Kleinzelliger Lungenkrebs 1, 2, 3, 4 Stadien: Prognose

Die Überlebensraten können Ihnen sagen, wie viele Menschen mit der gleichen Art und dem gleichen Stadium des Krebses für einen bestimmten Zeitraum (in der Regel 5 Jahre) nach der Diagnose noch am Leben sind. Diese Zahlen können nicht sagen, wie lange Sie leben werden, aber sie können Ihnen helfen, die Erfolgswahrscheinlichkeit Ihrer Behandlung besser zu verstehen. Einige Menschen möchten Überlebensraten für ihre Art von Krebs und ihr Stadium lernen, andere nicht. Wenn Sie es nicht wissen wollen, brauchen Sie es nicht. Im Folgenden betrachten wir das Lungenkarzinom 1, 2, 3, 4 - die Prognose und die Überlebensraten.

Was ist ein 5-Jahres-Überleben?

Prognosestatistiken für eine bestimmte Art und ein bestimmtes Stadium von Krebs werden oft als 5-Jahres-Überlebensraten angegeben, aber viele Menschen leben länger (oftmals viel länger) als 5 Jahre. Das 5-Jahres-Überleben ist der Prozentsatz der Menschen, die mindestens 5 Jahre nach der Diagnose Krebs leben. Eine 5-Jahres-Überlebensrate von 50% bedeutet zum Beispiel, dass geschätzt wird, dass 50 von 100 Menschen, die an dieser Krebserkrankung leiden, 5 Jahre nach der Diagnose noch am Leben sind. Beachten Sie jedoch, dass viele dieser Menschen viel länger als 5 Jahre nach der Diagnose leben.

Das relative Überleben ist eine genauere Methode, um die Wirkung von Krebs auf das Überleben zu bestimmen. Diese Zahlen vergleichen krebskranke Menschen mit Menschen in der Allgemeinbevölkerung. Wenn beispielsweise die relative 5-Jahres-Überlebensrate für eine bestimmte Krebsart und ein bestimmtes Krebsstadium 50% beträgt, bedeutet dies, dass Personen mit dieser Krebsart (im Durchschnitt) etwa 50% häufiger sind als Menschen, die diese Krebsart nicht haben mindestens 5 Jahre nach der Diagnose.

Denken Sie jedoch daran, dass es sich bei den Überlebensraten um Schätzungen handelt. Ihre Vorhersage kann von einer Reihe spezifischer Faktoren abhängen.

Die Überlebensraten zeigen nicht das ganze Bild.

Die Überlebensraten basieren oft auf den vorherigen Ergebnissen einer großen Anzahl von Menschen, die an der Krankheit erkrankt sind, sie können jedoch nicht vorhersagen, was bei einer einzelnen Person passieren wird. Es gibt eine Reihe von Einschränkungen, die zu beachten sind:

  • Die folgenden Zahlen sind derzeit die genauesten. Aber um das 5-Jahres-Überleben zu bestimmen, müssen Ärzte auf Menschen schauen, die vor mindestens 5 Jahren behandelt wurden. Wenn sich die Behandlung im Laufe der Zeit verbessert, haben Menschen, bei denen jetzt ein kleinzelliger Lungenkrebs (SCLC) diagnostiziert wird, möglicherweise eine bessere Prognose als diese Statistiken zeigen.
  • Diese Statistiken basieren auf dem Stadium des Krebses, als er zum ersten Mal diagnostiziert wurde. Sie beziehen sich nicht auf Fälle von SCLC, die später wiederkehren oder sich ausbreiten.
  • Die Prognose für kleinzelliges Lungenkarzinom variiert je nach Stadium des Krebses - im Allgemeinen sind die Überlebensraten bei Menschen mit früheren Krebsstadien höher. Andere Faktoren können sich jedoch auf die Prognose auswirken, wie zum Beispiel das Alter und der allgemeine Gesundheitszustand einer Person und wie gut sie auf die Behandlung ansprechen. Die Perspektiven jeder Person hängen von ihren Umständen ab.

Ihr Arzt kann Ihnen sagen, wie diese Zahlen auf Sie angewendet werden können, da er mit Ihrer speziellen Situation vertraut ist.

Überlebensraten bei kleinzelligem Lungenkrebs in Stufen

Nachstehend sind die relativen Überlebensraten aufgeführt, die in der SEER-Datenbank des National Cancer Institute auf der Grundlage von Personen berechnet wurden, bei denen von 1988 bis 2001 kleinzelliger Lungenkrebs diagnostiziert wurde.

Diese Überlebensraten basieren auf der TNM-Klassifizierung der damals verwendeten bösartigen Tumore, die sich seitdem kaum verändert hat. TNM steht für:

  • T (Tumor - Tumor) - beschreibt die Größe des ursprünglichen (primären) Tumors und ob er in das angrenzende Gewebe fällt.
  • N (Limph Nodes - Lymph Nodes) - beschreibt die in der Nähe beteiligten Lymphknoten.
  • M (Metastasen - Metastasen) - beschreibt entfernte Metastasen (Ausbreitung von Krebs von einem Körperteil zu einem anderen).

Aus diesem Grund können die Überlebensraten geringfügig von der neuesten Version von TNM abweichen.

  • Relatives Überleben für 5 Jahre bei Menschen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 1 - die Überlebensprognose liegt bei etwa 31%.
  • Relatives Überleben von 5 Jahren für Menschen mit kleinzelligem Lungenkrebs, Stadium 2 - die Überlebensprognose liegt bei etwa 19%.
  • Relatives Überleben für 5 Jahre bei Menschen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 3 - die Überlebensprognose liegt bei etwa 8%.
  • Relatives Überleben für 5 Jahre bei Menschen mit kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 4 - die Überlebensprognose liegt bei etwa 2%. Die Verbreitung von MRL auf andere Körperteile ist oft schwierig zu behandeln. Menschen mit dieser Krebserkrankung haben jedoch häufig Behandlungsmöglichkeiten.

Denken Sie daran, dass diese Überlebensraten nur Schätzungen sind - sie können nicht vorhersagen, was mit einer einzelnen Person passieren wird. Wir verstehen, dass diese Statistiken irreführend sein können und zu weiteren Fragen führen können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um Ihre Situation besser zu verstehen.

Vier Formen von Krebs mit dem niedrigsten 5-Jahres-Überleben

Bauchspeicheldrüsenkrebs (Prostatakrebs),
primärer Leberkrebs,
Mesotheliom,
Speiseröhrenkrebs.


Das Verhältnis von Mortalität zu Morbidität bei Prostatakrebs beträgt 0,98. Praktisch nur 2% der Patienten der Erkrankten sterben nicht innerhalb von 5 Jahren ohne Behandlung an dieser Krankheit.

Bauchspeicheldrüsenkrebs-Chirurgie

Chemotherapie bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Prostatakrebs - Bauchspeicheldrüsenkrebs - chemoresistenter Tumor. Aufgrund der Vergänglichkeit und des Todesfalls sind die Hauptkriterien für die Bewertung der therapeutischen Wirkungen der Median der gesamten Lebenserwartung, des Überlebens von 1 und 2 Jahren. Die GERGOR-Studie (Houston) hat gezeigt, dass bei lokal fortgeschrittenem Prostatakrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Parallelbestrahlung und Chemotherapie schlechter sind als der konsequente Einsatz dieser Methoden. Sie müssen mit einer Chemotherapie beginnen.

Gemcitabin ist ein anerkannter Standardbestandteil verschiedener Kombinationen bei der Behandlung von nicht resezierbarem Prostatakrebs. Der bekannteste Modus ist GEMOX (Gemcitabin + Oxaliplatin). Die Kontrolle des Tumorwachstums wird bei 50% der Patienten erreicht, die mittlere Lebenserwartung beträgt 9,5 Monate, die 1-Jahres-Überlebensrate beträgt 40% (Airodi, 2004). Es wurde gezeigt, dass die Verabreichung von zwei Medikamenten an einem Tag wirksamer ist als die Verabreichung von Gemcitabin am Tag 1 und Oxaliplatin am Tag 2: Die Wirksamkeit bei solchen Behandlungsoptionen betrug 27 und 10%, die mittlere Lebenserwartung betrug 7,6 3,2 Monate jeweils.

An zweiter Stelle stehen Gemcitabin + Xeloda oder die anderen Fluorpyrimidine. In einer Meta-Analyse von 2007 wird argumentiert, dass diese Kombination im Vergleich zur Gemcitabin-Monotherapie eine höhere mittlere Lebenserwartung bietet (HR = 0,9).

In Israel werden neue Protokolle zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs verwendet, die auf genomischen Tests der persönlichen Onkologie basieren.

Leberkrebs

Hepatozellulärer Krebs (HCC) nimmt durch Inzidenz den 5. Platz in der Welt bei Männern und den 8. Platz bei Frauen ein (etwa 650.000 Fälle im Jahr 2007). HCR ist die dritthäufigste onkologische Todesursache (weltweit sterben mehr als 600.000 Patienten). 80% der Fälle von HCC treten in den Ländern Asiens und Afrikas auf, da sich die Virushepatitis B in diesen Ländern droht ähnliche Altersgruppe in Europa oder Amerika. Das Verhältnis der Anzahl der Todesfälle zu den neu registrierten Personen beträgt 0,92. Dieser Indikator kennzeichnet die Situation als äußerst ungünstig.

In Bezug auf die Sterblichkeitsrate der GCR steht Russland weltweit an 31. Stelle und in Europa an 9. Stelle. Eine chirurgische Behandlung (radikale Leberresektionen oder Hepatektomie mit anschließender Organtransplantation) ist nur bei 10–15% der Patienten mit HCC möglich. Nach den zusammenfassenden Daten beträgt die 5-Jahres-Überlebensrate 25–30%, die besten Indikatoren (42%) sind in Japan, aber Patienten mit Tumoren unter 5 oder sogar 3 cm werden dort operiert.

Die Chemoembolisierung kann zu nicht resezierbaren Patienten mit einer mittleren Lebenserwartung von 2 Jahren ohne extrahepatische Metastasen führen.

In Israel werden neue Protokolle zur Behandlung von Leberkrebs verwendet, die auf den genomischen Tests der persönlichen Onkologie basieren, sowie auf Operationen zur Leberresektion mit da Vincis Roboter und der Radiohymoembolisierung der Gefäße-SIRT-Therapie für mehrere Metastasen.

Mesotheliom

Mesotheliom ist ein primärer Tumor der Pleura (in 90%) oder des Peritoneums, der in anderen Organen sehr selten auftritt. Die 5-Jahres-Überlebensrate beträgt 3%, die mittlere Lebenserwartung beträgt 9 Monate. (Priesman, 2007). Die chirurgische Behandlung kann äußerst selten sein, die meisten Patienten sind im Stadium der Verbreitung registriert.

Die mittlere Lebenserwartung von Patienten mit Adenokarzinom mit CRR betrug 70 Monate ohne CRR - 26 Monate; bei Patienten mit Plattenepithelkarzinomen mit рCR - 44 Monate, ohne рCR - 14 Monate. Die Dauer der rezidivfreien Zeit für Adenokarzinome beträgt 59 Monate mit pCR und 13 Monate. ohne pCR mit Plattenepithelkarzinom - 41 Monate. mit pCR und 14 Monaten. ohne pCR. Manifestation des Wiederauftretens der Erkrankung: Bei Adenokarzinomen handelt es sich bei 68% um Fernmetastasen, 32% um lokale Rückfälle; Beim Plattenepithelkarzinom treten bei 100% Fernmetastasen auf (in der Leber - in 40%, in der Lunge - in 16%, in den Knochen - in 20%, in den parortalen Lymphknoten - in 4%).

In mehreren Studien nach der neoadjuvanten Induktionstherapie (Bestrahlung mit FLEP + 40 Gy) wurden die Patienten nach chirurgischen Behandlungsgruppen randomisiert und weiterhin 60 Gy ausgesetzt. Die mittlere Lebenserwartung betrug 18,9 bzw. 11,5 Monate, die 5-Jahres-Überlebensrate betrug 27,9 und 17,1% (0,67% zugunsten der operierten Patienten).

In Israel werden neue Protokolle zur Behandlung von Mesotheliomen verwendet, die auf den genomischen Tests der persönlichen Onkologie basieren, und Operationen zur Resektion von Mesotheliomen werden durchgeführt.

Speiseröhrenkrebs

In Israel gilt der Standard für die Behandlung von Krebs der Speiseröhre im Stadium II - III als Operation, Bestrahlung und Chemotherapie. Neoadjuvante Therapien auf Basis von Taxanen sind weit verbreitet. Bei mehreren kleinen Tumoren der Speiseröhre ist eine Mukosektomie mit anschließender Radiochemotherapie möglich: Ein Überleben von 4 Jahren wird bei 76% erreicht.

Der allgegenwärtige Trend bei der Behandlung resektabler Krebserkrankungen beschränkt sich nicht auf die Operation bei Speiseröhrenkrebs, es sollten Bestrahlung und Chemotherapie eingesetzt werden.

Überlebensprojektionen

In der Onkologie werden die Überlebenschancen von Patienten in der Regel über einen Zeitraum von fünf Jahren gemessen.
In dieser Zeit werden die notwendigen Statistiken erhoben, auf deren Grundlage die sogenannten. Überlebensrate, ausgedrückt in Prozent der Patienten, die 5 Jahre nach dem Nachweis eines malignen Tumors überleben.

Dieser Indikator ist wie alle anderen statistischen Daten in gewissem Maße ein sehr angenäherter Wert, da er allgemeiner Natur ist und auf veralteten Daten beruht, die das derzeitige Niveau der medizinischen Versorgung nicht berücksichtigen und vor allem nicht die individuellen Merkmale des Patienten widerspiegeln: die allgemeine Gesundheit, Lebensstil, individuelle Reaktionen auf therapeutische Wirkungen.

Mit anderen Worten, die Fünf-Jahres-Überlebensrate kann nicht vorhersagen, wie die Krankheit in diesem speziellen Fall verlaufen wird. Und nur der behandelnde Arzt, der mit allen Einzelheiten der Krankengeschichte vertraut ist, kann dem Patienten erklären, wie er statistische Daten über seine Situation auswerten soll.
Das Überleben hängt jedoch sehr deutlich mit den Krebsarten und ihren Stadien zusammen.
Männer sterben meistens an bösartigen Tumoren der Lunge, des Magens, des Rektums und der Prostata, und Brustkrebs und Gebärmutterhalskrebs sind für Frauen besonders schädlich.

Prognose zur Heilung von Lungenkrebs

Mit der Diagnose "kleinzelliges Karzinom" und dem Fehlen jeglicher Behandlung liegt die durchschnittliche Lebenserwartung bei 2-4 Monaten. Bei einer frühzeitigen Diagnose wird die Prognose des Überlebens eines Lungentumors jedoch optimistischer, da Metastasen gegenüber Strahlung und Chemotherapie sehr empfindlich sind. Die Prognose für einen Fünfjahreshorizont beträgt jedoch selbst bei ordnungsgemäßer Behandlung 10%.

Überlebensvorhersagen für Magenkrebs

Die Anfangsstadien von Magenkrebs geben eine Prognose des Überlebens im Fünf-Jahres-Segment von 80% an. Mit der dritten und vierten Stufe leben die Patienten die in der Onkologie festgelegte Frist jedoch deutlich seltener - in 10-20% der Fälle.

Überleben bei Darm- und Darmkrebs

Das Überleben von Patienten mit malignen Tumoren des Rektums hängt direkt von der Keimstärke des Tumors und dem Vorhandensein sekundärer Pathologien ab.

In den frühen Stadien der Erkrankung liegt die 5-Jahres-Überlebensrate bei 65-74%, sofern die notwendige Therapie durchgeführt wird. Nachfolgende Phasen des Betriebs geben einen Indikator im Bereich von 5-30%.

Prostatakrebs-Überlebensvorhersage

Je früher ein Prostatatumor diagnostiziert werden kann, desto besser. Das frühe Stadium der Erkennung der Krankheit, das leider zunächst asymptomatisch ist, sichert ein Überleben bei 75-85%. In den späten Stadien der Pathologie leben die Patienten jedoch durchschnittlich ein bis zwei Jahre.

Der Prozentsatz des Überlebens bei Brustkrebs

Bei allen Arten von Krebssterblichkeit bei Frauen steht Brustkrebs zweifellos an der Spitze. Gleichzeitig umgehen fast 50% der Patienten mit einer solchen Diagnose die ersten fünf Jahre erfolgreich, und 35% leben bis zu 10 Jahre.

Die Überlebenswahrscheinlichkeit bei Gebärmutterhalskrebs

Bis zu fünf Jahre danach, je nach Stadium der Erkrankung, leben 5-85% der Frauen mit der Diagnose eines malignen Tumors des Gebärmutterhalses. Im frühesten Stadium wird eine Prognose mit 85-90% Fünfjahresüberleben gegeben. Das Gegenteil trifft zu einem späteren Zeitpunkt zu: Hier überschreitet der Indikator 7% nicht.

Leberkrebsüberleben

Patienten mit Leberkrebs überwinden eine Fünfjahreszeit nur in 10% der Fälle. Aber fürchten Sie sich nicht vor dieser Zahl, denn die traurige Statistik wird nicht durch den Krebs selbst geduldet, sondern durch die Anwesenheit nicht weniger tödlicher Krankheiten beim Patienten - die gleiche Leberzirrhose. Ohne begleitende Belastungen und mit der richtigen Therapie erreicht die Überlebensrate 50-70%.

Eierstockkrebs: Überlebensprognose

Das erste Stadium des Ovarialkarzinoms zeichnet sich durch ein Überleben von bis zu 75% im Fünf-Jahres-Horizont aus, das zweite Stadium reduziert die Rate auf 55-60%, das dritte Stadium führt nur zu 15-20% der positiven Ergebnisse, das vierte - nicht mehr als 5%.

Hautkrebsüberleben

Die langjährige Beobachtung von Patienten mit krebsartigen Hautläsionen ist ermutigend: Wenn die Überlebensrate in den Nachkriegsjahren 49% betrug, waren es 2010 bereits 92%.
Patienten mit dieser Diagnose begannen nicht nur länger zu leben, viele von ihnen sind erfolgreich von der Krankheit geheilt.
Gleichzeitig beeinflusst das Alter der Patienten die spezifischen Zahlen: Je älter sie sind, desto schlechter ist die Prognose.

Heilungschancen für Hirntumor

Das Vorhersagen des Überlebens bei Hirntumor ist eine undankbare Aufgabe. Dies hängt nicht nur vom Stadium der Erkrankung, vom Alter des Patienten, sondern auch von den vielen Nuancen ab, die mit der Art des Tumors, seinem Verhalten und dem betroffenen Teil des Gehirns zusammenhängen. Im Allgemeinen zeigen die Statistiken, dass in der zweiten und dritten Phase nur wenige Patienten die Zweijahresschwelle überwinden können, und bei der Diagnose der vierten Phase liegt der Wert bereits an den Tagen. Aufgrund der Tatsache, dass „der Kopf ein dunkles Subjekt ist“, kann eine ausreichende Anzahl von Patienten mit einem Wunsch nach Leben und Behandlung Dutzende von Jahren mit Hirntumor leben.

Was bedeutet 5 Jahre Überleben?

Methodenbeschreibung

Statistiken über die Ergebnisse der Behandlung von Patienten mit einer bestimmten Krebsart und einem bestimmten Krebsstadium basieren in der Regel auf einem Zeitraum von fünf Jahren, aber viele Menschen leben länger - und manchmal auch viel länger - fünf Jahre. Das 5-Jahres-Überleben ist der Prozentsatz der Patienten, die seit dem Zeitpunkt der Krebsdiagnose mindestens 5 Jahre gelebt haben. Wenn die 5-Jahres-Überlebensrate beispielsweise 70% beträgt, bedeutet dies, dass etwa 70 von 100 Krebspatienten 5 Jahre nach der Diagnose noch am Leben sind. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass viele Menschen viel länger als 5 Jahre leben.

Das relative Überleben ist ein genauerer Parameter für die Beurteilung der Auswirkungen von Krebs auf das Leben der Patienten. Es ist das Ergebnis eines Vergleichs von Patienten mit Blasenkrebs mit der restlichen Bevölkerung. Wenn beispielsweise die relative 5-Jahres-Überlebensrate von Patienten mit Blasenkrebs in einem bestimmten Stadium 80% beträgt, bedeutet dies, dass die 5-Jahres-Überlebensschwelle einen Durchschnitt von 80% der Patienten und 80% der gesunden Menschen übersteigt.

Vergessen Sie jedoch nicht: Die relativen Überlebensraten von 5 Jahren sind nur ungefähre Angaben. Ihre Vorhersage hängt von verschiedenen Faktoren ab, die für Ihre Situation spezifisch sind.

Überprüfen Sie den Preis mit einem Spezialisten

Kaplan-Meier-Bewertung

Für zensierte, aber nicht gruppierte Lebenszeitbeobachtungen kann die Überlebensfunktion direkt beurteilt werden.

Selektieren lassen - Momente.

Wir schätzen für jeden Zeitpunkt die Wahrscheinlichkeit, diesen Moment zu erleben. Eine solche Schätzung wäre das Verhältnis der Anzahl der Überlebenden dieses Moments zu der zu diesem Zeitpunkt beobachteten Anzahl. Dann erhalten wir gemäß der Regel der Multiplikation der Wahrscheinlichkeiten durch Multiplizieren der Überlebenswahrscheinlichkeiten in jedem Intervall die folgende Formel.

Die Schätzung der Überlebensfunktion wird durch die Formel berechnet

- die Anzahl der bis zu einem bestimmten Zeitpunkt lebenden Objekte, mit Ausnahme der im Ruhestand befindlichen,

- die Anzahl der Objekte, für die das Ergebnis zu einem Zeitpunkt aufgetreten ist,

Beachten Sie, dass Sie die Werte nur für die Zeiten multiplizieren können, zu denen mindestens ein Ergebnis aufgetreten ist. Wenn, dann und Multiplikation mit einem Ergebnis ändert sich das Ergebnis nicht.

Diese Schätzung der Überlebensfunktion, Multiplikatorwert genannt, wurde zuerst von Kaplan und Meyer (1958) vorgeschlagen.

Die Überlebensraten zeigen, wie viele Menschen eine bestimmte Zeit lebten, nachdem sie von ihrer Diagnose erfahren hatten. Diese Daten werden nach spezifischen Krebsarten und -stadien gruppiert. Am häufigsten wurde in den Statistiken eine Überlebensrate von 5 oder 10 Jahren angegeben.

Die Gesamtzahl bezieht sich auf die Anzahl der Personen, die 5 oder 10 Jahre nach der Diagnose gelebt haben. Die Überlebensstatistik berücksichtigt Informationen über Patienten in verschiedenen Stadien der Krankheitskontrolle:

  • Daten zu Patienten, die von Krebs geheilt wurden (ohne pathologische Anzeichen);
  • Daten zu Patienten, die sich in Israel einer Krebsbehandlung unterziehen.

Überlebensstatistik und individuelle Prognose

Die Überlebensraten basieren häufig auf den Ergebnissen der Behandlung großer Gruppen von Patienten mit derselben Krankheit, sie können jedoch das Behandlungsergebnis in einem bestimmten Fall nicht vorhersagen. Beachten Sie die statistischen Einschränkungen:

  • Um Statistiken zum 5-Jahres-Überleben zu erhalten, müssen Ärzte die Behandlungsergebnisse von Patienten analysieren, die vor mindestens 5 Jahren behandelt wurden. Da sich die Behandlungsmethoden im Laufe der Zeit verbessern, sollte die Prognose für Patienten mit Blasenkrebs heute günstiger sein.
  • Statistiken basieren zum Zeitpunkt der Erstdiagnose nur auf dem Stadium des Krebses. Diese Statistik berücksichtigt nicht wiederkehrende oder fortschreitende Krebserkrankungen.
  • Die Prognose für Patienten mit Blasenkrebs hängt vom Stadium (Ausmaß) der Krebserkrankung ab. Im Allgemeinen sind höhere Überlebensraten für die frühen Stadien der Erkrankung charakteristisch. Die individuelle Prognose hängt jedoch von einer Vielzahl von Faktoren ab, darunter Alter und allgemeiner Gesundheitszustand des Patienten sowie die Art der Reaktion des Tumors auf die Therapie. In allen Fällen wird die Prognose auf der Grundlage der individuellen Umstände berechnet.

Da der Arzt mit Ihrer persönlichen Situation vertraut ist, kann er Ihnen sagen, was die Statistik in Ihrem persönlichen Fall bedeutet.

Der Grad der Malignität des Tumors

Die folgenden Zahlen basieren auf den Ergebnissen der Behandlung von Tausenden von Patienten, die zwischen 1988 und 2011 Blasenkrebs hatten.

  • Die 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium 0 beträgt etwa 98%.
  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium I beträgt etwa 88%.
  • Bei Blasenkrebs im Stadium II beträgt das relative Überleben nach 5 Jahren etwa 63%.
  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium III beträgt etwa 46%.

Blasenkrebs, der sich auf andere innere Organe ausgebreitet hat, ist oft schwierig zu behandeln. Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium IV beträgt etwa 15%. Dennoch gibt es auch in späteren Stadien verschiedene Behandlungsmethoden für diese Krankheit.

Die Überlebensrate in der Brustonkologie hängt direkt vom Stadium der Krebsentwicklung, der Größe des Tumors und dem Ausmaß ab, in dem die Lymphknoten von Metastasen betroffen sind. Eine 5-Jahres-Prognose bestimmt in den meisten Fällen das Stadium der Krebsentwicklung, bei dem der Tumor entdeckt wurde. Onkologen unterteilen sie in 4 Stufen:

  • 0-1 - der Durchmesser des Tumors beträgt weniger als 2 cm, in den Lymphknoten befinden sich keine Krebszellen. In dieser Phase prognostizieren die Ärzte 70-95% der Genesung des Patienten.
  • 2 - Tumorgröße 2-5 cm, die Lymphknoten werden nicht berührt. Die gleiche Kategorie umfasst Situationen, in denen ein Tumor nicht mehr als 2 cm beträgt, aber 2 bis 5 Lymphknoten betroffen sind. Im zweiten Stadium beträgt die Heilungschancen 50-80%.
  • 3 - die Größe des Tumors ist bereits 5 cm im Durchmesser, die Lymphknoten sind bereits von Krebszellen befallen. Die Erholungschancen liegen in diesem Fall bei ca. 10-50%.
  • 4 - Die Größe eines bösartigen Tumors kann beliebig sein, aber Metastasen werden entdeckt. Die Überlebenschancen liegen bei 0-10%.

Die Kosten für die Diagnose und Behandlung von Blasenkrebs in Israel

In der nachstehenden Tabelle werden die Preise einiger medizinischer und diagnostischer Verfahren im Ichilov Cancer Center dargestellt.

Überlebenszeit?

Anmeldung: 06.04.2006 Meldungen: 1

Medloblastom wurde in meinem Kind gefunden und entfernt, überall schreiben sie über die Überlebenszeit von 5 Jahren, was ist das? Ist es mit einer solchen Diagnose ein Maximum an Zeit?

Mitglied seit: 26. April 2005 Nachrichten: 803

Andrei N, Überleben in solchen Fällen wird als die Zeit verstanden, die vor dem Auftreten eines Rückfalls vergangen ist. Es wird als "Durchschnittstemperatur im Krankenhaus" betrachtet - jemand hat Null und jemand hat 40.
5 Jahre bedeutet nicht, dass der Patient noch fünf Jahre lebt, und das ist es. Dies bedeutet, dass 5 Jahre eine kritische Zeit sind, in der die Mehrheit der Erkrankung wieder auftreten kann. MÖGLICH, ABER NICHT GARANTIERT.
Ärzte - Forum - Berater geben Ihnen wahrscheinlich genauere Informationen. Aber die Frage "Wie viel ist noch übrig?" Warten Sie nur in Ihrem Fall nicht auf die Antwort - kein kompetenter Arzt gibt solche Vorhersagen ab. Und wenn Sie bereits jemanden "herausgefunden" haben, spucken Sie ihn aus. Es gibt immer andere Möglichkeiten.

Mitglied seit: 24. Mai 2005 Nachrichten: 17

Hierbei handelt es sich nicht um eine 5-Jahres-Überlebensrate, sondern um eine durchschnittliche 5-Jahres-Überlebensrate von Patienten mit einer bestimmten Diagnose. Wenn zum Beispiel 80% des 5-Jahres-Überlebens gesagt wird, bedeutet dies, dass fünf Jahre nach Ende der Behandlung 80% der Patienten leben. Und die Todesursachen der restlichen 20% sind meines Erachtens nicht unter Kontrolle - das heißt, einer von ihnen könnte bei einem Autounfall ums Leben gekommen sein usw. (lassen Sie sich von den Experten korrigieren, wenn ich falsch liege).

Es gibt auch ein rückfallfreies fünfjähriges Überleben. Er spricht über den Prozentsatz der Patienten, die nach fünfjähriger Behandlung keinen Rückfall haben.

Die Frist von fünf Jahren wird meines Wissens so gewählt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls nach fünf Jahren so gering ist, dass er ignoriert werden kann.

Was ist "Fünf-Jahres-Überleben" in der Onkologie?

Dies ist eine Bewährungsstrafe von 5 Jahren, bei der die meisten Krankheitsrückfälle auftreten. Bei allen geheilten onkologischen Erkrankungen besteht ein Rezidivrisiko. Daher stehen die Patienten nach der Behandlung unter strenger Aufsicht des Onkogynologen. Die meisten Rückfälle entwickeln sich in den ersten zwei Jahren. Im Laufe der Zeit nimmt die Anzahl dieser Rückfälle stark ab, und nach fünf Jahren nähert sie sich nahezu null. Es gibt auch die Vorstellung von „fünfjährigem rückfallfreiem Überleben“, dh es besteht die Möglichkeit, dass ein Patient während dieser fünf Jahre einen Rückfall erleidet. Manchmal führen wir während eines Rückfalls auch eine Behandlung durch, und diese Patienten leben diese 5 Jahre weiter. Diese Konzepte sind eher für Statistiken gedacht, damit wir wissen, wie effektiv unsere Behandlungsmethoden sind.

Welche Organe metastasieren Gebärmutterhalskrebs?

Krebs des Gebärmutterhalses beginnt seine Entwicklung vom Becken aus, erste regionale Metastasen entwickeln sich in den Lymphknoten des Beckens, in den Beckenbändern, dann treten Metastasen in der Blase, im Rektum auf. Weiter weiter lesen

Wie oft sollte ich nach der chirurgischen Behandlung von Gebärmutterhalskrebs mit einem gynäkologischen Onkologen Kontakt aufnehmen?

Nach onkologischen Erkrankungen sollte der Patient alle 3 Monate für ein ganzes Jahr untersucht werden. Stellen Sie sicher, dass Sie einen Tupfer aus der Kuppel der Vagina nehmen, wenn er operiert wird, oder vom Gebärmutterhals, wenn er festgehalten wird. weiter lesen

Wie erholen sich Patienten nach einer Operation zur Behandlung von Gebärmutterhalskrebs?

Das Hauptproblem nach der Operation ist, dass die Organe des Harnsystems leiden, da bei dieser Operation die Nervenfasern verletzt werden, die in die Blase gelangen, und darüber hinaus. weiter lesen

Nach wie viel können Sie eine Schwangerschaft nach einer Überfeuchtungsamputation oder -konisation planen?

Es wird angenommen, dass der Patient nach der Konisation oder Amputation des Gebärmutterhalses im ersten Jahr alle 3 Monate untersucht wird. Wenn es ihr im ersten Jahr gut geht, hat sie keine Veränderungen, dann kann sie es nach einem Jahr. weiter lesen

5 Jahre Überlebenszeit bei Nierenkrebs

Metastatischer Nierenkrebs: Symptome, Behandlung, Diagnose

  • Entwicklungsmechanismus
  • Zeichen von
  • Metastasen bei Nierenkrebs
  • Diagnose
  • Behandlung
  • Prognose
  • Prävention

Seit vielen Jahren versuchen Nieren zu heilen?

Chef des Nephrologischen Instituts: „Sie werden staunen, wie einfach es ist, Ihre Nieren zu heilen, indem Sie sie jeden Tag einnehmen.

Bei allen Krebserkrankungen liegt Nierenkrebs auf Platz 10, was etwa 3% der gesamten Statistik ausmacht. Frauen werden viel seltener krank als Männer. Nierenkrebs wird auch durch die Tatsache verkompliziert, dass der Patient zum Zeitpunkt der Diagnose bereits weit entfernte Metastasen im ganzen Körper hat (metastasierender Nierenkrebs), und dies wirkt sich direkt auf die weitere Prognose und Behandlung aus.

Entwicklungsmechanismus

Am häufigsten scheint es sich bei Nierenkrebs um ein Nierenzellkarzinom zu handeln. Die Tumorbildung beginnt an der inneren Schicht der Nierentubuli. Gleichzeitig bilden sich im Körper atypische Zellen, die sich kontinuierlich teilen und einen aggressiven Tumor erzeugen.

Förderung der Entwicklung von Nierenkrebs, Übergewicht, Rauchen, erblichen Faktoren und Bluthochdruck. Außerdem ist Nierenkrebs häufig von Vertretern der Negroid-Rasse, Menschen mit dunkler Haut, Patienten mit Diabetes betroffen.

Für die Behandlung von Nieren setzen unsere Leser erfolgreich Renon Duo ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihnen mitzuteilen.
Lesen Sie hier mehr...

Zeichen von

Die wichtigsten Anzeichen für Nierenkrebs sind Schmerzen und Hämaturie. Blut im Urin kann erscheinen und dann verschwinden. Schmerzen manifestieren sich normalerweise in den Endstadien der Tumorentwicklung, wenn Metastasen auftreten. In derselben Phase können Sie leicht Bildung spüren und Onkologie vermuten.

Metastasen bei Nierenkrebs

Bei 25% der Patienten treten während des Diagnosezeitraums Metastasen in verschiedenen Organen und Geweben auf. Bei Vorhandensein von Metastasen wird metastasierter Nierenkrebs diagnostiziert.

Metastasen werden als sekundäre Malignitätsstellen bezeichnet. Sie können in den Lymphknoten, in der Lunge, in der Leber oder in der Wirbelsäule auftreten.

Die Häufigkeit von Metastasen:

  • in Lymphknoten 64%;
  • in den Lungen 76%;
  • im Gehirn 11%;
  • in den Knochen 43%.

Metastasierender Nierenkrebs metastasiert selten nur in ein Organ. In der Regel gibt es mehrere und entfernte Metastasen. Fast unmittelbar nach der Tumorentwicklung bilden sich Metastasen.

Getrennte Tumorzellen dringen in den Blutkreislauf oder in die Lymphgefäße ein und erzeugen an einem bestimmten Ort neue Tumore.

Diagnose

Die Diagnose von metastasiertem Nierenkrebs wird auf der Basis von Röntgenuntersuchungen, Ultraschalluntersuchungen und Magnetresonanztomographien durchgeführt. Bei Bedarf wird auch die Radioisotopszintigraphie zugewiesen.

Außerdem unterscheiden sich metastasierende Nierenkrebserkrankungen bei vielen ähnlichen Erkrankungen.

Behandlung

Die Behandlung von metastasiertem Nierenkrebs erfolgt in mehreren Schritten.

Metastasen mit kombinierten Methoden entfernen:

  • chirurgische Behandlung
  • Immuntherapie
  • gezielte Therapie

Die Operation bei Nierenkrebs umfasst die Nephrektomie mit Entfernung des betroffenen Organs. Methoden wie Chemotherapie und Strahlentherapie in Gegenwart von Metastasen liefern praktisch keine Ergebnisse, daher werden sie in seltenen Fällen angewendet. Die Immuntherapie verbessert das Überleben bei metastasiertem Nierenkrebs um einige Prozent.

Prognose

Die ungünstigste Prognose wird gebildet, wenn der Tumor die Nierenvene und entfernte Lymphknoten beeinflusst hat. Durch den Einsatz gezielter Medikamente bei der Behandlung von Nierenkrebs können die Überlebenschancen des Patienten erhöht und die Lebensqualität verbessert werden. Nach der chirurgischen Behandlung wird bei etwa 50-70% der Patienten ein 5-Jahres-Überleben beobachtet.

Prävention

Die Vorbeugung von Nierenkrebs besteht darin, sich an einen gesunden Lebensstil zu halten, schlechte Gewohnheiten zu beseitigen und eine rechtzeitige Diagnose vieler chronischer und Infektionskrankheiten durchzuführen.

Männlicher Blasenkrebs - Symptome, Behandlung, Prognose

Bösartige Neubildungen des Harnsystems sind in der Krebsstruktur vorherrschend. Statistiken zufolge tritt Blasenkrebs bei Männern ein Vielfaches häufiger auf als bei Frauen, was hauptsächlich auf die mangelnde Kultur der Flüssigkeitszufuhr und die Befolgung schädlicher Abhängigkeiten - Alkohol und Rauchen - zurückzuführen ist. Längerer Kontakt der Schleimhaut mit Urin, der eine erhöhte Konzentration an Stoffwechselprodukten krebserregender Substanzen enthält, trägt zur Entwicklung onkologischer Prozesse bei.
Wie man eine schreckliche Krankheit verhindern kann, Ursachen, Diagnose und mögliche Behandlungsmethoden werden in dem Artikel diskutiert.

Risikofaktoren

Die Ursachen von Blasenkrebs werden kontrovers diskutiert und diskutiert. Die Wahrscheinlichkeit der Entstehung maligner Tumoren steigt bei chronischen Entzündungsprozessen des Harntrakts und des Papillomavirus. Nachgewiesene Risikofaktoren sind:

  • Rauchen, was durch das Eindringen von Karzinogenen in das Blut und den anschließenden Eintritt in den Urin erklärt wird, wo die Schleimhaut der Blase und der Harnröhre nachteilig beeinflusst wird.
  • Merkmale der Natur der Macht.
  • Arbeiten Sie in Industrien mit schädlichen Arbeitsbedingungen. Betrifft Menschen, die in Lackierereien und in der chemischen Industrie beschäftigt sind
  • Unerwünschte Umweltfaktoren, einschließlich der Verwendung von Chlorwasser.
  • Unzeitige Entleerung der Blase.

Statistiken zufolge sind Männer, die die 60-Jahres-Schwelle überschritten haben, an der Krankheit erkrankt, und es besteht kein Zweifel an der genetischen Prädisposition.

Charakteristische Symptome

Wie lange leben Männer, wenn sie Blasenkrebs entdecken, und welche Symptome zeigen ein Problem im Urogenitalbereich an? Das Anfangsstadium ist durch das Fehlen jeglicher Manifestationen gekennzeichnet, aber ein frühes Zeichen, das Aufmerksamkeit erfordert - das Auftreten von Blut im Urin. In den meisten Fällen werden geringfügige Blutungen ignoriert und die Pathologie entwickelt sich in einer latenten Form, was die Untersuchung verzögert. Mit fortschreitendem bösartigen Prozess wächst das Volumen des Krebses und es treten schwere Symptome auf:

  • Schwierigkeiten beim Entleeren der Blase;
  • Schmerzen im Unterbauch, Kreuzbein, Leistengegend;
  • vermehrte Blutungsepisoden;
  • Verschlechterung des Allgemeinzustandes.

Wenn Blasenhals, Harnleiter und Nebennieren betroffen sind, kann es zu Nierenversagen kommen. Vor dem Hintergrund geschwächter Immunität und Harnwegsinfektionen ist das Todesrisiko deutlich erhöht.

Entwicklungsstadien und Prognosen

Das Rezidiv- und Überlebensrisiko bei Blasenkrebs bei Männern hängt von der histologischen Art des Tumors, seiner Größe und seiner Beteiligung am pathologischen Prozess benachbarter Gewebe und Organe ab.

Die Anfangsform der Onkologie ist durch eine Schädigung des Harnblasenepithels gekennzeichnet. Mit der rechtzeitigen Erkennung von mehr als 90% der Fälle wurde die Fünf-Jahres-Überlebensschwelle erfolgreich überwunden. Dank moderner Medizintechnik und Pharmazeutika kehren die meisten Patienten nach der Behandlung zu einem normalen Lebensstil zurück.

Im Stadium 2 der Krankheit infizieren Tumorzellen die Muskelschicht der Blase. Die Behandlung ist bei mehr als 70% der Patienten wirksam, die gute Chancen und günstige Prognosen für eine vollständige Rehabilitation haben.

Stadium-3-Krebs zeichnet sich durch einen aggressiven Verlauf aus, der Tumor wächst durch die Wände des Organs und metastasiert zu nahe gelegenen Geweben. Bei adäquater Therapie wird bei 50% der Patienten ein Überleben von fünf Jahren beobachtet. Eine vollständige Rehabilitation oder Lebenserwartung von mehr als 10 Jahren wird bei Patienten ohne zusätzliche medizinische Probleme in der Anamnese festgestellt.

Im Endstadium befällt ein krebsartiger Tumor die Organe des kleinen Beckens und die Lymphknoten. Chirurgische Eingriffe und alle Arten spezifischer Therapien sind unwirksam. Eine palliative Behandlung wird durchgeführt, um den Zustand zu lindern. Die Prognose ist ungünstig, nur 5% der Fälle überschreiten die 5-Jahres-Überlebensrate.

Grundlegende Diagnosemethoden

Bei Verdacht auf Onkologie wird eine visuelle Untersuchung durchgeführt, um die tatsächliche Diagnose und das Ausmaß des Gewebeschadens festzustellen, und es ist eine umfassende Untersuchung geplant, die folgende Maßnahmen umfasst:

  1. Palpation des Rektums.
  2. Urinanalyse, bakteriologische Kultur, zytologische Untersuchung des Sediments.
  3. Biochemie des Blutes.
  4. Ultraschall - ein aufschlussreiches Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Lokalisation und Struktur des Tumors zu identifizieren und die Ausbreitung der Pathologie zu beurteilen.
  5. MRI und CT - Magnetresonanztomographie und Computertomographie zeichnen sich durch breite diagnostische Fähigkeiten aus und werden zur Beurteilung der Größe und Lokalisation des Neoplasmas, des Zustands regionaler Lymphknoten und der Bauchwand verwendet.
  6. Die hauptsächliche und obligatorische Methode der Tumordarstellung ist die Urethrozystoskopie - endoskopische Untersuchung des Urogenitaltrakts. Während der Manipulation werden der Zustand der Urothelien und das Ausmaß des Tumorprozesses beurteilt, die Taktik der chirurgischen Behandlung wird bestimmt.
  7. Die Osteoscintigraphie wird angewendet, nachdem ein maligner Prozess in der männlichen Blase festgestellt wurde. Die Umfrage wird durchgeführt, um Metastasen in den Knochen des Skeletts zu identifizieren.

Falls erforderlich, können diagnostische Maßnahmen durch eine Becken-CT-Angiographie ergänzt werden, mit der der Grad der vaskulären Läsionen bestimmt werden kann.

Klassifizierung von Krankheiten

Je nach Prävalenz von Blasenkrebs bei Männern wird in oberflächliche und infiltrative unterteilt, wenn der Tumor in benachbarte Gewebe wächst. Es gibt 4 histologische Hauptformen der Krankheit:

  • Ein urotheliales Karzinom, das durch Schleimhautläsionen der Blase gekennzeichnet ist, wird bei 90% der Patienten festgestellt;
  • Plattenepithelkarzinome sind aggressiv und treten in mehr als 5% der Fälle auf;
  • Adenokarzinom;
  • undifferenziertes Karzinom.

Alle Arten von Krebswachstum neigen zur Metastasierung und betreffen zunächst die Muskeln des Organs und dann die Harnleiter, die Leber, die Lunge, die Knochen und die regionalen Lymphknoten. Die Krankheit ist wiederkehrend und auch nach erfolgreicher Therapie muss sich der Patient mindestens einmal im Jahr einer Screening-Untersuchung unterziehen.

Behandlungsverfahren

Bei der Behandlung von Blasenkrebs bei Patienten mit kleinen lokalisierten Tumoren, hauptsächlich im Anfangsstadium, wird die transurethrale Resektion des Organs verwendet - TUR, die auch als diagnostisches Verfahren angesehen wird. Die Behandlung wird mit Hilfe von endoskopischen High-Tech-Geräten durch die Harnröhre durchgeführt. Die Hauptaufgabe ist das genaueste Eindringen von Werkzeugen in das betroffene Gewebe. Bei kleinen multiplen Neoplasmen ist es ratsam, die transurethrale Elektrovaporisation durchzuführen - eine minimalinvasive Methode zur thermischen Behandlung des betroffenen Gewebes. Um ein Rezidiv auszuschließen, wird das Verfahren durch Chemotherapie und Immuntherapie ergänzt.

Wie behandelt man Pathologie mit einem tiefen Schaden und einem gemeinsamen Prozess? In diesem Fall werden offene Resektion, radikale Zystektomie, Bestrahlung und Chemotherapie durchgeführt. Chirurgische Methoden unterscheiden sich in den Ansätzen, aber das Endergebnis beinhaltet die Heilung von Krebs unter Beibehaltung der Funktionen der Blase.

Organerhaltende Taktiken mit plastischem Ersatz eines Defekts werden mit geringer Prävalenz und einem hohen Differenzierungsgrad eines malignen Neoplasmas eingesetzt. Es wird streng nach Angaben für eine begrenzte Anzahl von Patienten verwendet, wenn der Tumor eine Größe von 5–6 cm nicht überschreitet.

Bei histologisch gesichertem Rezidivrisiko wird eine radikale Zystektomie durchgeführt, gefolgt von Organrekonstruktion und Chemotherapie. Die Operation beinhaltet die vollständige Entfernung der Blase, der Prostata und der regionalen Lymphknoten.

ÜBERLEBEN

Bis vor kurzem galt Krebs als Todesurteil, die moderne Onkologie erlaubt jedoch die Heilung vieler Tumore in 100% der Fälle. In der Onkologie ist eine frühe Diagnose sehr wichtig - je früher ein Tumor erkannt und die Behandlung eingeleitet wird, desto günstiger ist das Ergebnis.

EINE NEUE NACHRICHT ERSTELLEN.

Sie sind jedoch ein nicht autorisierter Benutzer.

Wenn Sie sich zuvor registriert haben, können Sie sich anmelden (Anmeldeformular oben rechts auf der Website). Wenn Sie zum ersten Mal hier sind, registrieren Sie sich.

Wenn Sie sich registrieren, können Sie die Antworten auf Ihre Beiträge weiterhin verfolgen und den Dialog mit interessanten Nutzern mit anderen Benutzern und Beratern fortsetzen. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen die Registrierung die private Korrespondenz mit Beratern und anderen Benutzern der Website.

Blasenkrebs: Überlebensprognose

Die Überlebensraten geben an, wie viele Personen mit dem gleichen Typ und Stadium des Krebses nach einem bestimmten Zeitraum (normalerweise 5 Jahre) ab dem Datum der Diagnose überleben. Anhand dieser Zahlen lässt sich nicht vorhersagen, wie lange Sie leben müssen, aber sie können eine allgemeine Vorstellung von dem möglichen Erfolg Ihrer Therapie geben.

Artikelnavigation

Was ist ein 5-Jahres-Überleben?

Statistiken über die Ergebnisse der Behandlung von Patienten mit einer bestimmten Krebsart und einem bestimmten Krebsstadium basieren in der Regel auf einem Zeitraum von fünf Jahren, aber viele Menschen leben länger - und manchmal auch viel länger - fünf Jahre. Das 5-Jahres-Überleben ist der Prozentsatz der Patienten, die seit dem Zeitpunkt der Krebsdiagnose mindestens 5 Jahre gelebt haben. Wenn die 5-Jahres-Überlebensrate beispielsweise 70% beträgt, bedeutet dies, dass etwa 70 von 100 Krebspatienten 5 Jahre nach der Diagnose noch am Leben sind. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass viele Menschen viel länger als 5 Jahre leben.

Das relative Überleben ist ein genauerer Parameter für die Beurteilung der Auswirkungen von Krebs auf das Leben der Patienten. Es ist das Ergebnis eines Vergleichs von Patienten mit Blasenkrebs mit der restlichen Bevölkerung. Wenn beispielsweise die relative 5-Jahres-Überlebensrate von Patienten mit Blasenkrebs in einem bestimmten Stadium 80% beträgt, bedeutet dies, dass die 5-Jahres-Überlebensschwelle einen Durchschnitt von 80% der Patienten und 80% der gesunden Menschen übersteigt.

Vergessen Sie jedoch nicht: Die relativen Überlebensraten von 5 Jahren sind nur ungefähre Angaben. Ihre Vorhersage hängt von verschiedenen Faktoren ab, die für Ihre Situation spezifisch sind.

Überlebensstatistik und individuelle Prognose

Die Überlebensraten basieren häufig auf den Ergebnissen der Behandlung großer Gruppen von Patienten mit derselben Krankheit, sie können jedoch das Behandlungsergebnis in einem bestimmten Fall nicht vorhersagen. Beachten Sie die statistischen Einschränkungen:

  • Um Statistiken zum 5-Jahres-Überleben zu erhalten, müssen Ärzte die Behandlungsergebnisse von Patienten analysieren, die vor mindestens 5 Jahren behandelt wurden. Da sich die Behandlungsmethoden im Laufe der Zeit verbessern, sollte die Prognose für Patienten mit Blasenkrebs heute günstiger sein.
  • Statistiken basieren zum Zeitpunkt der Erstdiagnose nur auf dem Stadium des Krebses. Diese Statistik berücksichtigt nicht wiederkehrende oder fortschreitende Krebserkrankungen.
  • Die Prognose für Patienten mit Blasenkrebs hängt vom Stadium (Ausmaß) der Krebserkrankung ab. Im Allgemeinen sind höhere Überlebensraten für die frühen Stadien der Erkrankung charakteristisch. Die individuelle Prognose hängt jedoch von einer Vielzahl von Faktoren ab, darunter Alter und allgemeiner Gesundheitszustand des Patienten sowie die Art der Reaktion des Tumors auf die Therapie. In allen Fällen wird die Prognose auf der Grundlage der individuellen Umstände berechnet.

Überlebensraten für Blasenkrebs

Nach den neuesten Daten, wenn alle Stadien des Blasenkrebses berücksichtigt werden:

  • Das 5-Jahres-Überleben beträgt ungefähr 77%;
  • Das 10-Jahres-Überleben beträgt ungefähr 70%.
  • Die 15-Jahres-Überlebensrate liegt bei ca. 65%.

Es sollte beachtet werden, dass die 5-Jahres-Überlebensrate auf den Ergebnissen der Behandlung von Personen basiert, die vor mehr als 5 Jahren diagnostiziert wurden. Die 10-Jahres-Überlebensstatistik basiert auf den Ergebnissen der Behandlung von Patienten, die vor mehr als 10 Jahren an Krebs erkrankt waren. Dementsprechend basieren die Überlebensraten von 15 Jahren auf den Ergebnissen der Behandlung von Patienten, die vor mindestens 15 Jahren mit der Behandlung begonnen haben.

Überlebensstatistik nach Stufen

Die folgenden Zahlen basieren auf den Ergebnissen der Behandlung von Tausenden von Patienten, die zwischen 1988 und 2011 Blasenkrebs hatten.

  • Die 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium 0 beträgt etwa 98%.
  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium I beträgt etwa 88%.
  • Bei Blasenkrebs im Stadium II beträgt das relative Überleben nach 5 Jahren etwa 63%.
  • Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium III beträgt etwa 46%.

Blasenkrebs, der sich auf andere innere Organe ausgebreitet hat, ist oft schwierig zu behandeln. Die relative 5-Jahres-Überlebensrate für Blasenkrebs im Stadium IV beträgt etwa 15%. Dennoch gibt es auch in späteren Stadien verschiedene Behandlungsmethoden für diese Krankheit.

Die Geschichte von Evgenia aus Tscheljabinsk, Patient des Ichilov-Krebszentrums

- Ich bin 42 Jahre alt. Im Mai 2015 wurde bei mir Blasenkrebs diagnostiziert. Eine Minute lang war ich völlig gesund, litt nicht an Krebs, war im Laufen und Yoga, spielte mit drei Töchtern. Und in der nächsten Minute wurde ich plötzlich Krebspatient. Zu Hause wurde mir nur Blasenentfernung und Wachstum angeboten. Ich führe einen aktiven Lebensstil, mache Sport und entschied mich deshalb für eine Auslandsklinik, wo ich meine Blase wieder herstellen konnte. Meine Wahl fiel auf das israelische Ichilov-Krebszentrum.

Nachdem der Arzt mir von all den Krebsbehandlungen in Israel erzählt hatte, entschied ich mich, eine neue Blase herzustellen. Neocistis passte mir mehr als andere Möglichkeiten.

Anfangs hatte ich große Angst. Als ich die Klinik betrat, dachte ich, dass mich eine typische Krankenhausatmosphäre erwarten würde. Aber im Ichilov Cancer Center sieht alles warm und gastfreundlich aus. Hier arbeiten sehr freundliche Menschen. Am ersten Tag wurde mir alles über die Behandlung erzählt. Ich habe die Ärzte an diesem Tag getroffen. Bestanden den Test, bestand Blutuntersuchungen. Bald wurde ich über die Ergebnisse der Diagnose informiert.

Ich bestand die Diagnose, Behandlung und Rehabilitation. Jetzt genieße ich wieder das Leben. Alles ist wieder da. Ich mache dasselbe wie vorher. Ich gehe wieder ins Fitnessstudio, praktiziere Yoga.

Kommentar des Onkologischen Zentrumsarztes:

- Eugenia kam am 12. Mai 2015 zur Untersuchung in unser Onkologiezentrum. 3 Tage später, am 15. Mai, wurde sie einer Biopsie unterzogen. Nach 2 Wochen haben wir eine Operation durchgeführt, um eine neue Blase aus dem eigenen Gewebe des Patienten zu bilden. Das Gewebe haben wir aus dem Dünndarm genommen. Funktionell ist alles in Ordnung: Die neue Blase funktioniert, das Wasserlassen ist normal, es gibt keine Inkontinenz. Die Funktion der Harnwege hat sich vollständig erholt, und Eugene hat sogar wieder angefangen, ins Fitnessstudio zu gehen.

In Bezug auf den Erfolg der Krebsbehandlung hat Evgenia derzeit keine Anzeichen einer Pathologie. Wir werden den Zustand weiterhin überwachen. Die Überwachung wird mehrere Jahre dauern.

Die Kosten für die Diagnose und Behandlung von Blasenkrebs in Israel

In der nachstehenden Tabelle werden die Preise einiger medizinischer und diagnostischer Verfahren im Ichilov Cancer Center dargestellt.

Europäische medizinische Nachrichten EuroMedNews

Jedes Jahr steigt die Zahl der Krebspatienten. Bei weiblichen Krebserkrankungen steht Brustkrebs an erster Stelle. Moderne medizinische Technologien können heutzutage effektiv mit Brusttumoren umgehen, auch mit bösartigen. Gute Ergebnisse in dieser schwierigen Situation zeigen deutsche Kliniken mit spezialisierten Brustkrebsbehandlungszentren, in denen die Behandlung die Lebenserwartung des Patienten signifikant beeinflusst.

Lebenserwartung für Brustkrebspatientinnen

Auf die Lebenserwartung bei Brustkrebs wirken sich neben der rechtzeitigen Diagnose auch andere Faktoren aus. Nachdem die Ärzte eine ähnliche Diagnose gestellt haben, sollten sie eine ungefähre Prognose auf der Grundlage der folgenden Aspekte erstellen:

  1. Wie viele Lymphknoten sind von Metastasen betroffen. Wenn eine große Anzahl von Lymphknoten von Metastasen betroffen ist, ist die Prognose schlecht, weil das Risiko eines erneuten Auftretens steigt. Wenn die Lymphknoten nicht betroffen sind, beträgt die Überlebensrate für Brustkrebs 75%, sonst nur 25%. Wenn Metastasen gefunden werden 2 - 3 oder weniger Lymphknoten, dann ist eine zehnjährige Überlebensrate von etwa 35%, mehr als 4 - weniger als 15%.
  2. Die Größe des Tumors. Mit der Zeit nimmt der maligne Tumor zu, die Aggressivität der Erkrankung nimmt zu, was den Metastasierungsprozess beschleunigt. Dies ist ein weiterer Grund, warum es äußerst wichtig ist, die Krankheit in einem frühen Stadium zu identifizieren.
  3. Die Lage des Tumors.
  4. Wie bösartig ist die Bildung gekeimter Gefäße: Lymph- und Blutgefäße.
  5. Eine Vielzahl von Onkologie.
  6. Das Aktivitätsniveau der DNA-Synthese.
  7. Wie stark sich die betroffenen Zellen unter Berücksichtigung der Menge des Ki-67-Antigens mitosin-Kernprotein teilen.
  8. Behandlungsmethode (Operation, Chemotherapie, medikamentöse Therapie).
  9. Das Vorhandensein oder Fehlen von Metastasen in der Achselhöhle und anderen Knoten.
  10. Die Menge an Plasminogen-Inhibitoren, Aktivatoren. Dieses Protein ist an den Prozessen (Metastasen, Invasion) beteiligt, die in den Zellen auftreten.

Außerdem erhöht sich die Chance eines langen Lebens, das Vorhandensein einer hormonellen Empfindlichkeit des Tumors selbst gegenüber Medikamenten. Die Wahrscheinlichkeit eines nachteiligen Verlaufs bei Brustkrebs ist wahrscheinlich, wenn:

  1. Her2neu Tumormarker wurde bei dem Patienten während der Untersuchung nachgewiesen, da Sie hat eine erhöhte Aggressivität des Neoplasmas. Dies ist in 20-30% der Fälle festzustellen.
  2. Alter der Frauen unter 35 Jahren.

Der Grad der Malignität des Tumors

Die Überlebensrate in der Brustonkologie hängt direkt vom Stadium der Krebsentwicklung, der Größe des Tumors und dem Ausmaß ab, in dem die Lymphknoten von Metastasen betroffen sind. Eine 5-Jahres-Prognose bestimmt in den meisten Fällen das Stadium der Krebsentwicklung, bei dem der Tumor entdeckt wurde. Onkologen unterteilen sie in 4 Stufen:

  • 0-1 - der Durchmesser des Tumors beträgt weniger als 2 cm, in den Lymphknoten befinden sich keine Krebszellen. In dieser Phase prognostizieren die Ärzte 70-95% der Genesung des Patienten.
  • 2 - Tumorgröße 2-5 cm, die Lymphknoten werden nicht berührt. Die gleiche Kategorie umfasst Situationen, in denen ein Tumor nicht mehr als 2 cm beträgt, aber 2 bis 5 Lymphknoten betroffen sind. Im zweiten Stadium beträgt die Heilungschancen 50-80%.
  • 3 - die Größe des Tumors ist bereits 5 cm im Durchmesser, die Lymphknoten sind bereits von Krebszellen befallen. Die Erholungschancen liegen in diesem Fall bei ca. 10-50%.
  • 4 - Die Größe eines bösartigen Tumors kann beliebig sein, aber Metastasen werden entdeckt. Die Überlebenschancen liegen bei 0-10%.

Was bedeutet 5 Jahre Krebsüberleben?

Um Statistiken zu erstellen, die Wirksamkeit der Methoden und die Bestimmung der Lebensdauer eines Patienten nach der Entfernung einer malignen Formation, ist es üblich, die Lebenserwartung von 5 Jahren zu berücksichtigen. Im Kern geht es um die Anzahl der Patienten, die nach 5 Jahren, nachdem ein Tumor in der Brust entfernt wurde, noch leben. Laut Onkologen leben mehr als 50% der Frauen mehr als 5 Jahre nach einer angemessenen und rechtzeitigen Behandlung. Ohne angemessene Behandlung beträgt die 5-Jahres-Überlebensrate 10-15%.

Wie viele Menschen leben ohne Behandlung mit Krebs?

Manchmal bevorzugen Frauen aus Angst vor radikalen Behandlungen unkonventionelle Behandlungen - Kräuter, Großmütter, Verschwörungen, Lotionen, Umschläge usw. Dies ist eine äußerst fehlerhafte Handlung, weil Das Überleben wird in diesem Fall nicht mehr als 15% betragen. Die Onkologie kann nur durch eine angemessene und rechtzeitige medizinische Versorgung im frühen Stadium der Erkennung der Krankheit geheilt werden.

Der Artikel "Überleben bei Brustkrebs" von EuroMedNews am 11.04.2014
Alle Artikel von EuroMedNews →

Teilen Sie mit Ihren Freunden!