Begriffe in der Onkologie

Petrov-Krankheit
Der früher von alten Onkologen verwendete Begriff ist sehr weit gefasst. Wird normalerweise als Magenkrebs bezeichnet (obwohl im Prinzip auf einen malignen Tumor hingewiesen werden könnte). Es ist schon lange verbreitet. Im Allgemeinen wurde der Nachname "Petrov" in der Onkologie häufig in verschiedenen Umgangssprachen verwendet, der Nachname des Onkologen, Akademikers N.N. Petrova.

Krebs, c-r, Blastoma, Bl., NEO, Neoplazma (Neoplasma), Krankheit. Tumor
Alle oben genannten Begriffe beziehen sich in der Regel auf einen malignen Tumor - Krebs. Sie werden alle verwendet, um das Wort "Krebs" nicht im Klartext zu schreiben. Um ein Sarkom zu bezeichnen, wird häufig eine andere Abkürzung verwendet - SA (Sa).

Probelaparotomie, Laparotomia explorativa, Operation Petrova, Explorative Resektion (etwas)
Alle Ausdrücke beziehen sich auf die Situation, wenn die "Öffnung" des Bauchraums Inoperabilität, Tumor-Vernachlässigung, Krebs im Stadium 4 zeigt, bei der es sinnlos ist, einen Eingriff durchzuführen. Danach wird der Magen ohne Operation genäht. Unter Ärzten werden häufig solche Ausdrücke wie "Probe", "Test" verwendet.

Palliativchirurgie, Palliativresektion (etwas)
Palliative Chirurgie (nicht radikal) ist eine Operation, bei der Vernachlässigung festgestellt wird, der Tumor nicht operativ ist, aber einige Eingriffe erfolgen - entweder zur Beseitigung von Komplikationen (Blutungen, Stenosen usw.) oder in der Hoffnung, eine vorübergehende Remission zu erreichen, insbesondere wenn nachfolgende Chemotherapie oder Strahlentherapie (auch palliativ, dh nicht radikal).

Symptomatische Behandlung am Wohnort
Der Satz, in dem verschlüsselt wird, dass der Patient einen inoperablen, vernachlässigten Tumor hat, in der Regel vier Stufen, und dass ein solcher Patient daher keiner besonderen radikalischen Behandlung durch einen Onkologen unterzogen wird. Darunter versteht man die Verschreibung von Medikamenten, die nur den Zustand des unheilbaren Patienten lindern, und in erster Linie narkotische Analgetika. Bei Ärzten werden häufig Slangausdrücke von "Symptomatologie", "symptomatischer Patient" verwendet. Kann als gleichbedeutend mit der Registrierung von Krankenstationen der Gruppe 4 betrachtet werden.

Verallgemeinerung (Verbreitung)
Der Begriff für einen vernachlässigten Tumor, bei dem es viele regionale und / oder ferne Metastasen gibt. In der Regel handelt es sich um vier Stadien des Tumorprozesses und um die Registrierung von 4 klinischen Gruppen.

Progression (progressia)
Der Begriff bezieht sich auf die Fortsetzung der Tumoraggression, das fortgesetzte Wachstum von Krebs. Die übliche Entwicklung von unbehandeltem Krebs. Eine Progression kann jedoch auch nach einer speziellen Behandlung unter einem radikalen Programm auftreten. In einer solchen Situation - das Antonym des Wortes "Remission". Darüber hinaus kann der Zeitpunkt des Fortschreitens sehr unterschiedlich sein - die Fortsetzung des Wachstums von Krebszellen nach der Behandlung kann nach 1 - 2 Monaten und nach 10 - 20 - 30 Jahren erfolgen. (Die am weitesten entfernte Periode des Auftretens der Progression vom Ende der Behandlung, die ich in der Literatur gefunden habe, ist 27 Jahre alt).

Sekundäre Hepatitis (Pulmonitis, Lymphadenitis usw.), sekundäre Hepatitis (Pulmonitis, Lymphadenitis usw.)
Alle Begriffe beziehen sich auf das Vorhandensein von Fernmetastasen (Leber, Lunge, Lymphknoten usw.). Es zeigt einen vernachlässigten Tumor im Stadium 4 an.

Lymphadenitis Virkhova
Virkhovs Metastase (Metastasierung von Krebs im supraklavikulären Lymphknoten auf der linken Seite - vom Namen des Autors, der es zuerst beschrieben hat) Zeigt Tumor-Vernachlässigung an, 4 Krebsstadien.

mts
Metastase (Abkürzung für Latin - Metastase). Kann sowohl regionale als auch entfernte Metastasen anzeigen.

prima, secunda, tercia, qarta (prima, zweiter, dritter, quart)
Lateinische Wörter sind Zahlen. Geben Sie das Stadium der Krebsentwicklung an, den Tumorprozess - den ersten, zweiten, dritten und vierten. Bei Ärzten werden unheilbare Patienten oft mit dem Slang-Begriff "Quart" bezeichnet.

T. N. M.
Die Abkürzung für lateinische Wörter, die bei der internationalen Einstufung bösartiger Tumore nach Stufen verwendet werden. T-Tumor - Primärtumor, Werte können je nach Größe zwischen 1 und 4 liegen; N - Knotenpunkte (Lymphknoten) (Lymphknoten), Werte können zwischen 1 und 2-3 liegen, abhängig von der Schädigung der regionalen Lymphknoten; M - Metastasen - Metastasen, bezieht sich auf entfernte Metastasen, Werte können 0 oder 1 (+) sein, dh entfernte Metastasen existieren oder nicht. Für alle Kategorien (TNM) kann der Wert x (x) sein - die verfügbaren Daten reichen nicht aus, um sie auszuwerten.

Unterschied zwischen Stadium und klinischer Gruppe
Patienten, die sich sogar in langfristiger Remissionspanik befinden, hören oft den Begriff „klinische Gruppe 3“, da sie dies als das Stadium 3 der Tumorentwicklung betrachten. Das ist falsch. "Klinische Gruppen" sind Beobachtungsgruppen, die in der Krankenstation auftreten, und in ihrer numerischen Bezeichnung gibt es keine Korrelation mit dem Stadium der Tumorentwicklung.
1 klinische Gruppe - Patienten mit Hintergrundkrebserkrankungen, die nachuntersucht werden;
2 klinische Gruppe - Patienten mit onkologischen Erkrankungen in jedem Stadium, die besonderen Behandlungstypen (operativ, Bestrahlung, chemohormonal) unterzogen werden;
3 klinische Gruppe - radikal kurierte Krebspatienten;
Klinische Gruppe 4 - unheilbare Patienten, Patienten mit fortgeschrittenen malignen Tumoren, die keiner besonderen Behandlung unterzogen werden.
Wie Sie sehen, ist die dritte klinische Gruppe eine sehr gute Option.

Angemessene Schmerzlinderung
Unter diesem Begriff "versteckt" sich in der Regel die Empfehlung der Ernennung narkotischer Analgetika zur Schmerzlinderung. Das Problem der Schmerzlinderung bei inkubierbaren Patienten ist jedoch viel komplizierter und breiter als die einfache Verschreibung von Arzneimitteln.

Palliative Bestrahlung (Chemotherapie)
Palliative Chemotherapie, palliative Bestrahlung - nicht radikale Anwendung dieser Techniken. Dies ist eine Situation, in der eine spezifische Behandlung von einem wissentlich unheilbaren Patienten mit einem bewusst nicht radikalen Ziel durchgeführt wird, entweder um Komplikationen zu lindern und die Qualität des verbleibenden Lebens zu verbessern, oder in der Hoffnung, den Tumorprozess zumindest vorübergehend zu stabilisieren. Der Begriff der Palliativität entspricht dem in der chirurgischen Behandlung.

Stadien von Krebs

In diesem Abschnitt beantworten wir Fragen wie: Was ist ein Krebsstadium? Was sind die Stadien von Krebs? Was ist das Anfangsstadium von Krebs? Was ist Krebs im Stadium 4? Wie ist die Prognose für jedes Krebsstadium? Was bedeuten die Buchstaben TNM bei der Beschreibung des Krebsstadiums?


Wenn einer Person gesagt wird, dass sie Krebs hat, ist das erste, was sie wissen will, das Stadium und die Prognose. Viele Krebspatienten haben Angst, das Stadium ihrer Erkrankung zu erfahren. Die Patienten haben Angst vor Krebs im Stadium 4, weil sie denken, dass dies eine Strafe ist, und die Prognose ist nur ungünstig. In der modernen Onkologie garantiert das Frühstadium jedoch keine gute Prognose, ebenso wie das Spätstadium der Erkrankung nicht immer gleichbedeutend ist mit einer ungünstigen Prognose. Es gibt viele nachteilige Faktoren, die die Prognose und den Verlauf der Erkrankung beeinflussen. Dazu gehören die histologischen Merkmale des Tumors (Mutationen, Ki67-Index, Zelldifferenzierung), seine Lokalisation und die Art der erkannten Metastasen.

Die Einstufung von Tumoren in Gruppen in Abhängigkeit von ihrer Prävalenz ist erforderlich, um Daten zu Tumoren der einen oder anderen Lokalisation, die Behandlungsplanung, die Berücksichtigung prognostischer Faktoren, die Bewertung der Behandlungsergebnisse und die Überwachung maligner Tumore zu berücksichtigen. Mit anderen Worten, das Bestimmen des Krebsstadiums ist notwendig, um die effektivsten Behandlungstaktiken sowie die Arbeit von Extras zu planen.

TNM-Klassifizierung

Für jede onkologische Erkrankung gibt es ein spezielles Staging-System, das von allen nationalen Gesundheitskomitees übernommen wurde, die TNM-Klassifikation maligner Tumore, die 1952 von Pierre Denois entwickelt wurde. Mit der Entwicklung der Onkologie hat es mehrere Überarbeitungen erfahren, und jetzt ist die siebte Ausgabe, die 2009 veröffentlicht wurde, relevant. Es enthält die neuesten Regeln für die Einstufung und Einstufung von onkologischen Erkrankungen.

Die Grundlage der TNM-Klassifizierung zur Beschreibung der Prävalenz von Neoplasmen basiert auf drei Komponenten:

    Der erste ist T (lat. Tumortumor). Dieser Indikator bestimmt die Prävalenz des Tumors, seine Größe und die Keimung im umgebenden Gewebe. Jede Lokalisation hat eine eigene Abstufung von der kleinsten Tumorgröße (T0) bis zur größten (T4).

Die zweite Komponente - N (Latin Nodus - Node) - zeigt das Vorhandensein oder Fehlen von Metastasen in den Lymphknoten an. Wie bei der T-Komponente gibt es für jede Tumorlokalisation unterschiedliche Regeln zur Bestimmung dieser Komponente. Die Abstufung geht von N0 (keine betroffenen Lymphknoten) bis N3 (allgemeiner Lymphknotenschaden).

  • Die dritte - M (griech. Metastase - Bewegung) - zeigt das Vorhandensein oder Fehlen entfernter Metastasen verschiedener Organe an. Die Zahl neben der Komponente gibt den Prävalenzgrad eines malignen Tumors an. Also bestätigt M0 das Fehlen entfernter Metastasen und M1 - ihre Anwesenheit. Nach der Bezeichnung M wird normalerweise der Name des Organs, in dem die Fernmetastase erkannt wird, in Klammern angegeben. Zum Beispiel bedeutet M1 (oss), dass sich entfernte Metastasen in den Knochen befinden, und M1 (bra) bedeutet, dass Metastasen im Gehirn gefunden werden. Für den Rest der Körper verwenden Sie die in der nachstehenden Tabelle angegebenen Symbole.
  • Neue Blogs

    Erschaffung der Welt im Sternentempel - was ist das?

    Erschaffung der Welt im Sternentempel - was ist das?
    Was ist die Erschaffung der Welt im Sternentempel?

    der letzte Tag des alten Jahres 2011 ab der Geburt Christi. Von altem
    Es wird nur 7520 von der Erschaffung der Welt im Sternentempel sein
    (IWSM). Glaubst du, George der Siegreiche ist auf dem Moskauer Wappen abgebildet? Und hier
    Nein! Lesen Sie weiter und lassen Sie sich überraschen.

    Wir haben viele Kalendernummernformulare. Nach dem letzten jetzt
    Sommer 7520 aus der Schaffung der Welt im Sternentempel (SM.ZH.H.). Aber das
    bedeutet nicht, dass unsere Welt vor 7520 Jahren entstanden ist
    Christen überlegten und überlegten, wann es noch nicht von Peter I abgesagt wurde
    Chronologie und Geburtsjahr Christi (R.H.).

    Die Schaffung der Welt in der Antike nannte den Abschluss des friedlichen
    Vereinbarung zwischen den kriegführenden Nationen. So haben wir ein "Neues"
    Bezugssystem ". Dieser Friedensvertrag zwischen der Großen Rasse
    (Slawische Arier) und der Große Drache (alte Chinesen oder Arimas -
    wie sie damals genannt wurden) wurde auf der Autumn Equinox inhaftiert, oder
    1 Tag des ersten Monats des Sommers 5500 vor der großen Kälte (Great Cooling -
    Eiszeit). Der Sieg wurde durch das Great Race gewonnen
    dargestellt in Form eines Bildes - weißer Ritter auf einem Pferd schlägt mit einem Drachenspieß
    (Siehe Abb., Moskauer Wappen). Aber seit Christen zählten alle Leistungen zu
    von unseren Vorfahren für uns selbst, jetzt wird dieses Bild als Christ interpretiert
    Der heilige große Märtyrer George der Siegreiche besiegt die Schlange
    Er verwüstete das Land des heidnischen Königs. Wie die Legende sagt, als das Los fiel
    um die königliche Tochter der Gnade der Monstrosität zu geben, erschien George auf einem Pferd und
    durchbohrte die Schlange mit einem Speer und hatte die Prinzessin vor dem Tod gerettet. Das Phänomen des "Heiligen"
    trug zur Bekehrung der Anwohner zum Christentum bei. Das ist eine Legende
    oft allegorisch interpretiert: Die Prinzessin ist die Kirche und die Schlange
    Heidentum Aber Sie haben verstanden, dass genau mit diesem George nichts zu tun hatte
    uralte Ereignisse haben nicht. Es ist nur eine Tatsache der Verwendung von Christen.
    altes Bild für ihre eigenen Zwecke.

    Hanuman (Asur, d. H. Prinz von Rassia), der in Belovodye und Ahriman regierte
    (der Herrscher von Arimia, dh das alte China) "Made Peace", d. h. abgeschlossen
    Friedensvertrag zwischen der Großen Rasse und dem Großen Drachen, durch den
    Gefallene Arimas bauten eine Mauer (mit Schlupflöchern in ihre Richtung!) Für
    Bezeichnungen der Streugrenze Die Mauer wurde Kiy-Tai genannt, was bedeutet
    Alt-Slowenisch bedeutet Stichwort - Zaun, Hecke; Tai - Fertigstellung
    Gipfel, großartig, das heißt, „das letzte, große Hecke
    (Wand) “. Ie In der Antike wurde "China" ein hoher Zaun genannt
    Festungsmauer. Zum Beispiel: China Town in Moskau wird wegen genannt
    Hohe Mauer, die ihn umgab, und nicht wegen der Chinesen.

    Von diesem großartigen Ereignis aus begann ein neuer Countdown in unseren Vorfahren. In
    Die Erinnerung an dieses Ereignis wurde von Az-West von unseren Vorfahren geschrieben (der erste
    Nachricht), oder wie es heißt - Avesta auf 12.000 Oxhides. Avesta,
    Ein Beispiel für alte slawische Bücher, die als geschrieben wurden
    Pergament und auf Gold wurde auf Befehl von Alexander zerstört
    Mazedonisch, was zwar von Geburt an ein Slawe war, aber
    stand unter dem geistigen Einfluss von Judäa Aristoteles. Mira wurde später
    bekannt länger erhaltene verzerrte Version der Avesta - Zend-Avesta,
    das verzerrte Zarathustra, indem er seine Kommentare und Korrekturen hinzufügte.

    Liebe Leserinnen und Leser! Natürlich hast du, genau wie ich
    Fragen 1. Was ist der Sommer von 5500 vor der großen Kälte? 2. Warum Schlupflöcher
    die Chinesische Mauer - in ihre Richtung?

    Die Antwort auf die zweite Frage kann gegeben werden, wenn wir davon ausgehen, dass die ganze Geschichte vorliegt
    China ist falsch und die Schlupflöcher innerhalb Chinas könnten sie bauen
    nur durch Zwang. Das sind nicht die Chinesen, die vor Überfällen verteidigt werden
    Nomaden, aber im Gegenteil, es war von ihren Razzien, dass der Große
    Wand aus China Natürlich reden wir nur über einen Teil der Wand, aber
    dann wurde es fertiggestellt, wie es für die ersten Herrscher Chinas notwendig war, aus
    Sie begannen mit der Chronologie (ungefähr 100 v. Chr.).

    Wir werden versuchen, die erste Frage im nächsten Artikel bereits im Neuen 2012 von R zu beantworten.
    29.01.2013 21 / 21-139

    Wie kann man die onkologische Diagnose entschlüsseln?

    Die Klassifizierung onkologischer Erkrankungen hilft dem Arzt, das Stadium des Krebses (die Prävalenz des Tumorprozesses, die Schwere der Erkrankung) zu beschreiben, die Risiken für den Patienten einzuschätzen und eine angemessene Behandlung vorzuschreiben.

    Es gibt mehrere Prinzipien für die Bewertung von malignen Tumoren.

    Krebsklassifizierung nach Stufen

    Die Klassifikation wurde 1956 verabschiedet und wird immer noch verwendet, um den Zustand eines Patienten schnell zu charakterisieren. Zeigt gleichzeitig die Größe, Prävalenz und Anwesenheit von Metastasen an:

    Stadium 1 - begrenzter Tumor (bis zu 2 cm). Bei einigen Stoffen können die Größen in der ersten Stufe bis zu 5 cm betragen.
    Stadium 2 - der Tumor hat die gleiche Größe, es gibt jedoch eine Metastasierung des regionalen Lymphknotens;
    Stadium 3 - der Tumor wächst auf 5 cm oder mehr an, verdickt sich, verliert seine Beweglichkeit und wächst in das umgebende Gewebe. Es gibt mehrere Metastasen in den regionalen Lymphknoten.
    Stadium 4 - ein Tumor jeglicher Größe mit mindestens einer Metastase in einem entfernten Organ oder Keimung des Tumorkörpers in benachbarte Organe.

    Es versteht sich, dass die Stadien für Hautkrebs und Schilddrüsenkrebs anhand verschiedener Kriterien bestimmt werden. Die obigen Stufen beschreiben nur das allgemeine Klassifizierungsprinzip.

    Einige Tumortypen sind mehr als 5 cm groß, werden jedoch effektiv geheilt. Gleichzeitig können sich kleine bösartige Tumoren (bis zu 1 cm) schnell im ganzen Körper ausbreiten (z. B. Melanome). Die Schlüsselrolle in solchen Fällen spielt die frühzeitige Diagnose.

    Lassen Sie sich bei der Diagnose beraten

    Internationale Klassifikation TNM

    Praktisch für die Onkologen-Klassifizierung, mit der Sie die Verbreitung des Prozesses genau beschreiben können. Zur Bestimmung der Art und des Umfangs des chirurgischen Eingriffs, der Chemotherapie, der Strahlenexposition.

    • T - gibt die Größe des Primärtumors an (aus dem Lateinischen. Tumor, "Siegel");
    • N - Schädigung der Lymphknoten (aus dem Lateinischen. Nodus, "Knoten");
    • M - Metastasen entfernter Organe und / oder Gewebe (aus der lateinischen. M Etastase "Metastasen").

    Die Buchstaben werden durch Zahlen ergänzt, die die Größe des Tumors (für T), die Anzahl der betroffenen Lymphknoten (für N) und das Vorhandensein von sekundären Herden (für M) angeben.

    Beispiele für die Dekodierung onkologischer Diagnosen

    • T1N0M0 entspricht einem Krebs im Stadium 1, bei dem der Primärtumor bis zu 2 cm beträgt, die Lymphknoten nicht betroffen sind und keine Metastasenbildung vorliegt.
    • T1N1M0 - 2 Stadium, gibt es einen provozierten (betroffenen) Lymphknoten;
    • T0N3M1 - 4-stufig. In diesem Beispiel wurde keine Diagnose des Primärtumors gefunden, was bei schnell metastasiertem Krebs der Fall ist. Eine relativ kleine Kolonie von Zellen gab den Lymphknoten und einem entfernten Organ (in der Regel Lunge oder Leber) Metastasen, die vom Arzt entdeckt wurden.

    Metastasen werden mit den Zahlen 0 oder 1 bezeichnet. Die Anzahl der Fernmetastasen ist nicht angegeben: Sie sind entweder vorhanden (was Krebs im Stadium 4 entspricht) oder nicht.

    Hilfe erhalten, um die Diagnose zu entschlüsseln

    Klärende Zeichen in der Klassifikation von Tumoren TNM

    • TX ist ein primärer Tumor, kann aber aus technischen Gründen nicht geschätzt werden;
    • Tis (short für in situ) - maligne Zellen wurden gefunden, sie wuchsen jedoch nicht in die tieferen Schichten (die günstigste Prognose für den Patienten);
    • NX - Es gibt keine Möglichkeit, den Schaden an den Lymphknoten zu beurteilen.

    Für die Detaillierung der Bühne können Unterkategorien der Form N2a oder T1b verwendet werden:

    • zusätzlich T - multiple Tumoren in einem bestimmten Körperteil;
    • Y - zeigt an, dass das Stadium unmittelbar nach einer intensiven Chemotherapie oder Operation bestimmt wurde;
    • V - wiederkehrender Prozess oder venöse Invasion, d. H. Tumor großer Venen durch einen Tumor;
    • L - Schädigung der Lymphbahnen (X - angenommen 0 - nicht vorhanden);
    • Pn - das Vorhandensein einer perinealen Invasion (der Tumor drang in den Nerv ein, was typisch ist für Kopf- und Halskrebs sowie Prostatakrebs und Darmkrebs).

    Kriterium zur Keimung des Tumors (für Hohlorgane)

    • P1 - Ausbildung innerhalb der Schleimhaut;
    • P2 - der Tumor dringt in die submuköse Schicht ein;
    • P3 - Krebs durchdringt die Muskelschicht;
    • P4 - der Prozess ging über das Hohlorgan hinaus.

    Klassifizierung für "Sentinel" -Lymphknoten

    "Watchmen" sind die ersten Lymphknoten im Weg des Lymphabflusses aus dem vom Tumor betroffenen Bereich. Mit anderen Worten, die Ärzte kennen die typischen Wege der Ausbreitung von Krebs und bewerten den Zustand bestimmter Lymphknoten.

    Folgende Symbole werden verwendet:

    • pN 1 (sn) - von Krebs betroffener Lymphknoten;
    • pNO (sn) - keine Veränderungen im Lymphknoten;
    • pNX (sn) - Knoten kann aus technischen Gründen nicht ausgewertet werden.

    Klassifizierung von Tumoren nach histologischer Struktur

    Je primitiver und kleiner die Zellen, desto gefährlicher ist der Tumor: Ein schlecht differenzierter Tumor breitet sich schnell aus und bildet mehrere Metastasen.

    Dies wird in den Stufen der Differenzierung oder dem Grad der Malignität (englischer Grad, "Grad") gemessen und mit dem Buchstaben G bezeichnet:

    • G1 - gut differenzierter Tumor; selten metastasiert, was die Prognose der Behandlung verbessert;
    • G2 - mäßig differenzierter Prozess;
    • G3-4 - niedrig differenzierte bzw. undifferenzierte Tumore - hohe Malignität;
    • GX - Es ist nicht möglich, den Grad der Malignität zu bestimmen.

    C-Faktor oder Klassifizierung von Tumoren nach Gewissheit

    Angesichts der Anzahl kontroverser Situationen stimmten Onkologen in schwierigen Fällen überein, um die erwartete Genauigkeit der Diagnose oder den C-Faktor anzugeben:

    • C1 - äußere Anzeichen und Standarduntersuchungen weisen auf einen malignen Prozess hin: Untersuchung, Befragung, Radiographie, Endoskopie. Der Arzt berücksichtigt die charakteristischen Beschwerden und Symptome (Blutungen, Gewichtsverlust usw.);
    • C2 - C1 - Daten werden durch spezielle Diagnostik bestätigt: MRI, PET - CT, Angiographie, gezielter Ultraschall, Szintigraphie;
    • C3 - das oben Genannte wird durch Biopsiezytologie ergänzt;
    • C4 - Biopsie wurde während des chirurgischen Eingriffs erhalten, eine zytologische Untersuchung wurde durchgeführt;
    • C5 - Daten, die aufgrund einer Autopsie (Autopsie) erhalten wurden.

    Klassifikation postoperativer Tumore - Kategorie R

    Das Kriterium der Wirksamkeit der Behandlung, das den Tumor nach der Behandlung beschreibt:

    • R0 - kein Tumor;
    • R1 - Mikroskopie zeigte einen restlichen Tumor;
    • R2 - der Tumor wird ohne Mikroskopie nachgewiesen;
    • RX - Es ist nicht möglich, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein eines Tumors festzustellen.

    Bookimed koordinierende Ärzte haben Tausenden von Patienten mit onkologischer Diagnose dabei geholfen, sich einer genauen Diagnose zu unterziehen und Krebs im Ausland wirksam zu behandeln. Lassen Sie den Aufruf auf der Website, um sich beraten zu lassen.

    Wo bekomme ich eine zweite Meinung zu Krebs?

    Die zweite Meinung ist eine Konsultation mit einem erfahrenen Arzt, die hilft, eine ernsthafte Diagnose zu bestätigen, zu widerlegen oder zu revidieren. Mit Hilfe von Bookimed erhalten Sie bei einer Korrespondenzberatung eine zweite Meinung zur Krebsdiagnose von den besten ausländischen Onkologen. Sie findet an einem entfernten Ort statt, sodass Sie sich keine Sorgen machen müssen, ins Ausland zu gehen.

    In der TOP-Urologie Deutschlands gemäß der Zeitschrift Focus enthalten.

    Profilerkrankungen: Prostatakrebs, Blasenkrebs, Hodenkrebs, Nierenkrebs.

    Kosten für die Korrespondenzberatung: Den Preis herausfinden.

    Ein Experte der Europäischen Organisation für die Erforschung und Behandlung von Krebs, ein erfahrener Chemotherapeut.

    Profilerkrankungen: onkologische Erkrankungen des Blutes, Melanome, Brustkrebs, Magenkrebs.

    Kosten für die Korrespondenzberatung: Den Preis herausfinden

    Bartolome Oliver. Onkologe, Neurochirurg, Neurologe

    Er hat mehr als 200 Operationen am Gehirn durchgeführt.

    Profilerkrankungen: Gehirntumor.

    Kosten für die Korrespondenzberatung: Den Preis herausfinden.

    ➤ Bookimed ist ein internationaler Service für die Auswahl medizinischer Lösungen und die Organisation von Behandlungen in mehr als 25 Ländern. Über 130.000 Patienten haben sich bereits mit uns in Verbindung gesetzt. Unser Ziel ist es, alle Menschen mit der notwendigen medizinischen Lösung zu versorgen und Sie auf allen Stufen zu unterstützen: von der Wahl eines medizinischen Zentrums über die Organisation einer Reise bis zur Heimkehr.

    ➤ Bookimed-Koordinierungsärzte wählen eine Klinik und einen Arzt für Sie aus, entsprechend Ihrem medizinischen Fall, Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Wir organisieren die Reise und bleiben rund um die Uhr mit Ihnen in Kontakt, so dass Ihr Weg zur Gesundheit einfach und bequem ist.

    ➤ Sie zahlen nicht für Bookimed-Dienstleistungen - unsere Arbeit wird von Kliniken finanziert. Die Auswahl einer Lösung und die Organisation einer Reise zu Ihrer Rechnung zur Behandlung bleibt davon unberührt.

    Hinterlassen Sie eine Anfrage zur Kontaktaufnahme mit Ihrem Bookimed-Koordinator.

    KLA: was es ist, Rate und Dekodierung in der Tabelle

    Das komplette Blutbild oder auch als KLA abgekürzt, ist eine der grundlegenden Studien, die die Pathologie im Anfangsstadium der Entwicklung nachweisen können. Oft ist das Fehlen äußerer Manifestationen keine Garantie für absolute Gesundheit. Nur eine Blutuntersuchung bestimmt Ihren Zustand mit maximaler Genauigkeit.

    Die Analyse der UAC zu entschlüsseln ist der Schlüssel für die rechtzeitige Diagnose der Erkrankung und die Bestimmung einer wirksamen Therapie. Für Menschen, die weit von Medizin und verschiedenen beängstigenden Begriffen entfernt sind, ist es schwer zu verstehen, was ihre Analyse bedeutet: Ist alles gut oder lohnt es sich, Alarm zu schlagen? Wenn Sie, bevor Sie lange Zeit zum Arzt gehen, die Analyse entschlüsseln, versuchen Sie, sie anhand unseres Beratungsartikels selbst zu interpretieren.

    Kurz über die Analyse

    Die Analyse der KLA wird oft als die einfachste bezeichnet. Die Wahrheit ist natürlich, aber Sie sollten nicht vergessen, dass diese Analyse trotz ihrer scheinbaren Einfachheit am informativsten ist und die folgenden „Blutparameter“ abdeckt:

    1. Anzahl der roten Blutkörperchen
    2. Hämoglobinspiegel
    3. ESR (Erythrozytensedimentationsrate)
    4. Leukozyten und Leukozytenformel
    5. Hämatokrit
    6. Thrombozyten
    7. Biomaterialfarbe
    8. Lymphozyten

    Jeder dieser Parameter ist für die eine oder andere Funktion des Körpers verantwortlich. Jeder Ausfall des Systems wirkt sich unmittelbar auf die qualitative Zusammensetzung des Blutes aus.

    Aufgrund des breiten Spektrums der Forschung erfordert diese Analyse keine gründliche und strenge Vorbereitung. Es genügt, wenn möglich, Blut auf leeren Magen zu spenden, vorausgesetzt, Sie sind kein stillendes Baby oder schwangere Frau.

    Das Blut wird zur Analyse aus dem Finger genommen, sodass es zu keinem ernsthaften Blutverlust kommen kann.

    Nun, und das Beste ist, Sie müssen für mehrere Tage keine schmerzhaften Ergebnisse erwarten. Sie sind oft am Abend desselben Tages fertig, als Sie das Labor besucht haben.

    Es bleibt nur die Ergebnisse richtig zu entschlüsseln und Sie können in Ruhe schlafen.

    Denken Sie daran, dass Sie nur annähern können, ob Ihre Daten medizinischen Standards entsprechen. Sie sollten sich keine Diagnose stellen, und noch mehr, um die Behandlung zu verschreiben. Nur Ihr Arzt kann die Ergebnisse der Studie klar und richtig interpretieren.

    In der Regel achtet der Arzt nur auf einige Indikatoren. Wenn er von etwas anderem verwirrt wird, wird der Patient höchstwahrscheinlich zu einer zusätzlichen Untersuchung geschickt.

    Ein Bluttest ist in der Liste der obligatorischen Studien enthalten, die einem Patienten bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein zugewiesen wurden.

    Was bedeuten Ihre Indikatoren?

    Vor einigen Jahren waren die Ergebnisse eine Form, in der alle Ihre Parameter von Hand des Technikers eingegeben wurden. In der Medizin ist heute fast alles automatisiert, sodass Sie die Antwort in Form eines großen Ausdrucks erhalten. Es werden Ihre Werte und Referenzwerte angezeigt. So können Sie schnell feststellen, wie normal Ihre Tests sind.

    In diesen Ausdrucken sind alle Indikatoren mit englischen Begriffen gekennzeichnet. Zum Beispiel die Anzahl der roten Blutkörperchen (RBC): Wir bieten Ihnen eine Interpretation mit Analyse der einzelnen Serumkomponenten separat an.

    Erythrozyten-Norm (RBC)

    Rote Blutkörperchen sind rote Blutkörperchen, die Hämoglobin transportieren. Jede Funktionsstörung dieser Formelemente kann auf Anämie hindeuten. Rote Blutkörperchen werden aus dem Gewebe von Kohlendioxid entfernt, das dann durch die Lunge entfernt wird.

    Erythrozyten stehen immer an der Spitze eines solchen Bluttests wie UAC. Dies liegt an der Tatsache, dass diese Zellen zusätzlich zu den obigen Funktionen viele andere Funktionen erfüllen. Wenn die qualitative oder quantitative Zusammensetzung der roten Blutkörperchen gestört ist, fällt das Hämoglobin automatisch ab.

    Eritropenie bei niedrigen Raten

    Bei Kindern sind die Erythrozyten im Blut etwas anders als bei Erwachsenen.

    Hämoglobin (HGB): Funktion und Rate

    Was Hämoglobin ist, ist vielleicht jedem bekannt. Ein sehr aktives Protein, das für den Transport von Sauerstoff verantwortlich ist. Wenn der Hämoglobinspiegel im Körper gestört ist, kommt es zu einer Anämie, die schwerwiegende Folgen hat. Ein erhöhter Hämoglobinspiegel kann jedoch ein Zeichen der Austrocknung sein oder die Anzahl der roten Blutkörperchen ist viel höher als normal.

    Die nachstehende Tabelle zeigt die durchschnittlichen medizinischen Werte von Hämoglobin im Blut von Personen unterschiedlichen Alters.

    Kinder bis zu einem Jahr - 110 - 150 hl

    Von einem Jahr bis 15 Jahre - 110-160 g / l

    Jede Abnormalität in Bezug auf Hämoglobin erfordert eine zusätzliche Kontrolle. Zu diesem Zweck ist eine zusätzliche Untersuchung geplant, um die Gründe für die Abnahme oder den Anstieg des Hämoglobinspiegels zu untersuchen.

    Thrombozyten (PLT)

    Bei Analysen wie der UAC wird Thrombozyten große Aufmerksamkeit gewidmet. Dies ist genau der Indikator, auf den der Arzt genau achtet.

    Wir haben wiederholt gesagt, dass Blutplättchen Blutzellen in Form von länglichen Platten sind, die für die Blutgerinnung verantwortlich sind. Änderungen in der Leistung dieser Serumkomponenten machen es vorsichtig.

    Erhöhte Thrombozytenzahlen können ein Symptom einer myeloischen Leukämie, einer schweren Entzündung oder der Auswirkungen einer postoperativen Periode sein.

    Bei Männern und Frauen ist die Blutplättchenrate gleich.

    Bis zu 6 Jahre alt - 160-400 * 10 bis 9 Grad / l

    7 bis 15 Jahre alt - 180-380 * 10 bis 9 Grad / l

    Leukozyten (WBC) und Leukozytenformel

    Diese weißen Blutkörperchen gelten als Verteidiger des Körpers gegen schädliche Viren und Bakterien. Es ist eine erhöhte Menge an Leukozyten im Blut - das erste Zeichen eines fortschreitenden Entzündungsprozesses. Je früher es erkannt wird, desto eher werden Maßnahmen ergriffen.

    Zahlreiche Leukozytenstudien und ihre Eigenschaften haben gezeigt, dass die Hauptgründe für die Zunahme und Abnahme des Leukozytenpegels folgende sind:

    • Anämie
    • Verlust der Lymphe;
    • Virusinfektionen.

    Weiße Blutkörperchen spielen die Rolle von Lackmuspapier: Sobald das Virus in den Körper eindringt, reagieren weiße Körper sofort auf den Feind.

    Blutsenkungsgeschwindigkeit der Erythrozyten

    Dieser Indikator hängt vom Alter und Geschlecht des Patienten ab. Es ist für den ESR-Arzt bestimmt, ob pathologische Anomalien vorliegen.

    • Bei Männern liegt die Rate nicht über 2 bis 19 mm / h
    • Für Frauen - 2-15 mm / h

    Die Norm bei Kindern unterscheidet sich etwas von den Indikatoren für Erwachsene.

    Ein erhöhter ESR kann mit den folgenden Faktoren zusammenhängen:

    • entzündliche Prozesse
    • Infektionskrankheiten
    • Manifestation der Anämie
    • bösartige Geschwülste

    Gleichzeitig gilt eine erhöhte Erythrozytensedimentation bei Schwangeren als normal.

    Nicht nur Erythrozyten, Blutplättchen und Leukozyten stellen den tatsächlichen Zustand des Organismus dar. So wird beispielsweise der Farbindikator als der führende Indikator für die Bestimmung von Hypochromie oder Eisenmangelanämie angesehen.

    In der folgenden Tabelle können Sie alle Parameter zusammen sehen.

    Moderne Technologie

    Heute ist die medizinische Industrie in Bezug auf Technologie und "Computerisierung" weit verbreitet. Moderne Blutanalysegeräte untersuchen Ihr Biomaterial mit höchster Genauigkeit und geben Ihnen eine perfekte Entschlüsselung.

    Immer mehr Sites bieten einen Dienst an, der "Online-Entschlüsselung" genannt wird. Dazu genügt es, das Internet aufzurufen, die erforderliche Anfrage zu wählen und den Anweisungen der ausgewählten Site zu folgen.

    Nur in diesem Fall ist es wichtig zu verstehen, dass ein qualifizierter Spezialist diese mühevolle Arbeit am besten erledigen kann, zu der Sie bald zum Empfang gehen werden. In der Zwischenzeit gibt es eine Zeit vor dem Besuch, und die Aufregung frisst von innen heraus, treibt Ihre Parameter in das Online-Programm ein und stellt eine vorläufige Diagnose bereit.

    In jedem Fall sollte man niemals die Gelassenheit und Ruhe verlieren. Auch wenn Ihre Ergebnisse alles andere als ideal sind, wird der Arzt eine erneute Untersuchung vorschreiben und die erforderliche Therapie auswählen.

    Seien Sie gesund und vervollständigen Sie ein komplettes Blutbild zur Vorbeugung. Schließlich ist es immer einfacher, eine kleine Krankheit zu heilen als der große Bruder.

    Ergebnisse der Mammographie der Brust

    Die Mammographie beinhaltet die Röntgenaufnahme der Brustdrüsen in zwei Projektionen. Auch wenn es nur einen Tumor gibt, sollten beide Brüste untersucht werden. Dieser Ansatz hilft, Bilder zu vergleichen und Tumore in der Brust besser zu erkennen. Nach der Brustmammographie entschlüsselt der Arzt die Ergebnisse. Er vergleicht sie auch mit Daten aus der vorherigen Umfrage.

    Was zeigt die Mammographie?

    Mit dieser Art von Diagnose können die folgenden Erkrankungen gutartiger und bösartiger Natur erkannt werden:

      Kalzinierungen sind Gruppen von Calciumsalzen im Gewebe der Brustdrüsen. In einigen Fällen zeigt deren Erkennung den Beginn des Krebsprozesses an. Calcinate sind schwer zu untersuchen und können daher nur in der Mammographie gesehen werden. Je nach Standort, Form, Menge und Größe werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Wenn die Calcinate groß sind, wird höchstwahrscheinlich der Krebs nicht diagnostiziert, und wenn sie klein sind, läuft der pathologische Prozess aktiv im Brustgewebe ab.

    Nach dem Eingriff untersucht der Arzt das resultierende Bild und zeigt Veränderungen im Gewebe der Brust. Es gibt solche Momente wie Asymmetrie, wenn sich in einer Drüse eine Versiegelung, eine Gruppe von Calcinaten und Bereiche mit verdickter Haut befinden.

    Aufgrund der Ergebnisse der Mammographie allein kann der Spezialist Krebs nicht diagnostizieren. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass alle oben genannten Informationen auf dem Mammogramm identisch aussehen. Es ist notwendig, mehrere Diagnosestufen zu durchlaufen, um eine endgültige Schlussfolgerung zu ziehen.

    Ergebnisse entschlüsseln

    Die Ergebnisse der Mammographie können einem Fachmann jedoch etwas sagen. In diesem Fall sollte der Arzt die Daten der Anamnese anhängen und die Anzeichen der Krankheit beschreiben, die sich zuvor für den Patienten manifestiert hatten.

    Die Dekodierung zeigt die Struktur des Brustgewebes, der Lymphknoten, der Gefäße und der Kanäle. Wenn die Struktur einheitlich ist und es keine Versiegelungen oder Abdunkelung gibt, gibt es keine Pathologie. Das Bild sollte klar erkennbare Gefäße und die milchigen Kanäle sein, die in Form eines Gitters miteinander verflochten sind. Die in der Nähe befindlichen Lymphknoten sollten nicht vergrößert werden.

    Wenn es eine Pathologie gibt, wird die normale Struktur der Brustdrüse verändert, die Lymphknoten werden vergrößert. Bei der Entschlüsselung der Mammographie können die Krankheitsherde gesehen werden. Der Fachmann bestimmt Anzahl, Form, Größe, Einheitlichkeit und Ort.

    Fibroadenome und Zysten sehen im Bild wie ovale oder kreisförmige Gebilde mit klar definierten Rändern aus. Wenn ein Krebstumor entdeckt wird, sind die Konturen unscharf und uneben.

    Auf dem Bild sind Calcinate zu sehen, die in der Regel sowohl gutartige als auch bösartige Tumore begleiten.

    Die erzielten Ergebnisse können gemäß dem festgelegten Standard in 7 Kategorien unterteilt werden:

    1. Null oder unvollständige Bewertung - nicht indikative Ergebnisse, die nicht zum endgültigen Ergebnis geeignet sind. Es sind zusätzliche Tests erforderlich.
    2. Das erste ist ein negatives Ergebnis, was bedeutet, dass die Frau vollkommen gesund ist. In der Brustdrüse gibt es keine verdächtigen Tumoren.
    3. Das zweite ist das Vorhandensein eines gutartigen Tumors. Das Ergebnis ist negativ, die Symptome von Krebs fehlen.
    4. Das dritte ist ein gutartiges Siegel, das zusätzliche Forschung zur Sicherheit erfordert. Nach 0,5 Jahren wird empfohlen, eine zweite Mammographie durchzuführen. Außerdem muss eine Frau zwei Jahre lang von einem Brustspezialisten überwacht werden.
    5. Das vierte ist das Vorhandensein eines verdächtigen Siegels. Eine Biopsie wird gezeigt, um die Diagnose zu klären und die Art des Tumors zu bestimmen. Die Prognose ist in den meisten Fällen günstig, die Wahrscheinlichkeit eines bösartigen Tumors ist vernachlässigbar.
    6. Fünftens - ein verdächtiger Tumor, hohe Wahrscheinlichkeit, Krebs zu erkennen. Um eine endgültige Diagnose zu stellen, muss eine Biopsie durchgeführt werden.
    7. Das sechste ist Brustkrebs, was zuvor durch eine Biopsie bestätigt wurde. Die Mammographie wird verwendet, um die Rate der Entwicklung der Krankheit zu verfolgen und die Behandlungsergebnisse auszuwerten.

    Die Mammographie ist nur der erste Schritt bei der Diagnose von Brustkrebs.

    Falsch positive und falsch negative Ergebnisse

    Wenn nach einer Mammographie ein Krebstumor vermutet wird, werden weitere Untersuchungen durchgeführt. Wenn die Bedenken nicht bestätigt werden, liegt ein falsch positives Ergebnis der Mammographie vor.

    Es gibt auch mögliche umgekehrte Situationen, in denen sich die Mammographie als normal erwies, es stellte sich jedoch heraus, dass der Patient während der Studie bereits an Krebs erkrankt war. In diesem Fall handelt es sich um ein falsch-negatives Ergebnis.

    Mammographie erkennt Krebs nicht immer. Laut Statistik bleibt die Pathologie in 20% der Fälle unentdeckt. Dies ist in der Regel bei jungen Patienten der Fall, deren Brustgewebe zu dicht ist und den Tumor nicht sehen darf.

    Die folgenden Faktoren verhindern auch die Erkennung von Krebs:

    • geringe Qualifikation des Spezialisten, der die Studie durchführt;
    • Tumorgröße;
    • hormonelles Ungleichgewicht;
    • die Rate der Zunahme des Tumors.

    Schwierigkeiten beim Entschlüsseln einer Mammographie können auch auftreten, wenn eine Frau einer Operation unterzogen wurde, um eine Ausbildung zu entfernen, und eine Rekonstruktion der Brust mit nativem Gewebe durchgemacht hat.

    Abstrich vom Gebärmutterhals was es ist

    Zytologie-Abstrich

    Was sind die Indikationen für einen zytologischen Abstrich? Der Abstrich enthält eine Vielzahl von "nützlichen" Doderlein-Stöcken sowie eine kleine Menge Plattenepithel.

    Die allererste Studie ist der übliche Abstrich auf der Flora, der aus alten Zeiten als Abstrich von Gonokokken und Trichomonas bezeichnet wird. Dieser Abstrich muss immer genommen werden, weil Er ist die Grundlage jeder Forschung. Bei einem Abstrich (durch eine beliebige Methode) wird der Arzt die Infektion sehen oder nicht sehen, dies ist jedoch nur ein Abstrich: an dem Punkt, an dem das Material zur Untersuchung genommen wurde. Ein Abstrichtechniker kann nicht mit Sicherheit sagen, welche Art von Flora und in welcher Menge bei diesem Patienten vorhanden ist.

    Wie es zu behandeln ist, ergibt sich aus der Tatsache, dass die Empfindlichkeit des identifizierten Mikroorganismus gegenüber Antibiotika angezeigt wird. Und beim zweiten Arztbesuch werden die Ergebnisse der ersten Untersuchungen vorliegen.

    Jetzt bleibt nur noch herauszufinden, ob der Patient atypische Zellen hat, d.h. Nehmen Sie einen Abstrich, in dem Sie die Anwesenheit dieser Zellen sehen können. Bei der zytologischen Diagnostik (Abstrichuntersuchung bei AK) wird die quantitative und qualitative Zusammensetzung von Zellen bestimmt, die aus einem bestimmten Organ (in unserem Fall aus dem Gebärmutterhals) gewonnen werden.

    Wie kann ich einen Abstrich aus der Vagina nehmen?

    Nach entsprechender Anfärbung von Medikamenten untersucht der Zytologe den Zustand der Epithelzellen, die sich in einem ständigen Erneuerungs- und Transformationsprozess befinden. Bis vor kurzem konnten sich einige vorgeburtliche Kliniken diese Bürsten und Spachtel nicht kaufen, ohne die die Zytologie nicht erforscht wird. Aber es ist alles gut für bezahlte Dienste. In einer gewöhnlichen Frauenklinik wissen Sie selbst, was einer solchen Anfrage folgen kann.

    Zu diesem Zeitpunkt gibt es aktive Prozesse der Regeneration des Vaginalepithels und des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses, die während der Studie fehlinterpretiert werden können. Für die Onkozytologie gilt es als optimal, während der zweiten Phase des Menstruationszyklus einen Abstrich zu nehmen, wenn Sie keinen krebsverdächtigen Prozess im Nacken haben. Die Untersuchung eines Abstrichs auf dem Hintergrund einer Infektion kann ein besonderes Bild ergeben, das nach der Behandlung sicher verschwinden kann.

    Das Ergebnis einer zytologischen Untersuchung ist eine Beschreibung der Zellen, ihrer Kerne, Chromatin, Nukleoli, Veränderungen im Zytoplasma und der Zellwand usw. Gleichzeitig mache ich Sie noch einmal darauf aufmerksam: Im weiblichen Genitaltrakt dürfen sich keine pathogenen Mikroorganismen befinden. Kann es nach einem Abstrich in der Zytologie zu Beschwerden kommen? Ein Abstrich gilt als normal oder negativ, wenn alle Zellen normale Größe und Form haben und keine atypischen Zellen vorhanden sind.

    In diesem Fall empfiehlt der Arzt eine zusätzliche Untersuchung. Ein gynäkologischer "Abstrich auf der Flora" und "ein Abstrich auf AK", den der Patient bei jedem ersten Besuch beim Gynäkologen gibt. Urologischer Abstrich oder Abstrich aus der Harnröhre auf der Flora gibt jedem Mann einen Besuch beim Urologen.

    Abstriche nach dem Wasserlassen können zu einem negativen Ergebnis führen. Aus diesem Grund muss ein Mann mindestens 2 Stunden nicht urinieren, bevor er Abstriche nimmt. Das mikroskopische Bild eines urologischen Abstrichs ist normalerweise sehr spärlich. Es sei darauf hingewiesen, dass einige Ehepartner (Sexualpartner) nach einem Besuch bei einem Frauenarzt und einem Urologen und nachträglichem Abstrich der Pflanzen ihre Ergebnisse immer vergleichen.

    Die Bedingungen für Mikroorganismen in der Harnröhre eines Mannes und einer Vagina einer Frau sind völlig unterschiedlich. Dies muss immer berücksichtigt werden, wenn die Ergebnisse der Abstriche in der Flora beider Sexualpartner richtig eingeschätzt werden. Es gibt zwei Haupttypen des Abstrichs: Mikrobiologie (Untersuchung von Mikroben beim Schaben) und Zytologie (Erforschung der Gewebe des Gebärmutterhalses, die beim Schaben genommen wurde). Mikroflora ist das gesamte Spektrum "nützlicher" und pathogener Mikroben eines Organs.

    Die Studie wird durchgeführt, indem das verschmutzte Material auf dem Glas in einem herkömmlichen Mikroskop, der sogenannten Lichtmikroskopie, betrachtet wird. In der Vorbereitung betrachten sie: Epithelium, Leukozyten, Erythrozyten, Schleim und Flora (Stäbchen, Kokken, Hefepilze usw., einschließlich Gonokokken und Trichomonas).

    Wie viele Tage wird ein Zytologie-Abstrich vorbereitet? Wenn jedoch nach der Behandlung der Entzündung Veränderungen am Gebärmutterhals beobachtet werden, wird in diesem Fall die Entnahme des Abstrichs für die Zytologie deutlich gezeigt. Das Verfahren zum Abstrich der Flora ist fast schmerzlos. Dieser Abstrich wird aus drei Punkten auf gewöhnliches Glas genommen: der Harnröhre, dem Gebärmutterhalskanal und der Vagina. Jeder dieser Schlaganfälle dient dazu, bestimmte Zustände oder Krankheiten zu erkennen.

    Entzündungszytogramm - was es bedeutet, verursacht, Klärung von Begriffen und Behandlung

    Ein Zytogramm in der Gynäkologie ist eine zytologische Untersuchung eines Gebärmutterhalsabstrichs oder, vereinfacht ausgedrückt, eine Analyse des "Abdrucks" des Gebärmutterhalses, um den Zustand der Zellen seiner Oberflächenschicht - des Epithels - zu bestimmen. Ein anderer Name für die Analyse ist Onkozytologie oder Zytologie. Es wird zur Erkennung von Krebsvorstufen und Gebärmutterhalskrebs durchgeführt. Zur Information: Es gibt ungefähr 80 Anzeichen einer atypischen (Krebs-) Zelle, aber meistens werden 10 von Zytologen verwendet.

    Manchmal klingt das Ergebnis für den Patienten jedoch unklar - „Entzündungszytogramm mit reaktiven oder degenerativen Veränderungen des Epithels“... Was bedeutet das und wie wird es behandelt? Dies ist ein Pap-Abstrich vom Typ 2 (Pap-Test), Grad 2 - ASCUS - atypische Plattenepithelzellen mit unbestimmter Bedeutung. Wenn auf Russisch gesprochen wird, dann wurden Zellen von unbestimmter Bedeutung gefunden, die für den Entzündungsprozess am charakteristischsten sind. Bei dieser Dekodierung wird in der Regel immer noch eine erhebliche Anzahl von Leukozyten erwähnt. Das heißt, alles, was eine Frau braucht, ist eine entzündungshemmende Behandlung, aber nicht mit Volksheilmitteln. Welches genau? Hängt von infektiösen Erregern und Symptomen ab.

    Manchmal reicht ein Zytogramm allein nicht aus, um eine Behandlung zu verschreiben. Und dann nimmt der Arzt einen Abstrich für die Kulturforschung. Dann werden Mikroorganismen in einem Abstrich unter Laborbedingungen „gezüchtet“. Es dauert ein paar Tage.

    Wie behandelt man einen wunden Hals?

    Wenn es sich um vaginale Candidiasis (Soor) handelt, ist eine lokale Behandlung mit Antimykotika wie Clotrimazol erforderlich. Arzneimittel gegen Drossel werden mit Wirkstoffen verwendet: Isoconazol, Miconazol, Natamycin, Nystatin.

    Wenn es sich um bakterielle Vaginose handelt, Schlüsselzellen, Kokkenflora werden in Abstrichen aus dem Zervixkanal gefunden, dann werden Antiseptika wie Hexicon (Chlorhexidin), Metronidazol oder ein komplexes Arzneimittel, Terzhinan, verschrieben.

    Wenn urogenitale Trichomoniasis festgestellt wird, werden Nitroimidazole verschrieben: Metronidazol, Ternidazol, Neomycin, Nystatin.

    Bei einer Chlamydien-Zervizitis nehmen Sie Tetracyclin, Doxycyclin oder Erythromycin in sich auf.

    Im Falle einer Actinomykose, die durch das Tragen des Intrauterinstruments (IUD) hervorgerufen wird, müssen Sie zuerst das Intrauterin-Kontrazeptivum entfernen. Und weiter gibt es Optionen. Dies können Penicillin-Antibiotika sein:

    • Tetracycline;
    • Cephalosporine (Cefaclor, Cefalexin);
    • Aminoglykoside (Amikacin, Gentamicin, Tobramycin).

    Antibakterielle Wirkstoffe mit breiter Wirkung:

    • Metronidazol (Metrogyl, Trichopol, Efloran);
    • Clindamycin (Dalatsin, Klimitsitsin, Clindamycin).

    Die folgenden Medikamente helfen sehr:

    • Co-Trimoxazol;
    • Sulfadimethoxin;
    • Sulfarbamid.

    Im Falle einer Verschlimmerung des Herpes genitalis empfehlen die Ärzte eine lokale Therapie mit Medikamenten:

    Bei häufigem Wiederauftreten der Krankheit werden dieselben Medikamente in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung verordnet.

    Wenn beim Scraping HPV (humanes Papillomavirus) nachgewiesen wurde, insbesondere wenn es sich um onkogene Typen handelt (HPV 16, 18, 31, 33, 39, 50, 59, 64, 68, 70), wird der Frau empfohlen, alle 3-6 Monate ein Cytogramm zu machen.

    Leider gibt es keine Behandlung für HPV. Innerhalb von 1-2 Jahren nach Beginn der Krankheit setzt die Immunität das Virus außer Kraft und beeinträchtigt nicht mehr den Gebärmutterhals. Die Hauptsache ist, diese paar Monate festzuhalten.

    Bei atrophischer Kolpitis (atrophische Art des Abstrichs, ATM) erfolgt die Behandlung mit antibakteriellen Mitteln, in der Regel komplexer Wirkung. Später wird Frauen bei Bedarf eine Hormonersatztherapie (HRT) verordnet, wenn keine Kontraindikationen vorliegen.

    Ursachen des entzündlichen Abstrichtyps (TMV)

    1. Infektionen und Pilzkrankheiten:
      • Trichomoniasis;
      • Candidiasis;
      • Chlamydien;
      • Actinomykose;
      • Herpes genitalis;
      • HPV
    2. Atrophische Vaginitis
    3. Strahlentherapie (Strahlenschäden).
    4. Schwangerschaft
    5. Einnahme einiger Medikamente.
    6. Intrauterines Gerät (IUD).

    Könnte die Ursache für Abweichungen nicht ein Infektionsprozess sein, sondern ein Präkanzer oder Krebs? Wie wir bereits gesagt haben, bezeichnen Ärzte mit dieser Art von Schlussfolgerung Zellen als "unspezifiziert". Es ist noch nicht ganz klar - es wird nach der Behandlung von selbst weitergegeben oder es ist noch ein Vorläufer und es ist notwendig, die pathologischen Teile des Gebärmutterhalses zu entfernen.

    Ein Abstrich vom Gebärmutterhals des entzündlichen Typs (TMV) kann auch bei leichter Dysplasie (CIN 1) auftreten. Sie wird beobachtet (eine Frau führt alle 6 Monate einen Abstrichtest durch) oder es wird empfohlen, sie nach einer Biopsie zu entfernen - mit Stickstoff, Funkwellen, elektrischem Strom oder einer anderen Methode. Alles, was Dysplasie betrifft, können Sie in diesem Material nachlesen.

    Wenn bei einer zytologischen Untersuchung Ihr TMV nachgewiesen wurde, sollten Sie einen Arzt bezüglich der Rehabilitation (Behandlung der Infektion) des Gebärmutterhalses konsultieren. Danach sollte nach etwa 3 Monaten die Onkozytologie wiederholt werden (vorzugsweise flüssige Zytologie). Wenn der Abstrich nicht wieder normal ist (kein Nilm), sind Kolposkopie und weitere Untersuchungen angezeigt.

    Interpretation der Begriffe aus dem Zytogramm

    Sie können die folgenden Begriffe in Ihrem Bericht lesen.

    Coylocyten sind modifizierte Zellen, die für PVI oder HPV (humanes Papillomavirus) charakteristisch sind. Wir haben hier ausführlich darüber geschrieben.

    Neutrophile sind eine Art weißes Blutkörperchen.

    Dyskeratozyten - wie Coylozyten - sind Zeichen von PVI.

    Exocervix - Schleimhaut des vaginalen Teils des Gebärmutterhalses.

    Endocervix - das Gewebe (Mukosa) des Gebärmutterhalskanals.

    Hyperkeratose - Verhornung des zervikalen Epithels. Viele halten dies für einen präkanzerösen Zustand, sind es aber nicht. Wenn ein solches Wort in Ihrem Zytogramm enthalten ist, ist eine Kolposkopie erforderlich, und wenn der Arzt eine Stelle am Hals mit angeblich atypischen Zellen findet, nimmt er von dort eine gezielte Biopsie vor. Ferner wird die Behandlung der Pathologie in Abhängigkeit vom histologischen Ergebnis durchgeführt. Bei einem bestehenden entzündlichen Prozess muss dies alles nach der Behandlung erfolgen.

    Leukozyten - Zellen in großer Zahl, die auf eine Entzündung hindeuten. Im Idealfall müssen die Ärzte zuerst einen Reiniger aus der Scheide nehmen und erst dann einen zytologischen, da letzterer bei Vorhandensein einer gesunden Flora informativ ist.

    Rote Blutkörperchen - Blutkörperchen. Wenn sie in den Ergebnissen Ihres Abstrichs enthalten sind, bedeutet dies, dass beim Sammeln des Materials ein kleines Gefäß beschädigt wurde. Wenn die Schleimhaut des Halses entzündet ist, ist dies häufig der Fall.

    Elemente der Entzündung - Anzeichen einer Entzündung.

    Mischflora - In der Vaginalmikroflora sind sowohl harmlose Mikroorganismen als auch pathogene und pathogene Bakterien vorhanden. Bei einer großen Anzahl von Leukozyten ist eine Behandlung erforderlich.

    Rod Flora ist eine absolute Norm. Vaginale Mikroflora in Ordnung.

    Reaktive Genese - Sie sollten keine Angst vor dem Wort "reaktiv" haben. Es bedeutet nicht "schnell", "schnell" und dergleichen. Dies ist kein Krebs und kein Vorläufer. Es ist gleichbedeutend mit dem Wort "Reaktion". Das heißt, die Reaktion der Zellen auf eine Infektion.

    Ektopie wird auch Erosion (was nicht stimmt), Pseudoerosion, Endocervicosis, Grenz- oder Transformationszone genannt. Hierbei handelt es sich um eine Verbindung zweier Arten von Epithel - einer Multischicht, die sich im vaginalen Teil des Gebärmutterhalses oder in den zylindrischen Zellen des Gebärmutterhalskanals befindet. Im Laufe einer Frau wandert diese Grenze und mit dem Alter geht sie in den Hals.

    Endocervicitis - Entzündung der Schleimhaut des Gebärmutterhalskanals.

    Atypia - zelluläre Veränderungen. Kann sowohl in der Onkologie als auch bei entzündlichen Reaktionen auftreten. ASCUS - bedeutet nur das Vorhandensein von Zellen mit unbestimmtem Wert.

    Anaerobe Zellen - Bakterien, die Krankheiten verursachen

    Atrophischer Abstrich - so wird der Östrogenmangel im Körper verursacht. Ist für die Periode der Wechseljahre aktuell. Der Schleimhals ist leicht verletzt, dünn, Blut.

    Die östrogene Art des Abstrichs ist die Norm für Frauen im gebärfähigen Alter.

    HPV - humanes Papillomavirus oder eine Infektion mit humanem Papillomavirus. Bei einem schlechten Zytogramm werden normalerweise die onkogenen Stämme nachgewiesen - HPV 16 und 18.

    Es ist auch interessant

    Kommentar hinzufügen

    Flora-Abstrich-Analyse: Warum ist es nötig?

    Die Flora-Abstrich-Analyse ist eine Standardanalyse, die ein Frauenarzt bei jedem Besuch einer Frau entnimmt, unabhängig davon, ob Beschwerden vorliegen. Es ist notwendig, die Ursachen von pathologischen Prozessen im Genitalbereich zu ermitteln, die versteckt oder offensichtlich auftreten können. Eine solche Analyse wird notwendigerweise während der Schwangerschaft vorgenommen, wenn die Wahrscheinlichkeit von Veränderungen der Vaginalflora steigt.

    Warum die Vaginalflora kontrollieren?

    Die Analyse hilft dabei, versteckte pathologische Prozesse zu erkennen. Beispielsweise tritt Gonorrhoe bei Frauen oft nicht auf. Das Fehlen von Schmerzen und Ausfluss bedeutet nicht, dass alles in Ordnung ist - Mikroben sind zerstörerisch, was zu Unfruchtbarkeit und anderen schweren Komplikationen führen kann. Gleiches gilt für viele andere Infektionen. Daher sollten Frauen, die keine Barrieremethoden anwenden, besonders wenn sie häufig den Partner wechseln, regelmäßig die Gesundheit eines Frauenarztes überprüfen. Barrieremethoden schützen jedoch auch nicht vor allen Infektionen, daher werden solche Kontrollen für alle empfohlen.

    Die Ursache der Erkrankung ist nicht immer eine Infektion. Die Vagina ist das Reservoir vieler Bakterien und Mikroorganismen - sowohl nützlich als auch nicht sehr. Konditionell pathogene Mikroorganismen werden so genannt, weil sie nur dann Schaden anrichten, wenn es zu viele davon gibt. Normalerweise haben sie jedoch keine Möglichkeit, sich aktiv zu vermehren, da ihr Wachstum durch nützliche Mikroorganismen, beispielsweise Laktobazillen, eingeschränkt wird. Somit ist die Anzahl der bedingt pathogenen Organismen umgekehrt proportional zur Anzahl der nützlichen Mikroorganismen.

    Stress, Unterernährung, Antibiotika, hormonelle Veränderungen - die häufigsten Ursachen für die Hemmung des Wachstums von Laktobazillen und Veränderungen in der Mikroflora. Wenn Laktobazillen unter die Norm fallen, führt dies zur Vermehrung schädlicher Mikroben, Pilze und Bakterien. Zuerst kann es von einer Frau nicht wahrgenommen werden, aber bald treten Symptome einer Vaginitis auf - Entzündung der Vaginalschleimhaut.

    Verschiedene Faktoren können diese Entzündung verursachen. Um die korrekte Behandlung vorzuschreiben, muss der Erreger identifiziert werden. Dies geschieht mit einem Abstrich auf der Flora.

    Vorbereitung für die Analyse

    Für ein zuverlässiges Ergebnis ist es notwendig, die Probenahme ordnungsgemäß vorzubereiten. Es gibt einfache Regeln, die befolgt werden müssen:

    • Bis der Abstrich zwei Tage lang nicht sexuell lebt;
    • Verwenden Sie keine Vaginaltabletten, Kerzen oder Creme.
    • Während der Menstruation keinen Abstrich machen;
    • Sie können zwei Tage vor der Analyse nicht duschen (Gynäkologen empfehlen, überhaupt nicht zu waschen, dieses Verfahren stört das Gleichgewicht der Flora);
    • Am Tag der Analyse nicht mit Seife waschen;
    • Zwei Stunden vor dem Putten kann man nicht urinieren.

    Die Analyse wird im Labor untersucht, wonach die Ergebnisse an den behandelnden Arzt weitergeleitet werden. An der Rezeption entschlüsselt der Arzt es dem Patienten. Um ein zuverlässiges Ergebnis zu erhalten und, falls erforderlich, die richtige Behandlung sollte mit einem hochqualifizierten Spezialisten in einer angesehenen Klinik beobachtet werden.

    Selbstmedikation kann negative Folgen haben und die Heilung nur verzögern. Nur ein Arzt kann die Behandlung diagnostizieren und vorschreiben.

    Während der Schwangerschaft

    Die Mikroflora einer Frau ist sehr empfindlich und kann sich mit verschiedenen Einflussfaktoren ändern - Stress, verminderte Immunität, Infektionskrankheiten, Diabetes und antibakterielle Therapie. Eine Schwangerschaft kann auch zu Störungen des hormonellen Gleichgewichts führen.

    Es ist wichtig, vor Beginn der Schwangerschaft untersucht zu werden und das Vorhandensein einer pathologischen Flora auszuschließen, die die Entwicklung des Fötus beeinträchtigen kann. Die Überwachung der Reinheit der Vagina wird dreimal während der Schwangerschaft durchgeführt: bei der Registrierung nach 30 Wochen und nach 38 Wochen.

    Bei unbefriedigenden Ergebnissen wird die Behandlung vorgeschrieben. Systemische Arzneimittel, die in das Blut gelangen, werden für Schwangere in der Regel nicht empfohlen, da sie auch in das Blut des Babys aufgenommen werden können. Aus diesem Grund wird in der Regel eine lokale Therapie verschrieben - Suppositorien, Vaginaltabletten.

    Ein Abstrich kann nicht nur von der Vagina, sondern auch vom Gebärmutterhals sowie von der Harnröhre genommen werden. Im ersten Fall wird es durch den Buchstaben V, im zweiten - durch den Buchstaben C - im dritten - durch den Buchstaben U gekennzeichnet. Es wird auch folgende Schreibweise verwendet:

    • L - Leukozyten. Normalerweise sollte ihr Gehalt in der Harnröhre und in der Vagina nicht mehr als fünf betragen, nicht mehr als 10 Einheiten - in einem Abstrich der Zervixschleimhaut. Eine erhöhte Anzahl weißer Blutkörperchen weist auf eine akute oder chronische Entzündung hin.
    • Gn-Monococcus Normalerweise sollte sich kein Gonococcus im Abstrich befinden. Ihre Anwesenheit signalisiert die Infektion mit Gonorrhoe. Die Anzahl der Gonokokken gibt die Intensität des Prozesses an;
    • Trich - Trichomonas. Normalerweise sollten Trichomonas in Abstrichen vollständig fehlen, unabhängig davon, woher diese Abstriche kommen;
    • Ep - Epithelium;
    • Pl Ep - Plattenepithel, normalerweise von 3 bis 15;
    • Abs - diese Buchstaben zeigen das Fehlen von etwas an;
    • Gr + - grampositive Stöcke. Sie können in großen Mengen in einem Vaginalabstrich vorhanden sein, aber das Vorhandensein solcher Mikroorganismen in einem Harnröhrenabstrich ist eine Pathologie;
    • Gr-Gram-negative Stöcke. Ihre Anwesenheit weist auf Pathologie hin.

    Pilze, Bakterien und andere Mikroorganismen können auch im Abstrich gefunden werden. Der Hefeinhalt beträgt bis zu 104 Einheiten pro Milliliter. Das Vorhandensein von Schlüsselzellen weist auf eine entzündliche bakterielle Erkrankung - Gardnerelleze - hin. Eine große Anzahl von Darmstiften in der Vagina kann Entzündungen verursachen.

    Eine große Menge Schleim kann ein indirekter Hinweis auf einen Entzündungsprozess sein, ein moderater Schleimgehalt in den vaginalen oder zervikalen Abstrichen (von der Oberfläche des Gebärmutterhalses) ist normal. Im Harnröhrenabstrich sollte Schleim nicht sein.

    Artikel-Tags:

    • gynäkologische Untersuchung

    Algorithmus zur Diagnose einer Gebärmutterhalskrebserkrankung

    Die Stadien der Diagnose und Forschungsmethoden für Frauen mit zervikaler Pathologie

    Die Reihenfolge der hier beschriebenen Methoden entspricht den Stadien der Behandlung von Patienten mit Pathologie des Gebärmutterhalses. Der Artikel wird nicht nur für Patienten, sondern auch für Anfänger von Gynäkologen von Nutzen sein.

    Stufe I - Hauptuntersuchung

    Ziel und Ziel ist es, Frauen zu identifizieren, die einer weiteren eingehenden Untersuchung und Behandlung bedürfen.

    In diesem Stadium, die Untersuchung des Gebärmutterhalses mit Spiegeln, Kolposkopie, die Untersuchung von vaginalen Abstrichen auf die Flora und Krebszellen, die Untersuchung von sexuell übertragbaren Infektionen (STIs).

    Die Umfrage beginnt mit einer Bewertung der Beschwerden. Patienten mit (vorkanzerösen) Hintergrunderkrankungen des Gebärmutterhalses weisen keine Beschwerden auf, und nur wenn entzündliche Prozesse, Vagina, Uterus und ihre Anhänge auftreten, können Beschwerden über Beschwerden, Bauchschmerzen und Ausfluss aus dem Genitaltrakt (Leukorrhoe) auftreten.

    Subjektive Anzeichen von Hintergrunderkrankungen des Gebärmutterhalses schließen geringfügige Schleimsekrete aus dem Genitaltrakt ein. Bei Dysplasie und Anfangsformen von Gebärmutterhalskrebs sind reichlich wässrige Leukorrhoe und Kontaktblutungen (nach sexuellem Kontakt) charakterisiert. Sie entstehen durch mechanische Verletzung submuköser Lymph- und Blutgefäße aufgrund ihrer funktionellen und morphologischen Minderwertigkeit.

    Jede Blutung aus dem Genitaltrakt außerhalb der Menstruation sollte als Verdacht auf Gebärmutterhalskrebs betrachtet werden.

    Gebärmutterhalskrebs-Risikogruppe

    • Mit zuvor durchgeführter Behandlung von Erkrankungen des Gebärmutterhalses ohne vorherige eingehende Untersuchung;
    • Bei rezidivierender Gebärmutterhalskrebs;
    • Migrierte 3 oder mehr Abtreibungen;
    • Mit beeinträchtigter Anatomie des Gebärmutterhalses (infolge von Verletzungen bei der Geburt usw.);
    • Diejenigen, die vor dem Alter von 17 Jahren begonnen haben, Sex zu haben (in der Zeit der Entwicklung und Bildung des Fortpflanzungssystems);
    • Oft wechselnde Sexualpartner;
    • Bei Erkrankungen, die mit hormonellen Störungen einhergehen (Funktionsstörung der Eierstöcke, Endometriose, polyzystischer Eierstock usw.);
    • Mit wiederkehrenden entzündlichen Prozessen der Vagina und des Gebärmutterhalses (chronische Kolpitis und Zervizitis).

    Zervikale Untersuchung

    Mit Hilfe von Vaginalspiegeln können Größe, Form des Gebärmutterhalses, Form des äußeren Os, Deformation, Gebärmutterhals, verschiedene pathologische Zustände der Schleimhaut des Gebärmutterhalses und des unteren Drittels des Gebärmutterhalskanals (Entzündung, Erosion, Leukoplakie, Tumor usw.) bestimmt werden. Beendet die Inspektionsabstriche auf der Flora und dem Reinheitsgrad der Vagina.

    Ultraschall der Beckenorgane

    Die Methode ermöglicht es, voluminöse Gebärmutterhalsformationen (Zysten, Myome, Tumore) zu identifizieren und die Notwendigkeit einer Kürettage der Gebärmutter bei nichtgebenden Frauen zu beseitigen.

    Kolposkopie

    Untersuchung des Gebärmutterhalses und der äußeren Genitalien mit einem Kolposkop. Die Dysplasie des Epithels und die ursprünglichen Formen des Gebärmutterhalskrebses beginnen mit Veränderungen, die bei der Untersuchung mit dem bloßen Auge nicht erkannt werden. Um sie zu identifizieren, ist eine Kolposkopie möglich.

    Mit Kolposkop können Sie die Schleimhäute acht- bis 40-fach vergrößern, verschiedene Proben durchführen, verborgene Pathologien aufdecken und gezielte Probenahmen für die zytologische Untersuchung durchführen. Die Kolposkopie ermöglicht die zuverlässige Identifizierung einer Gruppe von gesunden Frauen und Frauen, die einer eingehenden Untersuchung bedürfen.

    Zytologische Forschungsmethode

    Die Studie ist eine mikroskopische Untersuchung von Abstrichen, Abdrücken von der Oberfläche des Gebärmutterhalses auf das Vorhandensein von Krebszellen. Ermöglicht die Erkennung von Tumoränderungen im Muttermund in 90-95% der Fälle. Entzündliche Prozesse des Gebärmutterhalses können für Zytologen Schwierigkeiten bei der Differentialdiagnose verursachen. Die zytologische Untersuchung in Gegenwart einer Entzündung kann keine atypischen Zellen aufdecken, wenn Bakterienflora, Leukozyten im Abstrich vorherrschen und die Hals-Epithelzellen nur wenige oder gar keine sind.

    Wenn ein entzündlicher Prozess erkannt wird, muss dieser zunächst eliminiert werden und erst dann eine zytologische Untersuchung durchgeführt werden.

    Je nach mikroskopischem Bild werden 5 Arten von zytologischen Abstrichen unterschieden (Papanicolaou-Klassifikation).
    1. Typ I Abstrich - normales zytologisches Bild.
    2. Typ II-Abstrich - Zellveränderungen aufgrund einer Entzündung ohne Anzeichen von Atypien.
    3. Abstrich Typ III - zervikale Dysplasie. Einzelne Zellen mit einer Anomalie des Zellkerns und des Zytoplasmas befinden sich im Abstrich, aber die endgültige Diagnose kann nicht gestellt werden. Eine wiederholte zytologische oder histologische Untersuchung ist für detailliertere pathologisch veränderte Gewebe erforderlich.
    4. Abstrich Typ IV - initialer Gebärmutterhalskrebs. Im Abstrich gibt es getrennte Zellen mit offensichtlichen Anzeichen für Malignität (abnormes Zytoplasma, veränderte Kerne, Zunahme der Masse der Kerne usw.).
    5. V-Typ-Abstrich - invasives Gebärmutterhalskrebs. In einem Abstrich eine große Anzahl von Krebszellen.
    Basierend auf der Analyse der Ergebnisse der ersten Befragung werden drei Gruppen von Frauen unterschieden:
    • eine Gruppe von praktisch gesunden Frauen;
    • Gruppe - Frauen mit invasivem Gebärmutterhalskrebs (zur Behandlung in der onkologischen Apotheke geschickt);
    • Gruppe - Frauen mit Pathologie des Gebärmutterhalses, die einer eingehenden Untersuchung und Vorbehandlung bedürfen.
    Zum Inhalt

    Stufe II - Vorbehandlung und eingehende Prüfung

    Zweck und Ziel dieser Stufe ist es, eine genaue Diagnose zu erstellen!

    Bei einem zytologischen Abstrich des Typs I wird die Behandlung von assoziierten Erkrankungen durchgeführt, und die Abstriche werden einmal pro Jahr dynamisch kontrolliert.

    Die dritte Gruppe von Frauen, die eine eingehende Untersuchung und Vorbehandlung benötigen

    Bei Typ II zytologischen Abstrichen (Veränderungen in der Morphologie der Zellen aufgrund einer Entzündung) wird die Behandlung von Entzündungsprozessen und Infektionen im ersten Stadium identifiziert. Die Wirksamkeit der Therapie wird anhand der Kontrollkolposkopie und anhand der Ergebnisse der Kontrollabstriche an atypischen Zellen, der Reinheit der Vagina und der STIs beurteilt.

    Bei Typ III-Abstrich (zytologische Schlussfolgerung ist schlecht ausgeprägtes CIN I, mäßig CIN II oder ausgeprägte Dysplasie CIN III) - es wird eine histologische Methode verwendet. Es ist wichtig zu verstehen, dass kolposkopische und zytologische Studien die morphologischen Veränderungen in den tieferen Schichten des zervikalen Epithels nicht beurteilen können. Daher spielt die histologische Methode eine entscheidende Rolle bei der Diagnose.

    Histologische Forschungsmethode

    Es ist die letzte Stufe der Untersuchung des Gebärmutterhalses, um eine endgültige klinische Diagnose zu stellen, und ist mit der Notwendigkeit einer Biopsie des Gebärmutterhalses verbunden.

    Indikationen für die Zervixbiopsie: 1. Kolposkopische Bilder stehen einem Krebsgeschehen verdächtig gegenüber. 2. Abnormale kolposkopische Bilder vor dem Hintergrund einer Entzündung, die nach der Desinfektionsbehandlung nicht verschwinden.

    3. Schlechte Kolposkopie - die Grenzen des pathologischen Gewebes sind nicht sichtbar.

    Eine Biopsie des pathologischen Bereichs des Gebärmutterhalses wird durch Anvisieren unter Kontrolle der Kolposkopie durchgeführt. Damit der Histologe eine vollständige Aussage über den Entwicklungsstand des pathologischen Prozesses treffen kann, wird das pathologische Gewebe mit dem Fang von unverändertem (gesundem) Gewebe des Gebärmutterhalses ausgeschnitten.

    In den Fällen, in denen der pathologische Prozess den Zervikalkanal beeinflusst und während der kolposkopischen Untersuchung der Grenze nicht festgestellt werden kann, wird eine Exzision durchgeführt, und wenn der Verdacht auf einen Krebs im Anfangsstadium besteht, ist der Gebärmutterhals konvergierbar.

    Diagnose und Wahl der Behandlung

    Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird eine klinische Diagnose gestellt und die Behandlung verordnet.

    Bei Patienten mit Endometriose, Gebärmutterhalskrebs müssen Beckenultraschall und diagnostische Hysteroskopie durchgeführt werden.

    Patienten mit Menstruationszyklusstörungen (NMC) wird empfohlen, den Hormonstatus mit anschließender Korrektur des Menstruationszyklus für 3 bis 4 Monate zu untersuchen. und dynamische kolposkopische Kontrolle der identifizierten Pathologie. Nach der Normalisierung des Menstruationszyklus können Sie mit der Behandlung des Gebärmutterhalses beginnen.

    Patienten mit ausgeprägter Dysplasie (CIN III) und dem ersten Stadium des Carotiskarzinoms (Carcinoma in situ) werden zur Behandlung in die onkologische Apotheke geschickt!

    Patienten mit Hintergrunderkrankungen und präkanzerösen Zervixkrankheiten (CIN I, CIN II) werden ambulant behandelt. Normalerweise greifen sie auf die Zerstörung (Zerstörung) pathologisch veränderter Teile der Schleimhaut des Gebärmutterhalses zurück, wobei systemische und lokale antimikrobielle und / oder antivirale Medikamente vor- und nachträglich verschrieben werden.

    Zum Inhalt

    • KATEGORIE: Diagnose und Behandlung