Wissenschaftler haben die sieben Hauptsymptome von Krebs benannt.

Amerikanische Onkologen haben sieben wichtige Symptome aufgelistet, die auf Krebs hindeuten können. Was sind diese Symptome und wer ist gefährdet, sagt Gazeta.ru.

Krebssymptome können mit weniger schwerwiegenden Gesundheitsproblemen verwechselt werden und versagen somit den Beginn der Krankheit. Die Erkennung von Krebs im Frühstadium erhöht jedoch die Überlebenschancen und die Beseitigung der Krankheit. Es gibt mehr als 200 Krebsarten, die häufigsten sind Brust-, Lungen-, Prostata- und Darmkrebs.

Spezialisten der Cleveland Clinic führten sieben britische Symptome an, deren Erscheinungsbild auf Krebs im Körper schließen lassen kann - Veränderungen der Blase und des Darms, nicht heilende Wunden, plötzliche Blutungen, Verdickungen und Beulen im Brustraum oder anderswo, Probleme mit der Verdauung und dem Verschlucken, Änderung der Farbe und Größe der Mole und starker Husten mit Heiserkeit.

Ärzte vom McMillan Cancer Support Center weisen darauf hin, dass diese Symptome nicht immer auf Onkologie hindeuten, aber ihr Auftreten ist ein Grund, so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

"Sie verschwenden keine Zeit damit, Ihre Symptome zu testen", betonen sie. "Wenn Sie den Arzt bereits mit diesen Symptomen besucht haben, diese jedoch nicht bestanden haben, ist es wichtig, ihn erneut zu kontaktieren."

Nach Angaben des British Cancer Research Center steht jeder zweite Menschen in einem bestimmten Lebensabschnitt der Onkologie gegenüber. Lebensstilrisiken wie das Aufhören mit dem Rauchen, die Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts, die Verringerung des Alkoholkonsums, die Verwendung von Sonnenschutzmitteln, körperliche Aktivität und eine gesunde, ausgewogene Ernährung können das Risiko reduzieren.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf die Gesundheit der Geburt von Frauen gerichtet werden, wie Forscher der School of Global Health der University of North Carolina kürzlich herausfanden

Das Risiko für Brustkrebs nach der Geburt steigt um 80% und dauert durchschnittlich 24 Jahre.

Forscher stellen fest, dass Brustkrebs die häufigste Krebsart bei Frauen im gebärfähigen Alter ist. Natürlich trägt die Geburt auch zu einer so großen Anzahl onkologischer Diagnosen bei. Gleichzeitig hatte das Stillen keinen Einfluss auf das Krebsrisiko, obwohl zuvor gezeigt wurde, dass es das Tumorrisiko um 12-25% verringert.

Die teilweise Verringerung des Risikos half, in einem jüngeren Alter zu gebären - bei Frauen, die nach dem 35. Lebensjahr schwanger werden möchten, war das Risiko, an Krebs zu erkranken, höher.

Auch das Krebsrisiko ist bei hohen Menschen erhöht. Nach den Berechnungen von Biologie Professor Leonard Nanni von der University of California in Riverside

Bei Frauen steigt das Risiko, an Krebs zu erkranken, um jeweils 10 cm überdurchschnittlich um 13%, während frühere Ergebnisse gezeigt haben, dass das Risiko bei 12% liegt.

Bei den Männern prognostizierte Nanni eine Erhöhung des Krebsrisikos um 11% pro 10 cm über dem Durchschnitt.

Auch im Verlauf der Studie wurde festgestellt, dass das Melanom, Hautkrebs, mit einem Wachstum verbunden ist, das viel stärker ist als bisher angenommen. Nanni assoziiert dies mit dem insulinähnlichen Wachstumsfaktor 1 (IGF-1), der in seiner Struktur dem Insulinprotein ähnelt, das an der Regulierung des Wachstums, der Entwicklung und Differenzierung von Körperzellen und -geweben beteiligt ist.

Mit einem erhöhten IGF-1-Spiegel wird jedoch das Wachstum von Krebszellen erhöht.

Interessanterweise ist bei Menschen mit Laron-Syndrom, einer der Arten von Zwergwuchs, bei der der IGF-1-Gehalt im Körper reduziert ist, auch das Krebsrisiko verringert.

Laut Nanni haben Hautzellen mehr Möglichkeiten für mögliche krebsverursachende Mutationen als andere Zellen.

Kann Krebs erzeugen und dampfen.

Um herauszufinden, welchen Schaden der Dampfer auf den Körper ausübt, sammelten Forscher der University of Minnesota vor und nach fünf der Versuchspersonen 15 Minuten lang Speichelproben. Die Proben zeigten einen signifikanten Gehalt an Formaldehyd-, Acrolein- und Methylglyoxal-Substanzen, die die DNA schädigen können, wodurch die Entstehung von Krebs ausgelöst wird.

Bisher wurde festgestellt, dass fast die Hälfte der Schüler und Jugendlichen unter 24 Jahren in den Vereinigten Staaten elektronische Verdampfer verwendet oder regelmäßig verwendet. Der Schaden, den sie verursachen, ist jedoch noch nicht vollständig untersucht worden.

Wissenschaftler planen, eine umfassendere Studie unter Vapers durchzuführen, um die Daten zu klären. Sie planen auch, die Ergebnisse der Analyse von Speichelproben von Rauchern und Rauchern zu vergleichen, um den Unterschied zwischen den Auswirkungen von Dampferzeugern und Zigaretten zu ermitteln.

7 Hauptsymptome von Krebs

Krebs gehört zu den gefährlichsten Krankheiten der Welt. Die Wahrscheinlichkeit, von einer tödlichen Krankheit geheilt zu werden, hängt direkt von ihrem Stadium ab. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto größer ist die Chance, sie vollständig zu beseitigen. Leider können viele der Symptome für einfache Beschwerden genommen werden und versäumen das frühe Stadium. Daher haben Experten der Cleveland Clinic 7 der häufigsten Symptome ermittelt, auf die Sie achten und von einem Arzt untersucht werden sollten.

Bis heute gibt es etwa 200 Krebsarten. Die häufigsten davon sind Brustkrebs, Lungenkrebs, Prostatakrebs und Darmkrebs. Natürlich kann es je nach Art der Symptome variieren, aber die Forscher wählten die Anzeichen aus, die am häufigsten auftreten und häufig sind.

7 häufige Anzeichen von Krebs:

  1. Alle Arten von Darm- und Blasenstörungen;
  2. Nicht heilende Wunden;
  3. Ungewöhnliche Blutungen oder Ausfluss;
  4. Klumpige Verdickung in der Brust oder anderswo;
  5. Magenverstimmung oder Schwierigkeiten beim Schlucken;
  6. Offensichtliche Veränderungen in der Warze oder Mole;
  7. Schwerer Husten und Heiserkeit.

Der Krebs-Unterstützungsdienst von Macmillan erinnerte daran, dass diese Symptome möglicherweise von etwas anderem als Krebs verursacht werden, es empfiehlt sich jedoch, von einem Arzt untersucht zu werden.

Wenn Sie bereits bei Ihrem Arzt waren, die Symptome jedoch nicht verschwinden, sollten Sie dies erneut prüfen.

Die Statistik besagt, dass in Großbritannien jedes Jahr 360 Tausend Menschen schrecklich diagnostiziert werden, aber mit der richtigen Vorgehensweise können 4 von 10 Fällen der Krankheit verhindert werden. Die Forscher teilten auch sechs Regeln, die das Krankheitsrisiko senken.

Regeln zur Krebsprävention:

  • Aufhören zu rauchen;
  • Behalten Sie das optimale Körpergewicht bei;
  • Reduzieren Sie den Alkoholkonsum.
  • Bräunungscremes verwenden;
  • Einen aktiven Lebensstil pflegen;
  • Folgen Sie einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.

Leider gibt es Fälle, in denen eine schreckliche Krankheit auch nach erfolgreicher Heilung wieder auftritt. Wissenschaftler tun ihr Bestes, um ein Mittel gegen Rückfälle zu entwickeln, und im Dezember 2018 wurde sogar ein spezielles Spray entwickelt. Es wird berichtet, dass es das Immunsystem anregt und das Risiko einer erneuten Erkrankung verringert.

Möchten Sie mit den Neuigkeiten aus Wissenschaft und Technik auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren Kanal in Yandex. Dzen!

7 Hauptsymptome von Krebs

Britische Ärzte stellen klar, dass 4 von 10 Krebsfällen durch eine rechtzeitige Diagnose verhindert werden können

Der Onkologe sprach über die sieben Hauptsymptome von Krebs. Sieben Symptome, die auf eine Krebserkrankung hindeuten könnten, nannten die Mitarbeiter der Cleveland Clinic.

Forscher am Macmillan Cancer Center in London nannten sieben Symptome, die einen Grund für einen Arztbesuch darstellen und auf Krebs hindeuten können. Es wird klargestellt, dass vier von zehn Krebsfällen durch eine rechtzeitige Diagnose verhindert werden können.

Unter den Angstzuständen, die Manifestationen bösartiger Prozesse im Körper sein können, werden plötzliche Veränderungen im Darm oder in der Blase, "unerklärliche" Blutung, Verdickung (oder Verdickung) im Brustbereich oder an einem anderen Ort, Schwierigkeiten beim Schlucken, Verfärben und (oder ) Muttermalgröße, schwerer Husten mit Heiserkeit und auch eine nicht heilende Wunde.

Die Hauptsymptome von Krebs

Symptome, die auf einen Krebs hindeuten können, sind:

  1. Störung des Darms oder der Blase;
  2. Das Vorhandensein von langen nicht heilenden Wunden;
  3. Blutungen aus dem Harnsystem;
  4. Verdickung oder Klumpen in der Brust oder anderswo;
  5. Verdauungsstörungen oder Schwierigkeiten beim Schlucken;
  6. Ändern der Größe oder Farbe der Mole;
  7. Starker Husten, der lange anhält.

Diese Symptome stehen im Zusammenhang mit verschiedenen Arten von Onkologie, einschließlich Brust-, Lungen-, Prostata- und Darmkrebs. Diese vier Arten von Krankheiten treten am häufigsten im Vereinigten Königreich auf, wo Studien durchgeführt wurden.

Der Wissenschaftler am London Cancer Center, Chris Steele, betonte, dass die aufgeführten Symptome möglicherweise nicht mit der Onkologie zusammenhängen, aber er riet mir zu überprüfen, wann sie gefunden werden.

"Sie verschwenden nicht die Zeit der Ärzte, um Ihre Symptome zu überprüfen", sagte der Experte.

Ein britischer Arzt erinnerte daran, dass vier von zehn Krebsfällen mit einer rechtzeitigen Diagnose verhindert werden können.

Wie bereits von der American Cancer Society festgestellt, sind etwa 40% der Krebsfälle mit schlechten Gewohnheiten (insbesondere Rauchen) und schlechter Ernährung verbunden. Beeinträchtigt auch die Gesundheit des Alkoholkonsums, die Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung und die geringe körperliche Aktivität.

Laut dem bekannten Onkologen Yuri Pokrovsky sind diese Symptome bekannt. Er stellte fest, dass Veränderungen der Muttermale und hartnäckigen Darmprobleme in der Tat ein Grund dafür sind, zum Arzt zu gehen. "Darüber hinaus wurde in der UdSSR und in Russland ein medizinisches Untersuchungsprogramm wiederbelebt - Menschen einer bestimmten Altersgruppe wird empfohlen, sich einer klinischen und instrumentellen Laboruntersuchung zu unterziehen, um eine onkologische Erkrankung auszuschließen", sagte Pokrovsky.

25 Anzeichen von Krebs, die normalerweise ignoriert werden, bis es zu spät ist

Krebssymptome werden oft ignoriert oder auf andere Krankheiten zurückgeführt. Aber in den frühen Stadien seiner Heilung viel einfacher! Sie müssen sehr aufmerksam und aufmerksam auf die Veränderungen im Körper sein, insbesondere wenn jemand in der Familie bereits krank war oder an Krebs gestorben ist.

MD Aaron Tabor stellte eine Liste der Hauptsymptome zusammen, die die ersten Anzeichen von Krebs sein könnten:

1) Das Vorhandensein von Tumoren oder Knoten, die in irgendeinem Teil des Körpers lokalisiert werden können. Meistens werden sie beim Duschen gefunden.

2) Häufiges und schmerzhaftes Wasserlassen kann auf die Entwicklung von Prostatakrebs oder Blasenkrebs hinweisen.

3) Darmprobleme - häufiger Durchfall und Verstopfung. Besonders wenn sie mit Schmerzen im Unterleib kombiniert werden.

4) Anhaltendes Sodbrennen, Bauchschmerzen nach dem Essen können Symptome des oberen Verdauungstrakts sein.

Zusätzliches Symptom: Schwierigkeiten beim Schlucken.

5) Geschwüre am Körper oder an den Schleimhäuten können auf Hautkrebs, Mund oder externe Genitalien hinweisen.

6) Sie verlieren schnell an Gewicht, obwohl Sie keine Diät machen? Dies kann ein deutliches Zeichen für Krebs sein, der Sie von innen auffrisst.

7) Abrupter Gewichtsverlust und häufige Magenverstimmungen können ein Hinweis auf die Entwicklung von Magenkrebs, Pankreas, Lungen- oder Speiseröhrenkrebs sein.

8) eine leichte Erhöhung der Körpertemperatur festgestellt? Wenn es keine anderen Gründe gibt, kann dies ein Anzeichen dafür sein, dass Ihr Körper mit einem Lymphom oder Leukämie zu kämpfen hat.

9) Ein weiteres Symptom von Krebs ist ständige Müdigkeit.

Es wird häufig bei Menschen mit Leukämie oder anderen Arten von Blutkrebs gefunden, die mit einem erheblichen Blutverlust einhergehen.

10) Ständige kauslose Schmerzen in irgendeinem Körperteil oder in den Knochen können ein Symptom für Krebs sein. Es geht in der Regel nicht nach dem Gebrauch von potenten Medikamenten.

11) Jeder Hautausschlag oder Verfärbung kann auf eine Krebsentwicklung hinweisen. Einige seiner Typen verursachen unerträglichen Juckreiz beim Menschen.

12) Blut im Urin ist ein weiteres Zeichen, das nicht ignoriert werden sollte. Es kann ein Zeichen von Prostatakrebs oder Blasenkrebs sein.

13) Haben Sie bemerkt, dass der Maulwurf anfing zu wachsen oder zu bluten begann? Es ist Zeit, einen Arzt aufzusuchen.

14) Auf der Zunge oder auf der Innenseite der Wange bemerken Sie weiße Flecken oder eine starke Patina. Vielleicht ist es Zeit den Magen zu behandeln. Oder es zeigt die Entwicklung von Mundkrebs an.

15) Bluten die Brustwarzen? Sie können Brustkrebs haben.

Sehen Sie Blut in Ihrem Stuhl? Achten Sie auf den Verdauungstrakt. Ein Husten mit Blut weist auf ein Problem mit der Lunge hin.

16) Schwierigkeiten beim Schlucken können auf das Vorhandensein eines Tumors im Hals oder in der Speiseröhre hinweisen.

17) Sommersprossen sind normalerweise ziemlich harmlos, aber wenn sie dramatisch zunehmen oder wenn sie sich verfärben, suchen Sie einen Arzt auf. Dies kann auf ein Melanom hinweisen.

18) Anhaltender Husten ist ein weiteres Zeichen von Lungenkrebs. Es kann auch das Ergebnis von Allergien sein.

Wenn der Husten im Laufe der Zeit jedoch nur noch schlimmer wird, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Besonders wenn es mit Kurzatmigkeit und Schmerzen in der Brust verbunden ist.

19) Leiden Sie unter chronischem saurem Reflux (leichter - Sodbrennen)? Seien Sie vorsichtig - es kann auf Krebs in der Speiseröhre hinweisen.

20) Anhaltende Dyspnoe ist anormal.

Besonders wenn es auch während eines leichten Spaziergangs erscheint. Überprüfen Sie unbedingt die Lunge!

21) Wache oft nachts schweißgebadet auf? Dies ist normal, wenn Sie die Wechseljahre durchlaufen. Wenn nicht, ignorieren Sie dieses wichtige Symptom nicht.

22) Am Körper, ohne Grund, große und kleine Quetschungen zu erscheinen? Ihr Körper kann Sie über Krebs informieren.

23) Unvernünftiger Schmerz in den Gelenken - dies ist ein schreckliches Zeichen, dass Ihr Körper seine Position bei Krebs aufgibt.

24) Schmerzen im Rücken, im Beckenbereich, Völlegefühl können Anzeichen von Eierstockkrebs sein. Es ist schwer zu diagnostizieren, seien Sie also auf diese Symptome aufmerksam.

25) Eine unzumutbare Schwellung der Gliedmaßen kann auch ein Zeichen von Krebs sein.

Seien Sie auf Ihre Gesundheit aufmerksam. Ignorieren Sie nicht die oben genannten Symptome. Es kann dein Leben retten.

Oder keine Nachricht an unser Telegramm? Scheiße geprägt!

Oder keine Nachricht an unser Telegramm? Scheiße geprägt!

7 frühe Anzeichen von Krebs, die 90% der Menschen ignorieren

Der menschliche Körper ist so gestaltet, dass er Signale in Form von Symptomen sendet, sodass wir verstehen, dass etwas nicht stimmt. Leider haben viele oft ein Auge zu, was der Körper zu sagen versucht, und denken, dass alles gut wird.

AdMe.ru hat mehrere Anzeichen von Krebs gesammelt, deren Auftreten ernst genommen werden sollte. Um zu gewinnen, müssen Sie wissen, was Sie kämpfen müssen.

Wenn Sie bei sich oder Ihren Angehörigen die folgenden Manifestationen und Symptome bemerken, sollten Sie aufgrund der Selbstdiagnose keine vorzeitigen Schlüsse ziehen, da viele der Symptome aufgrund anderer Erkrankungen auftreten können. Wenden Sie sich an einen Spezialisten, um sich beraten zu lassen, gefolgt von einer vollständigen Untersuchung.

Das Auftreten von Tumoren ist eines der Anzeichen von Haut- und Brustkrebs. Andere Symptome:

  • Versiegelt sowohl im Brustbereich als auch im Achselbereich.
  • Reizung oder Ausschlag unbekannter Herkunft, der nicht mit einer allergischen Reaktion auf Lebensmittel oder Kosmetika verbunden ist.
  • Das Auftreten von weinenden Geschwüren in der Mitte des Tumors.
  • Maulwürfe werden durch Wachstum und Form verändert.

Ein anhaltender Husten ist eines der Anzeichen einer Lungenerkrankung, die von verschiedenen Symptomen begleitet wird:

  • Verminderter Appetit.
  • Starke Abnahme des Körpergewichts.
  • In den fortgeschrittenen Stadien des Lungenkrebses tritt ein Husten mit Auswurf und Kurzatmigkeit auf.

In den meisten Fällen hängt der Hautausschlag nicht von der Onkologie ab. Klinische Erfahrungen lassen jedoch eine gewisse Abhängigkeit erkennen:

  • Ein neues Wachstum der Gebärmutter verursacht Juckreiz im Genitalbereich.
  • Gehirntumor kann bei Juckreiz im Bereich der Nasenlöcher auftreten.

Bei Darmerkrankungen treten folgende Symptome auf:

  • Blutausfluss im Kot.
  • Schleimiger und eitriger Ausfluss.
  • Spontane Ausscheidung von Kot.

Es kann ein Hinweis auf Nierenkrebs sein, der von anderen Symptomen begleitet wird:

  • Blut beim Wasserlassen
  • Erhöhter Druck
  • Schmerzen in der Projektion der Niere.
  • Chronisch zunehmende Schwäche.

Unerklärlicher Gewichtsverlust tritt bei einem Magentumor auf. In den frühen Stadien sind dies in der Regel nicht ausgeprägte klinische Manifestationen, jedoch sind die folgenden Symptome weit verbreitet:

  • Abneigung gegen Fleischnahrung.
  • Frühe Sättigung (Völlegefühl im Magen nach dem Verzehr einer kleinen Menge Nahrung).
  • Anämie
  • Schwierige Lebensmittelwerbung.

Eine verlängerte Halsentzündung kann ein Zeichen für Kehlkopfkrebs sein und wird von den folgenden Symptomen begleitet:

  • Atembeschwerden und Schmerzen beim Schlucken.
  • Mit dem Wachstum des Neoplasmas erscheint eine Empfindung eines Fremdkörpers.
  • Heiserkeit und Stimmverlust treten auf und wachsen.
  • Blut husten und fauler Atem.

Diese Beobachtungen sind nicht die Grundlage für die Diagnose, da sie mit Anzeichen anderer Krankheiten zusammenfallen können. Wenn Sie die oben genannten Symptome feststellen, ignorieren Sie sie jedoch nicht. Es sollte so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen und sich einer eingehenden Untersuchung unterziehen.

7 Anzeichen von Krebs, die alle Ärzte kennen

  • Lady.Pravda.Ru
  • 12.02.2019 um 17:00 Uhr

Nach dem derzeitigen Stand der Medizin können nahezu alle Krebsarten frühzeitig geheilt werden. Und es ist wichtig, die Anzeichen der Krankheit zu kennen, um die Malignität umgehend zu beseitigen.

Laut Pravda.ru ist es oft unmöglich, Krebs aufgrund des unscharfen Bildes der Krankheit zu diagnostizieren. Die Symptome gelten auch für viele andere Krankheiten. Hier sind sieben Anzeichen dafür, dass ein Onkologe untersucht werden muss:

1) Ein Husten, der nicht lange verschwunden ist, und auch ein heiserer Hunger - Sie sollten eine Untersuchung der Atemwege durchführen
2) Veränderung in der Arbeit des Verdauungssystems - es lohnt sich, die Darmzone zu erkunden.
3) Ausfall der Blase
4) Schmerzen in einem bestimmten Organ - Sie sollten dies sofort auf das Vorhandensein eines Tumors überprüfen.
5) Blutungen - es lohnt sich zu prüfen, warum es angefangen hat.
6) Gewichtsverlust - sagt über das Versagen des Körpers.
7) Probleme beim Schlucken - weisen auf das Vorhandensein von Formationen hin

Um Komplikationen zu vermeiden, lohnt es sich, den eigenen Körper zu beobachten.

Vergessen Sie nicht, uns in die Liste der Quellen aufzunehmen, auf die Sie von Zeit zu Zeit stoßen werden:

Wir freuen uns, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Odnoklassniki, Google+ zu sehen. Wir begrüßen neue Freunde

7 Hauptsymptome von Krebs

Wissenschaftler des Macmillan Cancer Center in London nannten die 7 Hauptsymptome von Krebs. Ärzten zufolge sollten Sie immer genau auf Ihren Körper hören.

Daher müssen Sie auf die folgenden Symptome achten.

Symptom 1: starke Veränderungen im Darm oder in der Blase.

Symptom 2: unverständliche Blutung, seltsame Entladung.

Symptom 3: Verdickung, Klumpen oder Klumpen in der Brust oder anderswo.

Symptom 4: Schwierigkeiten beim Schlucken.

Symptom 5: Änderungen bei Molen - sie ändern Farbe oder Größe.

Symptom 6: starker Husten, Heiserkeit.

Symptom 7: Eine Wunde, die lange Zeit nicht verheilt.

Wissenschaftler empfehlen, auch bei Vorhandensein eines der milden Anzeichen der oben genannten Symptome überprüft zu werden. Die Ärzte stellen klar, dass 4 von 10 Krebsfällen durch eine rechtzeitige Diagnose verhindert werden können.

Zuvor schrieb Medicorum, dass die Symptome von Krebs manchmal ungewöhnliche Reaktionen des Körpers sind. Beispielsweise kann ein Anzeichen für die Entwicklung von Krebs ein Verlangen nach Süßigkeiten sein.

Sieben Anzeichen von Krebs, die übersehen werden können

Das Wesen und die äußeren Erscheinungsformen onkologischer Erkrankungen im Anfangsstadium sind sehr unterschiedlich. Das einzige Symptom für Hirntumor - Glioblastom - kann beispielsweise eine Geruchsänderung sein (es scheint, dass Produkte mit einem angenehmen Aroma schlecht riechen), sagt der Onkologe Sergey Arutyunov. Hormonabhängige Krebsarten, zum Beispiel Schilddrüsenkrebs, können zunächst Symptome von psychischen Störungen hervorrufen - Depression, Tränen, Reizbarkeit. Lungenkrebs wird häufig zunächst nicht unter einer Bronchitis getarnt, was logischer erscheinen würde, sondern bei Herzproblemen - Kurzatmigkeit, Schweregefühl in der Brust.

Hier sind sieben Anzeichen von Krebs, die viele von einer anderen Krankheit ignorieren oder verwechseln:

1. Unerklärliche Änderungen in Farbe und Form der Nägel

Manchmal kann es ein Zeichen von Krebs sein. Beispielsweise können dunkle Streifen und Punkte unter den Nägeln Hautkrebs - Melanom - vorhersagen (übrigens gelang es der Frau in der beliebten Dr. House-Serie in einer der Episoden, eine genaue Diagnose an der Stelle unter dem Nagel zu stellen). Wenn sich die Form der Nägel plötzlich ändert und die Fingerspitzen dicker werden (das sogenannte Drum-Stick-Syndrom), könnte dies Lungenkrebs bedeuten. Die meisten Menschen verwechseln dieses Symptom mit Arthritis. Zu blasse, selbst weiße Nägel können auf Leberkrebs hindeuten.

2. Zahnfleisch bluten

Wenn Sie bemerken, dass das Zahnfleisch angefangen hat zu bluten und zu schmerzen und Blutergüsse darauf aufgetreten sind, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Dies kann ein Anzeichen für eine schwache Immunität, Änderungen der Hormonspiegel oder Parodontitis sein. Zahnfleischbluten und Blutergüsse können auch die Entwicklung von Leukämie bedeuten.

3. Rückenschmerzen

Wenn Sie in letzter Zeit nichts Schweres angesprochen haben, keine schweren körperlichen Übungen durchgeführt haben, aber die Rückenschmerzen scheinen von nirgendwo zu sein und nicht zu verschwinden, ist es sinnvoll, sich dringend an Spezialisten zu wenden und ein Röntgenbild für den Anfang zu erstellen. Schmerzen im oberen Rückenbereich können ein Symptom für Lungenkrebs sein, im unteren Bereich - Prostatakrebs bei Männern. Schmerzschindeln können auf Bauchspeicheldrüsenkrebs hinweisen.

4. Dyspnoe

Dieses Symptom bleibt länger als andere unbemerkt. Während Dyspnoe eines der ersten Anzeichen von Lungenkrebs ist. Normalerweise suchen Ärzte und Patienten nach Ursachen für Dyspnoe bei anderen Krankheiten, meistens im Herzen, aber sie vergessen das Krebsrisiko.

5. Husten ohne Erkältungssymptome

Es ist auch ein klassisches Zeichen für Lungenkrebs, der vor allem bei Rauchern lange Zeit unbemerkt bleiben kann. Husten kann trocken und nass sein, begleitet von Auswurf. Es gibt jedoch keine Erkältungssymptome. Ein anhaltender Husten ist mindestens ein Signal für eine dringende Durchleuchtung.

Krebs der Lunge und der Schilddrüse geht oft mit Depressionen, Reizbarkeit und Wutanfällen einher. Für Ärzte und Patienten scheint dies jedoch eines der am wenigsten charakteristischen Symptome von Krebs zu sein. Depressionen werden auch von einem dramatischen Gewichtsverlust begleitet, ohne dass sich die Ernährung, der Lebensstil und der Appetit ändern.

7. Leicht erhöhte Temperatur.

Die sogenannte Subfebriletemperatur von 37,1 bis 37,3 Grad, die länger als zwei oder drei Wochen dauert, sollte immer alarmiert werden. Manchmal kann es ein Symptom für Probleme mit dem Blut oder dem Lymphsystem sein. Das erste, was zu tun ist, besteht darin, Bluttests zu bestehen - allgemein und biochemisch.

Wenn Sie unter einem dieser Symptome leiden, geraten Sie nicht in Panik. Ein Symptom ist keine fertige Diagnose, sondern ein Grund, sich um Ihre Gesundheit zu kümmern und zum Arzt zu gehen. Nach der ersten Untersuchung in 90% der Fälle stellt sich heraus, dass Husten von Bronchitis herrührt und Sie das Rauchen aufgeben, Kurzatmigkeit - von Übergewicht oder Angina pectoris und blasse brüchige Nägel - von Vitamin-A- und Silikonmangel.

In 10% der Fälle kann die Tatsache, dass Sie auf geringfügige Symptome geachtet und untersucht wurden, tatsächlich Leben retten. Jetzt gibt es genaue Methoden zur Diagnose von Krebs, die selbst winzige Tumore von 2-3 Millimetern Größe "fangen".

Krebssymptome

Was ist Krebs (Krankheit)

Grundsätzlich wird Krebs in Abhängigkeit von seiner Lage im Körper beschrieben, wenn die Erkrankung im Gastrointestinaltrakt auftritt - es kommt zu einem starken Gewichtsverlust, der als Kachexie bezeichnet wird, dann tritt Anämie auf. Wenn der Krebs die Leber betrifft, fühlt sich die Person erschöpft, der Stoffwechsel verlangsamt sich. Die Lokalisation eines bösartigen Tumors zeigt das Krankheitsbild. Wenn er sich im terminalen Teil des Magens befindet, treten Symptome der Stenose auf. Aus diesem Grund gelangt die Nahrung nicht in den Darm. Wenn die Krankheit jedoch im ersten Teil des Magens auftrat, tritt Dysphagie auf - die Nahrung wird nicht in den Magen gelangen oder fließen, sondern in kleinen Mengen.

Später, im späten Stadium der Erkrankung, verstärken sich alle Symptome, aber sie stehen nicht im Zusammenhang mit dem Hauptkrebs, sondern mit Metastasen, die tief in das Körpergewebe eingedrungen sind. Zum Beispiel können Symptome von Lungenkrebs durch das Gehirn ausgedrückt werden, wenn Metastasen in das Gehirn eindringen. Ärzte sagen zum Beispiel, dass Prostatakrebs erst nach der Überprüfung der Knochen festgestellt werden kann, wenn Schmerzen und Metastasen in den Knochen vorliegen, was auf Krebs der Prostatadrüse hinweist.

Alle malignen Tumoren, mit Ausnahme lokaler Symptome, die nur mit einem Organ assoziiert sind, haben bestimmte gemeinsame Symptome. Je weiter sich der Tumor entwickelt, desto mehr zerstört er die inneren Organe und die wichtigsten Systeme des Körpers. Im Laufe der Zeit treten Veränderungen des Stoffwechsels, des endokrinen Systems, des Nervensystems und des Immunsystems auf. Aus diesem Grund hat der Tumor eine doppelte Wirkung oder er zerstört nur ein Organ oder das gesamte System. Wenn der Tumor einem Organ ausgesetzt wird, wird er mit gesundem Gewebe vergiftet, das sich in unmittelbarer Nähe zum Neoplasma befindet. Die lokale Wirkung eines Krebstumors wird während des Testens erkannt, wenn der Patient über bestimmte Symptome klagt. Es gibt verschiedene Gruppen von Krebssymptomen: Verstopfung, Zerstörung, Kompression. Jede Gruppe hat ihre eigenen Merkmale: Zerstörung - Zerstörung des Tumors, Verstopfung - Verengung des Organlumens, Kompression - Druck auf das Organ.

Warum ist es wichtig, die Krebssymptome zu bestätigen?

Es gibt Heilungschancen für die Krankheit, wenn Sie sie so früh wie möglich feststellen und sofort mit der Behandlung beginnen. Eine Person kann sofort untersucht werden und Krebs erkennen, wenn sie keine Zeit für die Entwicklung hat und der Tumor keine enorme Größe hat. Dies bedeutet, dass der Krebs keine Zeit hatte, andere Organe zu infizieren, er hat keine große Größe und kann geheilt werden. In der Regel verschreiben Ärzte eine Operation mit vollständiger Entfernung des Krebses, diese Methode kann Krebs im Frühstadium heilen. Wenn das Melanom vorhanden ist, muss unbedingt mit der Behandlung begonnen werden. Es kann ganz einfach entfernt werden, wenn es nicht in die inneren Hautschichten eingedrungen ist. Sehr häufig entwickelt sich das Melanom jedoch schnell und dringt zu tief ein, so dass eine Behandlung nur dann durchgeführt werden kann, wenn es noch nicht vertieft ist. Eine Person hat 5 Jahre Zeit, um die Behandlung durchzuführen, wenn das Melanom nicht stark entwickelt ist.

Psychologische Faktoren wirken oft - eine Person hat Angst, einen Arzt aufzusuchen. Er glaubt, dass eine Operation oder Behandlung von Krebs Komplikationen hervorrufen kann, und er wird versuchen, alle Symptome zu ignorieren, die er bemerkt. Natürlich treffen Symptome wie Müdigkeit und Durchfall nicht unbedingt auf Krebs zu, dies kann jedoch auf das Vorhandensein von Krebs hindeuten. In jedem Fall müssen Sie dies überprüfen. Außerdem kann ein Mädchen denken, dass Standard-Uterusmyome und -zysten nicht auf das Vorhandensein von Krebs hindeuten. Dies ist möglicherweise eine häufige Erkrankung, die mit der Zeit vergeht. Je mehr Menschen jedoch die Symptome ignorieren, desto größer ist die Chance, dass sich die Krankheit vertieft und nach einiger Zeit unheilbar wird. Sehr gesunde Menschen erleiden nach dem Test häufig Krebs, während sie keine Symptome hatten und wenn eine Person mindestens ein Symptom im Zusammenhang mit Krebs hat - Sie müssen sofort zum Arzt gehen.

Fünf häufige Anzeichen von Krebs

Sieben Krebssymptome, die Aufmerksamkeit erfordern

Atypische Symptome von Krebs

Symptome von Krebs verschiedener Organe

  • Magenkrebs

Bei Magenkrebs kann man nicht genau sagen, welche Symptome am meisten vorherrschen, da es viele davon gibt. Sehr oft stellen Ärzte eine chronische Gastritis und andere geringfügige Erkrankungen fest, ohne ernsthafte Untersuchungen vorzunehmen. In der Regel verschriebene Medikamente, die nicht einmal die geringste Erleichterung bewirken. Fachleute können jedoch alle Symptome umfassend analysieren und das Vorhandensein von Krebs erkennen. Das Hauptsystem zur Erkennung von Krebs wurde von L. I. Savitsky eingeführt. Er stellte eine Liste milder Symptome und häufiger Symptome für andere Krankheiten zusammen, die herausfinden können, ob eine Person einen Krebstumor im Magen hat oder ob es sich um ein Symptom handelt, das nicht mit der Krankheit zusammenhängt.

Erst wenn der Krebs tief in das Körpergewebe eingedrungen ist und er in das Körpergewebe eingedrungen ist, hat er starke Symptome: starke Bauchschmerzen, die sogar im Rücken spürbar sind, erhöhte Schwäche und Unwilligkeit, etwas zu tun, langfristig ein starker Gewichtsverlust. Ärzte achten auf die Haut, sie wird sehr blass und erhält in einigen Fällen eine erdige Tönung. Zu Beginn bleibt die Hautfarbe jedoch gleich.

  • Brustkrebs

Hauptsymptome: Rückzug und Verhärtung der Brustwarzen, blutiger und unverständlicher Brustwarzenausfluss. Sehr oft wird der Krebs schmerzlos begleitet, aber bei Mastopathie treten die Schmerzen auf und nehmen mit jedem Tag zu.
  • Hautkrebs

Es gibt verschiedene Formen: infiltrativ, nodulär und ulcerativ. Plattenepithelkarzinome entwickeln sich sehr schnell, um sie zu identifizieren, führen die Ärzte eine schmerzlose Kreuzung aller Knoten durch, die rosa oder gelb sind. Knoten können durchscheinende Ränder der Perlenfarbe aufweisen, wobei sich Pigmentierungen bilden. Die Bildung eines Tumors schreitet allmählich und sehr schnell voran. Es gibt jedoch Krebsformen, die sich langsam entwickeln, sie können sich im Laufe der Jahre entwickeln, und die Menschen wissen nicht einmal über ihre Anwesenheit. Als nächstes binden sich einige Knoten aneinander und bilden einen dichten und schmerzhaften Tumor, der eine dunkle Farbe hat. In diesem Stadium gehen die Leute zum Arzt.
  • Rektalkrebs

Wie in anderen Fällen gibt es im Anfangsstadium keine Symptome von Krebs, aber der Tumor wächst weiter und nach einiger Zeit schließt sich das Lumen des Darms. Es gibt schmerzhafte Empfindungen, weil der Kot nicht frei passieren kann, er löst die Freisetzung von Blut und Eiter aus. Im Laufe der Zeit werden Fäkalien verformt und verändern ihre Farbe, in der Medizin wird dies als bandartiger Stuhl bezeichnet. Krebs des Enddarms wird mit Hämorrhoiden verglichen, aber bei Hämorrhoiden tritt es am Ende eines Stuhlgangs auf und nicht am Anfang. In der Zukunft gibt es häufiges Verlangen nach Defäkation, häufige Abgabe blutig-eitriger Massen mit einem widerlichen Geruch.
  • Lungenkrebs

Es hängt alles davon ab, wo der Tumor auftrat. Es kann im Lungengewebe oder im Bronchus auftreten. Wenn sich ein Tumor im Bronchus befindet, beginnt die Person täglich zu husten. Der Husten ist trocken und schmerzhaft, nach einiger Zeit erscheint der Auswurf mit Blut. Lungenentzündung tritt periodisch auf, zum Beispiel Lungenentzündung. Dadurch treten andere Symptome auf: Brustschmerzen, Temperatur um 40 Grad, Kopfschmerzen, Schwäche und Konzentrationsstörungen.
Wenn der Krebs im Lungengewebe gebildet wird, verschwindet die Krankheit ohne Symptome, was die Situation nur komplizierter macht, da die Person keiner medizinischen Untersuchung unterzogen wird. Wenn Sie die Röntgenaufnahme durchgehen, können Sie den anfänglichen Tumor identifizieren.

  • Gebärmutterkrebs

Meist klagen Frauen über seltsame Schmerzen und regelmäßige Blutungen auch nach der Menstruation. Diese Symptome deuten jedoch nur darauf hin, dass sich der Tumor allmählich auflöst und der Krebs bereits fortgeschritten ist. Die ursprüngliche Form von Gebärmutterkrebs manifestiert sich nicht, so dass Frauen nicht untersucht werden. Leukorrhoe sagt auch über Krebs - unangenehme wässrige oder schleimige Sekrete, die mit Blut vermischt werden. Weiß riecht oft sehr unangenehm, aber nicht in allen Fällen, manchmal riechen sie nicht. Wenn es zu einer seltsamen Entlassung kommt, konsultieren Sie einen Arzt. Möglicherweise ist der Krebs noch nicht tief und vernachlässigt, und es bestehen Heilungschancen.