oder die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen abzuschätzen.
    • Uterusmyome werden bei Frauen mit normalen Hormonspiegeln und einem stabilen Menstruationszyklus nachgewiesen. Daher funktioniert die Verknüpfung dieser Indikatoren mit den Charakteristiken der Tumorentwicklung nicht.
    • Die Wahl des Therapie-Hormonspiegels wird indirekt beeinflusst und ist nur bei der Beurteilung von Komorbiditäten wichtig. Die Auswahl der Therapie erfolgt unter Berücksichtigung anderer Daten: Größe, Ort und Anzahl der Knoten, Alter der Frau und Reproduktionsstatus.

    Es ist schwierig, die Diagnose durch die Bewertung des hormonellen Hintergrunds zu bestätigen, aber es ermöglicht die differenzierte Diagnose eines gynäkologischen Problems.

    Der Hormonspiegel beeinflusst nicht den Ort des Myomknotens, den Schweregrad der Symptome oder die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen.

    Es stellt sich eine natürliche Frage: Ist es notwendig, einen Bluttest auf Hormone für Myome durchzuführen? Gynäkologen empfehlen, in solchen Situationen untersucht zu werden:

    • Differenzialdiagnostik bei anderen Erkrankungen der Fortpflanzungssphäre;
    • Erkennung von Uterusmyomen bei der ungeborenen Frau, die im kommenden Jahr eine Schwangerschaft plant;
    • Unfruchtbarkeit im Hintergrund gutartiger Gebärmutterformationen;
    • Fehlgeburt der Schwangerschaft, wenn ein Myom entdeckt wird oder bei ihm ein Verdacht besteht;
    • Die Kombination von Myomen mit anderen uterinen hyperplastischen Prozessen (einschließlich Endometriose), ovarialen Tumoren;
    • Verstöße gegen den Menstruationszyklus passen nicht in die Myome der Klinik.

    Das Ausmaß der Diagnose wird vom Arzt nach Anamneseentnahme, Anamnese und gynäkologischer Untersuchung festgelegt.

    Die Diagnose von Uterusmyomen bedeutet nicht, dass eine Frau keine andere Pathologie der reproduktiven Sphäre hat. Zusätzliche Diagnosefunktionen, darunter ein Bluttest auf Hormone, helfen dabei, mögliche Abweichungen zu erkennen.

    Voruntersuchung: Was ist zu tun, um eine genaue Diagnose zu stellen?

    Die Bewertung des Hormonprofils ist nicht die erste Analyse, die der Arzt dem Patienten mit Myom vorschreibt. Zunächst wird der Arzt vorschlagen, sich Standarduntersuchungen zu unterziehen, um einen Tumor zu erkennen, seine Lokalisation und Größe zu bestimmen, die Anzahl der myomatösen Knoten zu berechnen und den allgemeinen Zustand des Fortpflanzungssystems zu bewerten.

    Diagnoseschema für Verdacht auf Myome:

    • Gynäkologische Untersuchung. Bei einer bimanuellen Untersuchung stellt der Arzt eine Vergrößerung der Gebärmutter fest, das Auftreten eines oder mehrerer Knoten;
    • Ultraschall ist die aufschlussreichste Methode zur Diagnose von Uterusmyomen. Ermöglicht Ihnen, die Lokalisierung von Knoten gemäß der Klassifizierung zu bestimmen und deren Anzahl und Größe rechtzeitig zu ermitteln, um die Komplikationen zu erkennen.
    • Doplerometrie - wird gleichzeitig mit Ultraschall durchgeführt. Es dient zur Beurteilung des Blutflusses in den Myom versorgenden Gefäßen. Ermöglicht im Frühstadium die Erkennung einer Nekrose des Knotens und die Vermutung einer Wiedergeburt eines relativ unschuldigen Fibroiden in einen gefährlichen malignen Tumor - ein uterines Sarkom;
    • Die Hysteroskopie ist eine invasive endoskopische Intervention, bei der der Arzt die Gebärmutter von innen untersucht. Ermöglicht die Identifizierung submuköser Knoten sowie von Komorbiditäten: Endometriumhyperplasie, Adenomyose, Polypen;
    • Histologische Untersuchung - durchgeführt nach Abschluss der Hysteroskopie;
    • Eine getrennte diagnostische Kürettage der Gebärmutter (Reinigung) wird als Methode zum Anhalten der Blutung verwendet und gleichzeitig Material für die Histologie erhalten;
    • Diagnostische Laparoskopie - durchgeführt in Bezug auf die Diagnostik sowie zur Identifizierung von Subserusknoten;
    • CT oder MRI zur genauen Beurteilung des topographischen Tumors.

    Diagnoseverfahren für Verdacht auf Uterusmyome basieren auf einer detaillierten Studie der klinischen Manifestationen der Pathologie.

    Das vollständige Profil der Untersuchung ist angezeigt, wenn offensichtliche Symptome von Myomen auftreten - Beckenschmerzen, Gebärmutterblutungen. Zur Prophylaxe werden bei Frauen aus der Hochrisikogruppe nur Ultraschalluntersuchungen durchgeführt.

    Labortests sind für die Diagnose von Uterusmyomen von großer Bedeutung:

    Allgemeine Blutuntersuchung

    • Bei starken Blutungen oder unregelmäßiger Menstruation (Menometer) gibt es Anzeichen von Anämie: vermindertes Hämoglobin und rote Blutkörperchen;
    • Bei Nekrose und Unterernährung des Knotens ist das Wachstum von ESR und Leukozyten ein Zeichen einer Entzündungsreaktion.

    Blutbilder werden zur Erkennung von Komplikationen und zur Beurteilung des Allgemeinzustands einer Frau verwendet.

    Die Urinanalyse ist eine Routinemethode zur Beurteilung der Leistung der Urogenitalorgane. OAM ist besonders wichtig bei großen Myomen, die auf die Blase drücken. Eine schlechte Urinanalyse kann auf die Entwicklung von Komplikationen hinweisen und erfordert eine gezieltere Diagnose.

    Eine detaillierte klinische Diagnose wird erst nach allen Untersuchungen und zuverlässigen Ergebnissen erstellt.

    Hormonelles Profil: Das Vorhandensein von Hormonen wird während der Analyse geschätzt

    In der Umfrage enthalten:

    • Follikelstimulierendes Hormon (FSH);
    • Luteinisierendes Hormon (LH);
    • Östradiol;
    • Progesteron;
    • Schilddrüsenhormone (TSH, T4);
    • Anti-Muller-Hormon (AMH);
    • Prolactin;
    • Testosteron.

    Beim Uterusmyom sind verschiedene Arten von Hormonuntersuchungen, darunter Estradiol und Progesteron, für das Tumorwachstum verantwortlich.

    Der Umfang der Befragung kann nach Angaben erweitert werden. Die Frage, welche Art von Hormonen Sie mit dem Myom passieren müssen, wird gemeinsam mit Ihrem Arzt gelöst.

    Änderungen im Hormonspiegel stehen normalerweise nicht in direktem Zusammenhang mit Myomen und weisen auf das Vorhandensein von Komorbiditäten hin. Von großer Bedeutung ist die Beurteilung des Hormonprofils für Unfruchtbarkeit im Hintergrund eines Tumors. Wenn der Knoten die Gebärmutterhöhle nicht deformiert, liegt die Ursache nicht darin, und eine Blutuntersuchung auf Hormone hilft, eine genaue Diagnose zu stellen und die korrekte Behandlung vorzuschreiben.

    Bedingungen der Blutspende:

    1. FSH, LH und Progesteron werden für 5-7 Tage des Menstruationszyklus verabreicht.
    2. Progesteron sollte am 20-22 Tag des Menstruationszyklus (oder zu einem anderen Zeitpunkt, wenn der Eisprung viel später als 12-14 Tage auftritt) überprüft werden.
    3. Ein isolierter Test auf Schilddrüsenhormone, Testosteron, Prolaktin und AMH kann an jedem Tag des Zyklus durchgeführt werden.
    4. In den Wechseljahren wird der Test an einem geeigneten Tag durchgeführt.
    5. Das Blut für die Studie wird aus einer Vene entnommen;
    6. Die Analyse wird morgens auf nüchternen Magen durchgeführt. Sie können normales Wasser trinken.
    7. 48 Stunden vor der Blutspende sollten Sie die Einnahme von Hormonpräparaten abbrechen, die die Ergebnisse der Studie beeinflussen können (in Absprache mit Ihrem Arzt).
    8. Am Vorabend des Tests sind körperliche und geistige Belastungen ausgeschlossen;
    9. Am Tag des Studiums kann nicht geraucht werden.

    Durch die korrekte Abgabe eines Bluttests für Hormone können Sie Komorbiditäten beim Uterusmyom erkennen. Falsche Ergebnisse sind möglich, wenn eine Frau am falschen Tag des Zyklus Blut gespendet hat oder andere Empfehlungen des Arztes in Vorbereitung auf die Untersuchung nicht befolgt hat.

    Blut für die Hormonforschung wird aus einer Vene entnommen, wobei vor der Analyse alle Empfehlungen des Arztes befolgt werden müssen.

    Sie können einen Bluttest für Hormone in der vorgeburtlichen Klinik kostenlos gemäß den OMS-Richtlinien und eine Überweisung von einem Frauenarzt durchführen lassen. In privaten Kliniken können die Kosten für den Test unterschiedlich sein und hängen von der Höhe der Forschung sowie der Region des Wohnsitzes ab.

    Ergebnisse entschlüsseln

    Die Auswertung der Daten sollte ein Arzt sein. Der Einfachheit halber wird die Norm für ein bestimmtes Alter und Tag des Zyklus normalerweise auf dem Formular mit den Ergebnissen angegeben. In verschiedenen Laboratorien werden unterschiedliche Zähltechniken verwendet, sodass der Arzt sich an den angegebenen Referenzwerten orientieren muss.

    Die Hauptindikatoren des Hormonprofils sind in der Tabelle dargestellt:

    Welche Tests auf Uterusmyom sollten durchgeführt werden?

    Das Uterusmyom ist ein hormonabhängiger gutartiger Tumor. Da es unter dem Einfluss von Hormonen wächst, sind Tests zur Diagnose erforderlich. Neben der visuellen Forschung ist der hormonelle Hintergrund von großer Bedeutung. Daher verschreiben Ärzte in fast allen Fällen Tests auf Gebärmuttermyome. Sie unterscheiden sich in Bezug auf Information, Kosten und Art des untersuchten Materials.

    Hinweise

    Abhängig von der Art der Analyse werden sie in einer bestimmten Situation behandelt. Zum Beispiel sollte ein Bluttest auf Sexualhormone getestet werden, wenn in jedem Fall ein Myom vermutet wird. Da diese Formation hormonabhängig ist, kann der Gehalt an Östrogen im Blut von seiner Anwesenheit ablesen.

    Die histologische Untersuchung wird ernannt, wenn Myome nachgewiesen werden. Aber für die Auswahl der effektivsten Behandlung müssen Sie die Zusammensetzung kennen. In diesem Fall wird das Tumorgewebe histologisch untersucht.

    Zusätzliche Studien, wie Tumormarker, werden von einem Arzt verordnet. Dies geschieht, um die Wahrscheinlichkeit einer Onkologie auszuschließen. Die Studie ist für ein starkes Tumorwachstum vorgeschrieben. Oder aus anderen Gründen für die Annahme des Entzündungsprozesses.

    Forschung

    Es werden verschiedene Forschungstypen zugeordnet. Die Notwendigkeit einer bestimmten Analyse wird auf der Grundlage des Zustands des Patienten ermittelt. In einigen Fällen sind umfangreiche Studien erforderlich, in anderen sind eine oder zwei Analysen ausreichend.

    Welche Art von Forschung müssen Sie bestehen? Wenn ein Myom vermutet wird, werden folgende Arten von Forschung angegeben:

    • Bei gynäkologischen Erkrankungen wird ein Abstrich an der Vaginalmikroflora durchgeführt. Es hat eine indirekte Bedeutung, die darauf abzielt, das Vorhandensein zusätzlicher Infektionen festzustellen. Die Kosten für seine Bestellung von 1500 Rubel in Moskau. Die Ergebnisse müssen zwischen 1 und 5 Tagen warten.
    • Ein vollständiges Blutbild hilft, das Auftreten einer Anämie festzustellen, die für die Entwicklung von Myomen sowie für den Entzündungsprozess charakteristisch ist. Es ist schnell erledigt - innerhalb von 1-2 Tagen. Seine Kosten in Moskau liegen im Bereich von 300 bis 700 Rubel;
    • Blutbiochemie wird selten und nur mit starken Pathologien verschrieben. Dies können große Myome sein, begleitet von entzündlichen Prozessen. Die Kosten in Moskau betragen 2500 bis 3000 Rubel. Die Ergebnisse müssen etwa eine Woche warten.
    • Manchmal wird ein Koagulogramm durchgeführt - Analyse der Blutgerinnung. Bei starken Blutungen ist dies erforderlich. Es wird zu minimalen Bedingungen durchgeführt, kostet etwa 600-700 Rubel;
    • Die Analyse des venösen Blutes auf Hormone wird immer durchgeführt. Es ist notwendig, den Gehalt an Östrogen, Östradiol, Progesteron, Prolaktin, Testosteron, Tiratoxin und HGF zu bestimmen. Die Studiendauer beträgt bis zu 5 Tage. Die Analyse ist ziemlich teuer und hängt davon ab, wie viele Indikatoren gemessen werden müssen.
    • Die histologische Untersuchung wird in Gegenwart von Myomen durchgeführt. Laparoskopische Methode wird zur Untersuchung von Gewebsmyomen verwendet. Das Ergebnis ist in der Regel innerhalb von zwei Tagen fertig. Die Forschungskosten sind hoch - mehrere Tausend Rubel.

    Die genaue Liste der Tests liefert ein Arzt. Häufig beschränkt auf die Erforschung von Hormonen mit normaler Gesundheit und umgekehrt die Schwere der Symptome.

    Allgemeine Empfehlungen

    Vor dem Bestehen der Studie müssen einige Regeln beachtet werden:

    1. Bluttest nur bei leerem Magen machen;
    2. Sie sollten einen Tag vor der Analyse keinen Alkohol trinken. Es wird empfohlen, nicht zu rauchen.
    3. Wenn möglich, beenden Sie die Einnahme verschriebener Medikamente (nach Konsultation eines Arztes).
    4. Alle Tests sollten streng nach den Angaben und nach ärztlicher Verordnung durchgeführt werden.
    5. Vor der Analyse sollte ein Spezialist über chronische Krankheiten informiert werden.

    Nur ein Fachmann kann die Ergebnisse richtig interpretieren.

    Nachweis von Tumormarkern

    Blutuntersuchungen auf Tumormarker werden häufig verordnet. Dies ist notwendig, um die Möglichkeit einer Umwandlung einer gutartigen in eine bösartige Bildung auszuschließen. Zu den Markern zählen folgende Indikatoren:

    1. CEA - krebsembryonales Antigen;
    2. CA-125 (Krebsrisiko für weibliche Fortpflanzungsorgane);
    3. CA - 15-3 (Brustkrebsrisiko).

    Studien werden nur bei Bedarf ernannt. Das Material wird während der Kolposkopie zur Biopsie genommen. Die zweite Möglichkeit ist die Hysteroskopie. Möglich ist auch ein Abwischen des Gebärmutters oder Absaugen des Aspirats aus der Gebärmutter. Je nach Anwesenheit von Krebsantigen in solchen Proben wird eine Diagnose gestellt.

    Solche Analysen werden innerhalb weniger Tage durchgeführt. Ihre Genauigkeit ist ziemlich hoch. Die Wahrscheinlichkeit eines falsch negativen Ergebnisses ist fast vollständig nicht vorhanden. Falsch positiv ist überhaupt nicht möglich.

    Die Studie ist ziemlich teuer. Die Kosten für die Messung jedes Indikators betragen in Moskau etwa 1500-2000 Rubel.

    Diagnose

    Diagnosetests spielen oft eine wichtigere Rolle als Tests auf Gebärmuttermyome. Die folgenden Methoden werden verwendet, um das Vorhandensein eines Knotens zu bestätigen:

    1. CT, MRI - die komplexesten und informativsten Methoden werden selten eingesetzt;
    2. Ultraschall - eine einfache informative Methode, die beliebt ist;
    3. Die visuelle Untersuchung mit Hilfe von Spiegeln hilft bei der Diagnose eines Neoplasmas am Gebärmutterhals.
    4. Kolposkopie - Untersuchung des Uterus auf Vorhandensein von Knoten mit einem speziellen Kolposkopgerät.

    Dies ist das Ergebnis der Forschung.

    Methoden haben unterschiedliche Wirkungsgrade und Verwendungshäufigkeiten. Weitere Informationen dazu finden Sie im Artikel "Diagnose von Uterusmyomen".

    Was macht man mit Myomen?

    Wenn Forschung und Analyse das Vorhandensein von Uterusmyomen bestätigten, muss sofort mit der Behandlung begonnen werden. Wenden Sie sich dazu an Ihren Frauenarzt. Kleine Knoten werden konservativ mit Hormonarzneimitteln behandelt. Groß - radikal, das wird während der Operation entfernt. Weitere Informationen zum Verlauf der konservativen Behandlung finden Sie im Material "Behandlung von Uterusmyomen". Radikaler Ansatz - aus dem Artikel "Operation zur Entfernung von Uterusmyomen".

    Welche Tests bestehen beim Uterusmyom?

    Myome sind hormonabhängige, gutartige Tumoren. Da es unter dem Einfluss von Hormonen zunimmt, sind Tests für die Diagnose notwendig. Neben der visuellen Untersuchung hat der hormonelle Hintergrund einen signifikanten Wert. Aus diesem Grund verschreiben Experten in fast allen Fällen Tests auf Gebärmuttermyome. Sie unterscheiden sich informativ, Preis, Art des untersuchten Materials.

    Hinweise zur Untersuchung

    Das durch Ultraschall bestätigte Uterusmyom erfordert Labortests. Hinweise dafür:

    • Übermäßige Menstruation, die die Voraussetzungen für die Entwicklung einer Anämie bei einer Frau bilden.
    • Nicht-Auftreten der geplanten Schwangerschaft.
    • Pathologien im Menstruationszyklus (oft früher als erwartet oder lange verzögert).
    • Längerer spärlicher Ausfluss von Blut aus der Vagina.
    • Mehrere Uterusmyome.
    • Submukosaler Myomknoten.
    • Detektion endometrialer hyperplastischer Prozesse.
    • Kombination mehrerer Erkrankungen im gynäkologischen Bereich (Myome, Endometriose, Zysten am Eierstock).

    Kleinere Myome mit regelmäßiger Menstruation und ohne Schwierigkeiten bei der Fortpflanzungsfähigkeit erfordern keine zusätzliche Untersuchung. Falls erforderlich, kann ein Spezialist jedoch Blutuntersuchungen und eine spezielle Studie einleiten, um Komplikationen zu stoppen.

    Standardstudien

    Zusätzlich zu den vorgeschriebenen vaginalen Abstrichen hinsichtlich Reinheit und Onkozytologie wird der Patient den Patienten für eine allgemeine Blutuntersuchung überweisen. Mit dieser Umfrage können Sie feststellen:

    • Das Vorhandensein von Anämie im Körper (Verringerung der Anzahl roter Blutkörperchen und Hämoglobin, Sicherstellung des Transports von Sauerstoff zu Organen und Geweben).
    • Anzeichen für den Entzündungsprozess durch die Anzahl der Leukozyten und die ESR.
    • Die Gefahr starker Blutungen (durch Blutplättchen und Bestimmung der Blutungsdauer).
    • Mit Uterusmyomen können sich alle diese Indikatoren ändern. Der Spezialist wird seine Aufmerksamkeit auf diese Tatsache richten und die Therapie festlegen, um das Wohlbefinden des Patienten zu verhindern.

    Welche Forschung muss gemacht werden? Bei Verdacht auf einen Tumor in der Gebärmutter weist der Arzt Sie auf folgende Arten von Studien hin:

    1. Sichtprüfung Vor Beginn aller Untersuchungsverfahren führt der Arzt eine einfache visuelle Untersuchung auf dem gynäkologischen Stuhl durch.
    2. Ein vaginaler Abstrich wird für alle Erkrankungen im gynäkologischen Bereich durchgeführt. Es hat einen indirekten Wert und zielt darauf ab, zusätzliche infektiöse Prozesse zu erkennen. Der Preis dieser Studie beträgt in der Region Moskau etwa 1.500 Rubel.
    3. Ein vollständiges Blutbild hilft, das Vorhandensein einer Anämie festzustellen, die für die Bildung von Myomen sowie für Entzündungen charakteristisch ist. Es ist ziemlich schnell gemacht - 1-2 Tage.
    4. Eine biochemische Analyse des Blutes an den Patienten kann selten und nur bei übermäßigen Verletzungen vorgenommen werden. Dazu gehören große Tumoren, die Entzündungen haben. Der Preis beträgt in Moskau ungefähr 2500 Rubel.
    5. In bestimmten Fällen wird ein Koagulogramm durchgeführt - eine Studie zur Gerinnung. Es ist erforderlich, wenn starke Blutungen auftreten. Es ist schnell durchgeführt und kostet etwa 600 Rubel.
    6. Die Untersuchung von Bluthormonen wird immer durchgeführt. Es ist erforderlich, um Östrogen, Östradiol, Progesteron, Prolaktin, Tiratoxin und Testosteron zu bestimmen. Die Dauer der Ergebnisse beträgt bis zu 5 Tage. Die Analyse ist kostspielig und der Preis kann davon abhängen, wie viele Indikatoren Sie verwenden müssen.
    7. Die histologische Untersuchung wird mit Myom durchgeführt. Mit Hilfe der Laparoskopie wird das Tumorgewebe zur Untersuchung genommen. Das Ergebnis kann in 1-2 Tagen fertig sein. Der Preis ist ziemlich hoch.
    8. Ultraschall - eine obligatorische Studie. Wenn ein Patient mit einer ähnlichen Diagnose behandelt wird, wird er sofort zum Ultraschall geschickt. Die Kosten sind nicht teuer, das Ergebnis wird sofort angezeigt.
    9. Kolposkopie - Untersuchung der Gebärmutterhöhle auf Vorhandensein von Knoten mit einer speziellen Vorrichtung des Kolposkops.

    Die genaue Liste der Tests kann nur einen Spezialisten schreiben. Oft beschränkt auf hormonelles Screening.

    Röntgenuntersuchung

    Gutartige Gebärmutter-Tumoren gelten leider nicht als seltene Erkrankung. Zum Beispiel tritt Myom bei vielen Frauen ab 30 Jahren auf. Solche Formationen erscheinen aus Muskelgewebestrukturen. Der Therapieerfolg hängt wesentlich von zeitnahen diagnostischen Studien ab.

    Röntgenuntersuchungen umfassen anti-grafische und hysterographische Untersuchungen.

    Die Hysterographie ist ein diagnostisches Verfahren, wenn eine spezielle medikamentöse Kontrastkomponente in den Uterus eingeführt wird und der Uterus dann mit Röntgenstrahlen untersucht wird.

    Bei der Angiographie wird ein Kontrastmittel in die Blutgefäße der Gebärmutter eingebracht. Dies ermöglicht das Auffinden von intramuskulären Knoten, ihrer Struktur und ihres Charakters.

    Hormonelle Untersuchung

    Bei der Durchführung der konservativen Therapie und mit dem Ziel der Unfruchtbarkeitstherapie vor dem Hintergrund der Leiomyose legt der Spezialist folgende Abnahmetests fest:

    • FSH (Follikelstimulierendes Hormon).
    • LH (Luteinisierungshormon).
    • TTG.
    • Östradiol.
    • Prolaktin
    • Thyroxin
    • Progesteron

    In der Studie gefundene hormonelle Pathologien gelten als Indikatoren für die Konsultation mit einem Endokrinologen und die Durchführung einer geeigneten Behandlung.

    Analysen zur Vorbereitung der Operation

    Zwei Wochen vor der Operation sollten die folgenden Tests durchgeführt werden:

    • Allgemeine Analyse von Blut und Urin.
    • Vaginalabstriche für Infektionsprozesse.
    • Koagulogramm und biochemische Analyse von Blut.
    • Sexuelle Infektionstests (AIDS, HIV, Syphilis, Hepatitis).
    • Bestimmung der Blutgruppe (falls erforderlich).
    • Bakposev aus der Vagina.
    • Oncocytology von Zellen des Zervixkanals.

    Zusätzlich kann eine Auswertung des Herzzustands unter Verwendung eines Elektrokardiogramms erforderlich sein. Die Ergebnisse der Studie sollten an den Therapeuten gerichtet werden. Das Hauptziel einer vollständigen medizinischen Studie vor der chirurgischen Behandlung ist es, die Gefahr der Operation zu erkennen und diese Komplikationen zu stoppen.

    Oncomarkers

    Uterusmyome gehören zu einem gutartigen Tumor. Um das Risiko eines malignen Tumors zu beseitigen, müssen Tests auf Tumormarker durchgeführt werden:

    1. CEA (krebsembryonales Antigen).
    2. CA-125 (Nachweis des Onkopathologie-Risikos der weiblichen Genitalorgane).
    3. CA-15-3 (Erkennung des Brustkrebsrisikos).

    Die Identifizierung erhöhter Tumormarker ist kein Satz für eine Frau. Es wird jedoch als eine prognostisch wichtige Bedingung angesehen, die auf ein erhöhtes Risiko einer malignen Erkrankung hinweist. Die Definition von Uterusmarkern im Uterusmyom der Pathologien von Tumormarkern kann ein direkter Indikator für die operative Therapie sein.

    Diagnosemöglichkeiten für die Onkopathologie

    Mit dem geringsten Verdacht auf Krebserkrankungen bei Myomen führt der Spezialist folgende Untersuchungen durch:

    • Ringoskopie mit Gebärmutterhalsbiopsie;
    • Absaugen aus der Gebärmutterhöhle;
    • Separate Kürettage von Gebärmutterschleimhaut und Gebärmutterhalskanal;
    • Hysteroskopie mit Endometriumbiopsie.

    Die Auswahl der Methode für diagnostische Untersuchungen hängt von der Art der Änderung während der Untersuchung ab. Es ist wichtig, die Empfehlungen eines Spezialisten gründlich und genau umzusetzen, alle Tests zu bestehen und sich vor der chirurgischen Behandlung einer vollständigen Vorbereitung zu unterziehen.

    Der durch Ultraschall festgestellte Tumor gilt als Hauptindikation für die Durchführung von Forschungsarbeiten. Dazu gehören allgemeine Blutuntersuchungen, die Definition von Tumormarkern und die Untersuchung zum Ausschluss von Krebs. Frauen mit Abnormalitäten im endokrinen System und Unfruchtbarkeit sollten Hormone untersucht werden. Die Auswahl der Therapie hängt von den Diagnoseergebnissen ab.

    Was macht man mit Myomen?

    Wenn die Untersuchungen die vorläufigen Diagnosen von Uterusmyomen bestätigen, sollten Sie sofort mit der Behandlung der Krankheit beginnen. Vereinbaren Sie dazu einen Termin mit einem Frauenarzt. Kleine Knoten können auf konservative Weise mit hormonellen Mitteln behandelt werden. Große Knoten werden während des chirurgischen Eingriffs radikal durch Entfernung behandelt.

    Folgen und Komplikationen von Myomen

    Die signifikanteste und schwerwiegendste Komplikation bei Uterusmyomen ist die Bildung der malignen Natur des Tumors. Die Ärzte glauben, dass die Gefahr eines solchen Übergangs des Tumors in das maligne Stadium nicht hoch ist, der Patient mit einer ähnlichen Erkrankung sollte jedoch regelmäßig von einem Frauenarzt untersucht werden und die Größe des Tumors überwachen, da sein schnelles Wachstum als Hauptzeichen einer malignen Entartung angesehen wird.

    Andere weniger gefährliche Komplikationen von Myomen, die das Leben einer Frau nicht bedrohen - die Entstehung von Anämie im Hintergrund schwerer Blutungen sowie Unfruchtbarkeit. In letzter Zeit hat die Anzahl der Frauen zugenommen, die die Gebärmutter aufgrund von Myomen vollständig entfernen müssen. Dies kann eine große Belastung für eine Frau sein und die Lebensqualität ernsthaft beeinträchtigen.

    Eine weitere Komplikation ist die Nekrose des Knotens, das Verdrehen des unteren Knotens am Bein. Solche Anzeichen erfordern eine dringende Laparotomie.

    Wenn eine solche Operation nicht vermieden werden kann, muss sich die Frau beruhigen und sich zusammenreißen, um die richtige Entscheidung zu treffen. Die Gebärmutter ist das Organ, das nur zum Tragen eines Babys erforderlich ist. Wenn Sie keine Kinder mehr haben wollen, können Sie die Gebärmutter mit ruhiger Seele entfernen. Wenn nicht, hat der Tumor die Chance, sich zu einem malignen Tumor zu entwickeln.